5. Langfristiges Wachstum

bello17
Flashcards by bello17, updated more than 1 year ago
bello17
Created by bello17 over 5 years ago
16
2

Description

Bachelor 3. Semester - Wirtschaftsinformatik - HSLU (Volkswirtschaftslehre VWL02) Flashcards on 5. Langfristiges Wachstum, created by bello17 on 12/26/2015.

Resource summary

Question Answer
Ist bei einem höheren Wirtschaftswachstum die Kindersterblichkeit höher oder tiefer? Tiefer
Wie wird das Wirtschaftswachstum gemessen? Wirtschaftswachstum wird an der jährlichen Veränderung des realen Bruttoinlandprodukts gemessen
Warum machen kleine Unterschiede in der durchschnittlichen Wachstumsrate langfristig einen riesiegen Unterschied? Wegen dem "Zinseszinseffekt"
Was bedeutet "Zinseszinseffekt" in Bezug auf die Wachstumsrate? Zinszahlung, die bei einer Geldanlage für bereits früher gutgeschriebene und dem Kapitalstock zugeschlagene Zinsen geleistet werden
Wozu führen geringe Unterschiede in den Wachstumsraten langfristig? Geringe Unterschiede in den Wachstumsraten führen langfristig zu sehr grossen Wohlstandsunterschieden
Beispiel Bolivien und Malaysia Zinseszinseffekt
Was ist die sogenannte "rule of 70"?
In einem Land wächst das reale BIP por Einwohner mit einer Rate von 3.5 %. In wie vielen Jahren wird sich das reale BIP verdoppeln?
In einem Land wächst das reale BIP por Einwohner mit einer Rate von 4.0 %. In wie vielen Jahren wird sich das reale BIP verdoppeln? 17.5 Jahre
Wofür stehen Angebot und Nachfrage in der Makroökonomie? Angebot = Produktionsseite (Entstehung) des BIP Nachfrage = Verwendungsseite des BIP.
Was bedeutet "Konjuktur"? Auslastung der Produktionsfaktoren in einer Volkswirtschaft, betrachtet über einen kürzeren Zeitraum (Quartale, einzelne Jahre). Kurzfristige Entwicklung des BIP, d.h. Schwankungen in der wirtschaftlichen Aktivität innerhalb von 1-2 Jahren. → Nachfragesicht: Welche Güter können kurzfristig verkauft werden?
Was bedeutet "Wachstum"? Langfristige Entwicklung des Wohlstandes einer Volkswirtschaft, gemessen am realen BIP. Wird auch als Trendwachstum oder langfristiges (Wirtschafts-)Wachstum bezeichnet (Langfristige Entwicklung des BIP, d.h. Wachstumstrend). → Angebotssicht: Wie entwickeln sich die Produktionskapazitäten in einer Volkswirtschaft?
Stellen Sie den Konjunkturverlauf und der langfristige Wachstumstrend grafisch dar und erklären Sie diesen.
Welcher Faktor bestimmt, wie viel in einer Volkswirtschaft produziert werden kann? Das gesamtwirtschaftliche Angebot
Welcher Faktor bestimmt, welche Mengen kurzfristig abgesetzt werden können? Die gesamtwirtschaftliche Nachfrage
Aus welchen zwei Quellen kann ein Wachstum stammen? 1. Entweder wird insgesamt mehr gearbeitet (mehr Erwerbstätige oder längere Arbeitszeiten) 2. oder die Produktion pro Arbeitsstunde (Arbeitsproduktivität) nimmt zu.
Wie können die zwei genannten Quellen entstehen? Zeigen Sie dies im Modell auf
Was sind exogene Faktoren? Exogene Faktoren sind durch natürliche Gegebenheiten bestimmt, die sich nicht wirtschafspolitisch beeinflussen lassen (z.B. Klima → In Ländern mit extrem hohen Temperaturen kann weniger gearbeitet werden).
