OM21-MF

Question 1 of 47

Medal-premium 1

Welche Aussagen zum Aufbau des Knochens ist richtig?

Select one or more of the following:

  • Außerhalb der Gelenkflächen ist der Knochen von Knorpel umgeben.

  • Das Periost (Knochenhaut) enthält keine Nerven und ist nicht schmerzempfindlich.

  • Bei den Röhrenknochen ist die Kortikalis im Bereich der der Diaphyse (Schaftanteil) relativ breit und wird dort Kompakta genannt.

  • Die Knochenbälkchen der Spongiosa sind genau in den Richtungen der Hauptbelastungsachsen des Knochens angeordnet.

  • Die Außenschicht des Knochens (Kortikalis) ist aus dichtem und sehr belastbarem Knochengewebe aufgebaut, während die zarten Knochenbälkchen der Spongiosa im Inneren des Knochens Platz lassen für das blutbildende Knochenmark.

Question 2 of 47

Medal-premium 1

Welche Aussage zu den Knochentypen ist richtig?

Select one or more of the following:

  • Die Handwurzelknochen sind Röhrenknochen

  • Die Handwurzelknochen sind kurze Knochen

  • Das Brustbein ist ein platter Knochen

  • Das Brustbein ist ein kurzer Knochen

  • Oberarmknochen sind Röhrenknochen

  • Oberarmknochen sind platte Knochen

Question 3 of 47

Medal-premium 1

Welcher von den folgenden genannten Knochen ist der größte Röhrenknochen?

Select one or more of the following:

  • Tibia

  • Fibula

  • Femur

  • Elle

  • Radius

Question 4 of 47

Medal-premium 1

Wie viele Knochen besitzt der menschliche Körper?

Select one or more of the following:

  • 178

  • 152

  • 206

  • 306

Question 5 of 47

Medal-premium 1

Was für ein Gelenk gibt es nicht?

Select one of the following:

  • Kugelgelenk

  • Raddrehgelenk

  • Pendelgelenk

  • Scharniergelenk

Question 6 of 47

Medal-premium 1

Was ist keine Bewegrichtung im menschlichen Gelenk?

Select one of the following:

  • Beugung

  • Intervention

  • Anteversion

  • Streckung

Question 7 of 47

Medal-premium 1

Wie lautet die lateinische Bezeichnung für das Hüftgelenk?

Select one of the following:

  • articulatio humeri

  • articulatio coxae

  • articulatio genus

Question 8 of 47

Medal-premium 1

Das Skelett des normalgewichtigen Mannes macht ca wie viel Prozent des Körpers aus?

Select one of the following:

  • ca. 30%

  • ca. 12%

  • ca. 6%

Question 9 of 47

Medal-premium 1

Was ist kein Bestandteil des menschlichen Knochens?

Select one of the following:

  • Wasser

  • Kalzium

  • Argon

  • Phosphat

Question 10 of 47

Medal-premium 1

Wie bezeichnet man den Rückgang der Knochenbälkchenstruktur im Gelenk?

Select one of the following:

  • Osteoporose

  • Arthrose

  • Multiple Sklerose

Question 11 of 47

Medal-premium 1

Welche Aussagen sind richtig?

Select one or more of the following:

  • Vom Periost geht das Längenwachstum aus

  • Der Verlauf der Knochenbälkchen hängt von der Krafteinwirkung auf eden Knochen ab

  • Die Epiphysenfuge ist für das Dickenwachstum verantwortlich

  • Das Periost enthält viele Blutgefäße und Nerven

  • Die Blutzellenbildung findet im gelben Knochenmark statt

  • Der Knochen zeigt nach dem Wachstum keine Umbauvorgänge

Question 12 of 47

Medal-premium 1

Welche Aussagen zum Fuß sind richtig?

Select one or more of the following:

  • Der vordere Schienbeinmuskel bewirkt eine Dorsalextension und eine Supination des Fußes

  • Der Zwillingswadenmuskel bewirkt sowohl eine Plantarflexion und Supinationdes Fußes als auch eine Beugung im Knie

  • Der Zwillingswadenmuskel bewirkt sowohl eine Dorsalextension und Supinationdes Fußes als auch eine Streckung im Knie

  • Der lange Zehenstrecker setzt am Großzeh an

Question 13 of 47

Medal-premium 1

Was sind Antagonisten?

