BKF C95 (Fragen der Ziffern 3a - 3g)

Question 1 of 56

Medal-premium 1

Sie wollen aus einem Parkplatz rückwärts ausfahren und haben keine Sicht auf den Straßenverkehr. Wie verhalten Sie sich? (3a)

Select one of the following:

  • Ich lasse mich von einer geeigneten Person einweisen.

  • Ich fahre immer nur ein kurzes Stück und bleibe dann stehen

  • Ich schalte die Warnblinkanlage ein und fahre langsam rückwärts.

  • Ich fahre heraus, bis ich Sicht auf den Verkehr habe

Question 2 of 56

Medal-premium 1

"Während der Fahrt läutet Ihr Handy und sie haben ihre Freisprecheinrichtung nicht mit, wie verhalten Sie sich?" (3a)

Select one of the following:

  • "Ich telefoniere kurz, weil ein Handytelefonat nicht mehr ablenkt als ein Gespräch mit einem Beifahrer."

  • "Ich schreibe während der Fahrt sofort ein Antwort-SMS."

  • "Ich lasse das Handy läuten und rufe nach Beendigung der Fahrt zurück."

  • Ich bleibe sofort stehen, ohne auf den Verkehr zu achten und nehme das Gespräch entgegen.

Question 3 of 56

Medal-premium 1

Welches Schuhwerk darf der Lenker beim Führen eines Fahrzeugs benutzen? (3a)

Select one of the following:

  • Es ist kein bestimmtes Schuhwerk gefordert

  • "Fußumschließendes Schuhwerk (z.B. Sandalen mit Fersenriemen, Halbschuhe)"

  • Flip-Flops

  • Pantoffeln

Question 4 of 56

Medal-premium 1

Wie wirkt sich die Kurvengeschwindigkeit auf die Fliehkraft aus? (3a)

Select one of the following:

  • Doppelte Geschwindigkeit - vierfache Fliehkraft

  • Doppelte Geschwindigkeit - doppelte Fliehkraft

  • Doppelte Geschwindigkeit - dreifache Fliehkraft

  • Doppelte Geschwindigkeit - fünffache Fliehkraft

Question 5 of 56

Medal-premium 1

Die Tageszeit beeinflusst die Leistungsfähigkeit eines Menschen. Wann ist die Leistungsfähigkeit normalerweise am geringsten? (3a)

Select one of the following:

  • Zwischen 12 bis 14 Uhr

  • Zwischen 2 bis 4 Uhr

  • Zwischen 8 bis 10 Uhr

  • Zwischen 17 bis 19 Uhr

Question 6 of 56

Medal-premium 1

Wie kann vorzeitiger Ermüdung und herabgesetzter Aufmerksamkeit vorgebeugt werden? (3a)

Select one of the following:

  • Durch günstige Ernährung (fettarm, keine Süßigkeiten) und ausreichende Trinkmenge

  • Durch möglichst langes Fahren ohne Pausen

  • Durch hohes Schlafdefizit

  • Sehr hohe warme Umgebungstemperatur im Fahrzeug

Question 7 of 56

Medal-premium 1

Wie groß ist die Reaktionszeit im Normalfall? (3a)

Select one of the following:

  • ca. 0,4 bis 0,6 Sekunden

  • ca. 1,0 bis 1,2 Sekunden

  • ca. 1,6 bis 1,8 Sekunden

  • ca. 2,0 bis 2,2 Sekunden

Question 8 of 56

Medal-premium 1

Müssen Sie die Sicherheitsvorschriften bei Be-/Entladestellen unbedingt einhalten? (3a)

Select one of the following:

  • Ja, unbedingt.

  • Nein, ich gehöre zu einer anderen Firma.

  • Nur wenn meine Arbeit nicht länger dauert.

  • Nur wenn mich die Arbeiter der Firma beobachten.

