Order-to-Cash Geschäftsprozess

Question 1 of 45

Medal-premium 1

Organisationsebenen in SAP ERP stellen den Rahmen zur Unterstützung von Geschäftsprozessen bereit. Welche SAP ERP Organisationsebene im Kundenauftragsmanagement ist zur Erstellung eines Lieferbeleges notwendig?
(1 richtige Antwort(en))

Select one of the following:

  • Transportdispositionsstelle

  • Vertriebsweg

  • Versandstelle

  • Buchungskreis

Question 2 of 45

Medal-premium 1

Ihr Unternehmen verwendet das Kundenauftragsmanagement in SAP ERP. Ein Kollege möchte bestimmte Aufgaben im Vertrieb auswählen und diese Aufgaben kollektiv bearbeiten. Zur Nutzung welchen Werkzeuges würden Sie ihm raten?
(1 richtige Antwort(en))

Select one of the following:

  • Vertriebsinformationssystem

  • Onlinelisten

  • Belegfluss

  • Arbeitsvorräten

Question 3 of 45

Medal-premium 1

Sie haben einen Transportauftrag als Bestandteil des Versandprozesses im SAP ERP Kundenauftragsmanagement angelegt. Welches Feld des Lieferbeleges wird aktualisiert, wenn der Transportauftrag bestätigt wird?
(1 richtige Antwort(en))

Select one of the following:

  • Wunschlieferdatum

  • Kommissioniermenge

  • Versanddatum

  • Liefermenge

Question 4 of 45

Medal-premium 1

Im SAP ERP Kundenauftragsmanagement wird ein Kundenauftrag erstellt, der den Kundenbedarf auflistet. Bei der Sicherung des Kundenauftrages werden welche der folgenden Integrationspunkte berührt?
(1 richtige Antwort(en))

Select one of the following:

  • Ein Primärbedarf für das Material wird erzeugt

  • Ein Transportauftrag im Lagerverwaltungssystem wird erstellt

  • Ein offener Posten auf dem Debitorenkonto des Kunden wird erzeugt

  • Ein Buchhaltungsbeleg wird für den Verkauf wird erstellt

Question 5 of 45

Medal-premium 1

Ein Kollege versucht die Integration des Kundenauftragsmanagementprozesses in SAP ERP zu verstehen. Ihr Kollege möchte wissen, wie die Integration zwischen dem Erstellen eines Kundenauftrages und der Materialplanung funktioniert. Wieso stellt das Erstellen eines Kundenauftrages einen Integrationspunkt zur Materialplanung dar?
(1 richtige Antwort(en))

Select one of the following:

  • Für die Verfügbarkeitsprüfung

  • Für die Bedarfsanforderungsbereitstellung

  • Für die Kreditlimitprüfung

  • Für die Versandinformationen

Question 6 of 45

Medal-premium 1

Der Erhalt einer Kundenzahlung stellt den letzten Schritt im SAP ERP Kundenauftragsprozess dar. Was passiert in SAP ERP, wenn die Kundenzahlung eintrifft?
(2 richtige Antwort(en))

Select one or more of the following:

  • Der Kundenauftragsstatus wird auf “erledigt” gesetzt

  • Der offene Posten auf dem Kundenkonto wird ausgeglichen

  • Ein Buchhaltungsbeleg wird erstellt

  • Der Rechnungsbelegsstatus wird auf "erledigt" gesetzt

Question 7 of 45

Medal-premium 1

Im SAP ERP Kundenauftragsmanagement können Konditionen über den Materialstammsatz gepflegt werden. Wenn Ihr Unternehmen Konditionen über den Materialstamm pflegt, welche Organisationsebenen müssen dabei angegeben werden?
(1 richtige Antwort(en))

Select one of the following:

  • Verkaufsorganisation, Vertriebsweg und Sparte

  • Werk und Lagerort

  • Werk und Verkaufsorganisation

  • Verkaufsorganisation und Vertriebsweg

Question 8 of 45

Medal-premium 1

Ihr Firmensitz in Deutschland verkauft seit 10 Jahren Produkte an Kunde X. Nun soll auch die Tochtergesellschaft in Großbritannien an den Kunden X Produkte verkaufen. Welche Änderungen müssen Sie diesbezüglich an den Stammdaten des Kunden vornehmen?
(1 richtige Antwort(en))

