BKF C95 (Fragen der Ziffern 1c, 1d)

Harald Koenig
Quiz by Harald Koenig, updated more than 1 year ago More Less
Harald Koenig
Created by Harald Koenig about 6 years ago
Harald Koenig
Copied by Harald Koenig about 6 years ago
Harald Koenig
Copied by Harald Koenig about 6 years ago
Harald Koenig
Copied by Harald Koenig about 6 years ago
4002
4

Description

MC-Fragenkatalog zur Vorbereitung auf die Prüfung für LKW-Fahrer Achtung: Es ist immer nur eine Antwort richtig. Der Test kann jederzeit wiederholt werden. Viel Erfolg beim Bearbeiten!

Resource summary

Question 1

Question
Können Sie die Wirkung der Motorstaubremse abstufen? (1c)
Answer
  • Ja, über den Druckregler
  • Ja, durch die Fußkraft.
  • Ja, über den Handbremshebel.
  • Ja, über die Wahl des Getriebeganges.

Question 2

Question
Die Anzeige des Drehzahlmessers wandert aus dem grünen Bereich in den roten. Was muss der Fahrer eines Kraftfahrzeuges jetzt machen? (1c)
Answer
  • Er Schaltet in den Leerlauf und lässt das Fahrzeug rollen.
  • Er wählt den nächstniedrigeren Gang.
  • Er hält sofort an und stellt den Motor ab.
  • Er schaltet einen Gang hoch, um die Drehzahl zu senken.

Question 3

Question
Wodurch lässt sich Kraftstoff einsparen? (1c)
Answer
  • Durch frühes Hochschalten.
  • Laufenlassen des Motors vor geschlossenen Bahnschranken.
  • Laufenlassen des Motors beim kurzfristigen Be- und Entladen des Fahrzeuges.
  • Durch häufiges Fahren im oberen Drehzahlbereich.

Question 4

Question
Was führt zu einer Verminderung des Kraftstoffverbrauches? (1c)
Answer
  • Fahren mit zu geringem Luftdruck
  • Möglichst mit Vollgas fahren.
  • Fahren im "roten" Drehzahlbereich.
  • Möglichst frühes Schalten.

Question 5

Question
Welche Gefahren können durch Fehlverhalten beim Durchfahren einer Kurve entstehen? (1d)
Answer
  • Gefahr des Auffahrens auf den Vordermann
  • Abkommen von der Fahrbahn durch Auskuppeln
  • Abkommen von der Fahrbahn durch starkes Bremsen
  • Schleudergefahr durch Auskuppeln

Question 6

Question
Welche Ladung ist zu sichern? (1d)
Answer
  • Jede.
  • Nur die verrutschen kann.
  • Nur die, von der eine Gefahr ausgeht.
  • Nur schwere Lasten.

Question 7

Question
Wer ist für die Ladungssicherung nicht zuständig? (1d)
Answer
  • Der Lenker.
  • Der Zulassungsbesitzer.
  • Der Belader.
  • Der Empfänger.

Question 8

Question
Was sind Hilfsmittel für die kraftschlüssige Ladungssicherung? (1d)
Answer
  • Luftkissen.
  • Paletten.
  • Kantenschutz.
  • Anschlagleisten.

Question 9

Question
Wie wirkt sich ein niedriger Gleit-Reibwert auf die Ladungssicherung aus? (1d)
Answer
  • Man muß weniger Kraft zur Sicherung aufbringen.
  • Man muß mehr Kraft zur Sicherung aufbringen.
  • Der Kraftaufwand bleibt gleich.
  • Ladung muss besonders gekennzeichnet werden.

Question 10

Question
Wie ist eine nach hinten über die Ladefläche hinausragende Ladung zu kennzeichnen? (1d)
Answer
  • Rotes Tuch.
  • Weiße Tafel mit rotem Rand, rückstrahlend.
  • ECE-Tafel, rot-weiß-schraffiert.
  • Blaulicht

Question 11

Question
Warum muss Ladung gesichert werden? (1d)
Answer
  • Um einer Polizeistrafe zu entgehen.
  • Um keine Probleme mit dem Absender zu bekommen.
  • Um die Versicherungsprämien niedrig zu halten.
  • Um die Verkehrssicherheit zu erhöhen.

Question 12

Question
Wann ist die Ablagereife von Zurrgurten erreicht? (1d)
Answer
  • Wenn sie Anzeichen von Schäden zeigen.
  • 6 Monate.
  • 2 Jahre.
  • 13 Wochen.

Question 13

Question
Wann ist die Ablagereife von Zurrdrahtseilen erreicht? (1d)
Answer
  • Wenn sie Anzeichen von Schäden zeigen.
  • 2 Jahre.
  • 6 Monate.
  • 13 Wochen.

Question 14

Question
Wann ist die Ablagereife von Zurrketten erreicht? (1d)
Answer
  • Wenn sie Anzeichen von Schäden zeigen.
  • 13 Wochen.
  • 2 Jahre.
  • 6 Monate.

