Coaching-Seminar 19.4.

Nina Wrede
Mind Map by Nina Wrede, updated more than 1 year ago
4
0
0

Description

coaching, kommunikation, menschen
Tags

Resource summary

Coaching-Seminar 19.4.
1 Umgang mit Totschlagargumenten
1.1 Bsp.: "Warum willst du wieder Schuhe kaufen? Haben eh kein Platz!"
1.2 Vorgehen
1.2.1 1. Den Anderen wahrnehmen & bestätigen
1.2.1.1 Wichtig: Bis er sich verstanden fühlt!
1.2.1.2 Bsp.: "Also du fühlst dich genervt & findest wir haben keinen Platz?"(...)
1.2.2 2. Grundproblem formulieren (konkret) & Gefühle
1.2.2.1 Bsp.: "Unsere finanzielle Zukunft ist unsicher, habe Angst!"
1.2.3 3. Jeder äußert sein Bedürfnis & eine Lösung mit der er/sie sich gut fühlt
1.2.3.1 Bsp.: Michael - "Angstzustand auflösen & Lösung für finanzielles Problem finden,"
1.2.3.1.1 Susanna - "Bedürfnis wunderschön zu sein & Geld haben & keine Kritik Michael"
1.2.4 4. win-win Lösung für beide finden
2 Das 4-Stufen-System (S. 9-12 Skript)
2.1 Wie interpretiere ich/Andere Aussagen Anderer?
2.2 1. Sachebene
2.2.1 INhalt der Nachricht, Sachinfo
2.3 2. Beziehungsseite
2.3.1 Aussage über Beziehung zu Empfänger (Mimik,Tonfall, Haltung)
2.4 3. Selbstkundgabe
2.4.1 Sender teilt etwas über sich mit
2.5 4. Appellseite
2.5.1 Aufforderung der Nachricht an den Empfänger
3 richtig Bitten
3.1 Nach Erfüllung loben
3.2 "indirekte Aussage"
3.2.1 Bsp.: "Das Auto ist echt dreckig, sollte auch mal wieder geputzt werden.."
3.2.2 Vorstellung äußern
3.2.2.1 Bsp.: "So schön hier die Sonne, und jetzt noch ein kaltes Bier, das wäre der Hammer!"
3.3 lieb um großen Gefallen/Erfüllung Wunsch bitten
4 Weg des "Heilwerdens"
4.1 1. Erkennen
4.2 2. Annehmen/Akzeptieren/Würdigen
4.3 3. Lieben
4.4 Umgang mit Problemen/Störendem
4.4.1 "Alles was ist darf sein!"
5 kleines 6 großes Glück
5.1 kleines Glück
5.1.1 "Jetzt in diesem Moment geht es mir gut."
5.1.2 Bsp.: Schockolade essen, nur kurzer Moment
5.2 großes Glück
5.2.1 "Mir geht es gut auf längere Sicht."
5.2.2 Vorteil: stärker werden, glücklich suf lange Sicht
5.3 PS: völlig ok mal über die Strenge zu schlagen;)
6 4 Persönlichkeitsmerkmale
6.1 Widerstand
6.1.1 entwerten, gegen Dinge sein, Probleme finden im Bezug auf mich & Andere
6.1.1.1 Lösung: Weg des "Heilwerdens"
6.2 Im Recht sein müssen
6.3 Wichtignahme
6.3.1 Lösung: Wie wichtig nehme ich Dinge die mir nicht gut tun? Skala schauen, wie fühlt es sich mit weniger Wichtigkeit an
7 Aber/Und
7.1 Aufpassen:: oft kann und benutzt werden statt aber!
7.2 negative Wirkung:: wenn positive Aussage vor ABER steht, wird diese entwertet
7.2.1 Bsp.: Das hast du gut gemacht, ABER hier fehlt noch was!
7.3 positive Wirkung: wenn positive Aussage nach ABER steht, wird diese betont
8 Ich-Typen (S. 15-18 Skript)
8.1 Wie nehmen Andere mich wahr?
8.1.1 Eltern-Ich
8.1.2 Erwachsenen-Ich
8.1.3 Kind-Ich
Show full summary Hide full summary

Suggestions

Menschen
Rogério Abreu
Fragetechniken - METAMODELL - Tilgungen (Deletions)
Silvia Z.
Systemische Beratung
Silvia Z.
Geschichte
Philipp Axmann
Fragetechniken - METAMODELL - Verallgemeinerungen (Generalization)
Silvia Z.
Beraterhaltung nach C. Rogers
Silvia Z.
Menschen
Vroni Schönert
Suffragettes and Suffragists
Amula
Cory & Manuel_1
Prudensiano Manu
The Wife of Bath Critics
rlshindmarsh
The Great Gatsby - Aspects of Narrative
Sophie Beckingham