BKF D95 (Fragen der Ziffern 3a - 3f, 3h)

Question 1 of 82

Medal-premium 1

Sie wollen aus einem Parkplatz rückwärts ausfahren und haben keine Sicht auf den Straßenverkehr. Wie verhalten Sie sich? (3a)

Select one of the following:

  • Ich lasse mich von einer geeigneten Person einweisen.

  • Ich fahre immer nur ein kurzes Stück und bleibe dann stehen

  • Ich schalte die Warnblinkanlage ein und fahre langsam rückwärts.

  • Ich fahre heraus, bis ich Sicht auf den Verkehr habe

Question 2 of 82

Medal-premium 1

"Während der Fahrt läutet Ihr Handy und sie haben ihre Freisprecheinrichtung nicht mit, wie verhalten Sie sich?" (3a)

Select one of the following:

  • "Ich telefoniere kurz, weil ein Handytelefonat nicht mehr ablenkt als ein Gespräch mit einem Beifahrer."

  • "Ich schreibe während der Fahrt sofort ein Antwort-SMS."

  • "Ich lasse das Handy läuten und rufe nach Beendigung der Fahrt zurück."

  • Ich bleibe sofort stehen, ohne auf den Verkehr zu achten und nehme das Gespräch entgegen.

Question 3 of 82

Medal-premium 1

Welches Schuhwerk darf der Lenker beim Führen eines Fahrzeugs benutzen? (3a)

Select one of the following:

  • Es ist kein bestimmtes Schuhwerk gefordert

  • "Fußumschließendes Schuhwerk (z.B. Sandalen mit Fersenriemen, Halbschuhe)"

  • Flip-Flops

  • Pantoffeln

Question 4 of 82

Medal-premium 1

Wie wirkt sich die Kurvengeschwindigkeit auf die Fliehkraft aus? (3a)

Select one of the following:

  • Doppelte Geschwindigkeit - vierfache Fliehkraft

  • Doppelte Geschwindigkeit - doppelte Fliehkraft

  • Doppelte Geschwindigkeit - dreifache Fliehkraft

  • Doppelte Geschwindigkeit - fünffache Fliehkraft

Question 5 of 82

Medal-premium 1

Die Tageszeit beeinflusst die Leistungsfähigkeit eines Menschen. Wann ist die Leistungsfähigkeit normalerweise am geringsten? (3a)

Select one of the following:

  • Zwischen 12 bis 14 Uhr

  • Zwischen 2 bis 4 Uhr

  • Zwischen 8 bis 10 Uhr

  • Zwischen 17 bis 19 Uhr

Question 6 of 82

Medal-premium 1

Wie kann vorzeitiger Ermüdung und herabgesetzter Aufmerksamkeit vorgebeugt werden? (3a)

Select one of the following:

  • Durch günstige Ernährung (fettarm, keine Süßigkeiten) und ausreichende Trinkmenge

  • Durch möglichst langes Fahren ohne Pausen

  • Durch hohes Schlafdefizit

  • Sehr hohe warme Umgebungstemperatur im Fahrzeug

Question 7 of 82

Medal-premium 1

Wie groß ist die Reaktionszeit im Normalfall? (3a)

Select one of the following:

  • ca. 0,4 bis 0,6 Sekunden

  • ca. 1,0 bis 1,2 Sekunden

  • ca. 1,6 bis 1,8 Sekunden

  • ca. 2,0 bis 2,2 Sekunden

Question 8 of 82

Medal-premium 1

Müssen Sie die Sicherheitsvorschriften bei Be-/Entladestellen unbedingt einhalten? (3a)

Select one of the following:

  • Ja, unbedingt.

  • Nein, ich gehöre zu einer anderen Firma.

  • Nur wenn meine Arbeit nicht länger dauert.

  • Nur wenn mich die Arbeiter der Firma beobachten.

Question 9 of 82

Medal-premium 1

Sie fahren mit einem 12 m langen Omnibus. Mit welcher Mindestgeschwindigkeit müssen Sie eine Eisenbahnkreuzung überqueren? (3a)

Select one of the following:

  • Mit mindestens 7 km/h

  • Mit mindestens 5 km/h

  • Mit mindestens 4 km/h

  • Mit mindestens 10 km/h

Question 10 of 82

Medal-premium 1

Vergleichen Sie Last- und Leerfahrt. Welche Aussage stimmt nicht? (3a)

Select one of the following:

  • Die Kippgefahr in Kurven ist viel höher.

  • Der Bremsweg verlängert sich.

  • Das Fahrverhalten ist gleich.

  • Die Beschleunigung ist schlechter.

Question 11 of 82

Medal-premium 1

Wie ändern Sie ihr Fahrverhalten bei Nässe oder Glatteis? (3a)

Select one of the following:

  • Gar nicht, mein LKW/BUS ist so schwer, da verändert sich nichts.

