Wirbelsäule

irisb
Flashcards by irisb, updated more than 1 year ago
irisb
Created by irisb over 6 years ago
17
1

Description

Flashcards on Wirbelsäule, created by irisb on 10/27/2014.

Resource summary

Question Answer
Wirbelsäule Columna Vertebralis
Funktion der Wirbelsäule - dynamische Stabilität - umhüllt schützend das Rückenmark u die Austrittsstellen der RM-Nerven
Krümmungen der Wirbelsäule - 4 Krümmungen - Lordose (K nach vorne) - Kyphose (K nach hinten) - Stöße werden federnd abgefangen
Halswirbel (Name und Anzahl der Wirbel Name 1., 2. und 7. Wirbel) Vertebrae Cervicales, 7 C1 = Atlas C2 = Axis C7 = Prominens
Brustwirbel(säule) (Name und Anzahl, Anordnung) - Columna/Vertebrae Thoracalis, 12 - dachziegelförmig übereinader liegend, nach unten gerichtete Dornfortsätze - haben gelenkige Verbindung zu den Rippen => Brustkorb (ermöglicht Atembewegung)
Lendenwirbel(säule) - Vertebrae Lumbalis/Lumbalwirbel, 5 - fast horizontal nach hinten gerichtete Dornfortsätze
Kreuzbein Os sacrum - bildet mit den beiden Hüftbeinen den Beckenring - und überträgt die Last der WS über das Becken auf die Oberschenkelknochen
Steißbein Os coccygis/ Coccyix - ist zusammen mit dem unteren Kreuzbein ein wichtiger Anheftungspunkt für die Muskeln des Beckenbodens
Atlas 1. Wirbel der HWS, knöcherner Ring mir Gelenken zum Schädel und zum zweiten HW
Axis Zweiter HW, um dessen Zahn sich Atlas und Kopf gemeinsam horizontal drehen können
Bandscheiben Disci intervertebralis =faserknorpelige Zwischenwirbelscheiben
Bandscheiben bestehen aus.. - Wasser-bindenden Knorpelgewebe, das a - außen einen straffen Faserring formt (Anulus fibrosus) - und innen den elastischen Gallertkern (Nucleus pulposus), der sich bei Bewegungen der WS ständig verformt
Funktionen der Bandscheibe - mit Wasserkissen vergleichbar, die den Druck gleichmäßig verteilen und eine Biegung in alle Richtungen ermöglicht - hilft Stöße abzufangen da der Kern bei Belastung Flüssigkeit aufnimmt und bei Belastung Flüssigkeit abgibt
Bandscheibenvorfall ab ~40 Jahren lässt die Fähigkeit unserer Gewebe, Wasser zu binden nach -> Verlust des Knorpels an Elastizität -> er kann Druck nicht mehr so gut abpuffern und beginnt zu verschleißen -> das führt speziell dort, wo aufgrund von Fehlhaltungen der Druck auf einzelne WS-Abschnitte ständig sehr hoch ist, zu Rissen im Faserring
Bandscheibenvorfall Folgen - durch die Risse im Faserring quillt der Gallertkern hervor - wenn die austretende Masse auf Nerven drückt, kommt es zu Schmerzen, Taubheitsgefühl und evtl. Lähmungserscheinungen
Bänder der WS 1. Längsbänder (ligamentum longitudinale anterior/posterior) 2. Bänder zwischen den Dornfortsätzen (ligg. interspinalia) 3. Dornspitzenband (ligg. suprasinale) 4. Bänder zwischen den Querfortsätzen (ligg. intertransversaria)
Ligg. longitudinalis anterior das vordere Längsband verläuft von der Schädelbasis bis zum Kreuzbein vor den Wirbelkörpern. Es bremst zu starke Rückbeuge und schützt die vorderen Bandscheibenareale
Ligg. longitudinale posterior Das hintere Längsband ist mit den Bandscheiben verwachsen und schützt das Rückenmark im Falle eines Bandscheibenvorfalles.
Ligg suprasinale Dornspitzenband verhindert zu starkes Vorbeugen
ligg. intertransversaria Bänder zwischen den Querfortsätzen bremsen Seitbeuge und Drehungen
Gelenke der WS - Zwischenwirbelgelenk (zw. Wirbelkörpern und zw. den Gelenksfortsätzen) - Verbindung Kopf-WS > oberes Kopfgelenk = articulatio atlantooccipitalis: Nickbewegung "Ja-Sagen" > unteres Kopfgelenk = art. atlantoaxialis: Drehbewegung
Bewegung der HWS - größte Beweglichkeit - wenn Bew.radius ganz ausgenützt wird, also Kopf zu sehr in den Nacken sinkt, schließt sich das obere Kopfgelenk -> Blutversorgung der Gehirnbasis wird behindert
Show full summary Hide full summary

Similar

Sammlung Muskeln VG, HG und Rückenmuskulatur
Karl Chamaeleon
Anatomie für Ergotherapeuten - Wirbel
Angelika Margenberg
Anatomie für Ergotherapeuten - Wirbelsäule
Angelika Margenberg
Anatomie
Sigrid Wieland
Skelett - Lernzielkarten passiver Bewegungsapparat
Ursula Trucco
Die Wirbelsäule stabil und biegsam.
Christoph Dolezal
Biological Molecules Definitions
siobhan.quirk
Plant Structure and Photosynthesis
Evangeline Taylor
Graphing Inequalities
Selam H
Conceptos Generales De Robótica
fede ramos
SISTEMAS NERVIOSO Y REPRODUCTIVO El sistema nervioso se relaciona con el sistema reproductivo, ya que se recibe la estimulación externa e interna y envía información para preparar al organismo para la reproducción, así las hormonas y los neurotransmisores
Diana Gonzales