1. Bioenergetik

Question 1 of 30

Medal-premium 1

Was ist Homöostase?

Select one or more of the following:

  • Fähigkeit eines Organismus zur Kontrolle des äußeren Milieus, als Reaktion auf sich ändernde innere Parameter

  • Fähigkeit eines Organismus zur Kontrolle des inneren Milieus, als Reaktion auf sich ändernde äußere Parameter

Question 2 of 30

Medal-premium 1

Was bedeutet Osmokonformer?

Select one or more of the following:

  • Können ihr inneres Milieu nicht regulieren

  • Müssen sich ertragbare Umweltbedingungen suchen

  • Können ihr inneres Milieu regulieren

  • Besitzen die Fähigkeit zur Regulation

Question 3 of 30

Medal-premium 1

Was bedeutet Osmoregulierer?

Select one or more of the following:

  • Besitzen die Fähigkeit zur Regulation

  • Passen sich Umweltbedingungen an

  • Schwankungen werden in erträglichen Grenzen gehalten

Question 4 of 30

Medal-premium 1

Nennen Sie den ersten Satz der Thermodynamik.

Select one or more of the following:

  • Die Gesamtenergie eines abgeschlossenen Systems ist konstant

  • In einem geschlossenen System entsteht nicht nutzbare Energie, die umgewandelt werden muss

  • Das System kann sich nur aufrechterhalten, wenn Energie im Ganzen genutzt wird

Question 5 of 30

Medal-premium 1

Nennen Sie den zweiten Hauptsatz der Thermodynamik.

Select one or more of the following:

  • In einem offenen System entsteht bei Energieverbrauch nutzbare Energie, die umgewandelt werden muss

  • In einem geschlossenen System entsteht bei Energieumwandlung nicht nutzbare Energie

  • Ein System ist erst dann fähig die verbrauchte Energie umzuwandeln, wenn es konstant ist

Question 6 of 30

Medal-premium 1

Was besagen die 2. Hauptsätze der Thermodynamik?

Select one or more of the following:

  • Ein geschlossenes System strebt bei permanenter Energieumwandlung dem Zustand maximaler Entropie entgegen

  • Bei permanenten Energieverbrauch kann die maximale Energie erst mit Abschluss der Entropie erreicht bzw. angestrebt werden

  • Nicht Nutzbare Energie wird in einem geschlossenen System permanent wieder umgewandelt und dem System konstant zugeführt

Question 7 of 30

Medal-premium 1

Was ist Anabolismus?

Select one or more of the following:

  • Abbau von körpereignen Bestandteilen unter Energieverbrauch

  • Aufbau von körpereigenen Bestandteilen unter Energieverbrauch

  • Abbau von körpereigenen Bestandteilen durch Umwandlung der verbrauchten Energie

  • Aufbau von körpereigenen Bestandteilen durch Umwandlung der verbrauchten Energie

Question 8 of 30

Medal-premium 1

Was ist Katabolismus?

Select one or more of the following:

  • Abbau von Stoffwechselprodukten unter Energiegewinn

  • Abbau von Stoffwechselprodukten unter Energieverbrauch

Question 9 of 30

Medal-premium 1

Was ist eine exergone Reaktion?

Select one or more of the following:

  • Energie wird freigesetzt, da die Reaktionsteilnehmer weniger energiereiche Produkte bilden (negativ)

  • Energie muss zugeführt werden, da die Reaktionsteilnehmer in Produkte mit höheren Energieniveau umgewandelt werden (positiv)

Question 10 of 30

Medal-premium 1

Was ist eine endergone Reaktion

Select one or more of the following:

  • Energie wird freigesetzt, da die Reaktionsteilnehmer weniger energiereiche Produkte bilden

  • Energie muss zugeführt werden, da die Reaktionsteilnehmer in Produkte mit höherem Energieniveau umgewandelt werden

Question 11 of 30

Medal-premium 1

Welche Funktion besitzen Enzyme und wie wirken sie?