  • Gar nicht, ich habe am LKW/BUS so viele technische Hilfsmittel (ABS,..).

  • Deutlich langsamer, vorausschauender Fahren.

  • Ich fahre nur in Kurven etwas langsamer.

Question 12 of 82

Medal-premium 1

Wie verhalten Sie sich richtig, wenn ein anderer Verkehrsteilnehmer auffallend langsam über eine weite Strecke vor Ihrem Fahrzeug fährt? (3a)

Select one of the following:

  • Ich überhole ihn, stelle meinen Bus ab und stelle den Verkehrsteilnehmer zur Rede.

  • Ich fahre möglichst knapp auf, mit der Absicht, dass der andere Platz macht.

  • Ich hupe in regelmäßigen Abständen, um zu signalisieren, dass er Platz machen soll.

  • Ich fahre dem Verkehrsteilnehmer geduldig nach.

Question 13 of 82

Medal-premium 1

Welche Maßnahmen sind bei einem Unfall mit Personenschaden als erstes zu setzen? (3a)

Select one of the following:

  • Absichern der Unfallstelle und Alarmieren der Einsatzkräfte.

  • Ich verständige als Erstes die Versicherung.

  • Ich steige aus und begutachte den Schaden am Fahrzeug.

  • Ich kläre als Erstes die Verschuldensfrage.

Question 14 of 82

Medal-premium 1

Welche Maßnahmen sind bei einem Unfall ausschließlich mit Sachschaden zu setzen? (3a)

Select one of the following:

  • Ich biete meinem Unfallgegner Geld an, damit er die Schuld auf sich nimmt.

  • Ich verlasse so rasch als möglich den Unfallort und melde mich bei meinem Dienstgeber.

  • Ich weise meinem Unfallgegner unverzüglich die Schuld zu.

  • Austausch der Namen und Anschriften der Unfallbeteiligten

Question 15 of 82

Medal-premium 1

Werden LKW/Bus-Lenker und Unternehmer zur Verantwortung gezogen, wenn bei der Einreise nach Großbritannien in ihrem Fahrzeug Einwanderer entdeckt werden? (3b)

Select one of the following:

  • Ja, es ist in jedem Fall mit Strafverfahren vor den Behörden bzw. Gerichten zu rechnen.

  • Nein, wenn der Fahrer glaubhaft behauptet, nichts gewusst zu haben.

  • Es wird immer nur der Lenker zur Verantwortung gezogen

  • Es wird immer nur das Unternehmen zur Verantwortung gezogen.

Question 16 of 82

Medal-premium 1

Was sollte bei der Ausreisekontrolle vom Festland (z. B. in Frankreich) in Richtung Großbritannien vom Lenker immer beantragt werden? (3b)

Select one of the following:

  • Eine behördliche Kontrolle des Laderaums mit Hilfe von Atemluft-Messgeräten.

  • Es soll immer ein Spürhund angefordert werden.

  • Bei der Ausreise werden derartige Kontrollen generell nicht durchgeführt.

  • Ein derartiger Aufwand lohnt sich nicht.

Question 17 of 82

Medal-premium 1

Wo kann man sich informieren, wie man sich davor schützen kann, dass illegale Einwanderer beim Fährverkehr in den Laderäumen geschmuggelt werden? (3b)

Select one of the following:

  • Ich frage einen Fahrerkollegen, der wird sicher alle Details wissen.

  • Aktuelle Checklisten sind bei Fährgesellschaften erhältlich (z. B. im Internet)

  • Ich kann mich da ganz auf mein eigenes Gefühl verlassen, ein kurzer Blick in den Laderaum genügt immer.

  • Die Behörden auf dem Festland können in jedem Fall garantieren, dass sich keine Personen illegal im Laderaum befinden.

Question 18 of 82

Medal-premium 1

Der Fahrzeugschlüssel soll während des Tankvorganges? (3b)

Select one of the following:

  • Einem Tankwart anvertraut werden.

  • Am besten im Zündschloss verbleiben.

  • Im Fahrzeug sicher verwahrt werden.

  • Mitgenommen werden.

Question 19 of 82

Medal-premium 1

Wer stellt Visa aus? (3b)

Select one of the following:

  • Das "Innenministerium".

  • Das "Aussenministerium".

  • Botschaften und Konsulate.

  • Die Polizei.

Question 20 of 82

Medal-premium 1

Wodurch können Sie die Funktionsfähigkeit Ihrer Stützmuskulatur (z.B. der Rückenmuskulatur) erhalten? (3c)

Select one of the following:

  • Gezielte gymnastische Übungen.

  • Viel sitzen und liegen

  • Gebeugte Haltung während der Fahrt

  • Möglichst wenig Bewegung machen.

