BKF D95 (Fragen der Ziffern 2a, 2c)

Question 1 of 84

Medal-premium 1

Welche Daten werden auf der Fahrerkarte gespeichert? (2a)

Select one of the following:

  • Motordrehzahl

  • Kraftstoffverbrauch

  • Detaillierte Geschwindigkeiten

  • Fahreraktivitäten sowie eine Liste der zuletzt benutzten Fahrzeuge

Question 2 of 84

Medal-premium 1

Wie lange sind die Daten auf dem Chip der Fahrerkarte gespeichert? (2a)

Select one of the following:

  • Mindestens 28 Tage bei zirka 92 Ereignissen pro Tag

  • 15 Tage bei zirka 92 Ereignissen pro Tag

  • 365 Tage bei zirka 92 Ereignissen pro Tag

  • Drei Monate bei zirka 92 Ereignissen pro Tag

Question 3 of 84

Medal-premium 1

Sie bemerken eine Funktionsstörung Ihres digitalen Kontrollgerätes. Was dürfen Sie auf keinen Fall tun? (2a)

Select one of the following:

  • Ich muss Ersatzaufzeichnungen über alle Aktivitäten auf der Rückseite des Druckerpapiers eintragen.

  • Ich muss auf den Ersatzaufzeichnungen meinen Namen und die Fahrerkartennummer eintragen.

  • Ich muss die Ersatzaufzeichnungen unterschreiben.

  • Ich trage die Daten manuell auf der Fahrerkarte ein.

Question 4 of 84

Medal-premium 1

Sie bemerken eine Funktionsstörung Ihres digitalen Kontrollgerätes. Wie lange müssen Sie die Ersatzaufzeichnungen mitführen? (2a)

Select one of the following:

  • Vom laufenden Tag an weitere 28 Tage

  • Vom laufenden Tag an weitere 15 Tage

  • Vom laufenden Tag an eine Woche

  • Vom laufenden Tag an ein Jahr

Question 5 of 84

Medal-premium 1

Sie lenken abwechselnd Fahrzeuge mit analogem und digitalem Kontrollgerät. Was haben Sie zu beachten? (2a)

Select one of the following:

  • Da ich eine Fahrerkarte habe, muss ich keine Schaublätter mitführen.

  • Ich muss meine Aktivitäten der vorausgehenden 28 Tage entweder mittels Fahrerkarte oder Schaublatt nachweisen können.

  • Da ich auch mit Fahrzeugen mit analogen Kontrollgeräten fahre, benötige ich keine Fahrerkarte.

  • Ich habe die freie Wahl, entweder die Schaublätter oder die Tagesausdrucke mitzuführen

Question 6 of 84

Medal-premium 1

Wann müssen die Daten von der Fahrerkarte auf einem Computer gespeichert werden? (2a)

Select one of the following:

  • Täglich nach jeder Fahrt.

  • Spätestens nach drei Monaten

  • Spätestens nach 28 Tagen an denen ein Fahrzeug gelenkt wurde.

  • Spätestens nach 28 Tagen

Question 7 of 84

Medal-premium 1

Welche Möglichkeiten gibt es, um die Daten von der Fahrerkarte auf einem Computer zu speichern? (2a)

Select one of the following:

  • Mit gesteckter Fahrerkarte, dem Downloadkey und der Unternehmenskarte, direkt aus dem Kontrollgerät.

  • Ohne Chipkartenleser von der Fahrerkarte direkt auf den Computer.

  • Mit einem Downloadkey ohne Karten direkt aus dem Kontrollgerät.

  • Mit jedem Computer ohne Einstecken der Unternehmenskarte.

Question 8 of 84

Medal-premium 1

In welcher Weise können Sie nach einem Verkehrsunfall das digitale Kontrollgerät zur Beweissicherung heranziehen? (2a)

Select one of the following:

  • Durch Eingabe des Unfallzeitpunkts in das Menü des Kontrollgerätes

  • Durch Download innerhalb der nächsten 24 Lenkstunden von der Fahrerkarte.

  • Durch handschriftlichem Vermerk auf einem Ausdruck.

  • Durch Download innerhalb der nächsten 24 Lenkstunden aus dem Massenspeicher.

Question 9 of 84

Medal-premium 1

Wie lange werden die detaillierten Geschwindigkeitsdaten im Massenspeicher des Kontrollgerätes gespeichert? (2a)

Select one of the following:

  • 24 Lenkstunden

  • 28 Tage

  • 3 Monate

  • 1 Jahr

Question 10 of 84

Medal-premium 1

Welche der folgenden Informationen sind nicht auf einem 24h-Tagesausdruck von der Fahrerkarte enthalten? (2a)

Select one of the following:

  • Das Datum des Ausdruckes.