Nennen Sie einen weichen Faktor des Wirtschaftswachstums Arbeitsmoral
Was ist entscheidend für das Wirtschaftswachstum? Entscheidend für das Wirtschaftswachstum ist das Wissen, da die anderen Produktionsfaktoren bei zunehmender Produktion ausgelastet sind (z.B. Arbeitskräfte)
Was ist eine Strukturwandel? Veränderungen in der Wirtschaftsstruktur eines Landes, insbesondere was die relative Bedeutung verschiedener Branchen betrifft. Strukturwandel ist für die betroffenen Menschen oft schwierig (Arbeitsplatzwechsel, evtl. Umschulungen etc.).
Kann ein Staat einen Strukturwandel aufschieben? Wenn ja, unter welchen folgen? Strukturwandel lässt sich durch die Politik kostspielig aufschieben, aber letztlich nicht verhindern.
Weshalb spielt der technische Fortschritt eine entscheidende Rolle? Technischer Fortschritt führt zu einer Steigerung der Produktivität der Produktionsfaktoren.
Was für einen Vorteil hat der technische Fortschritt gegenüber anderen Produktionsfaktoren? Für das Wirtschaftswachstum ist der technische Fortschritt von zentraler Bedeutung, da er im Gegensatz zu den anderen Produktionsfaktoren (Arbeitskräfte, Kapital, Boden) nicht begrenzt ist.
Nennen Sie die 3 Produktionsfaktoren 1. Arbeit 2. Kapital 3. technischer Fortschritt
Welcher der 3 Produktionsfaktoren ist der Wichtigste? Der neben Arbeit und Kapital dritte Produktionsfaktor - der technische Fortschritt - ist für das Wirtschaftswachstum langfristig der wichtigste
Weshalb ist der technische Fortschritt der wichtigste Produktionsfaktor? Arbeit und Kapital sind beschränkt, der technische Fortschritt kann grundsätzlich immerzu wachsen. Man wird dank technischem Fortschritt immer wieder neue Wege finden, die begrenzten Rohstoffe der Erde mit noch mehr Wertschöpfung zu kombinieren.
Nennen Sie das konrekte Beispiel des Rohstoffes "Eisenoxid", weshalb der technische Fortschritt wichtig und unbegrentzt ist.
Was ist "Lerning-by-doing"? Learning-by-doing-Lernprozesse sind durch eine Übertragung von Wissen und Fähigkeiten zwischen Menschen gekennzeichnet, wobei die Übertragung auf eigener Erfahrung oder auf dem Wissen von anderen Angestellten basiert
Güter können aufgrund der Kriterien in zwei Kategorien aufgeteilt werden. Welche? 1. Nichtrivalität im Konsum 2. Ausschlussprinzip
Was ist "Nichtrivalität im Konsum"? Konsumiert man ein Gut, beeinträchtigt dies den Konsum von anderen Konsumenten nicht z.B. steigt durch die fehlende Rivalität der Anreiz, Software illegal weiterzugeben, weil die Software weiterverwendet werden kann und andererseits auch ein zusätzlicher Nutzen zu erwarten ist, weil man z. B. auch eine Raubkopie bekommt (Tauschhandel).
Was ist das "Ausschlussprinzip"? Nur diejenigen Konsumenten, welche für die Leistung bezahlen, können diese Konsumieren
Stellen Sie die verschiedenen Arten von Gütern der Güterkategorien tabellarisch dar
Zu welcher Güterkategorie gehört die Technologie? Technologie ist nicht rivalisierend in der Nutzung, gleichzeitig ist Technologie durch ein Patent in der Nutzung ausschliessbar => Technologie ist ein sog. Clubgut.
Weshalb ist Wissen sehr wichtig für Wirtschaftswachstum? Weil Wissen nicht rivalisierend ist, kann Wissen auf viele wirtschaftliche Akteure verteilt werden → Erhöhung der Produktivität in anderen Branchen, z.B. Softwareeinsatz in Supermärkten
Welche Anreizproblematik würde sich ergeben, wenn Wissen allgemein zugänglich ist? Wenn Wissen allgemein zugänglich ist, lässt sich Wissen als ein öffentliches Gut bezeichnen. Wissen als öffentliches Gut hat eine Anreizproblematik: Wenn Wissen durch die Allgemeinheit genutzt werden kann, vermindert sich der Anreiz, das Wissen überhaupt zu entwickeln.
