Quiz zum SB Markt- und Werbepsychologie (1011-01)

manfred.muehlfel
Quiz by manfred.muehlfel, updated more than 1 year ago
manfred.muehlfel
Created by manfred.muehlfel about 6 years ago
107
4

Description

Studienbrief zum Modul "WIrtschaftspsychologie" (SRH FernHochschule Riedlingen)

Resource summary

Question 1

Question
Welche Entscheidungsheuristiken spielen in der Markt- und Werbepsychologie eine Rolle?
Answer
  • Mentale Kontoführung
  • Rekognitionsheuristik
  • Verfügbarkeitsheuristik
  • Verwässerungsheuristik
  • Attraktivitätsheuristik

Question 2

Question
Welche Methoden kommen in der Markt- und Werbepsychologie zum Einsatz?
Answer
  • Verhaltensbeobachtung
  • Projektive Tests
  • Semantisches Differential
  • Kognitive Leistungstests
  • Graphologische Analyse

Question 3

Question
Welche Aussagen sind richtig?
Answer
  • Gemäß der Affekt-Transfer-Hypothese von Brown und Stayman (1992) beeinflusst die Einstellung zur Werbung die Einstellung zu einer bestimmten Marke.
  • Gemäß dem dualen Vermittlungsmodell beeinflusst die Einstellung zur Werbung sowohl die Kognitionen zur Marke als auch die Einstellung gegenüber einer Marke.
  • DIe Kaufabsicht einer bestimmten Marke wird in erster Linie durch den Preis bestimmt.
  • Kognitionen zu einer Marke (z. B. die Attribution von hoher Qualität) beeinflussen die Einstellung gegenüber Werbung.

Question 4

Question
Welche Kommunikationsfaktoren beeinflussen nach Rossiter und Percy (1997) die Wirksamkeit von Werbung?
Answer
  • Kategoriebedürfnis. Der Käufer akzeptiert, dass ein Produkt oder eine Dienstleistung nötig sind, um einen angestrebten motivationalen Zustand zu erreichen.
  • Markenbekanntheit. Die Fähigkeit, die Marke innerhalb der Kategorie zu identifizieren, und zwar in einem Ausmaß, das einen Kauf ermöglicht (Reproduktion oder Rekognition).
  • Einstellung zur Marke. Die Beurteilung der Marke daraufhin, inwiefern sie ein bestimmtes gegenwärtiges relevantes Motiv zu befriedigen vermag.
  • Kaufabsicht der Marke. Der Vorsatz (Selbstinstruktion), die Marke zu kaufen.
  • Kauferleichterung. Die Gewissheit, dass es keine Kaufhinderungsgründe gibt.
  • Bildhaftigkeit. Visualisierung der Produkteigenschaften.
  • Multimedialität. Nutzung unterschiedlicher sozialer und elektronischer Medien.
  • Vergleichbarkeit und Vergleichbarkeit mit Wettbewerbsprodukten.

Question 5

Question
Was sind "abhängige" und "unabhängige" Variablen in einem psychologischen Experiment?
Answer
  • "Abhängige" Variablen (AV) sind solche Variablen, die als Effekte einer experimentellen Manipulation beeinflusst und gemessen werden sollen. "Unabhängige" Variablen (UV) sind solche, die experimentell verändert wert. Es gilt: UV -> AV.
  • "Abhängige Variablen" (AV) hängen von der Person der Experimentators ab. "Unabhängige Variablen" (UV) sind hingegen von der Person der Experimentators unabhängig.
  • "Abhängige Variablen" (AV) bestimmen die Abhängigkeit von Probanden von bestimmten Marken (z. B. Zigaretten- oder Alkoholmarken). "Unabhängige Variablen" (UV) zeigen an, wie unabhängig ein Konsument bei der Wahl seiner Produkte ist.

Question 6

Question
Der "Ankereffekt" besagt, dass sich Personen bei Vorgaben zu einem numerischen Urteil an diesen (z.B. numerischen Vorgaben durch andere Personen) orientieren.
Answer
  • True
  • False

Question 7

Question
Welche Aussage(n) ist/sind wahr?
Answer
  • Gemäß der "prospect theory" werden kleine Gewinne subjektiv überbewertet und große Verluste unterbewertet.
  • Gemäß der "prospect theory" steigt der subjetive Wert eines Gewinns linear mit dem objektiven Wert des Gewinns.
  • Gemäß der "prospect theory" bewirken kleine Gewinne eine viel größe Bedüfnisbefriedigung als große Gewinne.

Question 8

Question
Welche Prinzipien beschreiben die soziale Interaktion zwischen einem Käufer und einem Verkäufer?
Answer
  • Reziprozitätsnorm (wechselseitige Verpflichtung von Leistung und Gegenleistung)
  • Ähnlichkeit (Einstellungen, Werthaltungen, Kleidung)
  • Wechselseitiges Commitment (subjektives Gefühl der Verpflichtung zum Kauf)
  • Offenheit für Erfahrung des Käufers und Verkäufers
  • Ehrlichkeit des Käufers
  • Gemeinsame Bekannte von Käufer und Verkäufer

Question 9

Question
Bei der "Foot-in-the-door"-Verkauftechnik versucht der Verkäufer zunächst, ein sehr teueres Produkt zu verkaufen. Erst beim Nachfragen des Kunden bietet er günstigere Produktalternativen an.
Answer
  • True
  • False

Question 10

Question
Was ist der Gegenstand der Markt- und Werbepsychologie?
Answer
  • Gegenstand der Markt- und Werbepsychologie ist das Erleben und Verhalten der Menschen im Markt, d.h. in ihrer Rolle als Anbieter und Nachfrager.
  • Gegenstand der Markt- und Werbepsychologie ist die Anwendung von Methoden der experimentellen und empirischen Sozialforschung zur Ermittlung der Wirksamkeit von Marketing und Verkaufsförderungsmaßnahmen.
  • Gegenstand der Markt- und Werbepsychologie ist die Untersuchung der makro- und mikroökonomischen Zusammenhänge zwischen Angebot und Nachfrage.
  • Gegenstand der Markt- und Werbepsychologie ist die Anwendung sozial-, entwicklungs- und allgemeinpsychologischer Erkenntnisse und Prinzipien im Kontext von Kauf- und Konsumverhalten.
Show full summary Hide full summary

Similar

EBW: Onderwerp 1, Gr7 (KABV)
mvloch
Edexcel Additional Science Chemistry Topics 1+2
hchen8nrd
PSBD TEST # 3_1_1
yog thapa
PSBD New Edition
Ps Test
Organigramas
Cynthia Orellana
Competencias integrales de la profesión de enfermería
paul ovidio perez ixtacuy
What were the Cause and Consequences of The Cuban Missile Crisis October 1962
Mel Taylor
Como disminuir la rotación de personal
Cale Yapura
Actos humanos
MABEL PICO
MAPA CONCEPTUAL TEORIAS DE LA ADMINISTRACION Y PENSAMIENTO
Jorge Muneval