1.0 Fragen Eiweiss

Rebecca S.
Flashcards by , created 2 months ago

ENBH02; Grundlagen der Ernährungslehre, Eiweiss

0
0
0
Rebecca S.
Created by Rebecca S. 2 months ago
Du bist, was du isst
Ljubica Savic
Eiweiße
nani.bauer
Grundlagen der Kohlenhydrate
dbs.betriebskuec
Physics P1
Phoebe Drew
Účto Fífa 4/6
Bára Drahošová
Ernährung von Sportler und Sportlerinnen
Magdalena Eder
Ernährung
Lina Miesenböck
Grundlagen der Kohlenhydrate
gabriele.reitmayr
Grundlagen der Kohlenhydrate
anita.reischl
Hygiene und Ernährung
Teiken Dau
Question Answer
Erklären Sie den Begriff Aminosäuren & Primärstruktur Aminosäuren sind die Bausteine des Eiweisses. Aminosäuren sind in einer bestimmten Reihenfolge miteinander verknüpft, sie ist genetisch festgelegt => Primärstruktur
Welche Bestandteile des menschlichen Körpers bestehen aus Eiweiss? Muskeln, Sehnen, Bindegewebe, Haare, Knorpel, Blut
Welche Organe sind an der Eiweissverdauung beteiligt? Magen, Zwölffingerdarm, Pankreas(saft), Dünndarm
Welche Folgen hat ein Magensalzsäurenmangel für die Eiweissverdauung? Eiweiss gerinnt nicht mehr und ist daher durch Endopeptidasen schlechter angreifbar
200g Kartoffeln enthalten 4g Eiweiss, biologische Wertigkeit beträgt 67 => Wie viel Gramm Körpereiweiss kann aufgebaut werden? 4g = 100 % 2.68 g = 67 % => 2.68 g können als Körpereiweiss aufgebaut werden
In Gelatineeiweiss fehlt die Aminosäure Tryptophan fast vollständig. Wie hoch ist die biologische Wertigkeit? biologische Wertigkeit = 0
Grundbausteinde der Eiweissstoffe sind ???. Eiweiss enthält neben Wasserstoff und Sauerstoff auch noch die Elemente ?? und ??. Der Körper benötigt Eiweiss zum ??? und zur ??? der Zellen. Es gibt ??? verschiedene Aminosäuren. Zwei Aminosäuren verbinden sich zu einem ???. Grundbausteinde der Eiweissstoffe sind AMINOSÄUREN. Eiweiss enthält neben Wasserstoff und Sauerstoff auch noch die Elemente STICKSTOFF und KOHLENSTOFF. Der Körper benötigt Eiweiss zum AUFBAU und zur ERHALTUNG der Zellen. Es gibt 21 verschiedene Aminosäuren. Zwei Aminosäuren verbinden sich zu einem DIPEPTID.
Im Magen werden die Eiweissstoffe durch Salzsäure ???. ??? und ??? sind Enzyme, die Eiweiss spalten. ??? hat die höchste biologische Wertigkeit. ??? der Eiweisszufuhr sollten aus pflanzlichen Lebensmittel bestehen. Biologische Wertigkeit gibt an, wie viel Nahrungseiweiss in ??? umgebaut werden kann. Im Magen werden die Eiweissstoffe durch Salzsäure DENATURIERT. ENDOPEPTIDASEN und EXOPEPTIDASEN sind Enzyme, die Eiweiss spalten. HÜHNEREI hat die höchste biologische Wertigkeit. 2/3 der Eiweisszufuhr sollten aus pflanzlichen Lebensmittel bestehen. Biologische Wertigkeit gibt an, wie viel Nahrungseiweiss in KÖRPEREIWEISS umgebaut werden kann.
50g Reis enthält 4g Eiweiss, biologische Wertigkeit beträgt 64 => Wie viel Gramm Körpereiweiss kann aufgebaut werden? 4g = 100 % 2.56g = 64 % => 2.56g können als Körperweiss aufgebaut werden
Mögliche Eiweisskombinatoinen mit hoher biologischen Wertigkeit Vollei + ?? Milch + ?? Kartoffeln + ?? Vollei + Kartoffeln, Soja, Milch, Mais, Bohnen, Weizenmehl Milch + Weizenmehl, Kartoffeln, Vollei Kartoffeln + Vollei, Milch, Rindfleisch
Ermittlung der Eiweissaufnahme. Früh: 150g Vollmilchjoghurt, 20g Haferflocken, 5g Haselnüsse Mittag. 80g Leber, 250g Kartoffeln Abend: 45g Roggenmisch, 30g Sauermilchkäse, 30g Tofu Frühstück = 9.3g EW Mittagessen = 21.8g EW Abendessen = 14.55g EW => 45.65g Eiweiss Klient sollte 0.8g Eiweiss / KG täglich essen. Bedarf entspricht also eigentlich 60g
Warum ist in der heutigen Praxis die Ermittlung der biologischen Wertigkeit bzw. das gezielte Kombinieren i.d.R. nicht mehr notwendig? Mit ausgewogener Ernährung werden ausreichend verschiedene Proteine aufgenommen. Körper kann sich herausnehmen, was er benötigt.
Unterschied Tripeptid, Oligopeptid, Polypeptid 1. Tripeptid: Verbindung aus 3 Aminosäuren 2. Oligopeptid: Verbindung aus bis zu 10 Aminosäuren 3. Polypeptid: Verbindung aus mehr als 10 Aminosäuren
Teil der Pankreas wurde wegen Krebserkrankung entfernt. Konsequenzen für Eiweissverdauung? Pankreas produziert die Enzyme Trypsonpgen und Chymotrypsinogen, die Eiweiss in Poypeptide und Peptide spalten. => Es besteht die Gefahr, dass nicht ausreichend Enzyme produziert werden und Eiweissverdauung gestört ist. => Abklärung durch Arzt
Klient möchte sich nach Low-Carb-Prinzip ernähren. Worauf sollte im Bezug auf Eiweiss zwingend hingewiesen werden? Low-Carb = arm an Kohlenhydraten Körper nutzt u.a. Aminosäuren für Glukoseaufbau um KH-Bedarf zu decken. Wird nicht ausreichend Eiweiss aufgenommen, kann Muskelmasse abgebaut werden
Klient nimmt Grossteil des Eiweisses über tierische Quellen auf. Bewertung & Empfehlung? Tierische Eiweissquellen enthalten Cholesterin, gesättigte FS und Purine. Langfristige Gefahr: Körper kann mit diesen Stoffen geschädigt werden (Gicht, erhöhte Cholesterinwerte) => Grossteil der Eiweisse sollte aus pflanzlichen Lebensmittel kommen