  • Das Ablaufdatum der Fahrerkarte.

  • Die letzten fünf Ereignisse und Störungen.

  • Der Name und die Fahrerkartennummer des Beifahrers.

Question 11 of 84

Medal-premium 1

Welche der folgenden Ausdruckarten können von der Fahrerkarte abgefragt werden? (2a)

Select one of the following:

  • 24-Stunden-Tagesausdruck sowie Ausdruck von Ereignissen und Störungen

  • Drehfrequenzprofilausdruck

  • Geschwindigkeitsausdruck

  • Reifendruck

Question 12 of 84

Medal-premium 1

Welche Zeit wird am 24h-Tagesaudruck angezeigt? (2a)

Select one of the following:

  • UTC-Zeit plus 30 Minuten

  • Ortszeit

  • UTC und Ortszeit

  • UTC-Zeit

Question 13 of 84

Medal-premium 1

Welche Ortszeit in Österreich entspricht an einem Dezembertag 9:30 Uhr UTC-Zeit? (2a)

Select one of the following:

  • 10:00 Uhr

  • 11:30 Uhr

  • 8:30 Uhr

  • 10:30 Uhr

Question 14 of 84

Medal-premium 1

Wie lange ist eine Fahrerkarte ab dem Ausstellungszeitpunkt gültig? (2a)

Select one of the following:

  • 5 Jahre

  • 1 Jahr

  • 10 Jahre

  • 15 Jahre

Question 15 of 84

Medal-premium 1

Sie haben Ihre Fahrerkarte verloren. Wie haben Sie sich zu verhalten? (2a)

Select one of the following:

  • Ich muss am Beginn und am Ende der Fahrt einen 24h-Tagesausdruck aus dem Massenspeicher anfertigen sowie Name und Führerscheinnummer eintragen

  • Es genügt eine Information an den Dienstgeber.

  • Ich muss nur am Ende der Fahrt einen 24h-Tagesausdruck aus dem Massenspeicher anfertigen.

  • Ich muss nur am Beginn der Fahrt einen 24h-Tagesausdruck aus dem Massenspeicher anfertigen.

Question 16 of 84

Medal-premium 1

Wie lange dürfen Sie ein Fahrzeug mit digitalem Kontrollgerät ohne Fahrerkarte lenken? (2a)

Select one of the following:

  • 15 Tage

  • 28 Tage

  • 3 Monate

  • 4 Wochen

Question 17 of 84

Medal-premium 1

Sie sind gerade im "Mehrfahrerbetrieb" als Beifahrer im Fahrzeug unterwegs. In welchem Kartenschacht muss sich Ihre Fahrerkarte befinden? (2a)

Select one of the following:

  • Weder im Kartenschacht 1 noch im Kartenschacht 2

  • Im Kartenschacht 1

  • Im Kartenschacht 1 oder 2

  • Im Kartenschacht 2

Question 18 of 84

Medal-premium 1

Welche Aktivität wird für Sie als Beifahrer im "Mehrfahrerbetrieb" am Kontrollgerät angezeigt? (2a)

Select one of the following:

  • Bereitschaft

  • Sonstige Arbeit

  • Lenkzeit

  • Ruhezeit

Question 19 of 84

Medal-premium 1

Die österreichische Ortszeit beträgt 11:00 Uhr. Welche UTC-Zeit entspricht an einem Sommertag der österreichischen Ortszeit? (2a)

Select one of the following:

  • 13:00 Uhr

  • 10:00 Uhr

  • 12:00 Uhr

  • 9:00 Uhr

Question 20 of 84

Medal-premium 1

Welche Zeit müssen Sie im Kontrollgerät umstellen, wenn Sie in eine andere Zeitzone fahren? (2a)

Select one of the following:

  • Die Ortszeit

  • Die UTC-Zeit

  • Die Ortszeit und die UTC-Zeit

  • Die UTC-Zeit um mehr als 20 Minuten

Question 21 of 84

Medal-premium 1

Wie verhalten Sie sich, wenn Sie Ihr Fahrzeug für mehrere Tage verlassen? (2a)

Select one of the following:

  • Ich gebe meine Fahrerkarte in den Kartenschacht 2 und schalte das Kontrollgerät auf Ruhezeit.

  • Ich lasse meine Fahrerkarte im Kontrollgerät.

  • Ich lasse die Fahrerkarte im Kontrollgerät und schalte es auf Bereitschaft

  • Ich entnehme meine Fahrerkarte aus dem Kontrollgerät.