Wie kann gegen die Anreizproblematik des Wissens vorgegangen werden? Zur Lösung der Anreizproblematik bietet sich die Patentierbarkeit von Wissen an.
Wo ist die Problematik von öffentlichen Gütern anzutreffen? Die Problematik von öffentlichen Gütern und von Allmendegütern ist grundsätzlich dort anzutreffen, wo Leistungen durch verschiedene Personengruppen genutzt werden können.
Besteht auch in Unternehmen die Problematik von öffentlichen Gütern? Auch in Unternehmen werden Leistungen gemeinsam erbracht und es existieren verschie-dene Personengruppen (z.B. einzelner Angestellter, Top-Management-Team, mittleres Management, Aktionäre), welche von einer Leistung profitieren.
Was versteht man unter "explizitem Wissen"? Unter explizitem Wissen werden Informationen verstanden, die in Datensammlungen, in Dokumenten und schriftlichen Unterlagen „kodifiziert“ vorliegen.
Was isten ein "implizites Wissen"? Implizite Wissensformen sind an Personen gebunden und können nicht explizit formuliert werden (z.B. Erfahrungen, erworbene Routine eines Arbeitnehmers, das Wissen über Prozesse in einem Unternehmen).
Wo ist implizites Wissen von grosser Bedeutung? Die Bedeutung des impliziten Wissens ist in wissenschaftsorientierten Industrien wie der Chemie-, der Computerindustrie, dem Maschinenbau oder der Biotechnologie besonders gross
Was ist die Definition von Patent? Zeitlich limitiertes Schutzrecht auf Erfindungen, welches es dem Inhaber ermöglicht, anderen die unerlaubte Nutzung der Erfindung zu verbieten
Was ist der Vorteil von Patenten? Schafft einen Anreiz zu Innovationen, da der erfolgreiche Innovator einen zeitlich begrenzten Monopolgewinn erreichen kann
Welche zwei Nachteile bringt der Patentschutz mit sich? 1. Höherer Preis als bei freier Preisbildung und dadurch sinkende Absatzmenge 2. Technologische Entwicklungen bauen auf zahlreichen bestehenden Technologien auf. Aus diesem Grund können Innovationen am Blockadeverhalten der Patentinhaber scheitern. Es kommt zu einer Unternutzung einer bestimmten Wissensressource, weil die Eigentümer von Wissen andere Akteure von der Nutzung ausschliessen.
Was bedeutet "kreatives Kopieren"? Übernahme und schrittweise Verbesserung des Bestehenden bzw. Ergänzung des Übernommenen
Was sind sequentielle Innovationen? Mit sequentiellen Innovationen sind solche Innovationen gemeint, welche die vorangehenden Innovationen verbessern. Typisches Beispiel ist eine Standardsoftware, welche durch Anwender weiterentwickelt und verbessert wird. Im Falle einer sequentiellen Innovation baut somit eine Innovation auf einer anderen Innovation auf.
Können Erfinder ihre Erfindungen vor weiteren Innovationen und kreatives Kopieren schützen? Sind jedoch Innovationen patentierbar, können die Patentinhaber die Weiterentwicklung erfolgreich blockieren. Kreatives Kopieren wird signifikant erschwert.