Question 9 of 56

Medal-premium 1

Vergleichen Sie Last- und Leerfahrt. Welche Aussage stimmt nicht? (3a)

Select one of the following:

  • Die Kippgefahr in Kurven ist viel höher.

  • Der Bremsweg verlängert sich.

  • Das Fahrverhalten ist gleich.

  • Die Beschleunigung ist schlechter.

Question 10 of 56

Medal-premium 1

Wie ändern Sie ihr Fahrverhalten bei Nässe oder Glatteis? (3a)

Select one of the following:

  • Gar nicht, mein LKW/BUS ist so schwer, da verändert sich nichts.

  • Gar nicht, ich habe am LKW/BUS so viele technische Hilfsmittel (ABS,..).

  • Deutlich langsamer, vorausschauender Fahren.

  • Ich fahre nur in Kurven etwas langsamer.

Question 11 of 56

Medal-premium 1

Wie verhalten Sie sich richtig, wenn ein anderer Verkehrsteilnehmer auffallend langsam über eine weite Strecke vor Ihrem Fahrzeug fährt? (3a)

Select one of the following:

  • Ich überhole ihn, stelle meinen Bus ab und stelle den Verkehrsteilnehmer zur Rede.

  • Ich fahre möglichst knapp auf, mit der Absicht, dass der andere Platz macht.

  • Ich hupe in regelmäßigen Abständen, um zu signalisieren, dass er Platz machen soll.

  • Ich fahre dem Verkehrsteilnehmer geduldig nach.

Question 12 of 56

Medal-premium 1

Welche Maßnahmen sind bei einem Unfall mit Personenschaden als erstes zu setzen? (3a)

Select one of the following:

  • Absichern der Unfallstelle und Alarmieren der Einsatzkräfte.

  • Ich verständige als Erstes die Versicherung.

  • Ich steige aus und begutachte den Schaden am Fahrzeug.

  • Ich kläre als Erstes die Verschuldensfrage.

Question 13 of 56

Medal-premium 1

Welche Maßnahmen sind bei einem Unfall ausschließlich mit Sachschaden zu setzen? (3a)

Select one of the following:

  • Ich biete meinem Unfallgegner Geld an, damit er die Schuld auf sich nimmt.

  • Ich verlasse so rasch als möglich den Unfallort und melde mich bei meinem Dienstgeber.

  • Ich weise meinem Unfallgegner unverzüglich die Schuld zu.

  • Austausch der Namen und Anschriften der Unfallbeteiligten

Question 14 of 56

Medal-premium 1

Werden LKW/Bus-Lenker und Unternehmer zur Verantwortung gezogen, wenn bei der Einreise nach Großbritannien in ihrem Fahrzeug Einwanderer entdeckt werden? (3b)

Select one of the following:

  • Ja, es ist in jedem Fall mit Strafverfahren vor den Behörden bzw. Gerichten zu rechnen.

  • Nein, wenn der Fahrer glaubhaft behauptet, nichts gewusst zu haben.

  • Es wird immer nur der Lenker zur Verantwortung gezogen

  • Es wird immer nur das Unternehmen zur Verantwortung gezogen.

Question 15 of 56

Medal-premium 1

Was sollte bei der Ausreisekontrolle vom Festland (z. B. in Frankreich) in Richtung Großbritannien vom Lenker immer beantragt werden? (3b)

Select one of the following:

  • Eine behördliche Kontrolle des Laderaums mit Hilfe von Atemluft-Messgeräten.

  • Es soll immer ein Spürhund angefordert werden.

  • Bei der Ausreise werden derartige Kontrollen generell nicht durchgeführt.

  • Ein derartiger Aufwand lohnt sich nicht.

Question 16 of 56

Medal-premium 1

Was sollte der Lkw-Lenker beachten, wenn im grenzüberschreitenden Verkehr auf Raststätten angehalten wird. (3b)

Select one of the following:

  • Es reicht in jedem Fall eine Kontrolle nach dem Beladen des Fahrzeugs aus.

