In Drei Schritten zur Effektiven Klassenführung – GoConqr

Wo das Talent hingeht um zu wachsen

In Drei Schritten zur Effektiven Klassenführung

Es ist eine Erfahrung, die viele Lehrkräfte machen müssen. Die Stunde ist bestens vorbereitet, das Material steht bereit, die Unterrichtszeit ist perfekt durchgeplant. In der Praxis kommt dann alles anders. Die Schüler zeigen kein Interesse und das Klassenklima ist das Gegenteil von optimal.

Kommt Ihnen bekannt vor?

Eine der großen Herausforderungen, die sich vielen Lehrern stellt und weniger mit Methoden oder Materialien zu tun hat, sondern mit der Unterrichtsführung, ist das erfolgreiche Durchführen von Stunden trotz negativem Verhaltene einzelner.

„Das Geheimnis des Unterrichtens liegt weniger in der Vermittlung von Wissen, als in der Übertragung von Begeisterung, auf die, die sie noch nicht haben.“

Juan Vaello Orts

In Drei Schritten zur Effektiven Klassenführung

Störungen Unterbinden: 3 Fragen, die Es zu Beachten Gibt

# 1 Klassenregeln

Auch, wenn es das Ziel ist, ein offenes und kollaboratives Klassenklima zu fördern, ist es wichtig eine Reihe grundlegender Regeln zu etablieren. Einige Aspekte, die dabei beachtet werden sollten sind:

  • Konsequent sein
  • Es gibt keine Ausnahmen
  • Sei so transparent wie möglich
  • Zu viele Regeln sollten vermieden werden

#2 Mitarbeit

In vielen Fällen, fallen Schüler durch schlechtes Verhalten auf, weil sie sich vom Unterrichtsgeschehen gelangweilt fühlen. Daher ist ein einfacher erster Ansatz verschiedene Unterrichtstechniken und Methoden auszuprobieren, die eine aktive Beteiligung der Schüler vorsehen und das Lernen durch Herausforderungen und spielerische Elemente fördern.

#3 Psychologische Aspekte

Zu einer effektiven Klassenführung gehört auch das richtige Einsetzen von psychologischen Techniken, die darauf abzielen, die positive Einstellung der Schülerschaft zu maximieren und Negativität zu minimieren.

Es ist wichtig, die Klassendynamiken zu analysieren und sich mit ihnen vertraut zu machen. Keine Klasse gleicht einer anderen, auch wenn sich generell gesprochen drei Gruppen in ihnen identifizieren lassen in ihrer Einstellung zu Arbeit und Gemeinschaft:

  • Die motivierte Gruppe von Schülern, die sich engagiert und im Unterricht anstrengt: Diese Gruppe gilt es positiv zu stärken und die geleistete Mitarbeit zu belohnen, um sie zu motivieren, sich auch in der Zukunft aktiv zu beteiligen. Ein einfaches Lob kann hier schon einen Unterschied machen. Vergiss nicht, dass diese Gruppe genauso Aufmerksamkeit braucht, wie die anderen.
  • Die mittlere Gruppe, zu der die Mehrheit der Schüler zählt. Diese Gruppe gibt den Ton für das (gesamte) Klassenklima an und ist gleichzeitig die Gruppe, die sich am leichtesten beeinflussen lässt. Sie benötigt Einfühlsamkeit und es ist die Aufgabe des Lehrers, sie positiv zu stimmen.
  • Die ewigen Hausaufgabenvergesser und Unterrichtsunterbrecher durch ihre negativen Einstellung. Diese Gruppe ist am schwersten zu kontrollieren und bedarf eines festen Ansatzes, um sie langsam näher an die mittlere Gruppe zu führen.

Einige Tipps, die Ihnen helfen negatives Verhalten zu unterbinden, ohne dabei das Klassengeschehen zu unterbrechen:

  • Rufe den Schüler beim Namen, um seine Aufmerksamkeit zu bekommen.
  • Weise den Schüler auf die von ihm erwartete Aufgabenstellung hin und lenke seine Aufmerksamkeit zurück zum eigentlichen Unterrichtsgeschehen.
  • Wenn die Situation sich wiederholt, oder sich zu einer größeren Störung entwickelt, kann der Schüler gebeten werden, den Unterricht zu verlassen und die nötigen Disziplinarmaßnahmen eingeleitet werden.

chalkboard-1264200_1280

Das Konzept der Unterrichtsverwaltung mit GoConqr Ausweiten

In einer Welt, die so vernetzt ist, wie die, in der wir leben, bedeutet Klassenführungskompetenz natürlich nicht nur Verhaltensmanagement sondern auch Austausch von Material und Leistungsüberwachung.

In diesem Sinne bietet GoConqr sich als ideales Werkzeug zur Erleichterung der Klassenführung in einer zunehmend vernetzten Online-Welt an.

Zum einen geben die Funktionalitäten der GoConqr Lerngruppen und private Nachrichten die Möglichkeit einen offenen Kommunikationskanal mit den Schülern zu eröffnen. Als Lehrkraft haben Sie die volle Kontrolle über Gruppenmitgliedschaft und Inhalte und können so sichergehen, dass keine unpassenden Inhalte geteilt werden.

Diese zwei Funktionen, Gruppen und Nachrichten, sind die Eckpfeiler für das Teilen von Ressourcen und den möglichen Fluss von Lernmaterial in alle Richtungen: Unter Schülern, Schülern und Lehrern; und Lehrern und Schülern (zum Beispiel bei der Aufgabe von Aufgaben). Zusätzlich stehen alle Ressourcen, die mit der Gruppe geteilt werden, im Ressourcen Bereich zur Verfügung  und können dort nach Thema kategorisiert werden. Dadurch entsteht eine private Gruppen-Bibliothek, die für die Lehrkraft leicht zu verwalten ist und von Schülern nach Bedarf aufgesucht werden kann. Sie können aber auch die GoConqr Online Bibliothek nach passenden Inhalten durchsuchen.

Zum anderen erlaubt die Analytics-Funktion es Ihnen, die Lernprozesse und Erfolge Ihrer Schüler mitzuverfolgen. Diese enorme Bereicherung zusätzlich zum traditionellen Notenspiegel gibt Ihnen in wenigen Klicks Zugriff auf Statistiken und Grafiken zu den Leistungen einzelner Schüler, die es Ihnen ermöglicht fundierte Entscheidungen zu treffen.

Über GoConqr

GoConqrGoConqr ist eine kostenlose Lernplattform, die Benutzern hilft die Hindernisse des Klassenzimmers zu überwinden und ihnen leistungsfähige Web-basierte Tools zum Erstellen, Entdecken und Teilen von Bildungsressourcen bereitstellt. Melden Sie sich jetzt an und schließen Sie sich einer Gemeinschaft von über 2 Millionen Lernenden an.