Stochastik

elouasdi98
Note by , created over 3 years ago

Q3

230
20
0
elouasdi98
Created by elouasdi98 over 3 years ago
Mathematik '16 Bayern
JFK24
Differenzialrechnung (Analysis) Zusammenfassung
Antonia C
Mathe Themen Abitur 2016
henrythegeek
Maths Quiz
Andrea Leyden
Introduction to the Atom
Derek Cumberbatch
Funktionen Einführung und Geradenfunktionen
Tahir Celikkol
Themen der Vektorrechnung
Paula Raithel
Pädagogik Abitur 2016: Jean Piaget
Lena S.
Funktionen - Erklärung von Begriffen
moodle5
Grundlagen der Analysis
Laura Overhoff

Page 1

Stochastik

AllgemeinesZufallsversuch: Experiment dessen Ausgang nicht vorhersehbar istz.B. Wurf eines Würfels⚄, einer Münze oder drehen eines GlücksradesErgebnis: Resultat eines Zufallsversuchsz.B. Würfel -> 3Ergebnisraum: Menge aller möglichen Ergebnissez.B. Ω = {1;2;3;4;5;6} bei einem WürfelEreignis: Zusammenschluss möglicher Ergebnissez.B. Würfel E= {2;4;6} -> E= "es kommt eine gerade Zahl"

Der Begriff der Wahrscheinlichkeit P = Anzahl für das Ereignis E günstige Ereignisse/ Anzahl aller möglichen Ereignisse z.B. Würfel Ω= {1;2;3;4;5;6} E= "Zahl ist Primzahl", also E1={2;3;5}=> P(E1) = 3/6 = 0,5 = 50%

Der AdditionssatzP (E1 U E2) = P (E1) + P(E2) - P(E1 n E2)

Das Gegenereignis Ist P(A) die Wahrscheinlichkeit eines Ereignisses A, dann gilt für die Wahrscheinlichkeit des Gegenereignisses: P(Ā) = 1 – P(A)