Select one of the following:

  • Sie müssen neue buchungskreis- und vertriebsbereichsspezifische Daten erstellen

  • Sie müssen neue mandanten- und buchungskreisspezifische Daten erstellen

  • Sie müssen neue buchungskreisspezifische Daten erstellen

  • Sie müssen neue mandanten-, vertriebsbereichs-, und buchungskreisspezifische Daten erstellen

Question 9 of 45

Medal-premium 1

Der Versandprozess in SAP ERP Kundenauftragsmanagement erstellt ein Lieferbeleg. Welcher Schritt im Versandprozess ist mit dem Financial Accounting und der Materialplanung integriert?
(1 richtige Antwort(en))

Select one of the following:

  • Rechnungsstellung

  • Warenausgangsbuchung

  • Erstellung des Versanddokuments

  • Bestätigung des Transportauftrag

Question 10 of 45

Medal-premium 1

Organisationsebenen stellen die Struktur eines Unternehmens dar. Sie geben die Darstellung der juristischen und organisatorischen Sichten des Unternehmens wieder. Das Vertriebsmodul des SAP ERP Systems verwendet einige Organisationsebenen, die nur Vertriebsprozesse darstellen können. Zu diesen Organisationsebenen gehören …
(4 richtige Antwort(en))

Select one or more of the following:

  • Verkaufsorganisation

  • Mandant

  • Vertriebsweg

  • Werk

  • Sparte

  • Versandstelle

  • Buchungskreis

Question 11 of 45

Medal-premium 1

Bei der Verkaufsorganisation handelt es sich um eine Organisationsebene in der, die das Unternehmen anhand der Vertriebsanforderungen unterteilt. Welche der folgenden Aussagen treffen auf die Verkaufsorganisation in SAP ERP zu?
(3 richtige Antwort(en))

Select one or more of the following:

  • Verkaufskonditionen werden auf Verkausorganisationsebene definiert.

  • Eine Verkaufsorganisation ist eindeutig einem Buchungskreis zugeordnet.

  • Es kann exakt eine Verkaufsorganisation einem Buchungskreis zugeordnet werden.

  • Mindestens eine Verkaufsorganisation und ein Werk müssen im SAP ERP System gepflegt sein, damit das Vertriebsmodul verwendet werden kann.

  • In den Verkaufsstatistiken bildet das Werk die höchste Aggregationsstufe.

Question 12 of 45

Medal-premium 1

Vertriebsbereiche stellen eine zentrale Organisationsebene in SAP SD dar. Welche der folgenden Aussagen treffen auf Vertriebsbereiche zu?
(3 richtige Antwort(en))

Select one or more of the following:

  • Ein Vertriebsbereich ist eine eindeutige Kombination aus Verkaufsorganisation, Vertriebsweg und Sparte.

  • Ein Vertriebsbereich ist eine eindeutige Kombination aus Verkaufsorganisation, Vertriebsweg und Versandstelle.

  • Jeder Vertriebsbeleg ist genau einem Vertriebsbereich zugeordnet. Diese Zuordnungen können nicht geändert werden.

  • Ein Vertriebsbereich ist genau einer Verkaufsorganisation zugeordnet.

  • Ein Vertriebsbereich ist genau einem Buchungskreis zugeordnet.

  • Ein Vertriebsbereich ist genau einem Werk zugeordnet.

Question 13 of 45

Medal-premium 1

Das Werk und der Lagerort sind Organisationseinheiten der Bestandsführung in der Materialwirtschaft. Im Vertrieb ist das Werk der Ort, von dem aus Materialien und Dienstleistungen vertrieben werden. Welche der folgenden Aussagen treffen auf das Werk zu?
(3 richtige Antwort(en))

Select one or more of the following:

  • Mindestens eine Verkaufsorganisation und ein Werk müssen im SAP ERP System gepflegt sein, damit das Vertriebsmodul verwendet werden kann.