  • Es ist unmöglich, dass bei Raststätten im Ausland Menschen in den Laderäumen geschmuggelt werden.

  • Einwanderer werden immer nur in den Abgangshäfen illegal in den Laderaum geschmuggelt.

  • Ich kontrolliere vor der Abfahrt von einer Raststätte, ob an den Zollverschlüssen manipuliert wurde.

Question 17 of 56

Medal-premium 1

Wo kann man sich informieren, wie man sich davor schützen kann, dass illegale Einwanderer beim Fährverkehr in den Laderäumen geschmuggelt werden? (3b)

Select one of the following:

  • Ich frage einen Fahrerkollegen, der wird sicher alle Details wissen.

  • Aktuelle Checklisten sind bei Fährgesellschaften erhältlich (z. B. im Internet)

  • Ich kann mich da ganz auf mein eigenes Gefühl verlassen, ein kurzer Blick in den Laderaum genügt immer.

  • Die Behörden auf dem Festland können in jedem Fall garantieren, dass sich keine Personen illegal im Laderaum befinden.

Question 18 of 56

Medal-premium 1

Der Fahrzeugschlüssel soll während des Tankvorganges? (3b)

Select one of the following:

  • Einem Tankwart anvertraut werden.

  • Am besten im Zündschloss verbleiben.

  • Im Fahrzeug sicher verwahrt werden.

  • Mitgenommen werden.

Question 19 of 56

Medal-premium 1

Wer stellt Visa aus? (3b)

Select one of the following:

  • Das "Innenministerium".

  • Das "Aussenministerium".

  • Botschaften und Konsulate.

  • Die Polizei.

Question 20 of 56

Medal-premium 1

Wodurch können Sie die Funktionsfähigkeit Ihrer Stützmuskulatur (z.B. der Rückenmuskulatur) erhalten? (3c)

Select one of the following:

  • Gezielte gymnastische Übungen.

  • Viel sitzen und liegen

  • Gebeugte Haltung während der Fahrt

  • Möglichst wenig Bewegung machen.

Question 21 of 56

Medal-premium 1

Wie beladen Sie möglichst ergonomisch bzw. gesundheitsschonend Ihr Fahrzeug? (3c)

Select one of the following:

  • Sie tragen auf einmal so viel Gewicht wie Sie gerade noch können

  • Sie gehen beim Heben in die Knie und halten den Rücken gerade

  • Sie tragen die Last nicht nahe am Körper

  • Ich trage lieber schwere Lasten und muss deshalb die Strecke weniger oft gehen

Question 22 of 56

Medal-premium 1

Wo treten die größten körperlichen Belastungen auf, wenn Sie Lasten falsch heben? (3c)

Select one of the following:

  • Im Lendenwirbelbereich

  • Am Schienbein

  • In den Kniegelenken

  • beim Halswirbel

Question 23 of 56

Medal-premium 1

Wie hebt man eine Last richtig? (3c)

Select one of the following:

  • Man beugt sich im Lendenwirbelbereich vor und hebt die Last mit möglichst gestreckten Beinen.

  • Man hält die Last möglichst weit vom Körper entfernt.

  • Man beugt die Knie und die Hüftgelenke, der Rücken soll möglichst gerade bleiben.

  • Zuerst kniet man sich nieder, nimmt die Last in die Hand und dann steht man auf.

Question 24 of 56

Medal-premium 1

Bei langen Fahrzeiten ohne Flüssigkeitszufuhr und starrer Beinhaltung besteht die Gefahr (3c)

Select one of the following:

  • eines Herzinfarktes.

  • eines Schlaganfalles.

  • eines Blutgerinnsels in den Beinvenen.

  • eines Nierenversagens.

Question 25 of 56

Medal-premium 1

Die Verrichtung welcher Tätigkeiten wird in einer kurzen Fahrpause empfohlen? (3c)

Select one of the following:

  • Auflockerungsübungen, Spazieren gehen.

  • Fernsehen.