Question 21 of 82

Medal-premium 1

Wie beladen Sie möglichst ergonomisch bzw. gesundheitsschonend Ihr Fahrzeug? (3c)

Select one of the following:

  • Sie tragen auf einmal so viel Gewicht wie Sie gerade noch können

  • Sie gehen beim Heben in die Knie und halten den Rücken gerade

  • Sie tragen die Last nicht nahe am Körper

  • Ich trage lieber schwere Lasten und muss deshalb die Strecke weniger oft gehen

Question 22 of 82

Medal-premium 1

Wo treten die größten körperlichen Belastungen auf, wenn Sie Lasten falsch heben? (3c)

Select one of the following:

  • Im Lendenwirbelbereich

  • Am Schienbein

  • In den Kniegelenken

  • beim Halswirbel

Question 23 of 82

Medal-premium 1

Wie hebt man eine Last richtig? (3c)

Select one of the following:

  • Man beugt sich im Lendenwirbelbereich vor und hebt die Last mit möglichst gestreckten Beinen.

  • Man hält die Last möglichst weit vom Körper entfernt.

  • Man beugt die Knie und die Hüftgelenke, der Rücken soll möglichst gerade bleiben.

  • Zuerst kniet man sich nieder, nimmt die Last in die Hand und dann steht man auf.

Question 24 of 82

Medal-premium 1

Bei langen Fahrzeiten ohne Flüssigkeitszufuhr und starrer Beinhaltung besteht die Gefahr (3c)

Select one of the following:

  • eines Herzinfarktes.

  • eines Schlaganfalles.

  • eines Blutgerinnsels in den Beinvenen.

  • eines Nierenversagens.

Question 25 of 82

Medal-premium 1

Die Verrichtung welcher Tätigkeiten wird in einer kurzen Fahrpause empfohlen? (3c)

Select one of the following:

  • Auflockerungsübungen, Spazieren gehen.

  • Fernsehen.

  • Im Fahrzeug sitzen bleiben und warten bis die Pause vorbei ist.

  • Lesen.

Question 26 of 82

Medal-premium 1

Die richtige Sitzhaltung im Fahrzeugsitz ist (3c)

Select one of the following:

  • möglichst einen Rundrücken bilden.

  • möglichst gestreckte Haltung und Gesäß dicht an der Sitzlehne.

  • die Halswirbelsäule überstrecken und Kopf leicht nach unten neigen.

  • die Lendenwirbelsäule leicht gedreht halten.

Question 27 of 82

Medal-premium 1

Andauernde, laute Radiomusik beim Autofahren (3c)

Select one of the following:

  • fördert die Konzentrationsfähigkeit.

  • fördert die Durchblutung des Gehirns

  • trainiert und verbessert die Hörfähigkeit.

  • vermindert die Konzentrationsfähigkeit.

Question 28 of 82

Medal-premium 1

Beim Auto fahren soll ich (3c)

Select one of the following:

  • meine Sitzhaltung und Sitzposition möglichst nicht verändern und starr sitzen bleiben.

  • meine Sitzhaltung und Sitzposition möglichst häufig verändern z.B. leicht nach vorn beugen, zurücklehnen.

  • die Beine immer gestreckt halten und möglichst gar nicht beugen.

  • die Beine immer gebeugt halten und gar nicht strecken.

Question 29 of 82

Medal-premium 1

Bei durchgetretenem Pedal sollen (3c)

Select one of the following:

  • die Beine möglichst völlig gestreckt sein.

  • die Beine möglichst stark gebeugt sein.

  • die Beine leicht angewinkelt sein.

  • die Stellung der Beine ist egal.

Question 30 of 82

Medal-premium 1

Wirbelsäulenerkrankungen und Rückenschmerzen (3c)

Select one of the following:

  • kommen bei LKW- und Buslenkern nicht vor.

  • weniger als 1 % aller LKW- und Buslenker haben Probleme mit der Wirbelsäule.

  • ca. 30-40 % aller LKW- und Buslenker haben Probleme mit der Wirbelsäule.

  • entstehen nur bei zu schwerem Heben und Tragen.

Question 31 of 82

Medal-premium 1

Was führt zu verbessertem Schlafverhalten? (3c)

Select one of the following:

  • Vor dem Schlafen gehen Entspannungstechniken anwenden.

  • Vor dem Schlafen gehen übermäßig fettreiche Mahlzeiten zu konsumieren.

  • Viel Schlaf am Nachmittag.

  • Vor dem Schlafen gehen übermäßig Alkohol konsumieren.

Question 32 of 82

Medal-premium 1

Wodurch kann die Widerstandsfähigkeit gegen Stress erhöht werden? (3c)

Select one of the following:

  • Keine Sportausübung

  • Regelmäßig Mentaltraining praktizieren.

  • Regelmäßig Alkohol konsumieren.

