Marketing - Einführung

fabian.riedmann
Flashcards by fabian.riedmann, updated more than 1 year ago
fabian.riedmann
Created by fabian.riedmann almost 6 years ago
15
0

Description

Flashcards on Marketing - Einführung, created by fabian.riedmann on 01/03/2015.
Tags

Resource summary

Question Answer
Wie lauten die Definitonen von Marketing? "Marketing ist eine marktgerichtete und damit marktgerechte Unternehmenspolitik" Marketing ist der Planungsprozess der Kozeption/Preisgestaltung/Promotion/Distribution von Produkten und Dienstleistungen, um Austauschprozesse zu erreichen, welche individuelle und organisatorische Ziele erfüllen."
Wertschaffung durch Marketing: Was versteht man unter Wertbestimmung? - Segmentierung, Bedürfnis- und Werteforschung - Selektion und Fokusssierung auf Zielsegmente - Wertmässige Positionierung
Wertschaffung durch Marketing: Was versteht man unter Werterstellung? - Produktentwicklung und -herstellung - Entwicklung des gesamten Leistungsangebots - Preisfestigung
Wertschaffung durch Marketing: Was versteht man unter Wertvermittlung? - Werbung - Verkaufsförderung - Verkauf
Wertschaffung durch Marketing: Was versteht man unter Wertübertragung? - Warenverteilung - Kundendienste
Was versteht man unter Wertschaffung durch Marketing? In gesättigten Märkten mit hohem Wettberwerbsdruck bedient man heute Werte und verkauft nicht einfach ein Produkt (z.B. BMW --> Freude am Fahren)
Moderne Märkte: Was sind die gesellschaftlichen Einflüsse? (1) - Internet & soziale Netzwerke - Globalisierung - Deregulierung (weniger Barrieren, z.B. Zoll) - Privatisierung - Verschärfter Wettbewerb - Industrielle Zusammenschlüsse
Moderne Märkte: Was sind die gesellschaftlichen Einflüsse? (2) - Transformation des Handels - Abbau klassischer Handelsstrukturen - Macht der Konsumenten / informierte Konsumenten - Vom Konsument zum Prosumer (Prosumer = gleichzeitig Kosument & Produzent) - Schwindende Konsumententreue
Moderne Märkte: Was sind neue Möglichkeiten/Chancen für Unternehmen? - Weltweiter Vertrieb durch Internet/Markenbildung/Social Media - Bessere Zielgruppenkenntnisse - Schneller Kommunikation durch Mund zu Mund Propaganda / durch Smartphones etc. - Effizienteres Direktmarketing - Customizing individueller Produkte (z.B. Nike ID) - Online Personalrekrutierung / Schulungen - Verbesserte interne Kommunikation - Effizienzsteigerung durch Internet
Was bedeutet Direktmarketing? Direktmarketing ist eine Werbemassnahme, welche eine direkte Ansprache des Kunden mit der Aufforderung zur Antwort enthält.
Was sind die 3 Wesensmerkmale des Marketings? - Normatives Marketing - Strategisches Marketing - Operatives Marketing
Was versteht man unter dem normativen Marketing? Darunte versteht man grob die Philosophie, Denkrichtung Dabei ist die CORPORATE IDENTITY ein wesentlicher Bestandteil und beinhaltet folgende Punkte: - Werte des Unternehmens - Führungsphilosophie - Stakeholdervalue - Marktorientierung
Was bedeutet Stakeholder Value? Ertragswert oder Nutzen, der den Stakeholdern (Anspruchsgruppen) eines Unternehmens aus dessen Tätigkeit entsteht. Das Konzept des Stakeholder Value berücksichtigt im Unterschied zum Shareholder-Value-Konzept nicht nur die Interessen der Eigentümer (der Aktionäre), sondern auch die aller anderen Anspruchsgruppen.
Was versteht man unter dem strategischen Marketing? Marktorientierte Aktivitäten und Strategien, unter anderem: - Strategische Zielsetzung - Konzeption - Markterschliessung - Marktbearbeitung - Controlling
Was versteht man unter dem operativen Marketing? Darunter versteht man die Marketingorganisation: - Realisierung des Marketingplans - Allokation (Personal, Finanzmittel, Zeitplanung) Allokoation = Zuordnung / Einteilung knapper Ressourcen für eine bestimmte Verwendung
Was sind die Aufgaben des Marketings? - Entwicklung von Strategien & Konzepten - Aufbau eines Informationssystems - Beziehung zu Kunden aufbauen - Starke Marken entwickeln - Marktgerechte Produkte entwickeln - Vertriebswege erschliessen - Kommunikation - Langfristiges Wachstum sichern
Beschreibe das Marketingkonzept zusammen mit dem Marketingprozess Siehe Grafik Extrablatt
Show full summary Hide full summary

Similar

Bildungswissenschaft
Yvonne Heitland
Funktionen von Emotionen
vic.hebborn
Grundbegriffe der Entwicklungspsychologie (Kap. 1)
biwi julchen
Satzstellung - szyk wyrazów w zdaniu - Kapitel 1
Damian Wierzchowski
Historische Theorien
vic.hebborn
TAW10-2: Kapitel 1
Ines Enzenebner
Rivstart
viktoria.lindl
Innovationsmanagement
Maya Küppers
IT-Kommunikation
marcelfaatz.mf
Zusammenfassung Sebastian Knauf
schnepke97