Select one or more of the following:

  • Fungieren als Biokatalysator

  • Setzen die Aktivierungsenergie einer Reaktion hinab, ohne dass dabei ein Unterschied in der freien Energie entsteht

  • Setzten die Aktivierungsenergie einer Reaktion hinab und es entsteht dabei kein Unterschied in der freien Energie

  • Bilden einen Enzym-Substart-Komplex aus

  • Beschleunigen den Ablauf der Reaktion, ohne das Gleichgewicht der Substrate zu verändern

  • Beschleunigen den Ablauf der Reaktion und verändern somit das Gleichgewicht der Substrate

Question 12 of 30

Medal-premium 1

Was sind Ribozyme?

Select one of the following:

  • Katalytisch wirkende DNA

  • Katalytisch wirkende RNA

Question 13 of 30

Medal-premium 1

Was beschreibt die Michaelis-Menten-Konstante?

Select one or more of the following:

  • Gibt die Konzentration des Substrats an bei der die Hälfte des Enzyms als Enzym-Substrat-Komplex vorliegt

  • Gibt die Konzentration des Substrats an bei der das Enzym als Ganzes in einem Enzym-Substrat-Komplex vorliegt

Question 14 of 30

Medal-premium 1

Was beschreibt den Vorgang bei einer kompetitiven Hemmung?

Select one or more of the following:

  • Ein Inhibitor bindet in das aktive Zentrum des Enzyms und verhindert eine Bindung des Substrates

  • Ein Inhibitor bindet in das aktive Zentrum des Enzyms und ermöglicht so eine Bindung des Substrates

  • Ein Inhibitor bindet an eine allosterische Bindungsstelle eines Enzyms und verändert die Konformation des Enzyms, wodurch eine Bindung des Substrates erschwert oder verhindert wird

Question 15 of 30

Medal-premium 1

Was beschreibt den Vorgang bei einer nicht-kompetitiven Hemmung?

Select one or more of the following:

  • Ein Inhibitor bindet an eine allosterische Bindungsstelle eines Enzyms und verändert die Konformation des Enzyms, wodurch eine Bindung des Substrates erschwert oder verhindert wird

  • Ein Inhibitor bindet an eine allosterische Bindungsstelle eines Enzyms und verändert die Konformation des Enzyms, wodurch eine Bindung des Substrates erleichtert wird

Question 16 of 30

Medal-premium 1

Was besagt das Volumen-Oberflächen-Verhältnis?

Select one or more of the following:

  • Wärmeabgabe ist unabhängig von Oberfläche

  • Wärmeabgabe ist abhängig von Oberfläche

  • Je größer ein Tier, desto mehr Fläche pro Volumen

  • Je kleiner ein Tier, desto mehr Fläche pro Volumen

Question 17 of 30

Medal-premium 1

Welchen Einfluss hat das V-O-V auf den gewichtsspezifischen Grundumsatz?

Select one or more of the following:

  • Er liegt bei kleinen Tieren niedriger als bei großen

  • Er liegt bei kleinen Tieren höher als bei großen

  • Bei Zunahme des Körpergewichts um den Faktor 10 verringert sich der gewichtsspezifische Energieumsatz um ca. 30%

Question 18 of 30

Medal-premium 1

Was versteht man unter dem Begriff Zellatmung?

Select one or more of the following:

  • Funktionskomplex aus Glykolyse, Citratzyklus und Atmungskette

  • Funktionskomplex aus Hautatmung, Zellwanderung und Cellulose

Question 19 of 30

Medal-premium 1

Was ist Glykolyse?

Select one or more of the following:

  • Oxidativer Abbau von Glucose

  • Oxidativer Aufbau von Glucose

Question 20 of 30

Medal-premium 1

Wo findet die Glykolyse statt?

Select one of the following:

  • Mitochondrien

  • Cytosol

  • Zellmembran

Question 21 of 30

Medal-premium 1

Was dient als Ausgangsmolekül bei der Glykolyse?

Select one of the following:

  • Glucose -> Glycose-3-Phosphat

  • Glucose -> Glucose-6-Phosphat

Question 22 of 30

Medal-premium 1

Welches sind die wichtigsten Zwischenprodukte bei der Glykolyse?