  • Ein Werk kann mehreren Buchungskreisen zugeordnet werden

  • Ein Wek ist eindeutig einer Verkaufsorganisation zugeordnet.

  • Wenn ein Werk als Lieferwerk verwendet werden soll, muss es einer Verkaufsorganisation und einem Vertriebsweg zugeordnet werden.

  • Das Werk ist für die Ermittlung von Versandstellen notwendig.

Question 14 of 45

Medal-premium 1

Der Kundenstamm in SAP SD beinhaltet alle Daten, die für die Durchführung von Geschäftsprozessen mit einem Kunden notwendig sind. Welche der folgenden Aussagen treffen auf den Kundenstamm zu?
(4 richtige Antwort(en))

Select one or more of the following:

  • Wenn ein Kundenstamm angelegt wird, wird immer die Sicht der allgemeinen Daten angelegt. Die Daten in der allgemeinen Sicht sind auf Mandantenebene gültig.

  • Wenn die Buchungskreisdaten eines Kundenstamms angelegt werden, muss immer der Vertriebsbereich angegeben werden, für die die Daten gültig sind.

  • Wenn der Kundenstamm in der Transaktion XD03 angezeigt wird, muss der Vertriebsbereich nicht angegeben werden, um die Vertriebsbereichsdaten anzeigen zulassen, sofern die Vertriebsbereichsdaten zuvor gepflegt wurden.

  • Ein Kundenstamm kann für mehrere Vertriebsbereiche gepflegt werden. Entsprechend kann ein Kunde auch in mehreren Vertriebsbereichen Materialien bestellen.

  • Die Daten in der allmeinen Datensicht sind nur in dem Buchungskreis gültig, für die sie angelegt wurden.

  • Ein Kundenstammsatz ist gleichzeitig ein Konto im Debitorennebenbuch der Finanzbuchhaltung.

  • Die Buchungskreisdaten des Kundenstammsatzes beinhalten das Debitoren-abstimmkonto des Hauptbuches.

Question 15 of 45

Medal-premium 1

Sie möchten einen kundenindividuellen Verkaufspreis für ein Material definieren. Welche der folgenden Aussagen trifft bei der Preisdefinition in SAP SD zu?
(3 richtige Antwort(en))

Select one or more of the following:

  • Um Preiskonditionen definieren zu können, muss die Einkaufssicht im Materialstamm gepflegt sein.

  • Kundenspezifische Preiskonditionen werden auf Vertriebsbereichsebene gepflegt.

  • Kundenspezifische Preiskonditionen werden auf Buchungskreisebene gepflegt.

  • Um Preiskonditionen definieren zu können, müssen die Vertriebssichten im Materialstamm gepflegt sein.

  • Eine Preiskondition kann für einen Kunden für mehrere Vertriebsbereiche gepflegt werden, sofern der Kundenstammsatz für diese Vertriebsbereiche gepflegt ist.

  • Sie können kein Material an einen Kunden verkaufen, wenn keine kundenspezifische Preiskondition gepflegt ist.

Question 16 of 45

Medal-premium 1

Welche der folgenden Belege werden in SAP SD erstellt?
(6 richtige Antwort(en))

Select one or more of the following:

  • Kundenauftrag

  • Angebot

  • Bestellanforderung

  • Bestellung

  • Fertigungsauftrag

  • Auslieferung

  • Anfrage

  • Faktura

  • Fakturaanforderung

  • Zahlungsbeleg

Question 17 of 45

Medal-premium 1

Wenn ein Kunde eine Ware oder Dienstleistung bestellt, wird im SAP ERP System die Kundenanforderung in einem Kundenauftrag erfasst. Welche der folgenden Aussagen treffen auf Kundenaufträge in SAP SD zu?
(3 richtige Antwort(en))

Select one or more of the following:

  • Sie können einen Kundenauftrag aus einem oder mehreren Angeboten erstellen.