  • Wenig schlafen

Question 33 of 82

Medal-premium 1

Welche Flüssigkeiten und welche Mengen davon sollten Sie mindestens an einem Tag trinken? (3c)

Select one of the following:

  • Zuckerhaltige Limonaden (3 Liter)

  • Energy Drinks (2 Dosen)

  • Radler (2 Liter)

  • Ungezuckerten Kräuter- oder Früchtetee (2-3 Liter)

Question 34 of 82

Medal-premium 1

Eine gute körperliche Kondition … (3c)

Select one of the following:

  • steigert die geistige Leistungsfähigkeit und Konzentrationsfähigkeit beim Auto fahren.

  • hat keine Auswirkungen auf die geistige Leistungsfähigkeit und Konzentrationsfähigkeit.

  • vermindert die geistige Leistungsfähigkeit und Konzentrationsfähigkeit.

  • erhält man automatisch beim langen Auto fahren.

Question 35 of 82

Medal-premium 1

Welche Auswirkungen auf die kraftfahrspezifische Leistungsfähigkeit können durch Alkoholkonsum auftreten? (3d)

Select one of the following:

  • Deutliche Leistungssteigerung

  • Verlängerung der Reaktionszeit

  • Verbesserung der manuellen Geschicklichkeit

  • Verbesserung der Konzentration

Question 36 of 82

Medal-premium 1

Beim Lenken eines LKW/Bus kann die Herzfrequenz auf 140-160 Schläge / Minute steigen. (3d)

Select one of the following:

  • Nein, die Herzfrequenz hat mit dem Lenken eines Nutzfahrzeuges nichts zu tun

  • Nein, das ist viel zu hoch. Sie bewegt sich max. im Bereich zwischen 60-80 Schläge/Minute in Stresssituationen

  • Nein, diese Aussage ist auch für Gefahrensituationen nicht richtig.

  • Ja, diese Aussage ist richtig und darüber hinaus führt eine ständig zu hohe Herzfrequenz zu psychischen Stress und kann krank machen

Question 37 of 82

Medal-premium 1

Wie hoch ist die durchschnittliche Herzfrequenz eines Menschen im Ruhezustand? (3d)

Select one of the following:

  • 100 -120 Schläge / Minute

  • 180 - 200 Schläge / Minute

  • 60 – 80 Schläge / Minute

  • Über 200 Schläge / Minute

Question 38 of 82

Medal-premium 1

Durch welches Essverhalten können Sie Ihre Leistungs- bzw. Konzentrationsfähigkeit positiv beeinflussen? (3d)

Select one of the following:

  • Ich esse in meiner Mittagspause drei Leberkäsesemmeln

  • Ich esse in jeder Pause möglichst viel

  • Ich esse mehrere kleine, kohlehydratreiche, fettarme Mahlzeiten über den Tag verteilt

  • Ich esse nur einmal täglich, dafür jedoch eine vitaminreiche Mahlzeit

Question 39 of 82

Medal-premium 1

Sie ärgern sich extrem über das Verhalten eines anderen Verkehrsteilnehmers. Wie sollten Sie sich nicht verhalten? (3d)

Select one of the following:

  • Ich lasse meine Wut an anderen Verkehrsteilnehmern aus, bis es mir wieder besser geht.

  • Ich atme bewusst dreimal tief durch und konzentriere mich auf die Weiterfahrt.

  • Ich verhalte mich besonders zuvorkommend gegenüber den übrigen Verkehrsteilnehmern.

  • Sofern die Möglichkeit besteht, lege ich eine kurze Pause ein.

Question 40 of 82

Medal-premium 1

Sie haben noch 300 km zu fahren und werden schon recht müde. Was tun Sie? (3d)

Select one of the following:

  • Ich fahre weiter, weil 300 km für mich leicht zu schaffen sind.

  • Ich lege eine Pause ein und betätige mich körperlich.

  • Ich fahre weiter und hoffe darauf, dass sich meine Müdigkeit nicht noch verstärkt.

  • Ich trinke einen Kaffee zum Aufputschen.

Question 41 of 82

Medal-premium 1

Sie stehen unter Zeitdruck. Wie fahren Sie im dichten Stadtverkehr? (3d)

Select one of the following:

  • Ich fahre schneller und nütze jede Gelegenheit zum Spurwechsel.

  • Ich halte mich nicht an die vorgeschriebenen Geschwindigkeitsbeschränkungen

  • Ich mache die verlorene Zeit wieder gut, indem ich den vor mir fahrenden Fahrzeugen knapper auffahre.

  • Ich mache mir bewusst, dass schnelleres Fahren im Stadtverkehr meist nichts bringt und fahre normal weiter.

Question 42 of 82

Medal-premium 1

Sie werden bei einer Fahrpause auf ein Bier (0,5 Liter) eingeladen. Wie verhalten Sie sich? (3d)

Select one of the following:

  • Ich trinke aus Kollegialität ein Bier mit, aber sicherlich kein Zweites.

