IKA ON ICT GmbH
Quiz by , created more than 1 year ago

15 Fragen zu unterschiedlichen Theoriethemen.

1534
15
0
IKA ON ICT GmbH
Created by IKA ON ICT GmbH about 6 years ago
IKA ON ICT GmbH
Copied by IKA ON ICT GmbH about 6 years ago
Close
  • IKA-Theoriefragen Serie 19 (15 Fragen)

    Question 1 of 15

    1

    Unter Büroökonomie ist die Beschäftigung mit der Wirtschaftlichkeit zu verstehen.

    Select one of the following:

    • True
    • False

    Explanation

    Question 2 of 15

    1

    Das Formular gehört zu den jüngsten Rationalisierungsmitteln im Büro - Grund hierfür ist die technische Entwicklung.

    Select one of the following:

    • True
    • False

    Explanation

    Question 3 of 15

    1

    Unter dem Begriff "Büroökonomie" versteht man eine ganzheitliche Betrachtung der Beziehung zwischen Arbeit und Mensch.

    Select one of the following:

    • True
    • False

    Explanation

    Question 4 of 15

    1

    Welche der folgenden Zeichen sind in einem Dateinamen zulässig?

    Select one or more of the following:

    • /

    • \

    • #

    • @

    • _

    • &

    Explanation

    Question 5 of 15

    1

    Das inkrementelle Back-Up sichert nur die seit der letzten Sicherung veränderten Daten.

    Select one of the following:

    • True
    • False

    Explanation

    Question 6 of 15

    1

    Datenverlust wird am besten vermieden, wenn jede Datei doppelt im denselben Ordner gespeichert wird.

    Select one of the following:

    • True
    • False

    Explanation

    Question 7 of 15

    1

    Welche Aussagen zum Datenschutzgesetz (DSG) in der CH sind falsch?

    Select one or more of the following:

    • Das DSG schreibt regelmässiges Sichern aller Dateien vor.

    • Jede Firma muss dafür sorgen, dass alle entsprechenden PCs mit Firewalls und Virenscannern ausgestattet sind.

    • Der Datenschutz ist in der CH im Bundesgesetz geregelt.

    • Alle in einer Firma installierten Betriebssysteme müssen aus Sicherheitsgründen stets auf dem aktuellsten Stand sein.

    Explanation

    Question 8 of 15

    1

    Welche der folgenden Aussagen sind falsch?

    Select one or more of the following:

    • Verträge haben stets einen Jahreswert.

    • Gesetzeswert haben zum Bsp. Bilanzen, Inventare sowie Buchungsbelege.

    • Das ZGB regelt die Aufbewahrung von Akten aller Art.

    • Das Ablegen von Akten nach Gemeinden ist ein Beispiel für die "Gemeindelogische Ordnung".

    Explanation

    Question 9 of 15

    1

    Welche "technischen" Paare machen Sinn?

    Select one or more of the following:

    • Drucker und 600 x 600 dpi

    • Drucker und Pixel

    • Festplatte und 12 GB DDR3 (3 x 4096 MB)

    • Festplatte und 4 TB

    • Arbeitsspeicher und 12 GB DDR3 (3 x 4096 MB)

    • Arbeitsspeicher und 19"

    Explanation

    Question 10 of 15

    1

    Sie schreiben einen Standardbrief. Dazu wählen Sie welches Format?

    Select one of the following:

    • C4

    • B4

    • A4

    Explanation

    Question 11 of 15

    1

    Eine grosse Anleitung im Umfang von 30 Seiten gilt es per Post zu versenden. Dazu wählen Sie das Format ...

    Select one of the following:

    • B4

    • C4

    • A4

    Explanation

    Question 12 of 15

    1

    Welche der folgenden Aussagen zur Ökologie bzw. Ergonomie ist falsch?

    Select one of the following:

    • Ergonomische Bürostühle sollten Rollen auf weisen.

    • Der PC-Bildschirm sollte mit der leuchtenden Bildschirmfläche parallel zur Fensterfront platziert werden.

    • Der Blick auf den Bildschirm sollte leicht geneigt sein.

    • Tonerkartuschen kann man recyclen.

    Explanation

    Question 13 of 15

    1

    Kreuzen Sie alle korrekten Aussagen zum PC-System an.

    Select one or more of the following:

    • USB-Stecker gibt es in verschienen Varianten.

    • Daten werden von einer Harddisk langsamer geladen als von einer SSD (Solid State Drive).

    • Ein Tintenstrahldrucker kann Folien bedrucken.

    • Beim ROM handelt es sich um einen flüchtigen Speicher.

    Explanation

    Question 14 of 15

    1

    Wie lange müssen Buchungsbelege in der Schweiz aufbewahrt werden?

    Select one of the following:

    • 1 Jahr

    • 5 Jahre

    • 10 Jahre

    • Für immer

    Explanation

    Question 15 of 15

    1

    Das einzige Eingabegerät in der folgenden Liste ist ...

    Select one of the following:

    • Kopfhörer

    • Mikrophon

    • Laserdrucker

    • Visualizer

    • Beamer

    Explanation