Einführung in das ökonomische Denken1

sabrinate
Flashcards by sabrinate, updated more than 1 year ago
sabrinate
Created by sabrinate about 7 years ago
22
0

Description

Flashcards on Einführung in das ökonomische Denken1, created by sabrinate on 02/11/2014.

Resource summary

Question Answer
Es gibt 6 Äpfel und 2 Individuuen A und B. A hat 3 Äpfel und B hat 3 Äpfel. Wie nennt sich dieser Zustand? Pareto optimal (es ist nicht möglich, ein Individuum besser zu stellen ohne ein anderes schlechter zu stellen)
Erläutere "Nicht-Ausschließbarkeit" eine Trennung von zahlenden und nichtzahlenden Nutzern ist nicht möglich Exklusionsgrad = 0
Welche Motive vermutet man beim Ultimatumsspiel? Fairness => Motive von materiellen Sachen weg
Erläutere "Nicht-Rivalität" der Nutzen für eine Person wird nicht weniger, wenn eine andere Person ebenfalls das Gut nutzt jeder muss die gleiche Menge konsumieren können (z.B. darf ein Haushalt nicht mehr durch einen Deich geschützt werden, als ein anderer)
Mit was arbeitet man beim Gefangenendilemma? Mit einer Auszahlungsmatrix (pay-off-matrix) kein Geld, sondern Nutzen
Was sind Eigenschaften und Beispiele von öffentlichen Gütern? Exklusionsgrad = 0 Rivalitätsgrad = 0 Bsp.: Nationale Sicherheit, Deiche, Straßenbeleuchtung, Infrastruktur
Fasse das "Kaldor-Hicks-Kriterium" knapp zusammen. Eine Maßnahme ist sinnvoll, wenn sie für mind. 1 Individuum Verbesserung bringt und die Verlierer durch die Gewinner (theoretisch) kompensiert werden könnten.
Wie greift der Staat bei privaten Gütern ein? im Hintergrund durch Qualitätsregulierung (zb bei Speiseeis)
Zustand, in dem es nicht möglich ist, auch nur ein Individuum besser zu stellen, ohne zugleich ein anderes Individuum schlechter zu stellen. Wie nennt sich dieser Zustand? Pareto- optimal
Wie greift der Staat bei Klubgütern ein? teilweise etwas vom Staat reguliert, z.B. Bahn (theoretisch Klubgut, da nur zu Stoßzeiten Rivalität), wird auch von öffentlicher Hand gesteuert
Was beschreibt das Pareto-Kriterium? Veränderungen dürfen nur zu Verbesserungen oder Erhaltung der materiellen Position der Betroffenen dienen, nicht aber zur Verschlechterung auch nur eines Beteiligten
Was ist individuell das Beste Ergebnis beim Gefangenendilemma? 6|-7 (ich gestehe,der andere gesteht nicht)
Beschreibe den Zustand "pareto optimal" Zustand, in dem es nicht möglich ist, auch nur ein Individuum besser zu stellen, ohne zugleich ein anderes Individuum schlechter zu stellen.
Was sind 3 Charakteristika für öffentliche Güter? 1) Nicht-Ausschließbarkeit 2) Nicht- Rivalität 3) Trittbrettfahrer bei der Finanzierung
Beschreibe den Zustand "Pareto superior". Zustand, der gegenüber dem Status Quo mindestens ein Individuum besser stellt, ohne das ein anderes schlechter gestellt wird. (es existieren also noch Güter, die keinem weggenommen werden müssen)
Welche zwei Möglichkeiten gibt es, wenn man das Gefangenendilemma auf den Wettbewerb überträgt? 1) freier Wettbewerb 2) Kartellabsprache
Was ist das Trittbrettfahrerproblem bei der Finanzierung von öffentlichen Gütern? Haushalte tragen nicht zur Bereitstellung der öffentlichen Güter bei, obwohl sich alle besser stellen würden, wenn sie dazu beitragen => Gefangenendilemma
Zustand, der gegenüber dem Status Quo mindestens ein Individuum besser stellt, ohne das ein anderes schlechter gestellt wird. (es existieren also noch Güter, die keinem weggenommen werden müssen) Wie nennt sich dieser Zustand? Pareto-superior
Was ist wechselseitig das beste Ergebnis im Gefangengendilemma? 5|5 (nicht gestehen |nicht gestehen)
Beschreibe den Zustand "pareto-inferior". Zustand, in dem durch Allokation mindestens 1 Individuum schlechter gestellt wird. - gegenüber diesem Zustand ist es möglich, ein Individuum besser zu stellen, ohne ein anderes schlechter zu stellen (also zu jedem pareto inferior gibt es ein pareto superior) - ein Gut muss weggenommen werden