Question 22 of 84

Medal-premium 1

Wie verhalten Sie sich, wenn Sie nach einer täglichen Ruhezeit Ihre Fahrerkarte wieder in das Kontrollgerät stecken? (2a)

Select one of the following:

  • Ich trage die Aktivitäten seit der letzten Entnahme der Karte im Gerät nach.

  • Ich stelle die Ortszeit auf die aktuelle UTC-Zeit um.

  • Ich drucke einen Ereignisausdruck aus und trage meine Ruhezeit handschriftlich darauf ein.

  • Ich darf keinen Nachtrag der Aktivitäten machen.

Question 23 of 84

Medal-premium 1

Sie sind im "Mehrfahrerbetrieb" als Lenker unterwegs und Ihr Beifahrer hat seine Fahrerkarte verloren. Welches Verhalten wäre strafbar? (2a)

Select one of the following:

  • Ich verwende meine Fahrerkarte bestimmungsgemäß.

  • Mein Beifahrer muss zu Beginn und am Ende seiner Fahrten einen 24h-Tagesausdruck aus dem Massenspeicher anfertigen.

  • Während mein Beifahrer das Fahrzeug lenkt, steckt meine Fahrerkarte im Kartenschacht 1.

  • Während mein Beifahrer das Fahrzeug lenkt, steckt meine Fahrerkarte im Kartenschacht 2.

Question 24 of 84

Medal-premium 1

Sie machen im Mehrfahrerbetrieb einen Fahrerwechsel. Wie verhalten sie sich in bezug auf das digitale Kontrollgerät? (2a)

Select one of the following:

  • Ich wechsle nur den Sitzplatz, die Fahrerkarten verbleiben im Gerät.

  • Die Fahrerkarte des Lenkers muss im Kartenschacht 1 stecken, jene des Beifahrers in Kartenschacht 2.

  • Die Fahrerkarte des Beifahrers wird nicht in das Gerät gesteckt.

  • Ich wechsle meinen Sitzplatz und entnehme meine Fahrerkarte aus dem Gerät.

Question 25 of 84

Medal-premium 1

Wie verhalten Sie sich im Kombinierten Verkehr, wenn Sie Teile der Fahrt auf einer Fähre oder auf einem Zug verbringen? (2a)

Select one of the following:

  • Ich stelle das digitale Kontrollgerät auf die Menüeinstellung Fähre/Zug.

  • Ich entnehme meine Fahrerkarte und stelle meine Aktivität auf Lenkzeit.

  • Ich stecke meine Fahrerkarte in den Kartenschacht 2 und stelle die Aktivität auf Arbeitszeit.

  • Ich stelle das digitale Kontrollgerät auf die Menüeinstellung OUT.

Question 26 of 84

Medal-premium 1

Wie verhalten Sie sich im kombinierten Verkehr, wenn Sie die Fähre oder den Zug verlassen? (2a)

Select one of the following:

  • Durch das Losfahren wird die Menüfunktion Fähre/Zug automatisch beendet. Ich habe nichts zu tun.

  • Ich darf die Fahrerkarte erst wieder in das Gerät stecken, wenn ich auf einer öffentlichen Straße fahre.

  • Bevor ich losfahre muss ich die Menüfunktion Fähre/Zug manuell beenden.

  • Bevor ich losfahre muss der Schaffner seine Bahnkarte aus dem digitalen Kontrollgerät entnehmen.

Question 27 of 84

Medal-premium 1

Welche Informationen müssen Sie nach dem Stecken der Fahrerkarte in das Kontrollgerät eingeben? (2a)

Select one of the following:

  • Den Namen des Fahrers.

  • Den genauen Abfahrtsort

  • Die Abfahrtszeit

  • Das Abfahrtsland

Question 28 of 84

Medal-premium 1

Was müssen Sie am digitalen Kontrollgerät beachten, wenn Sie nach 4 Stunden und 30 Minuten Lenkzeit eine Pause einlegen? (2a)

Select one of the following:

  • Gleich nach dem Abstellen des Fahrzeuges stelle ich meine Aktivität auf das Piktogramm "Bett".

  • Ich lasse meine Fahrerkarte im Kontrollgerät und brauche nichts einzugeben, da das Gerät automatisch richtig auf Pause umstellt.

  • Ich entnehme die Fahrerkarte und brauche beim Losfahren nach der Pause nichts nachzutragen.

