Gegenwartsarchitektur - Begriffe

Marie-Theres Hochwartner
Flashcards by Marie-Theres Hochwartner, updated more than 1 year ago
Marie-Theres Hochwartner
Created by Marie-Theres Hochwartner about 3 years ago
21
3

Description

Begriffe Gegenwartsarchitektur

Resource summary

Question Answer
ea2975f5-369e-42ba-af88-17c4d23e15bf.png (image/png) SOMA
0d90ab66-a431-4308-9f4a-6133d0c64093.jpg (image/jpg) SOMA One Ocean
293ca7b7-8114-4c78-96fb-cb1b195b81cc.jpeg (image/jpeg) SOMA Installation 21er Haus Wien
a96d690f-6c10-42b6-8372-b5033341d2ec.jpg (image/jpg) ppag Enzis
Algorithmus quasi-mathematische Prozedur mit expliziten Regeln, die mechanisch abgewickelt werden können
Atmosphäre "gestimmter Raum" Sie ist eine gewisse mentale oder emotionale Stimmung, die im Raum zuerst wahrgenommen wird und sich nachhaltig einprägt
Avantgarde ist um 1910-30 entstanden und nahm eine ablehnende Haltung gegenüber der Geschichte und Tradition der Architektur ein
Bigness ein Begriff von Rem Koolhaas, der damit einen Zustand bezeichnet, bei dem ein Gebäude nicht mehr nur zur Architektur, sondern vielmehr zum Städtebau gezählt wird
Bionik Biologie+Technik zusammengesetztes Wort versucht technische Probleme nach dem Vorbild der Funktionen von Körperorganen zu lösen
Blur Unschärfe, Auflösung der Kontur Ablehnung des Formalismus
Blob etwas unbestimmtes und amorphes ohne Ecken und Kanten bietet viele Möglichkeiten, Konstruktion, Funktion, Bauplatz auf weiche und flexible Weise zusammenfließen zu lassen
Branding soll den Ursprung und die Qualität eines Produktes oder Ortes hervorheben
Datascapes Winy Maas Entwurfsmethode. Statistische Daten werden erweitert und direkt in ein 3D-Modell umgesetzt
Dekonstruktivismus Architekt als Künstler. Freies, visuell provokantes Spiel spitzwinkliger, schräger, gebrochener Formen Variante postmoderner Architektur antipopulistisch, antitraditionell
Dekorierter Schuppen Robert Venturi wollte die Trennung zwischen utilitärer Form und der Zeichenfunktion von Gebäuden betonen
Diagramm erklärende grafische Figur, welche Anordnungen und Beziehungen aufzeigt soll Informationen verschiedener Bereiche vergleichbar, austauschbar machen. steht für einen offenen, generativen Entwurfsprozess
Digital Architecture Architektur, die im wesentlichen durch den Einsatz von Computern geprägt ist algorithmische Formgenerierung, computergesteuerte Optimierung und Fertigung
Ehrlichkeit (von Materialien) modernistisches Prinzip jedes Material soll so verwendet werden, dass kein anderes Material imitiert wird, sonder vielmehr dessen grundlegende Qualitäten aufgezeigt werden
Eklektizismus Architektur, die aus Elementen verschiedenster Quellen besteht. zB. Historismus des 19. Jahrhunderts
Empire theroretisches Modell für den globalen Kapitalismus. Ersetzt die Nationalstaaten durch eine kopflose Organisation, die unsichtbar regiert
Falte Begriff des Poststrukturismus Metapher für ein komplexes Verhältnis von Innerlichkeit und Äußerlichkeit Situation, in der räumliche, funktionale oder formale Einheiten ihre Identität verlieren und sich zu überlappen beginnen
File to Factory ununterbrochene digitale Produktionskette vom Entwurf zum tatsächlichen Bauteil mit Hilfe von Computerprogrammen
Funktionalismus modernistische Theorie, die einen objektiven, wissenschaftlichen Zugang zum Entwurf forderte. Form wird allein vom Gebrauch, der Struktur und dem Material abgeleitet z.B. Wohnmaschine, Le Corbusier
Fordismus basiert auf stark standardisierter Massenproduktion und Fließbandfertigung
Formalismus Strategie der Interpretation, die sich auf die wahrnehmbaren Aspekte eines Gebäudes konzentriert auch eine Überbetonung der formalen Aspekte eines Entwurfs
Gesamtkunstwerk ein Werk, in dem verschiedene Künste (Musik, Dichtung, Architektur, Malerei, ...) vereint sind
Genius Loci der Geist eines bestimmten Platzes Charakter eines Ortes
Hybrid Kreuzungen aus heterogenen Materialien und widersprüchlichen Nutzungen
Haptik - Optik Begriffspaar, das sich auf die menschliche Wahrnehmung von Kunst bezieht
High-Tech propagiert konstruktive Prinzipien als auch die Verwendung ausgewählter Materialien wie Glas und Stahl und allem, was irgendwie als neu, progressiv und intelligent bezeichnet werden kann