Wie nennt man den Gleichgewichtszustand im Gefangengendilemma nach Pareto-Kriterien? Pareto-inferior (Denn ein Individuum könnte schlechter gestellt werden, indem er nicht gesteht)
Es gibt 6 Äpfel und 2 Individuuen A und B. A hat 0 Äpfel und B hat 0 Äpfel. Wie nennt sich dieser Zustand? Pareto superior (jemand kann sich verbessern, ohne den anderen schlechter zu stellen)
Was sind Eigenschaften und Beispiele von Klubgütern? Exklusionsgrad = 1 Rivalitätsgrad = 0 z.B. Pay-TV, zulassungsfreie Studiengänge, Fitnesstudium
Nenne ein Gefangenendilemma, wo das Gleichgewicht nicht erwünscht ist. Steuerzahlungen (Steuer vermeiden|Steuer zahlen) GG wäre bei Steuer vermeiden|Steuer vermeiden (0|0) => kein Nutzen für die Gesellschaft, Steuerhinterziehung wie zB. bei Briefkastenfirmen erwünscht wäre Steuer zahlen|Steuer zahlen (5|5), ist aber kein Gleichgewicht, da Anreize bestehen, von dieser Position abzuweichen
Ist beim Wettbewerbs-Gefangenendilemma das Gleichgewicht erwünscht? Ja, denn es bedeutet 1|1 (freier Wettbewerb|freier Wettbewerb) => hoher Nutzen für die Gesellschaft, denn das führt zu Innovationen und Preissenkungen
Amazon löst sich von der Buchpreisbindung und senkt den Buchpreis. Verläge und Autoren sind davon negativ betroffen und müssen darauf reagieren. Welche Definition von Ökonomik passt zu dieser Situation? Ökonomik ist die Analyse der institutionellen Bedingungen menschlicher Interaktionen unter Knappheit und deren Folgen auf der Basis von individuellen Vorteils-Nachteils-Kalkulationen. => Menschliche Interaktion in Nachteilssituation: man muss darauf reagieren
Wenn Amazon unsere Interessen ins Visier nimmt um Gewinn zu machen, bestätigt das welche These? Adam Smiths These von den nicht intendierten (positiven) Folgen intentionalen Handelns. Außerdem: Konkurrenzmechanismus.
Es gibt 6 Äpfel und 2 Individuuen A und B. A hat 6 Äpfel und B hat 0 Äpfel. Wie nennt sich dieser Zustand? Pareto optimal (Es ist nicht möglich, ein Individuum besser zu stellen, ohne ein anderes schlechter zu stellen)
Was sind die Vorteile beim Pareto-Kriterium? - respektiert individuelle Präferenzen - breite Akzeptanz
Wie ändert sich der Gleichgewichtszustand im Gefangenendilemma z.B. beim organisierten Verbrechen? Er ändert sich zu 5|5 (nicht gestehen|nicht gestehen), weil die Gefangenen sich SICHER sein können, dass der andere auch nicht gesteht. (kein Nutzen für die Gesellschaft)
Beschreibe "Technischer Fortschritt". = Grundprinzip des Wettbewerbs - Wettbewerb fungiert als Entdeckungsverfahren für neue Produkte und Verfahren - Wettbewerbsdruck zwingt zur Innovation
Wie ist der Versuchsaufbau beim Ultimatiumsspiel? - Ein Mann bekommt 100€ und soll diese auf 2 Personen aufteilen. Bedingung: Nur wenn beide mit der Aufteilung zufrieden sind, bekommen auch beide das Geld.
Wie ist ein interessanter Markt aufgebaut? Produktinnovation + Verfahreninnovation
Was sind die Nachteile beim Pareto-Kriterium? -ohne zusätzliches Wohlfahrtskriterium nicht vergleichbar (Ist die neue Situation besser/schlechter als die Alte? Nicht ersichtlich.)
Was sind die Vorteile beim Kaldor-Hicks-Kriterium? - respektiert individuelle Präferenzen - klares Kriterium für Politikmaßnahmen - erlaubt klare Trennung von Effizienz- und Verteilungsaspekten ("es ist effizient, wenn der Kuchen größer wird, aber die Stücke kleiner")
Wann spricht man nach dem Kaldor-Hicks-Kriterium von einem gesamtgesellschaftlichen Wohlstandsanstieg? Die Individuen, welche durch die Änderung der ökonomischen Situation einen Wohlstandsanstieg erfahren, müssten fähig sein jene Individuen, welche Wohlfahrtseinbußen erleide voll zu entschädigen.
Wie greift der Staat bei Allmendegütern ein? bei Überfüllungserscheinungen eventuell Rationalisierungen wie zB die Umweltplakette