  • Ich stelle meine Aktivität auf das Piktogramm "Arbeitsbereitschaft" ein und entnehme die Fahrerkarte

Question 29 of 84

Medal-premium 1

Welche Angaben müssen Sie auf der Vorderseite eines Schaublattes vor Beginn der Fahrt jedenfalls eintragen? (2a)

Select one of the following:

  • Nur den Vor- und Nachnamen

  • Den Zielort

  • Nur den Abfahrtsort

  • Den Abfahrtsort, Vorname und Nachname, Km-Stand, Datum, Kennzeichen

Question 30 of 84

Medal-premium 1

Wie lange dürfen Sie das Schaublatt im Kontrollgerät eingelegt lassen? (2a)

Select one of the following:

  • 15 Tage

  • 28 Tage

  • 7 Tage

  • 24 Stunden

Question 31 of 84

Medal-premium 1

Wie lange haben Sie Ihre Schaublätter im Fahrzeug mitzuführen? (2a)

Select one of the following:

  • 28 Tage

  • 7 Tage

  • 15 Tage

  • 31 Tage

Question 32 of 84

Medal-premium 1

Welche Informationen werden vom analogen Kontrollgerät auf einem Schaublatt automatisch aufgezeichnet? (2a)

Select one of the following:

  • Die Fahrgeschwindigkeit

  • Der Kilometerstand am Ende der Fahrt

  • Den Ankunftsort

  • Die Seriennummer des Kontrollgerätes

Question 33 of 84

Medal-premium 1

Unter welchen Voraussetzungen dürfen Sie ein und dasselbe Schaublatt in verschiedenen Kontrollgeräten verwenden? (2a)

Select one of the following:

  • Es ist grundsätzlich nicht erlaubt, dasselbe Schaublatt in verschiedenen Fahrzeugen zu verwenden.

  • Wenn Geschwindigkeitsbereich, e-Nummer und Typennummer des Schaublattes mit jenen der Kontrollgeräte übereinstimmen.

  • Wenn alle Fahrzeuge auf denselben Zulassungsbesitzer zugelassen sind.

  • Wenn alle Fahrzeuge vom selben Fahrzeughersteller hergestellt wurden.

Question 34 of 84

Medal-premium 1

Ihr analoges Kontrollgerät funktioniert einwandfrei. Welche Aktivitäten dürfen Sie am analogen Kontrollgerät händisch eintragen? (2a)

Select one of the following:

  • Lenkpausen und sonstige Arbeitszeiten

  • Ladezeiten

  • Lenkzeiten

  • Einsatzzeiten

Question 35 of 84

Medal-premium 1

Welche Angaben muss der Lenker auf dem Schaublatt vermerken? (2a)

Select one of the following:

  • Den eigenen Vornamen und Nachnamen

  • Name des Dienstgebers

  • Die eigene Telefonnummer

  • Den Wohnort

Question 36 of 84

Medal-premium 1

Für welchen Zeitraum müssen die Schaublätter bei ausschließlicher Verwendung eines Fahrzeuges mit analogem Kontrollgerät mitgeführt werden? (2a)

Select one of the following:

  • Den laufenden Tag und die vorausgehenden 28 Kalendertage.

  • Den laufenden Tag und die vorausgehenden 15 Kalendertage.

  • Die laufende Woche und den letzten Lenktag der Vorwoche.

  • Den laufenden Tag und die vorausgehenden 28 Arbeitstage.

Question 37 of 84

Medal-premium 1

Was muss der Fahrer machen, falls der digitale Tachograph oder das analoge Kontrollgerät defekt ist? (2a)

Select one of the following:

  • Den Chef anrufen und weiterfahren

  • Handschriftliche Aufzeichnungen führen und weiterfahren

  • Den Defekt ignorieren und weiterfahren

  • Stehen bleiben und auf den Mechaniker warten.

Question 38 of 84

Medal-premium 1

Sie haben Ihre Fahrerkarte verloren bzw. Sie ist defekt. Wie viele Kalendertage dürfen Sie ohne diese weiterfahren? (2a)

Select one of the following:

  • 28 Tage

  • 7 Tage

  • 10 Tage

  • 15 Tage

Question 39 of 84

Medal-premium 1

Wer ist für die Einschulung eines Fahrers auf die Funktionsweise des digitalen Kontrollgerätes verantwortlich? (2a)

Select one of the following:

  • Der Fahrer

  • Der Dienstgeber

  • Die Polizei

  • Der Fahrzeughersteller

Question 40 of 84

Medal-premium 1

Wer hat die Kosten für die Fahrerkarte zu tragen? (2a)

Select one of the following:

  • Der Arbeitnehmer

  • Der Arbeitgeber

  • Die Autofahrerclubs

  • Die ASFINAG

Question 41 of 84

Medal-premium 1

Wie lange hat der Arbeitgeber sämtliche Lenkeraufzeichnungen aufzubewahren? (2a)

Select one of the following:

  • Mindestens 24 Monate

  • Mindestens 12 Monate

  • Mindestens 28 Tage

  • Mindestens 6 Monate

Question 42 of 84

Medal-premium 1

In welchem Staat muss ein EU-Bürger seine Fahrerkarte beantragen? (2a)

Select one of the following:

  • In jedem beliebigen EU-Mitgliedstaat.

