Please wait - loading…

Biosphere II

Description

Erste Notizen für die Bearbeitung von Material, dass sich mit dem Experiment im September 1991 in Arizonas befasst. (Biosphere II)
Licey Bold
Note by Licey Bold, updated more than 1 year ago
Licey Bold
Created by Licey Bold over 3 years ago
4
0

Resource summary

Page 1

Biosphere II

Struktur der Biosphere II (eine künstliche Erde)   Ziel: erschaffen eines sich selbst erhaltenes Ökosystem, mit dem fremde Planeten erreicht werden können und bewohnbar werden.    Notizen:  September 1991 start des Experiments (Standort: Wüste in Arizona) 1,3 Hektar große Glaskuppel, 23 Meter hoch; hohes Stahlgerüst   Gliederung in verschiedenen Bereiche mit typischen Ökosystemen(Wüste, Savanne, Marschlandschaft, Regenwald, Ozean, landwirtschaftliche Felder und Wohnbereich) landwirtschaftlich genutzte Flächen mit Nutztierhaltung, Gemüse-/Getreide-/Obstbauten 3800 verschiedene Tier- und Pflanzenarten vier Frauen und vier Männer sollen dort leben  Technische Systeme: Pumpen, Filter, "Ausgleichs-Lungen", Kraftwerke, Biogras, Sensoren, PC's, Küche , Wohnräume, Trinkwasser(Wasseraufbereitung), Entsalzungsanlagen  gescheitertes Projekt --> nach einigen Wochen nicht mehr genügend Sauerstoff (waren sehr erschöpft und blass), Tiere und Pflanzen starben mit der Zeit, Plage von Ameisen, Kakalaken und Schlingpflanzen Ursachen: starke Bildung von Kondenzwasser Veränderung der Zusammensetzung von Luft extremes Wetter nicht begünstigend (wenig Licht) Undichtigkeit der Hülle, Entweichung von Sauerstoff Stahlbeton absorbierter Kohlenstoffdioxid, es bildet sich mit Wasser Kohlensäure

Show full summary Hide full summary

Similar

Kleines Biologie-Quiz
AntonS
Allgemeine Pathologie / Einführung
Nicole Nafzger
DNA - Struktur
Lisa10a
Stoffwechselerkrankungen
vicky-kuhn
Botanik und Wachstumsfaktore
Marcel Keller
Genetik
Laura Overhoff
Ökologie fürs Abitur - Lernfolien
Laura Overhoff
Ökologie fürs Abitur - Lernfolien
disubbidienza
Neurobiologie Übersicht
Laura Overhoff
Histologie
Nicole Nafzger
Die Zelle
Tahir Celikkol