Select one of the following:

  • Die Knochen der unteren Extremität

  • Die Muskeln der oberen Extremität

  • Muskeln, die die gleiche Funktion haben

  • Gegenspielermuskeln

  • Blutgefäße

Question 14 of 47

Medal-premium 1

Welche Muskeln helfen den Agonisten eine bestimmte Bewegung auszuführen?

Select one of the following:

  • Flexoren

  • Antagonisten

  • Synergisten

  • Extensoren

Question 15 of 47

Medal-premium 1

Eine Aponeurose ist...

Select one of the following:

  • ...eine Zugsehne am Fuß

  • ... eine breite, flächenförmige Sehnenplatte

  • ... eine Gleitsehne am Fuß

  • ... der Ansatz einer Sehne am Fußknochen

Question 16 of 47

Medal-premium 1

Welcher Muskel streckt das Sprunggelenk?

Select one or more of the following:

  • Der Wadenmuskel

  • Die ischiocrurale Muskulatur

  • Die Hüftbeuger

  • Der m. gastrocenmius

Question 17 of 47

Medal-premium 1

Der m. peroneus longus ist verantwortlich für...

Select one or more of the following:

  • ... die Plantarflexion des Fußes

  • ... für die Dorsalextension des Fußes

  • ... für die Pronation des Fußes

  • ... für die Verspannung des Fußgewölbes

Question 18 of 47

Medal-premium 1

Welche Bewegungen übt das obere Sprunggelenk aus?

Select one or more of the following:

  • Abduktion

  • Adduktion

  • Pronation

  • Supination

  • Dorsalextension

  • Plantarflexion

Question 19 of 47

Medal-premium 1

Welche Angaben können in den lateinischen Bezeichnungen der Muskeln vorkommen? Kreuze alle richtigen Antworten an!

Select one or more of the following:

  • Angabe zur Funktion

  • Angabe, ob es sich um glatte oder quergestreifte Muskulatur handelt

  • Angabe zur Lage

  • Angabe, wie viele Köpfe der Muskel hat

  • Angabe über die Stärke des Muskels

  • Angabe über die Größe des Muskels

Question 20 of 47

Medal-premium 1

Der Schrittzyklus wird unterteilt in Schwungphase und Standphase. Hierbei...

Select one or more of the following:

  • ist die Schwungphase der Zustand, bei dem das Bein ohne Bodenkontakt ist

  • ist die Schwungphase der Zustand, bei dem das Bein direkten Bodenkontakt hat

  • ist die Standphase der Zustand, bei dem das Bein ohne Bodenkontakt ist

  • ist die Standphase der Zeitraum, bei dem das Bein direkten Bodenkontakt hat

  • umfasst die Schwungphase 60%

  • umfasst die Standphase 40%

Question 21 of 47

Medal-premium 1

Welche Aussage/n ist/sind richtig?

Select one or more of the following:

  • Das Anheben des Fußes wird Plantarflexion genannt

  • Das Anheben des Fußes wird Dorsalextension genannt

  • Das Absenken des Fußes wird Plantarflexion genannt

  • Das Absenken des Fußes wird Dorsalextension genannt

  • Das Anheben des Fußes wird Pronation genannt

  • Das Absenken des Fußes wird Supination genannt

Question 22 of 47

Medal-premium 1

Welche Aussagen sind richtig?

Select one or more of the following:

  • Die Varusstellung ist die X-Beinstellung

  • Die Varusstellung ist die O-Beinstellung

  • Die Valgusstellung ist die X-Beinstellung

  • Die Valgusstellung ist die O-Beinstellung

  • Die Valgusstellung ist Doggy-Style

Question 23 of 47

Medal-premium 1

Mechanorezeptoren...

Select one or more of the following:

  • sind Rezeptoren, die nur in der Haut von Mechanikerhänden vorkommen

  • sind kleine "Messfühler" in Muskeln, Sehnen und Bändern, die nur bei mechanischer Reizung Nervenimpulse erzeugen

  • befinden sich lediglich unter der Fußsohle

  • befinden sich lediglich in den unteren Extremitäten

  • befinden sich im gesamten Körper

Question 24 of 47

Medal-premium 1

Welche Aussage/n zum Knickfuß ist/sind richtig?