  • In dem EU-Mitgliedsstaat, in dem er seinen Wohnsitz hat.

  • In dem EU-Mitgliedstaat, in dem er geboren wurde.

  • In dem EU-Mitgliedsstaat, in dem der Firmensitz liegt.

Question 43 of 84

Medal-premium 1

Sie arbeiten für verschiedene Arbeitgeber. Wie viele gültige Fahrerkarten dürfen Sie besitzen? (2a)

Select one of the following:

  • Für jeden Arbeitgeber eine.

  • Maximal fünf Fahrerkarten.

  • Maximal eine Fahrerkarte.

  • Pro EU-Staat eine Fahrerkarte.

Question 44 of 84

Medal-premium 1

Bei welcher österreichischen Stelle ist der Antrag für die Fahrerkarte zu stellen? (2a)

Select one of the following:

  • Beim Verkehrsministerium

  • Beim Dienstgeber

  • Bei der Bezirkshauptmannschaft

  • Beim ARBÖ oder ÖAMTC

Question 45 of 84

Medal-premium 1

Was muss der Fahrer machen, wenn die Fahrerkarte beschädigt worden oder verloren gegangen ist? (2a)

Select one of the following:

  • Er muss nur am Ende der Fahrt einen Ausdruck aus dem Massenspeicher machen.

  • Er muss zu Beginn und am Ende der Fahrt einen Ausdruck aus dem Massenspeicher machen, fehlenden Daten ergänzen und unterschreiben.

  • Er muss handschriftliche Aufzeichnungen auf einem Schaublatt führen.

  • Er braucht gar nichts tun, weil im Kontrollgerät ohnedies alles aufgezeichnet wird.

Question 46 of 84

Medal-premium 1

"Wie lange muss ein Lenker eine durch Zeitablauf ungültig gewordene Fahrerkarte mitführen?" (2a)

Select one of the following:

  • Sie ist ungültig und kann daher sofort vernichtet werden.

  • Mindestens 28 Tage nach Ablauf der Gültigkeit.

  • Die laufende Woche und dann weitere 15 Kalendertage.

  • Die laufende Woche und dann weitere 7 Kalendertage.

Question 47 of 84

Medal-premium 1

Funktioniert das EG-Kontrollgerät bei einer Stromunterbrechung durch den Batterie-Hauptschalter weiter? (2a)

Select one of the following:

  • Ja, aber nur wenn das Kontrollgerät auf manuellen Betrieb umgeschaltet wird

  • Nein, da der Batterie-Hauptschalter sämtliche Stromverbraucher außer Betrieb setzt.

  • Ja, die Funktion des Kontrollgerätes bleibt aufrecht.

  • Ja, aber nur eine Stunde lang im Notbetrieb

Question 48 of 84

Medal-premium 1

Kann eine Geschwindigkeitsüberschreitung von einem Straßenaufsichtsorgan an Hand des Schaublattes festgestellt und bestraft werden? (2a)

Select one of the following:

  • Nein, weil Geschwindigkeitsübertretungen am Schaublatt nicht aufgezeichnet werden.

  • Ja, innerhalb des Zeitraumes auf dem Schaublatt

  • Ja, im Zeitraum der letzten 2 Stunden

  • Ja, im Zeitraum der mitgeführten Schaublätter

Question 49 of 84

Medal-premium 1

Nach welcher durchgehenden Lenkzeit müssen Sie die Fahrt spätestens unterbrechen? (2a)

Select one of the following:

  • Nach 9 Stunden

  • Nach 4,5 Stunden

  • Nach 2 Stunden

  • Nach 3 Stunden

Question 50 of 84

Medal-premium 1

Unter welchen Voraussetzungen darf die Ruhezeit im Fahrzeug gehalten werden? (2a)

Select one of the following:

  • Wenn dem Lenker eine Schlafkabine zur Verfügung steht und das Fahrzeug still steht.

  • Nur im "Mehrfahrer-Betrieb".