Was sind die wirtschaftlichen Vorteile von Wirtschaftswachstum? Wirtschaftswachstum ist wichtig für Wohlstand: 1. Arbeitsplätze 2. Zusätzliches Einkommen 3. Mehr Wohlfahrt dank steigenden Konsummöglichkeiten, neuen Produkten und Wahlfreiheit
Was sind die gesellschaftlichen Vorteile von Wirtschaftswachstum? 1. Wachstum bringt mehr Ideen und Wagemut, mehr Grosszügigkeit und Toleranz, mehr Mut zu gesellschaftlichem Fortschritt 2. Stagnation und Arbeitslosigkeit machen jeder Aufbruchsstimmung praktisch den Gar aus
Weshalb ist das BIP gar kein zuverlässiger Indikator für die Lebensqualität? Zeigen Sie dies grafisch
Nennen Sie gründe dafür, dass Wirtschaftswachstum nicht per se glücklicher macht. 1. Status-Tretmühle: Der Mensch will sich mit dem Besitz von Gütern von seinen Mitmenschen abheben. 2. Anspruchs-Tretmühle: Gewöhnungseffekt neuer Güter 3. Multioptions-Tretmühle: Leute sind zufriedener, wenn sie weniger Auswahlmöglichkeiten haben 4. Leistungsdruck-Tretmühle
Was ist eine negative Folge von Wirtschaftswachstum? 1. Wirtschaftswachstum ist häufig mit mehr Ungleichheit verbunden. Jedoch: Auch Ärmere profitieren → Grundausstattung der Armen und der Mittelklasse mit Massengütern ist annähernd gleich 2. Wachstum belastet die Umwelt
Ist Nullwachstum möglich? Im Prinzip wäre auch eine Stagnation ohne hohe Arbeitslosigkeit denkbar – wenn weder die erwerbsfähige Bevölkerung noch die Produktivität wachsen.
Was würde bei einem Nullwachstum geschehen? 1. Die Reallöhne könnten im Schnitt nicht mehr wachsen (Lohnplus für gewisse Branchen, Firmen oder Mitarbeiter und Lohnminus für andere) 2. Das zu erwartende Loch in den Sozialversicherungen – vor allem in der AHV – wird deutlich grösser. 3. Wo der Kuchen nicht mehr wächst, wird der politische Verteilkampf massiv härter. Für jede Staatsaufgabe, die mit gut klingenden Argumenten zusätzliche Mittel beanspruchen kann (z. B. AHV und Gesundheitswesen), müsste eine andere Aufgabe reduziert werden. 4. Auch für die Umwelt wäre Stagnation nicht zwingend gut: Je schlechter die Wirtschaft läuft, desto mehr sinkt in der Bevölkerung das Interesse an Umweltschutz und umso weniger Ressourcen stehen für Umweltschutz zur Verfügung. 5. Wachstum ist in armen Staaten notwendig, um die Lebensqualität zu steigern.
Auch Wirtschaftswachstum ist nicht gratis, da Wachstum mit "Strukturwandel" verbunden ist. Welche Auswirkungen hat dies? 1. „Schlechtere“ Tätigkeiten, Firmen und Sektoren werden durch „bessere“ (sprich: produktivere) ersetzt 2. Wachstum sorgt zwar für mehr Wohlstand, bringt aber durch den Druck des Wandels auch Unruhe am Arbeitsmarkt. 3. Unruhe ist ohne Wachstum ebenfalls zu haben, Wachstum ohne Unruhe dagegen kaum
Was bedeutet Wachstumspolitik? Das langfristige Wachstum wird von vielen Faktoren bestimmt, die unterschiedlich stark durch die Politik gestaltbar sind.
Was ist durch die Wachstumspolitik nicht beeinflussbar? 1. Ausstattung mit Rohstoffen 2. Klima 3. Nähe zu starken Handelspartnern (erleichtert den Austausch von Gütern und die Weitergabe von Wissen)
Was ist durch die Wachstumspolitik nur langfristig beeinflussbar? 1. politische Stabilität 2. Ausgestaltung der politischen Rechte 3. Vertrauen in Eigentums- und Vertragsrechte 4. tiefe Korruption
Was ist durch die Wachstumspolitik kürzerfristig beeinflussbar? 1. Arbeitsstunden (Beschäftigung) 2. Arbeitsproduktivität
Stellen Sie den Einfluss der Wirtschaftspolitik grafisch dar
Was sind wichtige Voraussetzungen, damit wirtschaftliche Akteure in Sach- und Humankapital investieren? Eigentumsrechte, Vertrauen in das Rechtssystem sowie die Abwesenheit von Korruption sind wichtige Voraussetzungen, dass wirtschaftliche Akteure in Sach- und Humankapital investieren.