Select one or more of the following:

  • Der Calcaneus weicht aus seiner anatomischen Lage nach lateral ab

  • DerCalcaneus weicht aus seiner anatomischen Lage nach medial ab

  • Das Längsgewölbe ist nicht abgesenkt

  • Das Längsgewölbe ist abgesenkt

  • Das Längsgewölbe ist überhöht

Question 25 of 47

Medal-premium 1

Beim hallux valgus...

Select one or more of the following:

  • erfolgt eine Fußabrollung über die Ferse

  • erfolgt eine Fußabrollung über den Großzehenballen

  • ist die Großzehe im Grundglied nach lateral abgeknickt

  • ist das Längsgewölbe abgesenkt

  • ist das Längsgewölbe überhöht

Question 26 of 47

Medal-premium 1

Ein abgeflachtes Quergewölbe liegt vor beim...

Select one of the following:

  • Plattfuß

  • Knickfuß

  • Spreizfuß

  • Hallux Valgus

  • Krallenzehen

Question 27 of 47

Medal-premium 1

Ein Hallux rigidus ist...

Select one of the following:

  • eine Überstreckung im Zehengrundgelenk

  • eine entzündliche Veränderung an der Plantaraponeurose

  • eine Überlagerung einer Zehe über eine andere

  • eine in Streckstellung versteifte Großzehe

  • ein knöcherner Auswuchs am oberen Fersenhöcker

Question 28 of 47

Medal-premium 1

Bei Haltungsfehlern kann die Fußfehlform..

Select one of the following:

  • aktiv durch eigene Muskelkraft korrigiert werden

  • nur weich gebettet werden

  • nur passiv durch Kräfte von aussen korrigiert werden

Question 29 of 47

Medal-premium 1

Bei einem Knickfuß...

Select one of the following:

  • senkt sich das Längsgewölbe.

  • knickt dasFersenbein nach medial ab.

  • tritt der Außenknöchel stark hervor.

  • steht der Rückfuß in Pronation.

Question 30 of 47

Medal-premium 1

Welche Aussagen treffen für den Plattfuß zu?

Select one of the following:

  • Das Keilbein ist etwas nach innen verdrängt.

  • Der Vorfuß ist adduziert.

  • Der Plattfuß kann als Oberbegriff für gewölbelose Füße genannt werden.

  • Das Fersenbein steht waagerecht und liegt unten auf.

  • Das Längsgewölbe ist gut ausgebildet, der Quergewölbe nicht.

Question 31 of 47

Medal-premium 1

Welche Aussagen treffen für den Spreizfuß zu?

Select one of the following:

  • Sämtliche Mittelfußköpfchen geraten in Bodenkontakt.

  • Es tritt meist in Verbindung mit dem Hohlfuß auf.

  • Die Mittelfußköpfchen 2-4 können eine Belastung aufnehmen.

  • Der Vorfuß erscheint breiter.

Question 32 of 47

Medal-premium 1

Welche Aussagen treffen für den Hohlfuß zu?

Select one or more of the following:

  • Die mittelfußknochen stehen horizontal.

  • Es besteht ein überhöhtes Längsgewölbe.

  • Das Sprungbein liegt horizontal.

  • Der Fuß steht in relativer Plantarflexion.

Question 33 of 47

Medal-premium 1

Welche Muskeln können für einen Pes equinus verantwortlich sein?

Select one of the following:

  • Die Fußflexoren.

  • Der M. peroneus posterior.

  • Der M. triceps surae.

  • Der M. gastrocnemius.

  • Der M. hallucis longus.

Question 34 of 47

Medal-premium 1

Was ist für den echten Spreizfuß typisch?

Select one or more of the following:

  • Das obere Sprunggelenk ist kontrakt.

  • Er kann passiv korrigiert werden.

  • Der Fuß steht in Plantarflexion.

  • Ursachen liegen ausschließlich in den Gelenekn.

Question 35 of 47

Medal-premium 1

Welcher Knochen weicht beim Pes valgus aus seiner anatomischen Lage nach auswärts ab?

Select one or more of the following:

  • Os talus

  • Os calcaneus

  • Ossa metatarsalis I-V

  • Os pubis

Question 36 of 47

Medal-premium 1

In welcher Altersstufe tritt der Knickfuß besonders häufig auf?