  • Wenn der Fahrer nachweislich kein Hotelzimmer bekommen konnte

  • Das Fahrzeug muss mit Klimaanlage und Standheizung ausgestattet sein

Question 51 of 84

Medal-premium 1

Wann darf das analoge EG-Kontrollgerät während der Einsatzzeit des LKW/BUS geöffnet werden? (2a)

Select one of the following:

  • Vor dem Beginn einer Ladetätigkeit

  • Bei jeder Lenkpause

  • Während der Mittagspause.

  • Bei einer Verkehrskontrolle bzw. beim Lenkerwechsel

Question 52 of 84

Medal-premium 1

Wie verhalten Sie sich, wenn während einer Fahrt das EG-Kontrollgerät defekt wird? (2a)

Select one of the following:

  • Handschriftliche Aufzeichnungen über Zeit und Art der Tätigkeiten führen.

  • Es darf keinesfalls weitergefahren werden.

  • Das Fahrzeug muss abgeschleppt werden.

  • Das EG-Kontrollgerät ist erst beim nächsten Service zu reparieren.

Question 53 of 84

Medal-premium 1

Wann darf das analoge EG-Kontrollgerät während der Einsatzzeit des LKW/Bus geöffnet werden? (2a)

Select one of the following:

  • Wenn der Fahrer seine Lenkzeit kontrollieren möchte

  • Bei jeder Lenkpause

  • Beim Lenkerwechsel

  • Vor dem Beginn einer Ladetätigkeit

Question 54 of 84

Medal-premium 1

Wer ist für die korrekte Bedienung des digitalen Kontrollgerätes verantwortlich? (2a)

Select one of the following:

  • Der Fahrzeughersteller

  • Der Dienstgeber

  • Der Auftraggeber

  • Der Fahrer

Question 55 of 84

Medal-premium 1

"Ihr analoges Kontrollgerät funktioniert einwandfrei. Welche Aktivitäten dürfen Sie händisch nachtragen?" (2a)

Select one of the following:

  • Tägliche Ruhezeiten

  • Fahrzeugkontrollen

  • Lenkzeit

  • Einsatzzeit

Question 56 of 84

Medal-premium 1

Was zählt nicht zur Arbeitszeit? (2a)

Select one of the following:

  • Lenkzeiten

  • Arbeitsbereitschaft

  • gesetzliche Ruhezeiten

  • Ladetätigkeiten

Question 57 of 84

Medal-premium 1

Wie lange darf die tägliche maximale Lenkzeit betragen? (2a)

Select one of the following:

  • 9,5 Stunden

  • 9 Stunden

  • 11 Stunden

  • 13 Stunden

Question 58 of 84

Medal-premium 1

Wie oft darf die tägliche Lenkzeit während einer Woche auf 10 Stunden ausgedehnt werden? (2a)

Select one of the following:

  • 1 mal

  • 2 mal

  • 3 mal

  • 4 mal

Question 59 of 84

Medal-premium 1

Auf wie viele Stunden darf die tägliche Lenkzeit zweimal pro Woche ausgedehnt werden? (2a)

Select one of the following:

  • 10 Stunden

  • 11 Stunden

  • 12 Stunden

  • 13 Stunden

Question 60 of 84

Medal-premium 1

Wie viele Stunden darf die wöchentliche Lenkzeit maximal betragen? (2a)

Select one of the following:

  • 38 Stunden

  • 40 Stunden

  • 56 Stunden

  • 60 Stunden

Question 61 of 84

Medal-premium 1

Wie viele Stunden darf die Gesamtlenkzeit in zwei aufeinander folgenden Wochen längstens betragen? (2a)

Select one of the following:

  • 80 Stunden

  • 90 Stunden

  • 100 Stunden

  • 120 Stunden

Question 62 of 84

Medal-premium 1

Was fällt unter den Begriff Lenkpause? (2a)

Select one of the following:

  • Eine Fahrtunterbrechung aufgrund eines Staus.

  • Schneeketten montieren

  • Eine Fahrtunterbrechung aufgrund einer Ladetätigkeit.

  • Eine Fahrtunterbrechung, in der keine anderen Arbeiten ausgeführt werden.