Select one or more of the following:

  • 1. Glucose-3-Phosphat wird in sein Isomer Fructose-6-Phosphat überführt

  • 1. Glucose-6-Phosphat wird in sein Isomer Fructose-6-Phosphat überführt

  • 2. Durch Verbrauch von einem ATP wird Fructose-6-Phosphat zu Fructose-1,3-Bisphosphat

  • 2. Durch Verbrauch von einem ATP wird Fructose-6-Phosphat zu Fructose-1,6-Bisphosphat

  • 3. Fructose-1,6-Bisphosphat wird in zwei Glycerinaldehyd-3-Phosphat Moleküle gespalten

  • 3. Fructose-1,6-Bisphosphat wird in vier Glycerinaldehyd-3-Phosphat Moleküle gespalten

Question 23 of 30

Medal-premium 1

Was ist das Endprodukt der Glykolyse?

Select one or more of the following:

  • Zwei Pyruvat Moleküle

  • Vier ATP

  • Vier Pyruvat Moleküle

  • Zwei ATP

Question 24 of 30

Medal-premium 1

Wie viel Energie wird bei der Glykolyse benötigt/gewonnen?

Select one or more of the following:

  • Benötigt: 2 Glucosemoleküle + 1 ATP

  • Benötigt: 1 Glucosemolekül + 2 ATP

  • Gewonnen: 4 ATP + 2NADH+H+ (Netto = 2 ATP + 2NADH+H+)

  • Gewonnen: 2 ATP + 1NADH+H+ (Netto = 1ATP + 1NADH+H+)

Question 25 of 30

Medal-premium 1

Wo findet der Citratzyklus statt?

Select one of the following:

  • Zellmembran

  • Mitochondrien

  • Cytosol

Question 26 of 30

Medal-premium 1

Wie heißt das Ausgangsmolekül und zu was wird es umgewandelt?

Select one of the following:

  • Pyruvat -> Acetyl-Coenzym B umgewandelt

  • Pyruvat -> Acetyl-Coenzym A umgewandelt

  • Pyruvat -> Acetyl-Coenzym 2A umgewandelt

Question 27 of 30

Medal-premium 1

Was entsteht im Laufe des Citratzyklus?

Select one of the following:

  • Acetyl-Co2A und H2O entsteht 2 CO2 + 3NADH+H+ + 1FADH2 + 2GTP

  • Acetyl-Co2A und H2O entsteht 2 CO2 + 3NADH+H+ + 1FADH2 + 1GTP

  • Acetyl-CoA und H2O entsteht 2 CO2 + 3NADH+H+ + 1FADH2 + 2GTP

  • Acetyl-CoA und H2O entsteht 2 CO2 + 3NADH+H+ + 1FADH(2) + 1GTP

Question 28 of 30

Medal-premium 1

Wo findet die Atmungskette statt?

Select one of the following:

  • Mitochondrienmembran

  • Cytosol

  • Zellplasma

Question 29 of 30

Medal-premium 1

Was passiert mit den Elektronen in der Atmungskette?

Select one of the following:

  • Werden an der Cytochrom-c-Oxidase auf den Sauerstoff übertragen

  • Werden an der Cytochrom-Oxidase auf die Mitochondrien übertragem

Question 30 of 30

Medal-premium 1

Was macht der Körper unter anaeroben Bedingungen, um seine Redutkionsäquivalente wieder der Glykolyse bereitstellen zu können?

Select one or more of the following:

  • Milchsäuregärung

  • Es wird Pyruvat gebildet

  • Es wird Lactat gebildet

  • Es entstehen 4 ATP

  • Es entstehen 2 ATP

Icon_fullscreen

1. Bioenergetik

jules2004
Quiz by , created almost 3 years ago

Biologie (Quiz Tierphys) Quiz on 1. Bioenergetik , created by jules2004 on 27/01/2014.

Eye 136
Pin 0
Balloon-left 0
Tags
jules2004
Created by jules2004 almost 3 years ago
Close