  • Ich lehne strikt ab, weil schon kleine Alkoholmengen beeinträchtigen können.

  • Ich trinke ein Bier mit und nur wenn ich mich fit fühle, fahre ich weiter.

  • Ich trinke ein Bier mit, weil ich damit den Alkoholwert von 0,5 Promille nicht erreiche.

Question 43 of 82

Medal-premium 1

Ein Berufsfahrer hat am Vorabend gefeiert und viel Alkohol getrunken. Nach wenigen Stunden Schlaf müsste er am nächsten Morgen fahren. Welches Verhalten wäre richtig? (3d)

Select one of the following:

  • Besonders aufmerksam auf das eigenen Befinden achten und nur dann fahren, wenn man keine Kopfschmerzen fühlt.

  • Ein deftiges Frühstück zu sich nehmen und losfahren sobald man sich wieder besser fühlt

  • Einige aufputschende Medikamente nehmen und vorsichtig losfahren

  • Den ganzen nächsten Tag nicht fahren, weil noch immer die Gefahr einer Alkoholisierung besteht.

Question 44 of 82

Medal-premium 1

Welche Auswirkungen hat Stress auf den Körper? (3d)

Select one of the following:

  • Man wird ruhig und konzentriert

  • Häufiger Stress macht den Körper widerstandsfähig

  • Blutdruck und Herzfrequenz steigen und es kann zur Verringerung der Informationsverarbeitung im Gehirn kommen

  • Unter Stress trifft man leichter die richtigen Entscheidungen

Question 45 of 82

Medal-premium 1

Was kann zur besseren Verarbeitung eines Unfallerlebnisses beitragen? (3e)

Select one of the following:

  • Starke Beruhigungsmittel einzunehmen, um sofort wieder fahren zu können.

  • Mit niemandem über das Unfallerlebnis sprechen.

  • Durch Alkoholkonsum versuchen, das Erlebte zu bewältigen

  • Strukturiertes Nachbesprechen des Unfallerlebnisses

Question 46 of 82

Medal-premium 1

Welche Maßnahmen sind bei einem Unfall mit Personenschaden zu setzen? (3e)

Select one of the following:

  • Ich kläre als Erstes die Verschuldensfrage

  • Ich verständige als Erstes die Versicherung

  • Ich steige aus und begutachte den Schaden am Fahrzeug

  • Ich alarmiere die Einsatzkräfte

Question 47 of 82

Medal-premium 1

Welche Maßnahmen sind bei einem Unfall ausschließlich mit Sachschaden zu setzen? (3e)

Select one of the following:

  • Austausch der Namen und Anschriften der Unfallbeteiligten

  • Ich verlasse so rasch als möglich den Unfallort und melde mich bei meinem Dienstgeber

  • Ich weise meinem Unfallgegner unverzüglich die Schuld zu

  • Ich biete meinem Unfallgegner Geld an, damit er die Schuld auf sich nimmt

Question 48 of 82

Medal-premium 1

Sie sind mit dem Bus zwischen den Bahnschranken eingeschlossen. Was machen Sie? (3e)

Select one of the following:

  • Ich steige sofort aus und laufe auf den Gleisen in eine Richtung, um den Zugführer mittels Handzeichen zu warnen.

  • Ich lege den ersten Gang oder den Rückwärtsgang ein und durchbreche den geschlossenen Bahnschranken.

  • Bevor ich den Bus wegfahre, veranlasse ich, dass die Fahrgäste aussteigen

  • Ich verhalte mich ruhig und bleibe im Fahrzeug sitzen

Question 49 of 82

Medal-premium 1

Wie schätzen Sie Ihre Rolle als Berufslenker in einem Dienstleistungsunternehmen ein? (3f)

Select one of the following:

  • Ich bin ein unbedeutendes Rädchen im ganzen System, weil ich auch ziemlich schlecht bezahlt bin

  • Ich sehe mich als Aushängeschild des Unternehmens, d.h. ich bin Repräsentant des Unternehmens

  • Ich bin als Lenker sehr bedeutsam, daher steht es mir auch zu, mich bei verbalen Angriffen zur Wehr zu setzen.

  • Ich habe eine sehr wichtige Rolle, daher kann ich auch erwarten, dass die Kunden das machen, was ich anordne

Question 50 of 82

Medal-premium 1

Sie fahren mit einem Omnibus. Sofern genügend Platz vorhanden ist, hat der Fahrgast das Recht … (3e)

Select one of the following:

  • mit Rollschuhen oder Inline-Skates einzusteigen

  • Tiere mitzuführen, auch wenn diese gefährlich sind.

  • ein Fahrrad kostenlos in den Bus mitzunehmen.

  • Tiere mitzuführen, sofern sie nicht gefährlich sind und niemanden belästigen.