Welcher wirtschaftlichen These entspricht das Ultimatumsspiel? "Mehr als Güter und Geld bestimmen das Handeln" -> Fairness statt Gier- Effekt
"Die Marktnachfrage belohnt und bestraft." Welcher Markt- bzw. Wettbewerbsfunktion ist dies zuzuordnen? Verteilungsfunktion
Was sind Eigenschaften und Beispiele von privaten Gütern? Rivalitätsgrad = 1 Exklusionsgrad =1 Bsp.: Speiseeis, Schuhe, Handy.....
Ist das Ultimatumsspiel eine Anomalie (=Unregelmäßigkeit) zum Homo oeconomicus? Keine direkte Anomalie, denn es widerlegt den HO nicht, sondern bestätigt nur, dass es komplexer ist.
Wovon wird beim Ultimatumsspiel ausgegangen? Fairnessgedanke: Aufteilung anstatt 99:1 eher 60:40 ("würde ich unfair handeln würde der andere dasselbe tun")
In welcher Situation gibt es beim Gefangengendilemma keine Anreize von seiner Situation abzuweichen? Im Gleichgewichtszustand 0 | 0 (gestehen | gestehen)
Was sind Eigenschaften und Beispiele von Allmendegütern? Exklusionsgrad =0 Rivalitätsgrad = 1 auch Quasi-Kollektivgut genannt Bsp.: überfüllte Innenstadtstraßen, Fischfang, Autobahn mit Stau
Was ist im Wettbewerbs-Gefangenendilemma das wechselseitig beste Ergebnis? Erläutere, wann dieses Ergebnis nicht zustande kommen kann. 5|5 (Kartell|Kartell) => hohe Preise, kein Nutzen für die Gesellschaft Bei vielen Teilnehmern am Markt zB. Bäckereien ist dies nicht möglich.
Es gibt 6 Äpfel und 2 Individuuen A und B. A hat 0 Äpfel und B hat 0 Äpfel. Warum ist dieser Zustand NICHT pareto optimal? Weil es möglich ist ein Individuum besser zu stellen, ohne dass ein anderes schlechter gestellt wird. (Pareto optimal besagt, das ist NICHT möglich)
Was ist der Unterschied zwischen Allokation und Distribution? Allokation = Zuteilung in bestimmte Verwendung (Wie kommt es irgendwohin?) Distribution = Verteilung (Wo ist das Gut und wie ist es verteilt?)
Ökonomik ist die Analyse der (institutionellen) Bedingungen menschlicher Interaktionen unter Knappheit und deren Folgen auf der Basis von individuellen Vorteils-Nachteils-Kalkulationen. Ist die Aussage richtig und universell gültig? Die Aussage ist richtig, aber nicht universell gültig, da sie an die Regeln der Unternehmen (institutionelle Bedingungen) gebunden ist.
Nenne eine technisch orientierte methodische Definition von Ökonomik. Ökonomik ist die Wissenschaft der Allokation von knappen Ressourcen.
Wann ist ein Budget optimal genutzt (Haushaltsoptimum)? 2.Gossensches Gesetz: Wenn die mit dem Budget angeschafften Güter ein gleiches Verhältnis von gespendetem Grenznutzen zum aufgebrachten Preis aufweisen.
Nenne eine Definition von Ökonomik, deren Kernpunkt die Problemlösung ist. Ökonomik ist die Erklärung des Verhaltens von Akteuren unter Knappheit, mit dem Ziel Knappheitsprobleme zu verstehen und ggf. zu lösen.
"Vom 6.Bier wurde mir schlecht" Beschreibe diese Aussage ökonomisch. Der Grenznutzen des 6.Bieres war negativ.
Welcher Zustand steht einem pareto inferiorem Zustand IMMER gegenüber? Ein pareto superiorer Zustand.
"Niedrige Markteintrittsbarrieren führen zu temporären Machtpositionen." Welcher Markt- bzw. Wettbewerbsfunktion ist dies zuzuorden? Entmachtungs- und Renditennormalisierungsfunktion.
Was ist das Grundprinzip des Wettbewerbs? Technischer Fortschritt
Was für ein Gut ist eine (kostenfreie) Autobahn mit Stau? Allemendegut (oder auch Quasi-Kollektiv-Gut) Exklusion = 0 Rivalität = 1
Show full summary Hide full summary

Similar

GCSE Maths Quiz
Andrea Leyden
The First, Second, Third and Fourth Crusades
adam.melling
IB SL Biology: Cells
mcgowan-w-10
Religious Language
michellelung2008
Summary of Definitions/Key Terms for the PMP Exam
Andrea Leyden
Physical Geography
clongworth25
GCSE AQA Biology 2 Cells & Diffusion
Lilac Potato
GCSE AQA Biology 3 Kidneys & Homeostasis
Lilac Potato
Poetry revision quiz
Sarah Holmes
Using GoConqr to study Maths
Sarah Egan
Flame tests
Joshua Rees