Question 15

Question
Wieviel Prozent der Gewichtskraft einer Ladung ist nach vorne durch geeignete Hilfsmittel zu sichern? (1d)
Answer
  • 20%
  • 100%
  • 5%
  • 80%

Question 16

Question
Wieviel Prozent der Gewichtskraft einer Ladung ist nach hinten durch geeignete Hilfsmittel zu sichern? (1d)
Answer
  • 50%
  • 5%
  • 15%
  • 100%

Question 17

Question
Wieviel Prozent der Gewichtskraft einer Ladung ist seitlich durch geeignete Hilfsmittel zu sichern? (1d)
Answer
  • 75%.
  • 5%.
  • 98%.
  • 50%.

Question 18

Question
Ist eine Ladung, bei welcher die Reibkraft höher als die Gewichtskraft ist, zu sichern? (1d)
Answer
  • Ja, gegen Vibrationen.
  • Nein.
  • Ja, aber nur wenn Reibkraft mehr als 150% der Gewichtskraft beträgt.
  • Nein, außer bei starkem Seitenwind.

Question 19

Question
Muss eine Ladung in geschlossenen Aufbauten gesichert werden (1d)
Answer
  • Ja, gegen Vibrationen.
  • Nein.
  • Nur wenn Gefahr für den Lenker oder anderer Personen besteht.
  • Gefahrgut.

Question 20

Question
Wie ist eine Ladung mit Staubentwicklung zu sichern? (1d)
Answer
  • Planenverdeck.
  • Netz.
  • Zurrgurten oder Zurrketten.
  • Gar nicht.

Question 21

Question
Ersetzen die in einen Gardinenzug eingearbeiteten Bänder Zurrgurte für die Ladegutsicherung? (1d)
Answer
  • Ja.
  • Nein.
  • Zur Hälfte.
  • Nur wenn das Ladegut auch händisch entladen werden kann.

Question 22

Question
Welche Angaben sind auf dem Herstellerschild eines Zurrgurtes ersichtlich? (1d)
Answer
  • höchstzulässiges Gesamtgewicht
  • Maximale Zurrkraft im Direktzug und in der Umreifung.
  • Ablaufdatum.
  • Maximales Gewicht der zu sichernden Ladung.

Question 23

Question
Welche Angaben sind auf dem Herstellerschild einer Zurrkette ersichtlich? (1d)
Answer
  • Zulässige Zugkraft.
  • Maximale Fahrgeschwindigkeit.
  • Ablaufdatum.
  • Maximales Gewicht der zu sichernden Ladung.

Question 24

Question
Welche Angaben sind auf dem Herstellerschild eines Zurrdrahtseiles ersichtlich? (1d)
Answer
  • Zulässige Zugkraft.
  • Maximale Fahrgeschwindigkeit.
  • Ablaufdatum.
  • Maximales Gewicht der zu sichernden Ladung.

Question 25

Question
Darf bei Rundholztransport das Holz quer zur Fahrtrichtung geladen werden? (1d)
Answer
  • Ja.
  • Nein.
  • Nur Baumstämme unter 5 m Länge.
  • Nur bei land- und forstwirtschaftlichen Fahrzeugen.

Question 26

Question
25% welchen Gewichts müssen bei der Beladung auf der Antriebsachse mindestens lasten? (1d)
Answer
  • 25% des Eigengewichts
  • 25% des höchst zulässigen Gesamtgewichts
  • 25% des tatsächlichen Gesamtgewichtes.
  • 25% des technisch zulässigen Gewichtes

Question 27

Question
Warum muss man bei der Beladung eines Fahrzeuges auf die richtige Lastverteilung achten? (1d)
Answer
  • Damit es optisch gut aussieht.
  • Damit die höchstzulässigen Achslasten nicht überschritten werden.
  • Damit alle Zurrpunkte/Ösen verwendet werden können.
  • Um den Luftwiderstand zu senken.

Question 28

Question
Der Aufbau Ihres LKWs hat folgende Innenmaße: Länge 6,5 m, Höhe 2,8 m, Breite 2,5 m. Berechnen Sie das Ladevolumen. (1d)
Answer
  • 54,5.
  • 55,5.
  • 45,5.
  • 40.

Question 29

Question
Wann ist der Reifenverschleiß am geringsten? (1d)
Answer
  • Wenn der Reifendruck nicht stimmt.
  • Wenn der Straßenbelag glatt ist.
  • Wenn häufig gebremst wird.
  • Wenn das Fahrzeug voll ausgelastet ist.

Question 30

Question
Wo greift die Massenkraft an der Ladung an? (1d)
Answer
  • Im Schwerpunkt der Ladung.
  • In der Auflagefläche der Ladung.
  • Am höchsten Punkt der Ladung.
  • Am niedrigsten Punkt der Ladung.

Question 31

Question
Wie kann Ladung kraftschlüssig gesichert werden? (1d)
Answer
  • Durch die Verwendung von Spannlatten.
  • Durch Diagonalzurren.
  • Durch Anstellen der Ladung an die Stirn- bzw. Seitenwand.
  • Durch Niederzurren

Question 32

Question
Eine Ladung soll durch Niederzurren gesichert werden. Welche Angabe am Etikett des Zurrgurtes ist bei der Berechnung der Anzahl der erforderlichen Zurrgurte zu berücksichtigen? (1d)
Answer
  • Die maximale Vorspannkraft STF.
  • Die maximale Zurrkraft LC.
  • Die maximale Handkraft SHF.
  • Die maximale Dehnung des Gurtbandes.