Question 51 of 82

Medal-premium 1

Sie fahren mit einem Omnibus. Als Fahrer haben sie dafür zu sorgen, dass Fahrgäste folgende Regeln befolgen: (3e)

Select one of the following:

  • Mitgeführte Hunde müssen Leine, aber keinen Beißkorb tragen.

  • Mitgeführte Hunde müssen einen Beißkorb, aber keine Leine tragen.

  • Mitgeführte Hunde müssen sowohl Beißkorb als auch Leine tragen.

  • Hunde dürfen im Omnibus generell nicht befördert werden.

Question 52 of 82

Medal-premium 1

Mit dem Kauf der Fahrkarte besteht Anspruch des Fahrgastes auf … (3e)

Select one of the following:

  • Beförderung im Bus.

  • auf Ausschank von Getränken im Bus.

  • auf einen eigenen Sitzplatz für das mitgeführte Gepäck.

  • beinen Sitzplatz im Bus.

Question 53 of 82

Medal-premium 1

Ausgeschlossen von der Beförderung sind Personen, die … (3e)

Select one of the following:

  • einen gültigen Fahrausweis besitzen.

  • zwar leicht alkoholisiert sind, andere Personen aber nicht belästigen.

  • offensichtlich stark alkoholisiert sind und andere Fahrgäste belästigen.

  • einen Hund mit Beißkorb und Leine mitführen.

Question 54 of 82

Medal-premium 1

Was kann zur besseren Verarbeitung eines Unfallerlebnisses beitragen? (3e)

Select one of the following:

  • Starke Beruhigungsmittel einzunehmen, um sofort wieder fahren zu können.

  • Mit niemandem über das Unfallerlebnis sprechen.

  • Durch Alkoholkonsum versuchen, das Erlebte zu bewältigen

  • Strukturiertes Nachbesprechen des Unfallerlebnisses

Question 55 of 82

Medal-premium 1

Welche Maßnahmen sind bei einem Unfall mit Personenschaden zu setzen? (3e)

Select one of the following:

  • Ich kläre als Erstes die Verschuldensfrage

  • Ich verständige als Erstes die Versicherung

  • Ich steige aus und begutachte den Schaden am Fahrzeug

  • Ich alarmiere die Einsatzkräfte

Question 56 of 82

Medal-premium 1

Welche Maßnahmen sind bei einem Unfall ausschließlich mit Sachschaden zu setzen? (3e)

Select one of the following:

  • Austausch der Namen und Anschriften der Unfallbeteiligten

  • Ich verlasse so rasch als möglich den Unfallort und melde mich bei meinem Dienstgeber

  • Ich weise meinem Unfallgegner unverzüglich die Schuld zu

  • Ich biete meinem Unfallgegner Geld an, damit er die Schuld auf sich nimmt

Question 57 of 82

Medal-premium 1

Schulkinder sind im Bus extrem laut und unruhig. Wie reagieren Sie? (3e)

Select one of the following:

  • Ich lasse den Lautesten nach einer Verwarnung aussteigen, um eine sichere Weiterfahrt zu gewährleisten.

  • Bei der nächsten Haltstelle gebe ich den Kindern klare Verhaltensinstruktionen.

  • Ich bleibe sofort stehen und lasse eines der Kinder aussteigen

  • Ich lasse bei der nächsten Haltestelle alle Kinder aussteigen.

Question 58 of 82

Medal-premium 1

Ein Fahrgast belästigt andere Fahrgäste. Wie verhalten Sie sich? (3e)

Select one of the following:

  • Ich bremse abrupt ab, so dass dieser erschreckt und somit sein aggressives Verhalten einstellt.

  • Als Lenker bin ich nicht für den Schutz der anderen Fahrgäste verantwortlich.

  • Nach einer Verwarnung fordere ich ihn auf, den Bus an der nächsten Haltestelle zu verlassen.

  • Ich weise ihn ohne Vorwarnung aus dem Fahrzeug.

Question 59 of 82

Medal-premium 1

Der Buslenker ist im Linienverkehr verpflichtet, (3f)

Select one of the following:

  • die Beförderungsbedingungen mitzuführen

  • sich nicht an den Fahrplan zu halten

  • Fahrgespräche unter den Fahrgästen zu verhindern

  • Personen nur auf Sitzplätzen zu befördern

Question 60 of 82

Medal-premium 1

Dem Buslenker ist es erlaubt, (3f)

Select one of the following:

  • seinen Dienst unter Drogeneinfluss anzutreten

  • pünktlich von der Haltestelle abzufahren

  • vor der Fahrt zur Beruhigung ein Glas Wein zu trinken

  • seinen Dienst alkoholisiert anzutreten

Question 61 of 82

Medal-premium 1

Was fördert eine gute Beziehung zwischen Buslenker und Fahrgast? (3f)

Select one of the following:

  • Verfrüht von der Haltestelle abzufahren

  • Einen für die Fahrgäste angenehmen Fahrstil zu pflegen.