Weshalb ist die Rechtssicherheit eines Landes wichtig für das Wachstum? Ohne Rechtssicherheit: Hohe Unsicherheit, ob Erträge aus Investitionen realisiert werden können → „Trittbrettfahrer“ können Investitionen nutzen, ohne dass sie dem Eigentümer eine Entschädigung leisten → sinkender Anreiz zur Durchführung von Investitionen in Sach- und Humankapital.
Weshalb sind Eigentumsrechte in einem Land für das Wachstum wichtig? Geschützte Eigentumsrechte geben Anreize, Risiken einzugehen und wirtschaftliche Tätigkeiten auszuüben
Mit welchen politischen Instrumenten können die kürzerfristigen Einflüsse des Wirtschaftswachstum (Arbeitsstunden und Arbeitsproduktivität) gesteuert werden?
Was ist Arbeitsmarktpolitik? Die Regulierung des Arbeitsmarktes setzt Anreize dafür, wie stark das vorhandene Potenzial an Arbeitskräften tatsächlich ausgeschöpft werden kann. z.B. führen ausgeprägte Kündigungsschutzregelungen zu einer sinkenden Bereitschaft der Unternehmen, Arbeitsplätze zu schaffen.
Was ist Sozialpolitik? Sozialpolitische Regelungen setzten häufig direkt Anreize für das Ausmass der Erwerbstätigkeit. z.B. können Beiträge in die Sozialversicherungen zu hohen Lohnkosten führen, was den Anreiz der Unternehmen zur Schaffung von Arbeitsplätzen vermindert. Grosszügige Regelungen bezüglich Arbeitslosenentschädigung können dazu führen, dass der Anreiz zu einer Aufnahme von Arbeit sinkt.
Was ist Wettbewerbspolitik? Ein intensiver Wettbewerb zwingt die Unternehmen, bestehende Ressourcen effizient einzusetzen, neue Produkte zu entwickeln sowie neue produktivitätssteigernde Technologien zu entwickeln
Was ist Aussenwirtschaftspolitik? 1. Importkonkurrenz zwingt die Unternehmen, bestehende Produkte effizient anzubieten und Innovationen zu tätigen. 2. Exporte ermöglichen dank grösserer Absatzmengen die Nutzung der Vorteile der Massenproduktion → Kosteneinsparungen 3. Importe ermöglichen die Nutzung von Wissen ausländischer Anbieter.
Was ist Finanzpolitik? 1. Hohe Steuern vermindern den Anreiz, Ressourcen in die Ausbildung zu investieren und Risiken in Form einer Unternehmensgründung einzugehen. 2. Eine hohe Steuerbelastung reduziert den Spielraum der Unternehmen zur Finanzierung von Investitionen
Was ist Bildungs- und Forschungspolitik? Produktivität und Innovationsfähigkeit hängen direkt vom Ausbildungsstand der Beschäftigten ab. Gut ausgebildete Menschen sind ein entscheidender Faktor für Forschung und Entwicklung
Show full summary Hide full summary

Similar

1.1VWL
faulchen
Gl.VWL
faulchen
Volkswirtschaftslehre
Sabrina Heckler
VWL: Relevante Abiturthemen
krissis.briefkas
Grundlagen der Volkswirtschaftslehre Teil1 (VWL)
Patrizio
Nachfrage und Angebot
Annika Kriehmig
Markt, Preis, Wettbewerb
Tatjana Klingebi
VWL: Abiturrelevante Themen
krissis.briefkas
Allgemeines
Patricia Steves
BWL: Relevante Abiturthemen
krissis.briefkas
BWL/VWL
Orhan Borisov