  • Im Fahrzeug sitzen bleiben und warten bis die Pause vorbei ist.

  • Lesen.

Question 26 of 56

Medal-premium 1

Die richtige Sitzhaltung im Fahrzeugsitz ist (3c)

Select one of the following:

  • möglichst einen Rundrücken bilden.

  • möglichst gestreckte Haltung und Gesäß dicht an der Sitzlehne.

  • die Halswirbelsäule überstrecken und Kopf leicht nach unten neigen.

  • die Lendenwirbelsäule leicht gedreht halten.

Question 27 of 56

Medal-premium 1

Andauernde, laute Radiomusik beim Autofahren (3c)

Select one of the following:

  • fördert die Konzentrationsfähigkeit.

  • fördert die Durchblutung des Gehirns

  • trainiert und verbessert die Hörfähigkeit.

  • vermindert die Konzentrationsfähigkeit.

Question 28 of 56

Medal-premium 1

Beim Auto fahren soll ich (3c)

Select one of the following:

  • meine Sitzhaltung und Sitzposition möglichst nicht verändern und starr sitzen bleiben.

  • meine Sitzhaltung und Sitzposition möglichst häufig verändern z.B. leicht nach vorn beugen, zurücklehnen.

  • die Beine immer gestreckt halten und möglichst gar nicht beugen.

  • die Beine immer gebeugt halten und gar nicht strecken.

Question 29 of 56

Medal-premium 1

Bei durchgetretenem Pedal sollen (3c)

Select one of the following:

  • die Beine möglichst völlig gestreckt sein.

  • die Beine möglichst stark gebeugt sein.

  • die Beine leicht angewinkelt sein.

  • die Stellung der Beine ist egal.

Question 30 of 56

Medal-premium 1

Wirbelsäulenerkrankungen und Rückenschmerzen (3c)

Select one of the following:

  • kommen bei LKW- und Buslenkern nicht vor.

  • weniger als 1 % aller LKW- und Buslenker haben Probleme mit der Wirbelsäule.

  • ca. 30-40 % aller LKW- und Buslenker haben Probleme mit der Wirbelsäule.

  • entstehen nur bei zu schwerem Heben und Tragen.

Question 31 of 56

Medal-premium 1

Was führt zu verbessertem Schlafverhalten? (3c)

Select one of the following:

  • Vor dem Schlafen gehen Entspannungstechniken anwenden.

  • Vor dem Schlafen gehen übermäßig fettreiche Mahlzeiten zu konsumieren.

  • Viel Schlaf am Nachmittag.

  • Vor dem Schlafen gehen übermäßig Alkohol konsumieren.

Question 32 of 56

Medal-premium 1

Wodurch kann die Widerstandsfähigkeit gegen Stress erhöht werden? (3c)

Select one of the following:

  • Keine Sportausübung

  • Regelmäßig Mentaltraining praktizieren.

  • Regelmäßig Alkohol konsumieren.

  • Wenig schlafen

Question 33 of 56

Medal-premium 1

Welche Flüssigkeiten und welche Mengen davon sollten Sie mindestens an einem Tag trinken? (3c)

Select one of the following:

  • Zuckerhaltige Limonaden (3 Liter)

  • Energy Drinks (2 Dosen)

  • Radler (2 Liter)

  • Ungezuckerten Kräuter- oder Früchtetee (2-3 Liter)

Question 34 of 56

Medal-premium 1

Eine gute körperliche Kondition … (3c)

Select one of the following:

  • steigert die geistige Leistungsfähigkeit und Konzentrationsfähigkeit beim Auto fahren.

  • hat keine Auswirkungen auf die geistige Leistungsfähigkeit und Konzentrationsfähigkeit.

  • vermindert die geistige Leistungsfähigkeit und Konzentrationsfähigkeit.

  • erhält man automatisch beim langen Auto fahren.

