Siebklassierung

Arpi Djuraki
Flashcards by , created almost 3 years ago

AfA (Fragenkatalog) Flashcards on Siebklassierung, created by Arpi Djuraki on 01/28/2017.

16
2
0
Tags No tags specified
Arpi Djuraki
Created by Arpi Djuraki almost 3 years ago
Sociology- Family and Households Flashcards
Heloise Tudor
History- Home Front WW1
jessmitchell
P1 quiz
I M Wilson
GCSE AQA Biology 3 Kidneys & Homeostasis
Lilac Potato
GCSE AQA Physics Unit 2 Flashcards
Gabi Germain
Kommunikatorforschung Fragenkatalog
vemi1994
Kommunikatorforschung Fragenkatalog
Lydia Schmidt
Kriminalsoziolgie Fragenkatalog
Meli Maier
Fertigung Uni due
Burak Kaya
Kriminalsoziolgie Fragenkatalog_1
Erdbeer Nase
Question Answer
1. Mittels Prüfsiebung ermitteln Sie die Korn- oder Stückgrößenverteilung in einem Haufwerk. Ab welcher Stückgröße wird nach DIN ein Durchsteckkaliber verwendet? > 100mm
2. Sie sollen von einem Haufwerk (Hausmüll) mit einer oberen Korngröße von d95 = 300 mm die Korngrößenverteilung ermitteln und in einem linearen Maßstab darstellen. Zweck der Analyse ist, den optimalen Siebschnitt für eine technische Trennung zu ermitteln, mit der die heizwertreichen Stoffgruppen aufkonzentriert werden sollen. Ihnen stehen 5 Prüfsiebe zur Verfügung. Wählen Sie aus den folgenden Siebzusammenstellungen diejenige aus, die Ihnen für die gestellte Aufgabe am geeignetsten erscheint. a) 10 – 31,5 – 50 – 80 – 100, b) 40 – 60 – 100 – 160 – 200 • Wahl von b), da insbesondere Kunststofffolien die heizwertreiche Fraktion darstellen. Folien sind groß, daher muss zur Abtrennung ein Sieb mit großer Maschenweite eingesetzt werden.
6. Nennen Sie 5 Ziele für den Einsatz von Klassiertechnik in der Aufbereitung. • Konfektionieren von Stoffen für die nachfolgende Verwendung • Abtrennen von Grob- bzw. Feinkorn, wenn dieses im folgenden Prozess stört i. Grobteile beschädigen Anlagentechnik oder führen zu Verstopfungen im Förderweg ii. Feinteile (Staub, Schluff) mit negativem Einfluss auf Sichtprozesse • Abtrennen einer Kornfraktion, in der bestimmte Eigenschaftsmerkmale angereichert sind, z.B. organische Verunreinigungen nach Aufschlusszerkleinerung • Konfektionierung für weitere Trennvorgänge, die nur bei engem Körnungsband möglich sind • Entlastung einer Zerkleinerungsanlage durch Abscheiden des Feingutes (sog. Mühlen-KlassierKreislauf)
7. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein einzelnes Partikel beim Klassiervorgang eine Sieböffnung passieren kann, lässt sich mathematisch beschreiben. Welcher Zusammenhang besteht zwischen offener Siebfläche A0, der Sieböffnung l und dem Partikeldurchmesser d? • W = A index 0*(1-d/l)hoch ² • -> je näher d an l liegt, umso geringer ist die Wahrscheinlichkeit für das Passieren einer Sieböffnung
8. Wie beeinflusst der Wassergehalt den Sieberfolg einer Siebung bei 3 mm, wenn feinkörniger Schmutz von Kunststoffen getrennt werden soll? Skizzieren Sie den Zusammenhang in einer x-y Grafik. 903d6103-3663-4f62-9987-fa0e5ecb245e.jpg (image/jpg)
10. Erläutern Sie, was die Maschinenkennziffer KV beinhaltet (Skizze) 06a5d245-ec90-41bc-b535-7a5d26ab6fe7.JPG (image/JPG)
18. Kaufen Sie eine Siebmaschine ein. Welche Daten geben Sie dem Maschinenlieferanten, damit dieser eine geeignete Dimensionierung vornehmen kann? Charakteristik des Siebgutes i. Schüttdichte ii. Kornform iii. Festigkeit iv. Grenzkornanteil v. Gröbstes Korn im Aufgabematerial vi. Feuchtigkeit • Durchsatz je Zeiteinheit • Angestrebte Trennkorngröße und Trenngüte • Einschätzung des Schwierigkeitsgrades für die Siebklassierung • Lokale Verhältnisse zum Aggregateinbau