  • Kundenaufträge können auch für Kunden erstellt werden, die keine Vertriebsbereichsdaten im Kundenstamm gepflegt haben.

  • Da die Eingabe eines Kunden in einem Kundenauftrag obligatorisch ist, muss eine kundenspezifische Preiskondition zuvor erstellt worden sein, bevor ein Kundenauftrag für einen Kunden erstellt werden kann.

  • Kundenaufträge müssen einem Vertriebsbereich zugeordnet werden.

  • Ein Kundenauftrag kann nur Vertriebsbereichen zugeordnet werden, für die der Kundenstamm gepflegt ist.

  • Ein Kundenauftrag muss nicht einer bestimmten Sparte zugeordnet werden.

Question 18 of 45

Medal-premium 1

Welche der folgenden Funktionen können im Kundenauftrag automatisch ausgeführt werden?
(4 richtige Antwort(en))

Select one or more of the following:

  • Verfügbarkeitsprüfung

  • Absageservice

  • Kundenserviceruf

  • Kreditprüfung

  • Fakturaerstellung

  • Preisfindung

  • Versandterminierung

Question 19 of 45

Medal-premium 1

Kundenaufträge und Auslieferungen sind in verschiedenen Belegebenen unterteilt. Welche der folgenden Elemente stellen Belegebenen von Kundenaufträgen und Auslieferungen dar?
(3 richtige Antwort(en))

Select one or more of the following:

  • Kundenaufträge bestehen aus einem Belegkopf, Belegpositionen und Einteilungen.

  • Positionen einer Auslieferung entsprechen Belegpositionen eines Kundenauftrages.

  • Auslieferungen bestehen aus einem Belegkopf, Belegpositionen und Einteilungen.

  • Auslieferungen bestehen aus einem Belegkopf und Belegpositionen.

  • Positionen einer Auslieferung entsprechen Einteilungen eines Kundenauftrages.

Question 20 of 45

Medal-premium 1

Es ist Aufgabe der Beschaffungsabteilung (SAP MM) und der Lagerverwaltung (SAP LE) sicherzustellen, dass die Fertigung (SAP PP) und der Einkauf (SAP MM) von unzureichenden Bestandsmengen in Kenntnis gesetzt werden, so dass Waren entweder pünktlich gefertigt oder bestellt werden können. Welche Rolle spielt ein Kundenauftrag bei der Integration von SAP SD mit SAP MM?
(3 richtige Antwort(en))

Select one or more of the following:

  • Wenn eine Verfügbarkeitsprüfung in einem Kundenauftrag ausgeführt wird, ermittelt das System die Verfügbarkeit basierend auf der Materialplanung in SAP MM.

  • Die Verfügbarkeitsprüfung für Materialien in einem Kundenauftrag erfolgt anhand des Verfügbarkeitsprüfungskennzeichens, der für den Kundenauftrag eingestellt ist

  • Für Materialien mit der Beschaffungsart Eigenfertigung erstellt ein Kundenauftrag Planaufträge in SAP MM.

  • Für Materialien mit der Beschaffungsart Fremdbeschaffung erstellt ein Kundenauftrag Beschaffungsbedarfe und übermittelt diese an SAP MM.

  • Beschaffungsbedarfe in SAP MM werden bei der Materialbedarfsplanung entweder in Bestellanforderungen oder Planaufträge umgesetzt.

Question 21 of 45

Medal-premium 1

Der Versandprozess in SAP ERP besteht aus mehreren Schritten. Welche der folgenden Schritte sind obligatorisch?
(1 richtige Antwort(en))

Select one of the following:

  • Verpacken

  • Kommissionieren

  • Warenausgangsbuchung

  • Terminüberwachung

Question 22 of 45

Medal-premium 1

Nach der Warenausgangsbuchung sind die Versandaktivitäten abgeschlossen und die Kunderechnung kann erstellt werden. Welche der folgenden Aktivitäten werden bei der Fakturaerstellung ausgeführt?
(3 richtige Antwort(en))

Select one or more of the following:

  • Der Fakturabeleg erzeugt eine Sollbuchung auf dem Forderungskonto des Kunden

  • Der Fakturabeleg erzeugt eine Habenbuchung auf dem Erlöskonto aus.

