< >
Jetzt beitreten, um mehr zu entdecken
oder eigene Quizze zu erstellen
Quiz
Nutzen Sie die Macht unseres sozialen Lernnetzwerkes, um personalisierte Lernerfahrungen zu erstellen.

Die religiöse Pluralität im Islam

Frage 1 von 27

Medal-premium 1

Pluralität und Pluralismus sind...

Wähle eine oder mehr der folgenden:

  • Synonyme.

  • Gegensätze.

  • zwei verwandte Konzepte.

  • eine Beschreibung der Vielfalt von Merkmalen und ein Leitbild der modernen Gesellschaft.

Frage 2 von 27

Medal-premium 1

Relativisten...

Wähle eine oder mehr der folgenden:

  • befinden sich in einer Wahrnehmungsstarre.

  • haben immer Recht.

  • relativieren alles.

  • interessieren sich nicht für ewige Wahrheiten.

Frage 3 von 27

Medal-premium 1

Der Pluralist...

Wähle eine oder mehr der folgenden:

  • setzt seine Meinung erbarmungslos durch.

  • hinterfragt immer wieder seine eigene Tradition.

  • definiert und begründet seinen eigene Position nicht.

  • diskutiert nicht.

Frage 4 von 27

Medal-premium 1

Exklusivismus meint...

Wähle eine oder mehr der folgenden:

  • dass alle Religionen Recht haben.

  • dass einige Religionen Recht haben.

  • dass es Alternativen zu einer Position gibt.

  • die alternativelose Identifikation mit der eigenen religösen Tradition.

Frage 5 von 27

Medal-premium 1

Welche Begriffe können dem Exklusivismus zugeordnet werden?

Wähle eine oder mehr der folgenden:

  • Ausschließlichkeitsanspruch

  • Alternativlosigkeit

  • absoluter Wahrheitsanspruch

  • Dialog

Frage 6 von 27

Medal-premium 1

Beinhaltet der Qur'an exklusivitische Aussagen?

Wähle eine oder mehr der folgenden:

  • Ja

  • Nein

  • indirekt

Frage 7 von 27

Medal-premium 1

Der Inklusivismus...

Wähle eine oder mehr der folgenden:

  • inkludiert nur Muslime.

  • exkludiert andere Religionen.

  • sieht die eigene Religion als Höchstform der Gotteserkenntnis, spricht jedoch anderen Religionen auch ihre Berechtigung zu.

  • orientiert sich unter anderem an bestimmten Zielen, wie z.B. Gerechtigkeit für alle Menschen.

Frage 8 von 27

Medal-premium 1

Die Aussage "für euch euer Moralgesetz, und für mich meines!" (Qur'an 109:6)...

Wähle eine oder mehr der folgenden:

  • ist eine inklusivistische Aussage.

  • ist eine exklusivistische Aussage.

  • ist eine unrealistische Aussage.

  • ist eine diktatorische Aussage.

Frage 9 von 27

Medal-premium 1

Das Verhältnis "Inklusivismus : Exklusivismus" ist wie das Verhältnis...

Wähle eine oder mehr der folgenden:

  • "Demokratie : Anarchie"

  • "Demokratie : Demokratie"

  • "Demokratie : Faschismus"

  • "Demokratie : Demographie"

Frage 10 von 27

Medal-premium 1

Der Pluralismus...

Wähle eine oder mehr der folgenden:

  • versteht sich als der Verzicht auf den Anspruch der absoluten Wahrheit einer bestimmten Religion.

  • versteht sich als Bestehen auf den Anspruch der absoluten Wahrheit einer bestimmten Religion.

  • versteht sich als Bekenntnis zur absoluten Wahrheit einer bestimmten Religion.

  • versteht sich als der Verzicht auf den Anspruch der relativen Wahrheit einer bestimmten Religion.

Frage 11 von 27

Medal-premium 1

Pluralismus...