Question 35 of 56

Medal-premium 1

Welche Auswirkungen auf die kraftfahrspezifische Leistungsfähigkeit können durch Alkoholkonsum auftreten? (3d)

Select one of the following:

  • Deutliche Leistungssteigerung

  • Verlängerung der Reaktionszeit

  • Verbesserung der manuellen Geschicklichkeit

  • Verbesserung der Konzentration

Question 36 of 56

Medal-premium 1

Beim Lenken eines LKW/Bus kann die Herzfrequenz auf 140-160 Schläge / Minute steigen. (3d)

Select one of the following:

  • Nein, die Herzfrequenz hat mit dem Lenken eines Nutzfahrzeuges nichts zu tun

  • Nein, das ist viel zu hoch. Sie bewegt sich max. im Bereich zwischen 60-80 Schläge/Minute in Stresssituationen

  • Nein, diese Aussage ist auch für Gefahrensituationen nicht richtig.

  • Ja, diese Aussage ist richtig und darüber hinaus führt eine ständig zu hohe Herzfrequenz zu psychischen Stress und kann krank machen

Question 37 of 56

Medal-premium 1

Wie hoch ist die durchschnittliche Herzfrequenz eines Menschen im Ruhezustand? (3d)

Select one of the following:

  • 100 -120 Schläge / Minute

  • 180 - 200 Schläge / Minute

  • 60 – 80 Schläge / Minute

  • Über 200 Schläge / Minute

Question 38 of 56

Medal-premium 1

Durch welches Essverhalten können Sie Ihre Leistungs- bzw. Konzentrationsfähigkeit positiv beeinflussen? (3d)

Select one of the following:

  • Ich esse in meiner Mittagspause drei Leberkäsesemmeln

  • Ich esse in jeder Pause möglichst viel

  • Ich esse mehrere kleine, kohlehydratreiche, fettarme Mahlzeiten über den Tag verteilt

  • Ich esse nur einmal täglich, dafür jedoch eine vitaminreiche Mahlzeit

Question 39 of 56

Medal-premium 1

Sie ärgern sich extrem über das Verhalten eines anderen Verkehrsteilnehmers. Wie sollten Sie sich nicht verhalten? (3d)

Select one of the following:

  • Ich lasse meine Wut an anderen Verkehrsteilnehmern aus, bis es mir wieder besser geht.

  • Ich atme bewusst dreimal tief durch und konzentriere mich auf die Weiterfahrt.

  • Ich verhalte mich besonders zuvorkommend gegenüber den übrigen Verkehrsteilnehmern.

  • Sofern die Möglichkeit besteht, lege ich eine kurze Pause ein.

Question 40 of 56

Medal-premium 1

Sie haben noch 300 km zu fahren und werden schon recht müde. Was tun Sie? (3d)

Select one of the following:

  • Ich fahre weiter, weil 300 km für mich leicht zu schaffen sind.

  • Ich lege eine Pause ein und betätige mich körperlich.

  • Ich fahre weiter und hoffe darauf, dass sich meine Müdigkeit nicht noch verstärkt.

  • Ich trinke einen Kaffee zum Aufputschen.

Question 41 of 56

Medal-premium 1

Sie stehen unter Zeitdruck. Wie fahren Sie im dichten Stadtverkehr? (3d)

Select one of the following:

  • Ich fahre schneller und nütze jede Gelegenheit zum Spurwechsel.

  • Ich halte mich nicht an die vorgeschriebenen Geschwindigkeitsbeschränkungen

  • Ich mache die verlorene Zeit wieder gut, indem ich den vor mir fahrenden Fahrzeugen knapper auffahre.

  • Ich mache mir bewusst, dass schnelleres Fahren im Stadtverkehr meist nichts bringt und fahre normal weiter.

Question 42 of 56

Medal-premium 1

Sie werden bei einer Fahrpause auf ein Bier (0,5 Liter) eingeladen. Wie verhalten Sie sich? (3d)

Select one of the following:

  • Ich trinke aus Kollegialität ein Bier mit, aber sicherlich kein Zweites.