19. Kreuzen Sie an, für welche Siebaufgaben ein Plansieb mit Sieböffnungen von 40 mm erfolgreich verwendet werden kann: a) Hausmüll b) MV Rostasche c) Fertigkompost d) Altholz/Hackschnitzel e) Bauschutt • Nur Holzhackschnitzel
20. Erläutern und skizzieren Sie das Arbeitsprinzip eines Spannwellensiebes. Zwischen dem festen und dem beweglichen Rahmen des Siebes befinden sich Siebmatten, welche durch Relativbewegung der Rahmen zueinander gespannt und entlastet werden. Dadurch wird das Siebgut nach oben geworfen und gut umgewälzt. Die Vorwärtsbewegung geschieht durch die Neigung des Siebes
22. Pappen und Zeitungen unterscheiden sich in ihrer Stückgröße und der Materialsteifigkeit. Welches Trennaggregat wird typischerweise für die klassierende Sortierung eingesetzt? (Skizze) Scheibenrost mit Gummierung (harte Pappe im Überlauf, weiche Zeitung im Durchlauf) 92c1ef03-d093-4498-adc4-2ac893d301b6.jpg (image/jpg)
23. Trommelsiebe sind „die“ Standardmaschinen in Recyclinganlagen. Was ist ihr wichtigster Vorteil gegenüber anderen Siebtechniken? • Einstellbare Drehgeschwindigkeit nach Material • Hoher Durchsatz • Kontinuierlicher Betrieb • Hohe Betriebssicherheit • Gute Reinigung • Leichte Wartung
24. Skizzieren Sie den für die Trennung wirksamen Bereich eines Trommelsiebes 0a2cb86b-aebd-4d86-90ba-ef6d05e36f1d.jpg (image/jpg)
25. Sie beobachten, dass es in einer Trommelsiebmaschine zu „Zopfbildung“ kommt. Nennen Sie zwei Maßnahmen, mit denen Sie diese Störung beseitigen können • Drehzahl variieren (erhöhen) • Geringere Beschickung • Hindernisstege/Hebeleisten in der Trommel
26. Ein Trommelsieb wird als mobile Maschine zur Klassierung von Fertigkomposten bei 15 mm eingesetzt. Mit welcher technischen Maßnahme verhindern Sie ein Zusetzen der Sieböffnungen? Bürsten, die außen am Trommelsieb befestigt sind
27. Sie klassieren Hausmüll bei 200 mm mit einem Trommelsieb. Mit welcher technischen Maßnahme verhindern Sie ein Zusetzen der Sieböffnungen? Umwicklungsschutz an Siebaußenseite (Rohrhülsen)
28. Beschreiben Sie, mit welcher treibenden Kraft der Längstransport durch eine Siebtrommel erfolgt: a) mobiles Trommelsieb, b) stationäres Trommelsieb • A) mobiles Trommelsieb: Förderschnecke • B) stationäres Trommelsieb: Neigung (4°), Hebeleiste
29. Sie müssen einen Massenstrom von 30 t/h mit einer Schüttdichte von 100 kg/m³ bei 100 mm klassieren. Das dazu einzusetzende Trommelsieb kann mit einer wirksamen Sieblänge von max. 8 m eingebaut werden. Die mittlere Verweilzeit des Siebgutes beträgt 90 Sekunden. Welchen Siebdurchmesser wählen Sie? (Begründung, Musterrechnung) 43940575-d45d-4e40-9029-d86a5b5bb137.JPG (image/JPG)
31. Ein Schüttgut enthält 5 % Körner < 20 mm. Sie sollen die Kornklasse 0 – 20 mm mit maximalem Wirkungsgrad abtrennen. Skizzieren Sie den von Ihnen vorgeschlagenen Trennprozess und begründen Sie Ihre Wahl. 412fb5a7-bf43-415f-8633-4ee48efa9c49.jpg (image/jpg)
33. Nennen Sie 2 mögliche Einsatzgebiete für Roste • Abscheiden von störendem Grobkorn • Klassierung von siebschwierigem Gut • Entwässerung von Stoffströmen • Fasertrennung aus Trübe
34. Welches Aggregat wird bevorzugt für die Klassierung von Holzspänen (1-D) genutzt? (Begründung mit Skizze) • Plansieb -> schonende Siebung, gleitende Bewegung, kein Aufstellen von Partikeln durch Schwingung in der Ebene