Statistik

vemi1994
Flashcards by , created over 3 years ago

Statistik Lern karteikarten

156
7
0
Tags
vemi1994
Created by vemi1994 over 3 years ago
Statistik und Differenzialgleichungen
barbara91
Vetie - Klausur Tierhaltung und Tierhygiene 2018
E. König
Biwi 2.3 - Frau Vogel | Kommunikation und Interaktion
Madeleine Krier
Biology B1.3
raffia.khalid99
Japanese Hiragana
pangcaberte
Sachversicherungen
Christine Zehnder
Haftpflichtversicherungen
Christine Zehnder
Einführung in die Forschungsmethoden Kompakt
Angelina Idt
Stochastik
elouasdi98
Unfallversicherung
Christine Zehnder
Question Answer
Was ist Deskriptiv Statistik? - beschreibt Stichproben durch Prozentwerte, Mittelwerte, ...
Was ist Inferenzstatistik? - schließt von Stichprobendaten auf Populationseffekte durch Parameterschätzung und Signifikanztests
Was sind Fehlerquellen in der Statistik? 1. Scheingenauigkeit 2. Manipulation der Basis 3. Selektion von Aussagen 4. Konstrukiton von Superlativen 5. Prozente ohne Basis 6. Irreführende Mittelwerte 7. Gestauchte und gestreckte Zahlen 8. Verzerrte Piktogramme 9. Pseudo - Kausale Korrelationen 10. Ignorierte Zufallsschwankung
Welches sind Maße der zentralen Tendenz? 1. Modalwert Mo: häufigster Wert einer Verteilung 2. Medianwert Md: Wert, der die Verteilung halbiert, ebenso viele bzw. 50% der Werte liegen unter dem Md und 50% der Werte liegen über dem Md 3. (Arithmetischer) Mittelwert AM/M/x(mit Strich drüber): Durchschschnittswert, d.h. Summe aller Messwerte dividiert durch die Anzahl aller Messwerte
Was sind Maße der Dispersion? 1. Variationsbreite = Spannweite = Range V: Differenz zwischen dem größten Messewrt (Maximum) und dem kleinsten Messwert (Minimum) 2. Varianz s^2: Die Summe der quadrierten Abweichungen der einzelnen Messwerte vom Mittelwert, dividiert durch die Anzahl a) aller Messwerte (Population), b) aller Messwerte -1 (Stichprobe) 3. Standardabweichung = Streuung SD: Die Wurzel der Varianz
Was sind Verteilungsformen für Häufigkeitsverteilungen? 1. symmetrisch vs. asymmetrisch 2. unimodal vs. bimodal vs. multimodal 3. schmalgipflig vs. breitgipflig 4. linkssteil vs. rechtssteil 5. U-förmig vs. abfallend vs. ansteigend
Wann ist eine Punktschätzung in der Inferenz - Statistik sinnvoll? - bei repräsentativen Stichproben
Was ist eine Intervallschätzung? - auf Basis aller Stichproben --> 95% Konfidenzintervall
Was ist statistische Signifikanz? Ein in der Stichprobe gefundener Effekt ist höchstwahrscheinlich nicht zufällig zustandegekommen, sondern auf einen Effekt in der Population zurückzuführen.
Wann ist ein Ergebnis signifikant? - signifikantes = überzufälliges Ergebnis: p <= 5% --> Entscheidung für Forschungshypothese H1, die den entsprechenden Effekt postuliert
Was bedeutet ein statistisch signifikantes Ergebnis? (p = Irrtumswahrscheinlichkeit, "L" = Signifikanzniveau (festgelegt auf 5%) - p<= "L" --> H1 annehmen - p> "L" --> statistisch nicht signifikantes Ergebnis --> H0 annehmen (sofern Teststärke ausreicht)
Wann verwendet man den t-Test für unabhängige Stichproben? - weil unabhängige Stichprobe, 2 Mittelwerte vorhanden - prüft Unterschiedshypothese, dass sich 2 Mittelwerte unterscheiden
Was ist der Nullhypothesen - Signifikanztest? - wenn Ergebnis nicht statistisch signifikant --> Frage nach Aussagekraft des Signifikanztests: Teststärke berechnen Möglichkeit 1: Teststärke gering: 1 -"B" < .8 ("B" = .2) --> Keine Aussage über H1/H0 möglich Möglichkeit 2: Teststärke groß: 1 - "B" >= .8 ("B" = .2) --> Entscheidung gegen die H1. d.h. für H0