  • Ich lehne strikt ab, weil schon kleine Alkoholmengen beeinträchtigen können.

  • Ich trinke ein Bier mit und nur wenn ich mich fit fühle, fahre ich weiter.

  • Ich trinke ein Bier mit, weil ich damit den Alkoholwert von 0,5 Promille nicht erreiche.

Question 43 of 56

Medal-premium 1

Ein Berufsfahrer hat am Vorabend gefeiert und viel Alkohol getrunken. Nach wenigen Stunden Schlaf müsste er am nächsten Morgen fahren. Welches Verhalten wäre richtig? (3d)

Select one of the following:

  • Besonders aufmerksam auf das eigenen Befinden achten und nur dann fahren, wenn man keine Kopfschmerzen fühlt.

  • Ein deftiges Frühstück zu sich nehmen und losfahren sobald man sich wieder besser fühlt

  • Einige aufputschende Medikamente nehmen und vorsichtig losfahren

  • Den ganzen nächsten Tag nicht fahren, weil noch immer die Gefahr einer Alkoholisierung besteht.

Question 44 of 56

Medal-premium 1

Welche Auswirkungen hat Stress auf den Körper? (3d)

Select one of the following:

  • Man wird ruhig und konzentriert

  • Häufiger Stress macht den Körper widerstandsfähig

  • Blutdruck und Herzfrequenz steigen und es kann zur Verringerung der Informationsverarbeitung im Gehirn kommen

  • Unter Stress trifft man leichter die richtigen Entscheidungen

Question 45 of 56

Medal-premium 1

Was kann zur besseren Verarbeitung eines Unfallerlebnisses beitragen? (3e)

Select one of the following:

  • Starke Beruhigungsmittel einzunehmen, um sofort wieder fahren zu können.

  • Mit niemandem über das Unfallerlebnis sprechen.

  • Durch Alkoholkonsum versuchen, das Erlebte zu bewältigen

  • Strukturiertes Nachbesprechen des Unfallerlebnisses

Question 46 of 56

Medal-premium 1

Welche Maßnahmen sind bei einem Unfall mit Personenschaden zu setzen? (3e)

Select one of the following:

  • Ich kläre als Erstes die Verschuldensfrage

  • Ich verständige als Erstes die Versicherung

  • Ich steige aus und begutachte den Schaden am Fahrzeug

  • Ich alarmiere die Einsatzkräfte

Question 47 of 56

Medal-premium 1

Welche Maßnahmen sind bei einem Unfall ausschließlich mit Sachschaden zu setzen? (3e)

Select one of the following:

  • Austausch der Namen und Anschriften der Unfallbeteiligten

  • Ich verlasse so rasch als möglich den Unfallort und melde mich bei meinem Dienstgeber

  • Ich weise meinem Unfallgegner unverzüglich die Schuld zu

  • Ich biete meinem Unfallgegner Geld an, damit er die Schuld auf sich nimmt

Question 48 of 56

Medal-premium 1

Sie sind mit dem Bus zwischen den Bahnschranken eingeschlossen. Was machen Sie? (3e)

Select one of the following:

  • Ich steige sofort aus und laufe auf den Gleisen in eine Richtung, um den Zugführer mittels Handzeichen zu warnen.

  • Ich lege den ersten Gang oder den Rückwärtsgang ein und durchbreche den geschlossenen Bahnschranken.

  • Bevor ich den Bus wegfahre, veranlasse ich, dass die Fahrgäste aussteigen

  • Ich verhalte mich ruhig und bleibe im Fahrzeug sitzen

Question 49 of 56

Medal-premium 1

Wie schätzen Sie Ihre Rolle als Berufslenker in einem Dienstleistungsunternehmen ein? (3f)

Select one of the following:

  • Ich bin ein unbedeutendes Rädchen im ganzen System, weil ich auch ziemlich schlecht bezahlt bin

  • Ich sehe mich als Aushängeschild des Unternehmens, d.h. ich bin Repräsentant des Unternehmens

  • Ich bin als Lenker sehr bedeutsam, daher steht es mir auch zu, mich bei verbalen Angriffen zur Wehr zu setzen.