Question 63 of 84

Medal-premium 1

Nach wie vielen Stunden Lenkzeit muss spätestens eine Lenkpause eingelegt werden? (2a)

Select one of the following:

  • 3 Stunden

  • 4,5 Stunden

  • 5 Stunden

  • 5,5 Stunden

Question 64 of 84

Medal-premium 1

Wie lange muss eine Lenkpause nach einer ununterbrochenen Lenkzeit von 4,5 Stunden mindestens dauern? (2a)

Select one of the following:

  • 15 Minuten

  • 30 Minuten

  • 45 Minuten

  • 60 Minuten

Question 65 of 84

Medal-premium 1

Wie darf eine 45-minütige Lenkpause geteilt werden? (2a)

Select one of the following:

  • 15 und 30 Minuten

  • 15 und 15 und 15 Minuten

  • 30 und 15 Minuten

  • jede beliebige Teilung

Question 66 of 84

Medal-premium 1

Wie viele Lenkpausen müssen bei verlängerter Tageslenkzeit (maximal 10 Stunden) mindestens gehalten werden? (2a)

Select one of the following:

  • Eine

  • ZWei

  • Drei

  • Vier

Question 67 of 84

Medal-premium 1

Was bedeutet der Begriff Ruhezeit? (2a)

Select one of the following:

  • Zeit einer Ladetätigkeit

  • Zeit zwischen einer Lenkpause und einer Lenkzeit

  • Zeit zwischen zwei Lenkzeiten

  • Zeit zwischen zwei Einsatzzeiten

Question 68 of 84

Medal-premium 1

Wie lange muss die regelmäßige tägliche Ruhezeit mindestens dauern? (2a)

Select one of the following:

  • 8 Stunden innerhalb von 30 Stunden bei Zweifahrerbesetzung

  • 8 Stunden innerhalb von 24 Stunden bei Einfahrerbesetzung

  • 11 Stunden innerhalb von 24 Stunden bei Einfahrerbesetzung

  • 12 Stunden innerhalb von 48 Stunden bei Zweifahrerbesetzung

Question 69 of 84

Medal-premium 1

Wie darf die tägliche Ruhezeit im Gelegenheitsverkehr geteilt werden? (2a)

Select one of the following:

  • auf 3 und 9 Stunden

  • auf 8 und 4 Stunden

  • auf 7 und 5 Stunden

  • auf 6 und 6 Stunden

Question 70 of 84

Medal-premium 1

Wie lange muss die reduzierte tägliche Ruhezeit mindestens dauern? (2a)

Select one of the following:

  • 8 Stunden

  • 9 Stunden

  • 10 Stunden

  • 11 Stunden

Question 71 of 84

Medal-premium 1

Wie oft pro Woche darf die tägliche Ruhezeit auf 9 Stunden verkürzt werden? (2a)

Select one of the following:

  • ein mal

  • zwei mal

  • drei mal

  • vier mal

Question 72 of 84

Medal-premium 1

Welchen Zeitraum umfasst der Begriff Kalenderwoche? (2a)

Select one of the following:

  • Montag 00:00 bis Sonntag 24:00

  • Samstag 0:00 bis Freitag 24:00

  • Freitag 15:00 bis Freitag 15:00

  • Samstag 15:00 bis Samstag 15:00

Question 73 of 84

Medal-premium 1

Welche Daten werden im Massenspeicher des digitalen Kontrollgerätes nicht aufgezeichnet? (2a)

Select one of the following:

  • Fahreraktivitäten sowie eine Liste der zuletzt benutzten Fahrzeuge

  • Störungen und Ereignisse

  • Geschwindigkeit

  • Kraftstoffverbrauch

Question 74 of 84

Medal-premium 1

Unter welcher Voraussetzung dürfen Sie mit Fahrzeugen mit digitalem Kontrollgerät ohne Fahrerkarte fahren? (2a)

Select one of the following:

  • Wenn ich meine Fahrerkarte verloren habe.

  • Wenn ich meine Fahrerkarte gerade an einen Kollegen verborgt habe.

  • Wenn ich meine Fahrerkarte zwar beantragt, sie aber noch nicht erhalten habe.

  • Wenn mein Fahrzeug unbeladen ist.

Question 75 of 84

Medal-premium 1

Wie lange werden detaillierte Geschwindigkeitsdaten im Massenspeicher des Kontrollgerätes gespeichert? (2a)

Select one of the following:

  • 24 Lenkstunden

  • 365 Tage

  • 24 Stunden

  • 28 Tage

Question 76 of 84

Medal-premium 1

Sie befördern im Gelegenheitsverkehr eine Gruppe von 7-jährigen Kindern samt deren Begleitpersonen in einen Wintersportort. Welche Fahrgäste müssen dabei angeschnallt sein? (2c)

Select one of the following:

  • Alle Kinder sowie deren Begleitpersonen.

  • Nur alle Personen, die über 150 cm groß sind.

  • Ausschließlich Personen in der ersten Sitzreihe.

  • Nur die Kinder

Question 77 of 84

Medal-premium 1

Benötigt ein Omnibus ein EG-Kontrollgerät? (2c)

Select one of the following:

  • Nein, nur LKW benötigen ein EG-Kontrollgerät

  • Nein, Omnibusse im Kraftfahrlinienverkehr, wenn die Linienstrecke mehr als 50 km beträgt

  • Ja, jeder Omnibus im Kraftfahrlinienverkehr.