  • Möglichst schnelle Beschleunigung aus der Haltestelle heraus.

  • Bei Fragen der Fahrgäste stumm auf das Schild "Nicht mit dem Fahrer sprechen" deuten.

Question 62 of 82

Medal-premium 1

Was sollte ein Buslenker im Umgang mit dem Fahrgast vermeiden? (3f)

Select one of the following:

  • Freundlich Auskünfte zu erteilen

  • Ignorieren von Fahrgästen

  • Sich um das Wohl der Fahrgäste zu kümmern.

  • Höfliches und entgegenkommendes Auftreten

Question 63 of 82

Medal-premium 1

Welche Verhaltensweisen des Buslenkers beeinflussen das Image des eigenen Unternehmens positiv? (3f)

Select one of the following:

  • Hilfsbereitschaft gegenüber Fahrgästen

  • Negative Äußerungen über Vorgesetzte

  • Herziehen über Kollegen

  • Unhöfliches Gestikulieren gegenüber anderen Verkehrsteilnehmern

Question 64 of 82

Medal-premium 1

Sie kommen mit Ihrem Bus verspätet zu einer Haltestelle. Ein Fahrgast steigt bei der Fahrertüre in den Bus ein, schaut mich an und zeigt mit seinem Zeigefinger auf seine Armbanduhr. Was ist ein richtiges kundenorientiertes Verhalten? (3f)

Select one of the following:

  • Ich frage: "Haben Sie irgendein Problem?"

  • Ich ignoriere den Fahrgast.

  • Ich entschuldige mich wegen meiner Unpünktlichkeit

  • Ich werde ihm den Zutritt zu meinem Fahrzeug verwehren

Question 65 of 82

Medal-premium 1

Welche Fähigkeiten muss ein Buslenker mitbringen, um gute Dienstleistung anbieten zu können? (3f)

Select one of the following:

  • Gutes Aussehen haben

  • geringe Belastbarkeit

  • Sportliche Fitness

  • Hohes Anpassungsvermögen an unterschiedliche Situationen

Question 66 of 82

Medal-premium 1

Wie schätzen Sie Ihre Rolle als Berufslenker in einem Dienstleistungsunternehmen ein? (3f)

Select one of the following:

  • Ich bin ein unbedeutendes Rädchen im ganzen System, weil ich auch ziemlich schlecht bezahlt bin

  • Ich sehe mich als Aushängeschild des Unternehmens, d.h. ich bin Repräsentant des Unternehmens

  • Ich bin als Lenker sehr bedeutsam, daher steht es mir auch zu, mich bei verbalen Angriffen zur Wehr zu setzen.

  • Ich habe eine sehr wichtige Rolle, daher kann ich auch erwarten, dass die Kunden das machen, was ich anordne

Question 67 of 82

Medal-premium 1

Was erwarten sich Fahrgäste von Ihnen als Buslenker? (3f)

Select one of the following:

  • Diskussionsfreudigkeit

  • Durchsetzungsfähigkeit im Verkehr

  • Schnelle Fahrweise

  • Ein gepflegtes äußeres Erscheinungsbild

Question 68 of 82

Medal-premium 1

Wie lange dauert es, bis sich der Kunde eine erste Meinung über Sie gebildet hat? (3f)

Select one of the following:

  • Die Länge der Fahrtstrecke, die er bei mir im Fahrzeug ist

  • Er muss einige Male mit mir mitfahren, um mich beurteilen zu können

  • Das dauert nur einige Sekunden und der Fahrgast hat seine Meinung über mich

  • Er kann sich über mich gar kein Bild machen, da der erste Eindruck immer falsch ist

Question 69 of 82

Medal-premium 1

Der Buslenker ist verpflichtet (3f)

Select one of the following:

  • jeden Fahrgast per Handschlag zu begrüßen

  • während der Fahrt zu rauchen

  • sich von den Fahrgästen beschimpfen zu lassen

  • seinen Dienst ausgeruht anzutreten

Question 70 of 82

Medal-premium 1

"Welche Verhaltensweisen des Buslenkers beeinflussen das Image des eigenen Unternehmens positiv?" (3f)

Select one of the following:

  • Herziehen über Kollegen

  • Gepflegtes äußeres Erscheinungsbild des Buslenkers

  • Negative Äußerungen über Vorgesetzte

  • Negative Äußerungen über Mitbewerber

Question 71 of 82

Medal-premium 1

Sie befördern eine Gruppe von Personen im Gelegenheitsverkehr von Wien nach Salzburg. Welche Dokumente müssen Sie dabei mitführen? (3h)

Select one of the following:

  • Alle Reisepässe

  • EU-Fahrtenheft

  • Zulassungsbescheinigung

  • Konzessionsurkunde

Question 72 of 82

Medal-premium 1

Sie befördern eine Gruppe von Personen im Gelegenheitsverkehr von Wien nach Paris. Welches Dokument ist nicht erforderlich? (3h)

Select one of the following:

  • EU-Fahrtenheft

  • EU-Lizenz bzw. beglaubigte Abschrift

  • Zulassungsschein

  • CMR Frachtbrief für eine Güterbeförderung

Question 73 of 82

Medal-premium 1

Sie befördern eine Gruppe von Personen im Gelegenheitsverkehr von Wien nach Salzburg. Welches Dokument müssen Sie dabei mitführen? (3h)

Select one of the following:

  • Alle Reisepässe.