Ikone ein Gebäude, das auf Grund seiner Gestaltung Einzigartigkeit beansprucht oder einen großen Wiedererkennungswert besitzt
Jugendstil Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert dekorative geschwungene Linien, flächenhafte florale Ornamente
Kanon Zusammenstellung der Werke, die herausgehobenen Wert haben sollen
Konzept Idee, die der Gestalter durch einen Entwurf realisieren will Aspekt, ohne den der Entwurf nicht das wäre, was er ist
Kontextualismus postmoderner Begriff Gebäude soll auf seine unmittelbare gebaute Umgebung reagieren
Mass Customization serielle Produktion, die einige Kundenwünsche wahrnehmen kann charakteristisch für den Postfordismus
Menschlicher Maßstab suggeriert, dass die gebaute Umwelt an den Menschen angepasst werden sollte, um schöne Architektur zu schaffen
Modernismus Architektur des 19. und 20. Jahrhunderts versucht, neue Formen durch rationale Analyse der Natur von Materialien, Strukturen und Funktionen zu finden
Minimalismus Stil aus der Mitte des 20. Jahrhunderts reduziert die kompositorischen Elemente auf einfache Formen und Farben
Morphologie Studie der Form und ihrer Entwicklung
Nachhaltigkeit ökologische Optimierung Minimierung von Störfaktoren (Abfall, Abgas, ...) um das dynamische Gleichgewicht des Ökosystems zu gewährleisten
Organizismus Nachahmung der Natur in Bezug auf Form oder Funktionsabläufe
Platonische Körper fünf regelmäßige geometrische Körper: Teraeder, Hexaeder, Octaeder, Dodekaeder, Ikosaeder
Paradigma konkrete Problemlösungen, die die Fachwelt akzeptiert hat
Postmoderne gleichzeitig Negation und Weiterführung der Moderne Wiederbelebung von Ornamenten und traditionell architektonischen Formen, um die Populärkultur miteinzubeziehen Reaktion auf die Abstraktion und Reduktion der Moderne
Pragmatismus Orientierung an reellen Erfordernissen und Bedürfnissen (z.B. Bauvorschriften, Kosten) gegenüber künstlerischen oder gesellschaftlichen Zielen
Programming Entwurfsstrategien basieren auf programmatischen Überlagerungen. Ziel: die Umgebung so zu gestalten, dass neue, bislang unvorstellbare Lebensformen und Ereignisstrukturen entstehen können
Prozess Serie von Aktionen oder Veränderungen, die zu einem bestimmten Ziel führen regelbestimmte Methode zur Generierung von Formen
Rationalismus verlässt sich auf die Vernunft anstatt Intuitionen oder Emotionen als wahre Basis für Wissen und Handeln
Raum die Moderne nimmt an, dass der Raum die Essenz der Architektur ist und dass sich reine Baukunst nur auf ihn konzentriert
Regionalismus diejenige Eigenschaften werden beim Entwurf betont, die als charakteristisch für die Nähere Umgebung des Bauortes gelten
Rendering rendern = herstellen von realistischen Bildern aus 3D-Modellen mittels Computer
Scaling Entwurfsmethode von Peter Eisenman, die eine 2D-Abbildung vergrößert oder verkleinert und überlagert, um ein komplexes Muster zu bilden, aus dem dann eine 3D-Form entwickelt wird
Scripting Erstellen von Codes in diversen Programmiersprachen, um Formen zu generieren
Simulation Eine Nachahmung von vermutlich realen Phänomenen, sodass die reale Welt in eine virtuelle Bilderwelt verwandelt wird
Szientismus Haltung, die alle Phänomene mit naturwissenschaftlichen Mehtoden erklären oder sie auf diese reduzieren will.
Tektonik Die Zusammenfügung von Bauteilen zu einem Gefüge
Typ Klassifizierung von Gebäuden anhand formaler oder funktionaler Ähnlichkeiten
Vernakuläre Architektur bezieht sich auf lokale Traditionen, Überlieferungen und Gepflogenheiten von regionalen Formen und Materialien Gebrauch machend
Zeitgeist der allgemeine intellektuelle oder moralische Stand einer bestimmten Zeitphase Alle Tendenzen der verschiedenen Epochen sind irgendwie miteinander verwandt
Show full summary Hide full summary

Similar

Modul 1C - Begriffe
Melanie Najm
Anatomie - Begriffe
Angela Peier
Pädagogik HEP UK
Alexander Ruhl
1D - 03607/KE 1 - empirische Theorie, Forschungsprozess und Operationalisierung (Checkfragen zu Kromrey)
Rene Hartnick
Gegenwartsarchitektur Häuser
Marie-Theres Hochwartner
Begriffe Versicherung
Severin Beutler
Architektur von Datenbanksystemen - Dienste
Marcel Fehring
Methoden der Politik
Jasmin Neumann
Architektur
Stassya
02.3 Begriffe: Haus / Singular - Plural
Heinz Jakob
TU-Darmstadt Moderne VL 9, 11, 12
Bünyamin Erdogan