Betriebssysteme und Software

DFairy
Flashcards by , created almost 4 years ago

Betriebssysteme und Software - Teil der IT Technik LAP

52
5
0
Tags
DFairy
Created by DFairy almost 4 years ago
Grundlagen der Online-Zusammenarbeit
Dozent
IT Management-Methoden und Projekte
DFairy
Fotografie
Thomas Bruhin
CCNA Security 210-260 IINS - Exam 2
Mike M
Study tips/hacks
Sarah Nadia Biswas
Netzwerktechnik
DFairy
Hardware- und Gerätetechnik
DFairy
Server-, Storage- und Rechenzentren
DFairy
Netzwerkdienste
DFairy
Betreuung von mobiler Hardware
DFairy
Question Answer
Betriebssystem - ist eine Zusammenstellung von Computerprogrammen - Schnittstelle zwischen Hardware und Anwendungen - stellt Systemressourcen bereit - verwaltet Ein- und Ausgabegeräte 010f6d0a-26b9-4614-97be-ea9644bcb6af.png (image/png)
Firmware Unter Firmware versteht man Software, die in elektronische Geräte eingebettet ist. Die Firmware ist funktional fest mit der Hardware verbunden , was bedeutet, dass das eine ohne das andere nicht nutzbar ist.
Anwendungsprogramm Mit Anwendungssoftware werden Computerprogramme bezeichnet, die genutzt werden, um eine nützliche oder gewünschte nicht systemtechnische Funktionalität zu bearbeiten oder zu unterstützen. Sie dienen der „Lösung von Benutzerproblemen“.
Systemprogramm Systemsoftware ist die Grundlage für darauf basierende Anwendungssoftware. Sie ist die Gesamtheit aller Programme und Dateien, die sämtliche Abläufe bei Betrieb eines Rechners steuern. Sie stellt eine Verbindung zur Hardware her und steuert die Verwendung dieser Ressourcen. Sie verwaltet sowohl die internen als auch die externen Hardwarekomponenten und kommuniziert dazu mit diesen.
Multitasking Betriebssysteme Paralleles Ausführen von zwei oder mehr Anwendungsprogrammen (genauer: Tasks). Dabei läuft eine Anwendung im Vordergrundbetrieb, für die andere(n) gilt Hintergrundbetrieb. Multitasking kann kooperativ oder präemptiv vor sich gehen. Beim kooperativen Multitasking hängt es von den einzelnen Anwendungen ab, wie und wie lange sie die Systemressourcen beanspruchen (so z.B. Windows 3.x). Probleme im Ablauf eines Programms können das gesamte System gefährden. Beim präemptiven Multitasking werden die Systemressourcen von Betriebssystem kontrolliert und nach dem Zeitscheiben - Verfahren auf die laufenden Anwendungen verteilt.
Multiuser System Ein Mehrbenutzersystem oder Multiuser-System ist ein Betriebssystem, das die Fähigkeit hat, Arbeitsumgebungen für verschiedene Benutzer bereitstellen und voneinander abgrenzen zu können.
Singleuser System Ein Single User System ist ein Datenverarbeitungssystem, das eigenständig und zu einer Zeit nur für einen Benutzer arbeitet. (Teilweise mobile Betriebssysteme)
FAT - File Allocation Table - fast universelles Austauschformat - FAT32, exFAT - max. 4 GB
NTFS - New Technology File System - Journaling - Zugriffsschutz auf Dateiebene
CIFS - Common Internet File System - erweiterte Version von SMB (Server Message Block)
ext4, ext5 - Journaling Dateisystem (alle Änderungen vor dem eigentlichen Schreiben in einem dafür reservierten Speicherbereich, dem Journal, aufzeichnet. Damit ist es zu jedem Zeitpunkt möglich, einen konsistenten Zustand der Daten zu rekonstruieren, auch wenn ein Schreibvorgang an beliebiger Stelle abgebrochen wurde. ) - Linux Kernel - bis zu 1 EiB
LVM - logical volume manager - hauptsächlich im Linux, Unix Umfeld - ermöglicht dynamisch veränderbare Partitionen zu bilden, die sich auch über mehrere Festplatten hinweg erstrecken können