  • EU-Fahrtenheft.

  • Zulassungsschein.

  • EU-Gemeinschaftslizenz.

Question 74 of 82

Medal-premium 1

Ein Fahrerqualifizierungsnachweis ist nicht erforderlich für: (3h)

Select one of the following:

  • Lenker von Omnibussen des Bundesheeres.

  • Gewerbsmäßige Beförderung von Personen mit Omnibussen

  • Lenker des Ausflugswagen-Gewerbes mit Omnibussen.

  • Lenker im Kraftfahrlinienverkehr.

Question 75 of 82

Medal-premium 1

Der Fahrerqualifizierungsnachweis verliert seine Gültigkeit, wenn: (3h)

Select one of the following:

  • Die Lenkerberechtigung entzogen wird.

  • Innerhalb von 3 Jahren keine Weiterbildung erfolgt.

  • Innerhalb von 5 Jahren keine Weiterbildung erfolgt.

  • Die Grundqualifikationsprüfung nicht alle 5 Jahre wiederholt wird.

Question 76 of 82

Medal-premium 1

Der Fahrerqualifizierungsnachweis gilt für jeweils: (3h)

Select one of the following:

  • 3 Jahre.

  • 4 Jahre.

  • 5 Jahre.

  • 6 Jahre.

Question 77 of 82

Medal-premium 1

Die Dauer der Weiterbildung beträgt: (3h)

Select one of the following:

  • 35 Stunden in 3 Jahren.

  • 35 Stunden in 5 Jahren.

  • 30 Stunden in 5 Jahren.

  • 50 Stunden in 3 Jahren.

Question 78 of 82

Medal-premium 1

Die Weiterbildung ist zu absolvieren bei: (3h)

Select one of the following:

  • Einer ermächtigten Ausbildungsstätte

  • Gewerbebehörde

  • Wirtschaftskammer oder Arbeiterkammer.

  • Im eigenen Betrieb.

Question 79 of 82

Medal-premium 1

Bei der Fahrt ist im Omnibus mitzuführen? (3h)

Select one of the following:

  • Bestätigung über die bestandene praktische Grundqualifikationsprüfung.

  • Zeugnis über Grundqualifikationsprüfung.

  • Fahrerqualifizierungsnachweis bzw. Code 95

  • Nachweise über die durchgeführte Weiterbildung.

Question 80 of 82

Medal-premium 1

Die Weiterbildung ist zu absolvieren bei: (3h)

Select one of the following:

  • Einer ermächtigten Ausbildungsstätte

  • Gewerbebehörde

  • Wirtschaftskammer oder Arbeiterkammer.

  • Im eigenen Betrieb.

Question 81 of 82

Medal-premium 1

Bei der Fahrt ist im Omnibus mitzuführen? (3h)

Select one of the following:

  • Bestätigung über die bestandene praktische Grundqualifikationsprüfung.

  • Zeugnis über Grundqualifikationsprüfung.

  • Fahrerqualifizierungsnachweis bzw. Code 95

  • Nachweise über die durchgeführte Weiterbildung.

Question 82 of 82

Medal-premium 1

Ein Fahrerqualifizierungsnachweis ist nicht erforderlich für: (3h)

Select one of the following:

  • Lenker des Mietwagen-Gewerbes mit Omnibussen.

  • Lenker des Taxi-Gewerbes.

  • Lenker des Stadtrundfahrten-Gewerbes mit Omnibussen.

  • Lenker des Gästewagengewerbes mit Omnibussen.

Icon_fullscreen

BKF D95 (Fragen der Ziffern 3a - 3f, 3h)

Harald Koenig
Quiz by , created over 1 year ago

MC-Fragenkatalog zur Vorbereitung auf die Prüfung für BUS-Fahrer Achtung: Es ist immer nur eine Antwort richtig. Der Test kann jederzeit wiederholt werden. Viel Erfolg beim Bearbeiten!

Eye 92
Pin 0
Balloon-left 0
Tags
Harald Koenig
Created by Harald Koenig over 1 year ago
Harald Koenig
Copied by Harald Koenig over 1 year ago
Harald Koenig
Copied by Harald Koenig over 1 year ago
Harald Koenig
Copied by Harald Koenig over 1 year ago
Harald Koenig
Copied by Harald Koenig over 1 year ago
Close