  • Ein Buchhaltungsbeleg wird nur erstellt, wenn der Geschäftsvorfall für das Controlling relevant ist.

  • Ein Kostenrechnungsbeleg wird automatisch erstellt.

  • Ein Profit-Center-Beleg wird in jedem Fall erstellt.

Question 23 of 45

Medal-premium 1

SAP ERP bietet eine Funktion an, die es erlaubt, alle Belege im Order-to-Pay Geschäftsprozess in einer strukturierten Liste darzustellen. Diese Funktion heißt…
(1 richtige Antwort(en))

Select one of the following:

  • Listenübersicht

  • Prozessliste

  • Belegübersicht

  • Belegfluss

Question 24 of 45

Medal-premium 1

Die Vertriebskomponente im SAP ERP System verfügt über eigene Informationssysteme. Dabei spielen Arbeitsvorräte eine wichtige Rolle. Welche Typen von Arbeitsvorräten gibt es im Vertriebsinformationssystem?
(4 richtige Antwort(en))

Select one or more of the following:

  • Arbeitsvorrat Versand

  • Arbeitsvorrat Kommissionierung

  • Arbeitsvorrat Nachichtenausgabe

  • Arbeitsvorrat Wareneingang

  • Arbeitsvorrat Warenausgang

  • Arbeitsvorrat Umbuchung

  • Arbeitsvorrat Faktura

Question 25 of 45

Medal-premium 1

Die Zahlung stellt den letzten Schritt im Order-to-Cash Geschäftsprozess dar. Welche der folgenden Aussagen treffen auf die Zahlung in SAP ERP zu?
(3 richtige Antwort(en))

Select one or more of the following:

  • Die Zahlung wird durch die Erfassung der Faktura (SAP SD) initiiert und wird in SAP FI durchgeführt.

  • Die Zahlung führt eine Sollbuchung auf dem Kassenkonto aus.

  • Die Zahlung führt eine Gutschrift auf dem Forderungskonto des Kunden aus.

  • Die Zahlung erzeugt kein Buchhaltungsbeleg.

  • Die Faktura wird durch den Zahlungsbeleg ausgeziffert.

Question 26 of 45

Medal-premium 1

Welches Feld wird in einem Lieferbeleg aktualisiert, wenn ein Transportauftrag bestätigt wird
(1 richtige Antwort(en))

Select one of the following:

  • Kommissionierte Menge

  • Liefermenge

  • Reservierte Menge

Question 27 of 45

Medal-premium 1

Welche Belege können aufgrund der Integration von mySAP ERP Financials mit Logistics beim Fakturieren eines Kundenauftrages erstellt werden.
(1 richtige Antwort(en))

Select one of the following:

  • CO-PA-Beleg, Geschäftsbereich-Beleg und Buchhaltungsbeleg

  • Buchhaltungsbeleg, Materialbeleg und CO-PA-Beleg

  • Neben Faktura CO-PA-Beleg, Buchhaltungsbeleg und Profit Center Beleg

Question 28 of 45

Medal-premium 1

Welches ist das Organisationselement der höchsten Ebene, das für die Versandfunktion verantwortlich ist.
(1 richtige Antwort(en))

Select one of the following:

  • Verkaufsorganisation

  • Buchungskreis

  • Vertriebsweg

  • Versandstelle

Question 29 of 45

Medal-premium 1

Organisationseinheiten dienen zur Darstellung der Struktur eines Unternehmens. Welche der folgenden Aussagen zu den Organisationsebenen des Vertriebs treffen zu?
(2 richtige Antwort(en))

Select one or more of the following:

  • Eine Verkaufsorganisation kann zu mehreren Buchungskreisen gehören.

  • Eine Sparte ist der Weg, über den Verkaufsmaterialien oder Dienstleistungen zum Kunden gelangen.

  • Einem Werk können mehrere Versandstellen zugewiesen werden.