  • Ich habe eine sehr wichtige Rolle, daher kann ich auch erwarten, dass die Kunden das machen, was ich anordne

Question 50 of 56

Medal-premium 1

Wie lange dauert es, bis sich der Kunde eine erste Meinung über Sie gebildet hat? (3f)

Select one of the following:

  • Die Länge der Fahrtstrecke, die er bei mir im Fahrzeug ist

  • Er muss einige Male mit mir mitfahren, um mich beurteilen zu können

  • Das dauert nur einige Sekunden und der Fahrgast hat seine Meinung über mich

  • Er kann sich über mich gar kein Bild machen, da der erste Eindruck immer falsch ist

Question 51 of 56

Medal-premium 1

Im Werkverkehr benötigt man keinen Fahrerqualifizierungsnachweis, wenn (3g)

Select one of the following:

  • Werkverkehr nur innerhalb Österreichs stattfindet.

  • Materialien befördert werden, die der Lenker zur Berufsausübung benötigt.

  • Materialen befördert werden, die im Eigentum des Gewerbeinhabers stehen.

  • Nur im Ortsgebiet gefahren wird.

Question 52 of 56

Medal-premium 1

Der Fahrerqualifizierungsnachweis verliert seine Gültigkeit, wenn (3g)

Select one of the following:

  • die Lenkberechtigung entzogen wird.

  • innerhalb von 3 Jahren keine Weiterbildung erfolgt.

  • innerhalb von 5 Jahren keine Weiterbildung erfolgt.

  • die Grundqualifikationsprüfung nicht alle 5 Jahre wiederholt wird.

Question 53 of 56

Medal-premium 1

Das Unternehmen braucht eine Konzession für den Güterverkehr (3g)

Select one of the following:

  • für die gewerbsmäßige Beförderung mit Kfz mit einem höchst zulässigen Gesamtgewicht über 3,5 t.

  • für die Beförderung von Gütern im Schienenersatzverkehr.

  • für die Beförderungstätigkeit von Eisenbahnunternehmen.

  • für die Beförderung von Postsendungen.

Question 54 of 56

Medal-premium 1

Der Fahrerqualifizierungsnachweis gilt für jeweils (3g)

Select one of the following:

  • 3 Jahre.

  • 4 Jahre.

  • 5 Jahre.

  • 6 Jahre.

Question 55 of 56

Medal-premium 1

Die Dauer der Weiterbildung beträgt (3g)

Select one of the following:

  • 35 Stunden in 3 Jahren.

  • 35 Stunden in 5 Jahren.

  • 30 Stunden in 5 Jahren.

  • 50 Stunden in 3 Jahren.

Question 56 of 56

Medal-premium 1

Die Weiterbildung ist zu absolvieren bei? (3g)

Select one of the following:

  • Einer ermächtigten Ausbildungsstätte

  • Gewerbebehörde

  • Wirtschaftskammer od. Arbeiterkammer.

  • Im eigenen Betrieb.

Icon_fullscreen

BKF C95 (Fragen der Ziffern 3a - 3g)

Harald Koenig
Quiz by , created almost 2 years ago

MC-Fragenkatalog zur Vorbereitung auf die Prüfung für LKW-Fahrer Achtung: Es ist immer nur eine Antwort richtig. Der Test kann jederzeit wiederholt werden. Viel Erfolg beim Bearbeiten!

Eye 136
Pin 0
Balloon-left 0
Tags
Harald Koenig
Created by Harald Koenig almost 2 years ago
Harald Koenig
Copied by Harald Koenig almost 2 years ago
Harald Koenig
Copied by Harald Koenig almost 2 years ago
Harald Koenig
Copied by Harald Koenig almost 2 years ago
Close