Watzlawick, Beavin und Jackson: Kommunikationstheorie

EstHa
Flashcards by EstHa, updated more than 1 year ago
EstHa
Created by EstHa over 6 years ago
63
1

Description

BiWi

Resource summary

Question Answer
behaviouristisches Black-Box-Modell Reduktion von komplexen kognitiven Prozessen u. sprachl. Handlungen auf beobachtbares Verhalten; Kommunizierender als "Black Box": keine unbeweisbaren intrapsychischen Thesen; Prinzip: input (stimulus, Reiz) - output (response, Reaktion=Verhalten); Motivation, Bewusstsein, Erfahrung, Bedeutung werden im Behaviourismus nicht thematisiert
pragmatische Axiome (5 Axiome von Watzlawick) Regeln der Kommunikation (in allen konkreten und erfolgreichen Kommunikationsprozessen)
Syntaktik Informationsübertragung
Semantik Symboldeutung
Pragmatik praktische Verhaltensbeeinflussung
1. Axiom Man kann nicht nicht kommunizieren.
2. Axiom Jede Kommunikation hat einen Inhalts- und einen Beziehungsaspekt, derart, dass letzterer den ersteren bestimmt und daher eine Metakommunikation ist.
Inhalts- und Beziehungsaspekt der Kommunikation (2. Axiom) Nach Bateson: report aspect, command aspect (Machtgefälle) Watzlawick: content aspect, relationship aspect (Metakommunikation); Einbettung in räuml. u. sozialen Kontext notwendig; Zentralisierung nonverbaler Anteile (nicht wie verbale Sprache die menschl. Beziehungsdimension darstellt)
Show full summary Hide full summary

Similar

EBW: Onderwerp 1, Gr7 (KABV)
mvloch
GCSE REVISION TIMETABLE
TheJileyProducti
AS Media Studies Terminology
Mourad
GRE Verbal Reasoning Vocabulary Flashcards 1
Sarah Egan
PSBD New Edition
Ps Test
The GoConqr Guide to End of Term Exams
Sarah Egan
ARCO REFLEJO
Alejandra Garcia
LOS IMPUESTOS
Maria Paula Cardona Aux
Administrador y sus roles
sergio garcia espinoza
LITERATURA DE LA PANDEMIA
brayan quintero
La estadistica, mapa conceptual
Aury Bustamante