Wann wird zweiseitige, wann einseitige Irrtumswahrscheinlich ausgegeben? - Bei gerichteter H1 --> einseitige Irrtumswahrscheinlichkeit - bei ungerichteter --> zweiseitige
Was ist der Levene Test? - Levene Test der Varianzgleichheit gibt an, ob Varianzen in beiden Gruppen der Population gleich sind --> wenn Test nicht signifikant ausfällt --> unverzerrter t-Test - Falls Levene Test signifikant, muss korrigierter t-Wert mit korrigierten Freiheitsgraden verwendet werden, da dann Varianzen unterschiedlich!
Wann verwendet man den eindimensionalen Chi - Quadrat - Test? - prüft Unterschiedshypothese, dass sich zwei oder mehr Prozentwerte unterscheiden. Gruppen werden in durch k Kategorien der nominalskalierten Variable eingeteilt. Effektgröße w.
Wie bestimmt man Freiheitsgrade? - df = k - 1
Was ist die Varianzanalyse? - prüft Mittelwertunterschiede zwischen mehr als 2 Gruppen
Welche Skalenniveaus gibt es? - Nominalskala - Ordinalskala --> Nominalskalen - Intervallskala - Verhältnisskala - Ratioskala --> Kardinalskalen
Welche Hypothesen gibt es? 1. - Unterschiedshypothese; - Veränderungshypothese; - Zusammenhangshypothese 2. - gerichtete Hypothese; -ungerichtete Hypothese 3. - spezifische Hypothese; - unspezifische Hypothese
--> Wann benutzt man den t-Test für unabhängige Stichproben? - Unterschiedshypothese --> Kardinalskalierte Variablen
--> Wann benutzt man den Eindimensionalen Chi - Quadrat - Test? - Unterschiedshypothesen --> nominalskalierte Variablen
--> Wann verwendet man bivariate Korrelation und Regression? - Zusammenhangshypothesen --> kardinalskalierte Variablen
--> Wann verwendet man den zweidimensionalen k x l - Chi- Quadrat - Test? - Zusammenhangshypothese --> Nominalskalierte Variablen
--> Wann verwendet man den t-Test für abhängige/gepaarte Stichrproben? - Veränderungshypothesen --> kardinalskalierte Variablen
--> Wann benutzt man den McNemar Chi- Quadrat - Test? - Veränderungshypothsen --> Nominalskalierte Variablen
Was untersucht der t-Test für unabhängige Stichproben genau? - 2 Variablen - Unterschied zwischen zwei Mittelwerten bei zwei verschiedenen Gruppen - UV: nominal, AV: kardinal
Was untersucht der t-Test für abhängige Stichproben genau? - Unteschied zwischen zwei Mittelwerten einer Gruppe (abhängige Zielgruppe) - Wert zu zwei Zeitpunkten vergleichen --> Veränderungshypothese - UV: nominal, bzw. dichotom, AV: kardinalskaliert - Ungerichtete Hypothese: H1: µ1 /= µ2 oder H1: µd /= 0 (Mittelwert der Messwertdifferenzen d größer als null) - Gerichtete Hypothese: H1: µd > 0 H0: µ<= 0
Was untersucht der eindimensionale x^2 - Test genau? - 1 Variable mit k- Abstufungen, min. nominal --> kardinal möglich - H1: Pi/=Pi' - H0: Pi1= Pi2= ... =Pi k
Was untersucht der 2 dimensionale x^2 Test? - Zusammenhangshypothese für 2 nominalskalierte Variablen - Bsp. sozialer Vergleich mit eigenem Geschlecht - Bei beiden "L" = 5%, da x^2 - Verteilung nur im positiven Bereich existiert --> keine symmetrische Verteilung
Was muss bei der bivariaten Korrelation des 2 min. x^2 - Test beachtet werden? - Kriterium y = AV; Prädikator x = UV --> beide kardinal
Was man bei multiplen Korrelationen des 2 min. x^2 Test beachten? - 1AV, min. 2 UV --> kardinal
Was muss man bei kanonischen Korrelationen des 2 dim. x^2 Test beachten? - mehrere AV, min. 4 Variablen --> kardinal
Was untersucht der McNemar Chi - Quadrat Test genau? - prüft die Veränderung von Prozentwerten bei dichotonem Merkmal und Vorher - Nachher Messung - Kreuztabelle mit vier Feldern - relevant nur Zellen b und c --> Wechsler