Realismus

ilo_lara
Mind Map by , created almost 6 years ago

IB Mind Map on Realismus, created by ilo_lara on 10/25/2013.

75
0
0
ilo_lara
Created by ilo_lara almost 6 years ago
Sozialer Konstruktivismus
ilo_lara
Ergebnissicherung: Demokratischer Friede
ilo_lara
Realismus als Theorie der Internationalen Beziehungen
ilo_lara
GCSE REVISION TIMETABLE
gracemiddleton
AS level Maths Equations to Remember
Gurdev Manchanda
Otto Dix -Vokabelset
Klaudia Weber
Realismus
Yanik Goetz
Volleyball
post7514
VL 7.2 Vereinte Nationen
ilo_lara
Grundbegriffe der InternationalenBeziehungen
ilo_lara
Realismus
1 Klassisch (anthropologisch/ Neoliberalismus)
1.1 Grundannahme
1.1.1 Machtstreben - pessimistische Sicht der menschlichen Natur
1.1.2 IB konfliktiv, Konflikte werden durch Kriege beendet
1.1.3 Überlebenssicherung durch Machtakkumulation
1.1.4 Fortschritt nicht möglich: Machkämpfe wiederholen sich zyklisch
1.2 Vertreter
1.2.1 Morgenthau
1.2.1.1 Politik ist von objektiven Grenzen bestimmt
1.2.1.2 alle Menschen streben nach Macht
1.2.1.3 Machtinteressen historish, kulturell, politisch kontingent
1.2.1.4 sittliches Handeln vs. Gebot der nationalen Selbsterhaltung
1.2.1.5 nationale vs globale Moral
1.2.1.6 politische Sphäre = autonome Sinnsphäre
1.3 E.H, Carr
1.3.1 20 Year Crisis
1.3.1.1 Friedliche Kooperation scheitert am Eigennutzstreben der Staaten
1.3.1.1.1 Protektionismus führt zur Weltwirtschaftskrise
1.3.1.2 Großmächte kooperieren nicht
1.3.1.2.1 USA treten VB nicht bei, Dtld verlässt VB
1.3.1.3 Kooperative Einbindungspolitik (Appeasement) Großbritanniens / Frankreichs ist totalitärer Politik nicht gewachsen.
2 Strukturell (Neorealismus)
2.1 Grundannahmen
2.1.1 Biopolare sind stabilder als multipolare Systeme
2.1.2 Militäralianzen haben nur ggn mächtige Gegner Bestand
2.1.2.1 "today's friends are tomorrows enemies"
2.1.2.1.1 Kooperation zögerlich (im Bereich Sicherheit)
2.2 Vertreter
2.2.1 Waltz
2.2.1.1 Machtkonkurrenz als soziales Problem
2.2.1.1.1 bedingt durch Strukturbedingungen des int. Systems
2.2.1.1.1.1 Anarchie
2.2.1.1.1.1.1 Staaten wollen ihr Überleben sichern
2.2.1.1.1.1.1.1 streben nach Überleben oder Machtakkumulation
2.2.1.1.1.1.1.1.1 führt zur anarchischem Selbsthilfesystem
2.2.1.1.1.1.1.1.1.1 führt wiederum zu Abwärtsspirale
2.2.1.2 Strukturcharakteristiker politische Systeme
2.2.1.2.1 Ordnungsprinzip
2.2.1.2.1.1 Anarchie
2.2.1.2.2 Eigenschaften der Akteure
2.2.1.2.2.1 keine funktionale Differenzierung
2.2.1.2.3 Verteilung der Akteursfähikeit im int. System
2.2.1.2.3.1 Machtverteilung
2.2.1.3 absolute / relative Gewinne
2.2.1.3.1 anarchisches Selbsthilfesystem
2.2.1.3.1.1 relative Gewinne erzielen
2.2.1.3.1.1.1 relative Position der Anderen wichtig
2.2.1.4 Ost West Konflikt
2.2.1.4.1 fndet ohne Krieg Ende
2.2.1.4.1.1 Kann durch Realismus nicht mehr erklärt werden
2.2.1.4.2 Interpretaionsansätze
2.2.1.4.2.1 Machtkonkurrez zw. Supermächten -> kalter Krieg
2.2.1.4.2.2 konkurrierende Ordnungsvorstellungen (Kapitalismus/Demokratie vs. Sozialismus/Diktatur)
2.2.1.4.2.3 Summe von gering verregelten Konflikten
3 Ursprung
3.1 Thukydides
3.2 Hobbes
3.2.1 Der Levithian
3.3 Machiavelli
4 Konflikt = Regel
4.1 Frieden = Ausnahme

Media attachments