Wähle eine oder mehr der folgenden:

  • hat ausschließlich Vorteile.

  • hat einige Vor und Nachteile.

  • birgt die Gefahr, die Heilswege zu Gott unangemessen zu relativieren und alle Wege als gleichermaßen wahr zu verstehen.

  • bedeutet, dass jede Meinung wahr ist.

Frage 12 von 27

Medal-premium 1

Innerhalb der islamischen Theologie...

Wähle eine oder mehr der folgenden:

  • besteht 100%ige Einigkeit.

  • besteht keine Vielfalt.

  • sind sich alle Denker einig.

  • hat Pluralität eine bedeutende Rolle.

Frage 13 von 27

Medal-premium 1

Die Meinungsvielfalt historischer islamischer Denker...

Wähle eine oder mehr der folgenden:

  • erstreckt sich von exklusivistischen Positionen, über inklusivistische Positionen bis hin zu relativierenden Postionen.

  • ist kaum gegeben.

  • ist ein Spiegel der religiösen Pluralität im Islam.

  • ist eine wissenschaftlich unbelegte Illusion.

Frage 14 von 27

Medal-premium 1

Moderne islamische Gelehrte...

Wähle eine oder mehr der folgenden:

  • verweisen auf den Absolutheitsanspruch im Islam.

  • sind sich einig, dass islamische Länder ohne Pluralitätsfähigkeit auf dem richtigen Weg sind.

  • haben unterschiedliche Ansichten.

  • sind mehrheitlich für einen pluralitätsfähigen Islam.

Frage 15 von 27

Medal-premium 1

"Din" beschreibt...

Wähle eine oder mehr der folgenden:

  • eine explizit muslimische und gottgefällige Lebensweise.

  • alle Religionen, die sich auf Gott berufen und Gutes tun.

  • ein allgemein gültiges Moralgesetz.

  • die Dimension des gelebten Kontexts, der gesellschaftlichen Zukunftsfähigkeit, des menschlichen Gottesbezugs und der sozialen und rechtlichen Verhältnisse im Sinne eines friedlichen und glücklichen Lebens.

Frage 16 von 27

Medal-premium 1

"Din" bezieht sich aus islamisch-theologischer Sicht auf...

Wähle eine oder mehr der folgenden:

  • Papiergrößen.

  • Verantwortung für andere (religiöse und nicht-religiöse) Menschen.

  • die islamische Moral und Ethik.

  • auf den Taoismus.

Frage 17 von 27

Medal-premium 1

"Islam" bedeutet...

Wähle eine oder mehr der folgenden:

  • "Hingabe an viele Götter".

  • "Hingabe an drei Götter".

  • "Verzicht auf Gott".

  • "Hingabe an den einen und einzigen Gott."

Frage 18 von 27

Medal-premium 1

Im Islam...

Wähle eine oder mehr der folgenden:

  • darf der Mensch Gott richten.

  • darf nur Gott den Menschen richten.

  • darf ein gläubiger Moslem einen ungläubigen Menschen nach seinen Maßstäben richten.

  • darf ein gläubiger Christ einen Juden oder Moslem nach seinen Maßstäben verurteilen.

Frage 19 von 27

Medal-premium 1

"Fitra"...

Wähle eine oder mehr der folgenden:

  • ist eine natürliche Anlage aller Menschen nach der Wahrheit zu streben und Gott zu erkennen.

  • ist eine natürliche Anlage aller Moslems Gott zu erkennen.

  • erlaubt den Menschen aufgrund ihrer gleichen persönlichen Würde und Freiheit Einigkeit über Werte und Ziele herzustellen.

  • ist ein islamgerechtes Fitnessstudio für Musliminnen.

Frage 20 von 27

Medal-premium 1

Andersgläubige...

Wähle eine oder mehr der folgenden:

  • waren zur Zeit Muhammads Teil der Ummah.

  • gehören bestraft.

