LICHT + Elektrotechnik

asteroidin
Note by asteroidin, updated more than 1 year ago
asteroidin
Created by asteroidin over 7 years ago
280
5

Description

Note on LICHT + Elektrotechnik, created by asteroidin on 10/23/2013.

Resource summary

Page 1

Licht-Elektrotechnik Materialkunde: LeuchtmittelAls "Lampen" oder "Leuchtmittel" bezeichent der Fachmann die reinen Beleuchtungskörper, wogegen das Drumherum mit Fuss, Fassung und Lampenschirm als "Leuchte" bezeichet wird. Glühlampe - nicht Birne!  1879 von Edison zur produktionsreife Glühbirne weiterentwickelt sogenannten Temperaturstrahler. Im Inneren bringt elektrischer Strom einen gewendelten Wolframdraht zum Glühen. Dabei werden nur ca. 5% der Energie in Licht umgewandelt Durch den Zusatz von Halogenen wird aus der normalen Glühlampe eine Halogen-Glühlampe. Die Halogene fangen die vom Glühfaden verdampften Wolframatome wieder ein und transportieren sie zu ihm zurück. Halogen-Glühlampen sind bis zu 50% heller und halten etwa doppelt so lange wie konventionelle Glühlampen. Niedervolt-Versionen -Transformator - die Netzspannung auf 12 Volt reduziertHochvolt-Technik dienen als direkten Ersatz Leuchtstofflampen erzeugen rund 70% des künstlichen Lichts auf der Welt Leuchtstofflampen sind brauchen bei gleicher Helligkeit nur ein Fünftel des Stroms einer Glühlampe und ihre Lebensdauer erreicht mehr als 12.000 Stunden.Energiepsparlampe erzeugt Licht nach dem gleichen Prinzip wie Leuchtstofflampen. → Kompaktleuchtstofflampen Im Sockel ist das erforderliche Vorschaltgerät integriert, manchmal auch in der Leuchte. Man spart damit bis zu 80% Strom  Fluren erfordert Lampen mit einer hohen Schaltfestigkeit,   

Die LED Lampe – Die effiziente Leuchtquelle Die LED Lampe ein elektronisches Halbleiter-Element. Sie gibt Strahlung in Form von Infrarot-, Ultraviolett- oder sichtbarer Strahlung ab. Die LED Lampen sind sehr unempfindlich, auch gegen mechanische Stöße, denn sie haben keinen Hohlkörper. Sie werden in unterschiedlichen, dem Zweck angepassten Bauformen angeboten. Sie haben durch ihre geringe Größe und Unempfindlichkeit ein großes Einsatzgebiet. Vorteile der LED Lampe LED Lampen ersetzen bereits Glühlampen und Energiesparlampen in großer Zahl. Sie haben den Vorteil eiern hohen Effizienz und Lichtausbeute, so dass sie ungefähr 80% weniger Energie verbrauchen, als herkömmliche Glühlampen. Im Gegensatz zu Energiesparlampen erreichen sie ihre maximale Leuchtintensität direkt nach dem Einschalten und brauchen sich nicht erst aufwärmen. Gleichzeitig haben die LED Lampen eine sehr geringe Wärmeentwicklung. Nachteile der LED Lampe Nachteilig sind die hohen Anschaffungskosten der LED Lampen. Rechnet man diese gegen die Stromkosten und Lebensdauer, so rentiert sich trotzdem die Investition. Bei Hochleistungs-LED Lampen ist zu beachten, dass die Lebensdauer geringer ist. Um die Leuchtstärke konventioneller Leuchtmittel zu erreichen, ist eine große Zahl von LED Lampen nötig. Fazit Zusammenfassend ist zu sagen, dass jedes Leuchtmittel seine Vor- und Nachteile hat. Durch die weitere Abschaffung der Glühlampen ist jeder Verbraucher dazu gezwungen sich Gedanken um Alternativen zu machen. Sehr kleine Glühlampen mit weniger als 60 Watt werden nicht vom Markt genommen. Energiesparlampen und LED Lampen sind sicherlich eine kostengünstigere und umweltschonendere Alternative gegenüber Glühlampen. So sinken Stromkosten und Stromverbrauch deutlich, während dessen Lebensdauer steigt. Die CO2 Emission sinkt bei Energiesparlampen und LED Leuchten. Der größte Nachteil der Energiesparlampen ist ihr Quecksilbergehalt, welcher ein Problem für die Umwelt und für Die Gesundheit der Verbraucher darstellt. Es ist also noch starker Bedarf an Entwicklung in den nächsten Jahren notwendig, um die kostensparende und umweltschonende Alternative der Glühlampe auch verbraucherfreundlich zu gestalten.

Umrechnung: Glühbirne durch LED-Lampen ersetzen Derzeit können LED-Lampen Glühbirnen bis maximal 60 Watt (W) ersetzen. Beim Austausch von Glühbirnen gegen LED-Lampen ist darauf zu achten, dass es im Raum gleich hell bleibt. Dabei hilft der auf der Verpackung angegebene Helligkeitswert in Lumen (lm) und die angegebene Farbtemperatur in Kelvin (K). Der Helligkeitswert - Lumen (lm) Der Lichtstrom einer Kerze beträgt 12 Lumen (lm). Eine 40W Glühbirne leuchtet mit 400 lm, eine 60W Glühbirne mit 550-700 lm und eine 100W Glühbirne mit 1.500 lm. Die Farbtemperatur - Kelvin (K) LED-Lampen gibt es in zwei Varianten. Für Wohnräume in warmweiß (ww) mit einer Farbtemperatur von 2.700-3.300 K und für Arbeitsräume, Küchen oder Bäder in neutralweiß (nw) mit einer Farbtemperatur von 3.300-5.300 K. Auf der Verpackung jeder LED-Lampe sollte die Lumenzahl (lm) und die Farbtemperatur (K) angegeben sein. Beispiel: Eine 5 W LED-Lampe mit 250 lm ist so hell wie eine 25 W Glühbirne, eine 5 W LED-Lampe mit 480 lm aber so hell wie eine 40 W Glühbirne.* Vergleich einer Glühbirne mit einer LED-Lampe mit gleichem Lichtertrag über die Dauer von 10.000 Leuchtstunden. Vorausgesetzt wurde ein Strompreis von 20 cent/kWh. Da die LED Technik noch nicht ausgereift ist, handelt es sich hierbei nur um Annäherungswerte. Achten Sie in jedem Fall beim Kauf auf die Helligkeitswerte (lm) und die Farbtemperatur (K).

Show full summary Hide full summary

Similar

Elektrotechnik
Grâce Pueta
Netzwerktechnik
DFairy
Hardware- und Gerätetechnik
DFairy
Hardware- und Gerätetechnik
Petra Osterer
Fotografie
Thomas Bruhin
Grundlagen der Elektrotechnik
Ako C Puti
Server-, Storage- und Rechenzentren
DFairy
Betriebssysteme und Software
DFairy
Elektro Pneumatik
Elisabeth Choudhury
Botanik und Wachstumsfaktore
Marcel Keller