  • Die Zuordnung zwischen Verkaufsorganisationen und Werken muss nicht vom Typ 1:1 sein.

Question 30 of 45

Medal-premium 1

Wie wirkt sich die Systemintegration auf den Debitorenstammsatz aus? Der Debitorenstammsatz ...
(2 richtige Antwort(en))

Select one or more of the following:

  • ... umfasst Gruppen von Sichten aus FI und MM.

  • ... umfasst Gruppen von Sichten aus FI und SD.

  • ... wird auch aufgerufen, wenn Belege direkt in die Debitorenbuchhaltung eingegeben werden.

  • ... kann direkt in der Produktionsplanung verwaltet werden.

Question 31 of 45

Medal-premium 1

Was ermöglicht Ihnen den Zugriff auf die Historie und den aktuellen Status Ihrer Verkaufsvorgänge und wird als Symbol im Kundenauftrag angezeigt.
(1 richtige Antwort(en))

Select one of the following:

  • Bestellentwicklung

  • Protokoll

  • Belegfluss

  • Änderungsbelege

Question 32 of 45

Medal-premium 1

Sie erläutern Ihren Kollegen den Kundenauftragsprozess in SAP ERP. Welche Kundenauftragsmanagementtransaktion in SAP ERP erzeugt ein Buchhaltungsbeleg?
(1 richtige Antwort(en))

Select one of the following:

  • Kundenauftrag anlegen

  • Kundenauftrag freigeben

  • Kosten des Kundenauftrages ermitteln

  • Fakturabeleg erstellen

Question 33 of 45

Medal-premium 1

Ihre Organisation implementiert den Kundenauftragsmanagementprozess in SAP ERP. Das Implementierungsteam fragt Sie nach Rat bezüglich der Zuordnung von Organisationsebenen des Vertriebs zu anderen SAP ERP Organisationseinheiten. Welche der folgenden Aussagen beschreibt die Zuordnung von Organisationseinheiten des Vertriebs in SAP ERP korrekt?
(3 richtige Antwort(en))

Select one or more of the following:

  • Ein Werk kann mehrere Versandstellen haben.

  • Mehr als ein Vertriebsweg kann einer Verkaufsorganisation zugeordnet werden.

  • Eine Verkaufsorganisation kann mehreren Buchungskreisen zugeordnet werden.

  • Ein Werk kann nur einer Verkaufsorganisation zugeordnet werden.

  • Ein Vertriebsbereich kann nur zu einem Buchungskreis gehören.

Question 34 of 45

Medal-premium 1

Im SAP ERP Kundenauftragsmanagementprozess wird ein Fakturabeleg erzeugt. Welche Integrationspunkte müssen beachtet werden, wenn der Fakturabeleg gesichert wird?
(3 richtige Antwort(en))

Select one or more of the following:

  • Das Debitorenkonto wird aktualisiert.

  • Verfügbare Menge wird reduziert.

  • Istbedarf wird reduziert.

  • Das System führt in der Buchhaltung eine Sollbuchung auf dem Forderungskonto des Kunden aus.

  • Der Erlös wir erhöht.

Question 35 of 45

Medal-premium 1

Sie haben im SAP ERP Kundenauftragsmanagement einen Kundenauftrag erstellt und gesichert. Sie überprüfen nun die Einteilungen des Auftrages.
(2 richtige Antwort(en))

Select one or more of the following:

  • Einteilungen enthalten Liefermengen und Lieferzeitpunkte.

  • Eine Einteilung kann zu mehreren Kundenauftragsposition gehören.

  • Teillieferungen werden durch mehrere Einteilungen dargestellt.

  • Einteilungen bestimmen, ob eine Kundenauftragsposition kostenlos beliefert werden.

