Industrielle Revolution Zusammenfassung

Yanik Goetz
Slide Set by , created over 3 years ago

Zusammenfassung

435
6
0
Yanik Goetz
Created by Yanik Goetz over 3 years ago
[Geschichte] Nachkriegsdeutschland - Die Stunde null
Marcel Pabst
Imperialismus Zusammenfassung
Laura Overhoff
Die Aufklärung (Karteikarten)
AntonS
2.1.4 Data Representation
Lavington ICT
History
Heidi C
Der Vormärz
marie-therese.ba
Deutschland (1949-heute)
max.grassl
ABSOLUTISMUS - LUDWIG XIV
Julian 1108
10 Fragen aus der Abiturprüfung Geschichte
barbara91
Themen Geschichte
barbara91

Slide 2

    Inhaltsverzeichnis
    Begriffe erklären Voraussetzungen indusriellen Revolutionen im Wirkungszusammenhang Das Marxsche Geschichtsverhältnis Die Mehrwerttheorie von Marx Strukturen, Handlungen, Vorgänge

Slide 3

    Industrielle Revolution
    Begriff, welcher die erste Phase der Industrialisierung, die in England um 1770 einsetzte, beschreibt.Die Industrielle Revolution stellt die Anschubphase eines tiefgreifenden wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Wandlungsprozesses dar, der bis heute noch nicht abgeschlossen ist (Industrialisierung). Im Mittelpunkt stehen die Einführung und Fortentwicklung der industriellen Produktionsweise (neue Energiequellen, Maschinen, Fabrik, Arbeitsteilung auf zunehmend wissenschaftlicher Grundlage, Wachstum des Sozialprodukts).
    Caption: : Baumwollmanufaktur

Slide 4

    Experimente
    Als Experiment bezeichnet man eine methodisch angelegte Untersuchung aus der man als Gewinn neue Informationen erhalten möchte.Experimente werden meist in Räumen durchgeführt, welche von den meisten anderen Dingen, welche Einfluss auf das Resultat nehmen könnten, abgedichtet sind, durchgeführt.
    Caption: : Clipart Experiment

Slide 5

    Liberale Wirtschaftsordnung
    Liberal = FreiheitDas Ziel der Liberalen Wirtschaftsordnung war dass man ohne Handelsschranken oder Zunftvorschriften gewinnbringend investieren kann.Der Ökonom Adam Smith hatte diese bereits im 18. Jh. theoretisch erfasst.

Slide 6

Slide 7

    Manufakturen
    Bezeichnung einer Betriebsform, die es erlaubt, grosse Mengen von Waren an einer Produktionsstätte arbeitsteilig herzustellen. (lat. manu factum = mit der Hand gemacht).
    Caption: : Rasiermessermanufaktur in England

Slide 8

    Protoindustrialisierung
    Begriff für die Frühindustrialisierung. Vor allem war damit die Herstellung von Leinenstoff gemeint.

Slide 9

    Imperialismus
    Der Begriff Imperialismus (lat. imperium = Reich) meint zunächst die Ausdehnung der Herrschaft eines Staates über andere Länder durch Eroberung, Annexion oder Durchdringung.Im Imperialismus wird der Staat durch einheimische Regierung kontrolliert.In der Industrialisierung bedeutet der Imperialismus ein deutliches wirtschaftliches und politisches Abhängigkeits- und Ausnutzungsverhältnis zwischen industriell fortgeschrittenen und wirtschaftlich gering entwickelten Staaten oder Regionen, häufig zur Ablenkung von eigenen inneren sozialen Problemen (Sozialimperialismus).Vor allem die Zeit von 1880-1918 gilt als Epoche des Imperialismus.
    Caption: : Karikatur Imperialismus

Slide 10

Slide 11

Slide 12

    Wirtschaftlich
    Verschiedene Regionen hatten unterschiedliche Ressourcen zu Verfügung --> Länder spezialisieren sich --> Führt zu Handel --> Wohlstand steigt (Lerneffekt) Es entwickelt sich allmählich ein funktionierendes Bank- und Kreditsystem. --> Kapitalfluss und Abbau von Handelshemmnissen
    Caption: : Globaler Handel

Slide 13

    Wissenschaftlich
    Autonomie des Denkens --> Wissenschaft erlebt einen starken Aufschwung --> Zeitalter der Entdeckung in der Wissenschaft. Die Wissenschaftler waren untereinander vernetzt. Post-und Kuriersystem Technischer Fortschritt
    Caption: : Technischer Fortschritt

Slide 14

    Gesellschaftlich
    Bevölkerungswachstum durch bessere Versorgungslage (Medizin, Nahrung, usw.) --> Mehr Arbeitskraft und Steigerung der Kaufkraft Neue Bevölkerungsschichten --> Kapitalisten und Arbeiterschicht
    Caption: : Bevölkerungswachstum in den Industirestädten Englands