Question 33

Question
Eine Ladung soll durch Direktzurren gesichert werden. Welche Angabe am Etikett des Zurrgurtes ist bei der Berechnung der Anzahl der erforderlichen Zurrgurte zu berücksichtigen? (1d)
Answer
  • Der Zurrwinkel Alpha
  • Die maximale Vorspannkraft STF.
  • Die maximale Handkraft SHF.
  • Die maximale Zurrkraft LC.

Question 34

Question
Welchen Einfluß hat der Zurrwinkel Alpha auf die wirksame Vorspannkraft beim Niederzurren? (1d)
Answer
  • Je flacher der Zurrwinkel Alpha ist, um so geringer ist die wirksame Vorspannkraft.
  • Je flacher der Zurrwinkel Alpha ist, um so größer ist die wirksame Vorspannkraft.
  • Der Zurrwinkel Alpha hat keinen Einfluß auf die wirksame Vorspannkraft.
  • Je flacher der Zurrwinkel Alpha ist, um so geringer ist die wirksame maximale Handkraft SHF.

Question 35

Question
Was bedeutet auf Autobahnen eine blinkende Notrufsäule? (1d)
Answer
  • Notrufsäule außer Betrieb.
  • Vorsicht, Behinderung auf der Fahrbahn.
  • Der Streckendienst soll sich melden.
  • Notrufsäule in Betrieb.

Question 36

Question
Wie lautet die Telefonnummer des internationalen Euro-Notrufes? (1d)
Answer
  • 112.
  • 123.
  • 120.
  • 0800 600 600.

Question 37

Question
Welchen Sicherheitsabstand haben Sie als Lenker eines Lkws auf Freilandstraßen einzuhalten, wenn Sie hinter einem Fahrzeug mit größeren Längsabmessungen (z.B. Lkw oder Omnibus) fahren? (1d)
Answer
  • 25 m
  • 200 m
  • " 1 Sekunde - Abstand"
  • 50 m

Question 38

Question
Sie transportieren Rundholz. Wie bzw. womit würden Sie Ihre Ladung sichern? (1d)
Answer
  • Mit Staupolstern und Euro-Paletten
  • In Fahrtrichtung mit Rungen und zur Seite mit rutschhemmenden Unterlagen.
  • Durch Diagonalzurren mit Zurrseilen und Spannlatten.
  • Mit Rungen und durch Niederzurren mit Spanngurten, Zurrketten oder Zurrseilen.

Question 39

Question
Was bedeutet die Angabe STF = 300 daN auf dem Etikett eines Zurrgurtes? (1d)
Answer
  • Die maximale Vorspannkraft der Ratsche beträgt 300 daN.
  • Die maximale Kraft im Gurtband beträgt 300 daN.
  • Der Ratschenhebel darf maximal mit 300 kg betätigt werden.
  • Dass nur Ladegüter bis 300 kg Masse gesichert werden.

Question 40

Question
Wie wird die maximale Vorspannkraft der Ratsche auf dem Etikett eines Zurrgurtes gekennzeichnet? (1d)
Answer
  • FMAX
  • LC.
  • SHF.
  • STF.

Question 41

Question
Welche zulässige Zugkraft müssen die Zurrpunkte an einem LKW mit 18 t höchster zulässiger Gesamtmasse haben? (1d)
Answer
  • Mindestens 2000 daN.
  • Mindestens 1000 daN.
  • Mindestens 800 daN.
  • Mindestens 500 daN.

Question 42

Question
Welche zulässige Zugkraft müssen die Zurrpunkte an einem LKW mit 9 t höchster zulässiger Gesamtmasse haben? (1d)
Answer
  • Mindestens 2000 daN.
  • Mindestens 1000 daN.
  • Mindestens 800 daN.
  • Mindestens 500 daN.

Question 43

Question
Welche Ladungen sind mit einer Plane abzudecken? (1d)
Answer
  • Schüttgut, wie z.B. Sand oder Erdreich.
  • Stückgut in Kofferaufbauten.
  • Rundholz.
  • Betonteile.
Show full summary Hide full summary

Similar

BKF C95 (Fragen der Ziffern 2a, 2b)
Harald Koenig
Modul 1C - Begriffe
Melanie Najm
Gemischte Klausur- und sonstige Fragen
Bibische
BKF D95 (Fragen der Ziffern 1a, 1b)
Harald Koenig
BKF D95 (Fragen der Ziffern 2a, 2c)
Harald Koenig
Lebenslanges Lernen - Aufgabenstellung 01.10- bis 16.10.
Anna-Barbara Frank
BKF D95 (Fragen der Ziffern 2a, 2c)
Sercanko Dekijo
GCSE History – The early years and the Weimar Republic 1918-1923
Ben C
BIOÉTICA
Gary Grefa
Atomic numbers and mass numbers quiz
Brigitte Bunge