  • Ja, Omnibusse im Reiseverkehr

Question 78 of 84

Medal-premium 1

Ihr Omnibus ist mit Sicherheitsgurten für die Fahrgäste ausgerüstet. Müssen die Fahrgäste auf die Anschnallpflicht hingewiesen werden? (2c)

Select one of the following:

  • Ja, entweder durch den Lenker oder einen anderen Hinweis (z. B. Piktogramme an den Sitzen)

  • Ja, als Lenker eines Omnibusses muss ich jeden Fahrgast sogar zusätzlich anschnallen.

  • Ja aber nur Fahrgäste unter 14 Jahren.

  • Ja, aber nur für den Fahrgast am Reiseleitersitz

Question 79 of 84

Medal-premium 1

Was haben Sie zu beachten, wenn Sie an der Haltestelle Kinder aus dem Schulbus aussteigen lassen? (2c)

Select one of the following:

  • Ich muss nur die Alarmblinkanlage nicht einschalten

  • Ich muss die Alarmblinkanlage und zusätzlich die Warnleuchten, welche im Heckbereich des Busses montiert sind, einschalten

  • Ich muss Warnzeichen mit der Hupe abgeben

  • Ich muss den rechten Blinker einschalten

Question 80 of 84

Medal-premium 1

Welches der nachfolgenden Dokumente berechtigt zum Lenken von Schülertransporten mit Omnibussen im Gelegenheitsverkehr? (2c)

Select one of the following:

  • Taxilenkerausweis

  • Führerschein D, allein

  • Führerschein B

  • Schülertransportausweis

Question 81 of 84

Medal-premium 1

Welches der nachfolgenden Dokumente berechtigt zum Lenken von Schülertransporten mit Omnibussen im Gelegenheitsverkehr? (2c)

Select one of the following:

  • Führerschein B

  • Führerschein D, mit Eintragung "Berufskraftfahrer" oder "Gewerbeprüfung Personenbeförderung"

  • Taxilenkerausweis

  • Führerschein D allein

Question 82 of 84

Medal-premium 1

Wie kann die Verpflichtung, Fahrgäste im Gelegenheitsverkehr mit Omnibussen auf die Verwendungspflicht des Sicherheitsgurts hinzuweisen, ausreichend erfüllt werden? (2c)

Select one of the following:

  • Durch Hinweis des Lenkers

  • Nur durch ein Hinweisschild an der Eingangstüre

  • Nur durch ein Hinweisschild vorne im Bus

  • Nur durch ein Hinweisschild am Fenster.

Question 83 of 84

Medal-premium 1

Welche Sicherheitsausstattungen müssen in Omnibussen mitgeführt werden? (2c)

Select one of the following:

  • Eine Schneeschaufel

  • Genormtes Verbandszeug

  • Ein Reservekanister

  • Navigationsgerät

Question 84 of 84

Medal-premium 1

Wie muss ein Schülertransport gekennzeichnet sein? (2c)

Select one of the following:

  • Seitlich am Fahrzeug je eine gelbrote, quadratische und rückstrahlende Tafel mit schwarzem Rand und bildliche Darstellung von zwei Kindern.

  • Vorne und hinten am Fahrzeug je eine gelbrote, quadratische und rückstrahlende Tafel mit schwarzem Rand und bildliche Darstellung von zwei Kindern.

  • Vorne und hinten am Fahrzeug je eine gelbrote rückstrahlende Tafel mit schwarzer Aufschrift "SCHÜLERTRANSPORT".

  • Seitlich am Fahrzeug je eine gelbrote rückstrahlende Tafel mit schwarzer Aufschrift "SCHÜLERTRANSPORT".

Icon_fullscreen

BKF D95 (Fragen der Ziffern 2a, 2c)

Harald Koenig
Quiz by , created over 1 year ago

MC-Fragenkatalog zur Vorbereitung auf die Prüfung für BUS-Fahrer Achtung: Es ist immer nur eine Antwort richtig. Der Test kann jederzeit wiederholt werden. Viel Erfolg beim Bearbeiten!

Eye 135
Pin 0
Balloon-left 0
Tags
Harald Koenig
Created by Harald Koenig over 1 year ago
Harald Koenig
Copied by Harald Koenig over 1 year ago
Harald Koenig
Copied by Harald Koenig over 1 year ago
Harald Koenig
Copied by Harald Koenig over 1 year ago
Harald Koenig
Copied by Harald Koenig over 1 year ago
Close