Select one or more of the following:

  • Im Kindesalter (~2-6)

  • Im Erwachsenenalter (~18-50)

  • Im Säuglingsalter (~0-2)

  • Im Alter (50+)

Question 37 of 47

Medal-premium 1

Was kennzeichnet allgemein den Palttfuß?

Select one or more of the following:

  • Abgesenktes Längsgewölbe

  • Abgesenktes Quergewölbe

  • Kontraktur im OSG

  • Kontraktur im USG

Question 38 of 47

Medal-premium 1

Ist ein (Knick-) Plattfuß auch im unbelasteten Zustand gut zu erkennen, wenn dieser kontrakt ist?

Select one of the following:

  • True
  • False

Question 39 of 47

Medal-premium 1

Wodurch unterscheidet sich der Knickfuß vom Knick-Senkfuß?

Select one or more of the following:

  • Das Längsgewölbe ist abgesenkt

  • Das Quergewölbe ist abgesenkt

  • Die Metatarsalknochen sind nach lateral verschoben

  • Die distalen Phalanxknochen sind flexiert

Question 40 of 47

Medal-premium 1

Beim Plattfuß kann sich unterhalb des inneren Knöchels ein "zweiter" Knöchel bilden. Welcher Knochen schiebt sich an dieser Stelle nach innen, so das er sichtbar wird?

Select one or more of the following:

  • Das Fersenbein

  • Das Kahnbein

  • Das Keilbein

  • Das Würfelbein

Question 41 of 47

Medal-premium 1

Was ist charakteristisch für den Hallux valgus?

Select one or more of the following:

  • Das Großzehengrundgelenk ist nach lateral abgeknickt

  • Das Großzehengrundgelenk ist nach medial abgeknickt

  • Die Großzehenphalanx ist nach lateral abgeknickt

  • Die Großzehenphalanx ist nach medial abgeknickt

  • Die Großzehensehne wird ganz oder teilweise aus ihrer Führung gerissen

Question 42 of 47

Medal-premium 1

Worauf ist zu achten, wenn beim Knick-Senkfuß zum Aufrichten des Fersenbeins dieses mit einem Supinationskeil unterstützt wird?

Select one or more of the following:

  • Der Keil muss genau unter dem Sustentaculum tali liegen

  • Der Keil muss genau unter dem os cuneiformia liegen

  • Der Keil muss genau unter dem os cuboideum liegen

  • Bei abrutschen des Fersenbeins muss gegebenenfalls ein Gegenhalt auf der lateralen Seite angebracht werden

Question 43 of 47

Medal-premium 1

Worin besteht die Gefahr, wenn die Mittelfußpelotte zu weit vorn und zu hoch ist?

Select one or more of the following:

  • Die Mittelfußknochen können gespreizt werden

  • Die Keilbeine könnten gespreizt werden

  • Es kann zu überbelastung der Auflageflächen an den Köpfchen der Metatarsalis I und V kommen

  • Das Längsgewölbe kan sich abflachen

Question 44 of 47

Medal-premium 1

Welches sind die zwei Hauptmerkmale des Spreizfußes?

Select one or more of the following:

  • Abgeflachtes Längsgewölbe

  • Abgeflachtes Quergewölbe

  • Schwielen an den Köpfchen der Metatarsalis I und V

  • Verbreiterung des Vorfußes

Question 45 of 47

Medal-premium 1

Auf welchen Fußknochen wirken beim Spreizfuß zwei Kraftkomponenten ein?

Select one or more of the following:

  • Metatarsalis I

  • Metatarsalis III

  • Metatarsalis V

Question 46 of 47

Medal-premium 1

Wie rollt ein Patient mit Spreizfuß seinen Fuß ab?

Select one or more of the following:

  • Über die mediale Seite des Fußes

  • Über die laterale Seite des Fußes

  • Über den Großzehenballen

  • Über den mittleren Vorfußbereich

Question 47 of 47

Medal-premium 1

Welche Bewegungstypen gehören zur Inversion

Select one or more of the following:

  • Supination

  • Pronation

  • Plantarflexion

  • Dorsalextension

  • Abduktion

  • Adduktion

Icon_fullscreen
SlaXer86
Quiz by , created over 2 years ago

Abitur Medizinische Fachkunde Quiz on OM21-MF, created by SlaXer86 on 24/06/2014.

Eye 107
Pin 0
Balloon-left 0
Tags
SlaXer86
Created by SlaXer86 over 2 years ago
Close