Question 36 of 45

Medal-premium 1

Standardanalysen des Vertriebsinformationssystems (VIS) in SAP ERP bieten umfangreiche Funktionen zur Erstellung anspruchsvoller Präsentationen und Berichten. Innerhalb des VIS werden die Daten unter Verwendung von …………. abgelegt?
(1 richtige Antwort(en))

Select one of the following:

  • Information Provider

  • Information Areas

  • Information Cubes

  • Informationsstrukturen

Question 37 of 45

Medal-premium 1

Welche der folgenden Organisationsebenen werden für den Auftragsabwicklungsprozess benötigt?
(2 richtige Antwort(en))

Select one or more of the following:

  • Transportdispositionsstelle

  • Segment

  • Versandstelle

  • Buchungskreis

Question 38 of 45

Medal-premium 1

Welche Partnerrollen sind für die Kundenauftragsabwicklung obligatorisch?
(1 richtige Antwort(en))

Select one of the following:

  • Auftraggeber
    Warenempfänger
    Rechnungsempfänger
    Verantwortlicher

  • Auftraggeber
    Warenempfänger
    Regulierer
    Rechnungsempfänger

  • Spediteur
    Auftraggeber
    Warenempfänger
    Regulierer

  • Spediteur
    Auftraggeber
    Warenempfänger
    Ansprechpartner

Question 39 of 45

Medal-premium 1

An welchem Punkt im Auftragsabwicklungsprozess werden Buchungen im Hauptbuch ausgeführt?
(1 richtige Antwort(en))

Select one of the following:

  • Quittierung eines Transportauftrags

  • Warenausgangsbuchung

  • Kundenauftragsanlage

  • Kommissionierung

Question 40 of 45

Medal-premium 1

Was geschieht nach einer Warenausgangsbuchung während des Auftragsabwicklungsprozesses?
(1 richtige Antwort(en))

Select one of the following:

  • Ein Transportauftrag wird angelegt

  • Für den Kunden wird eine offene Position angelegt.

  • Der Fakturavorrat wird erzeugt.

  • Der Bestandswert im Hauptbuch erhöht sich.

Question 41 of 45

Medal-premium 1

In welcher Standardreihenfolge laufen die Vorgänge des Auftragsabwicklungsprozesses ab?
(2 richtige Antwort(en))

Select one or more of the following:

  • 1. Anfrage
    2. Auftrag
    3. Lieferung
    4. Transportauftrag
    5. Fakturierung

  • 1. Auftrag
    2. Kommissionierung
    3. Lieferung
    4. Warenausgang
    5. Fakturierung

  • 1. Auftrag
    2. Lieferung
    3. Transportauftrag
    4. Warenausgang
    5. Fakturierung

  • 1. Angebot
    2. Transportauftrag
    3. Auftrag
    4. Warenausgang
    5. Faktura

Question 42 of 45

Medal-premium 1

Während welcher Phasen des Auftragsabwicklungsprozesses wird der Vertrieb ins Controlling integriert?
(2 richtige Antwort(en))

Select one or more of the following:

  • Warenausgangsbuchung

  • Fakturierung

  • Kommissionierung

  • Bezahlung

Question 43 of 45

Medal-premium 1

Über welches Element im Auftragsabwicklungsprozess können Sie den Status eines Kundenauftrags überprüfen?
(1 richtige Antwort(en))

Select one of the following:

  • Details der Einteilung

  • Positionsdetails

  • Belegfluss

  • Änderungshistorie des Auftrags

Question 44 of 45

Medal-premium 1

Welche Organisationsebenen definieren einen Vertriebsbereich?
(3 richtige Antwort(en))

Select one or more of the following:

  • Versandstelle

  • Vertriebsweg

  • Sparte

  • Verkaufsorganisation

  • Werk

Question 45 of 45

Medal-premium 1

Mit welchem Beleg wird die Kommissionierung für eine Lieferung abgeschlossen?
(1 richtige Antwort(en))

Select one of the following:

  • Transportauftrag

  • Lieferbeleg

  • Umlagerungsbestellung

  • Materialbeleg

Icon_fullscreen

Order-to-Cash Geschäftsprozess

zok42.com
Quiz by , created about 1 year ago

Probetest für SAP ERP 6.0 Zertifikat, Thema Order-to-Cash Geschäftsprozess

Eye 124
Pin 1
Balloon-left 0
zok42.com
Created by zok42.com about 1 year ago
Close