  • sollen respektvoll, tolerant und tugendhaft behandelt werden.

  • müssen missioniert werden.

Frage 21 von 27

Medal-premium 1

Gottes Pfad...

Wähle eine oder mehr der folgenden:

  • ist ein Pfad, der nur von besonders pflichtbewussten Muslimen gegangen werden darf.

  • ist ein Pfad der Menschlichkeit und des Friedens.

  • ist ein Pfad der Gerechtigkeit und Nächstenliebe.

  • ist ein Pfad der Gewaltlosigkeit.

Frage 22 von 27

Medal-premium 1

"Iman"...

Wähle eine oder mehr der folgenden:

  • ist DAS Gebet eines Imam.

  • ist wienerisch und bedeutet "ich meine".

  • ist ein islamischer Gelehrter.

  • bedeutet "in Frieden bzw. Sicherheit mit sich selbst zu sein" und dadurch auch Frieden bzw. Sicherheit für andere zu wollen.

Frage 23 von 27

Medal-premium 1

Vielfalt der Religionen und Nationen und gegenseitiges Kennenlernen...

Wähle eine oder mehr der folgenden:

  • sind von Gott nicht gewollt.

  • sind von Gott gewollt.

  • sind Bestandteile der gottgewollten freien Religionsausübung.

  • werden im Qur'an in der Vielfalt des göttlichen Willens wiederspiegelt.

Frage 24 von 27

Medal-premium 1

Die Ringparabel...

Wähle eine oder mehr der folgenden:

  • bestärkt die gottgewollte Existenz einer einzigen monotheistischen Religion.

  • bestärkt die Koexistenz verschiedener Religionen.

  • ist eine wahre Geschichte über einen wankelmütigen alten Mann.

  • steht für Toleranz, Respekt und gegenseitige Achtung der Religionen.

Frage 25 von 27

Medal-premium 1

In Europa...

Wähle eine oder mehr der folgenden:

  • herrscht Demokratie.

  • dürfen alle Menschen und Religionen friedlich nebeneinander leben.

  • haben die Menschen die Aufgabe den Frieden vernünftig zu fördern und zur Bewahrung demokratischer Werte beizutragen.

  • darf es keine Vielfalt geben.

Frage 26 von 27

Medal-premium 1

Artikel 15 des österreichischen Staatsgrundgesetzes...

Wähle eine oder mehr der folgenden:

  • besagt, dass alle gesetzlich anerkannten Religionsgemeinschaften das Recht der öffentlichen Religionsausübung haben.

  • besagt, dass alle anerkannten Religionsgemeinschaften ihre inneren Angelegenheiten selbständig verwalten dürfen.

  • untersagt allen Religionsgemeinschaften die öffentliche Ausübung der Religion.

  • erlaubt allen anerkannten Religionsgemeinschaften Religionsunterricht an öffentlichen Schulen anzubieten.

Frage 27 von 27

Medal-premium 1

Ausgehend von einem pluralistischen Religionsverständnis kann man festhalten: "Gott spricht alle Menschen unterschiedlich an." Warum"?

Wähle eine oder mehr der folgenden:

  • Förderung von Toleranz

  • Bejahung dieser Aussage von vielen historischen und modernen Denkern/Gelehrten

  • Zwang zum Islam

  • Förderung von Vielfalt der Religionen und Förderung von Frieden

Icon_fullscreen
Maria Jedliczka
Quiz von , erstellt am vor mehr als ein Jahr

Zum Thema "religiöse Pluralität im Islam" sind verschiedene Fragen zu beantworten, wobei mehrere Antwortmöglichkeiten gegeben sind. Werden nicht alle richtigen Antworten angekreuzt, gilt die Antwort als falsch.

Eye 41
Pin 0
Balloon-left 0
Maria Jedliczka
Erstellt von Maria Jedliczka vor mehr als ein Jahr
Schließen