Public Affairs 2019/20

Denis Roth
Quiz by Denis Roth, updated 9 months ago
Denis Roth
Created by Denis Roth 9 months ago
46
0

Description

Public Affairs VO 2019/20 bei Peter Köppl
Tags

Resource summary

Question 1

Question
Welche Stakeholdergruppe hat nach den Kunden den größten Einfluss auf Unternehmen?
Answer
  • Regierungen
  • Aktieninhaber
  • Interessensverbände
  • Sozialpartner

Question 2

Question
Wie lautet die Grand Theory der Public Affairs?
Answer
  • Pluralismus
  • Föderalismus
  • Agenda Setting
  • Es gibt keine

Question 3

Question
Was ist die Hauptaussage der "Agenda Setting"-Theorie?
Answer
  • Medien bestimmen vor allem über welche Themen sich das Publikum Gedanken macht.
  • Medien bestimmen vor allem was das Publikum zu bestimmten Themen denkt.

Question 4

Question
Wenn Public Relations als absatzförderndes Instrument angesehen wird, wird sie aus welcher Disziplin betrachtet?
Answer
  • Betriebswirtschaft
  • Kommunikationswissenschaft
  • Soziologie
  • Psychologie

Question 5

Question
Warum ist ein Großteil der Definitionen von PR für die Wissenschaft unbrauchbar?
Answer
  • stammen von unseriösen WissenschafterInnen.
  • stammen von Berufstätigen und Berufsverbänden
  • stammen fast ausschließlich von Amerikanischen Universitäten

Question 6

Question
Was gehört zu den Aufgabengebieten der Public Relations?
Answer
  • Erhöhung des Kenntnisstandes über Politik und Neuigkeiten des Unternehmens.
  • Erreichung von Einstellungsänderungen
  • Pressekonferenzen
  • Presseaussendungen
  • Lobbying
  • Direct Marketing
  • Gestaltung eines Printmagazins
  • Aufbauen von Verständnis und Vertrauen für das Unternehmen

Question 7

Question
Was ist die gesetzgebende Gewalt in Österreich?
Answer
  • Nationalrat und Bundesrat
  • Landtag
  • Verfassungsausschuss
  • Exekutive
  • Bundeskanzler und Bundespräsident

Question 8

Question
Welche Gewalten gibt es in Österreich?
Answer
  • Judikative
  • Exekutive
  • Legislative
  • Polizei
  • Staatsanwaltschaft
  • Kirche und Religion

Question 9

Question
Wofür braucht man "Ausschüsse"?
Answer
  • um Beschlüsse vor dem Plenum im Nationalrat vorzubereiten
  • um Gesetze zu ändern
  • weil viele Abgeordnete nicht immer im Parlament anwesend sein können

Question 10

Question
Was trifft auf Ausschüsse nicht zu?
Answer
  • Experten können eingeladen werden
  • können endgültige Entscheidungen über Gegenstände treffen
  • werden immer von der Regierung neu gewählt
  • Die Themen der Ausschüsse sind in der Verfassung veranktert
  • ständige Ausschüsse dienen der Kontrolle der Regierung

Question 11

Question
Welches Mittel der direkten Demokratie in Österreich ist für die Regierung bindend?
Answer
  • Volksabstimmung
  • Volksbefragung
  • Volksbegehren
  • Bürgerinitiative
  • Petition

Question 12

Question
Was bedeutet Föderalismus in Österreich?
Answer
  • Die staatlichen Aufgaben sind zwischen Bund und Ländern aufgeteilt.
  • Die Landesgesetzgebung liegt in der Hand der Landtage.
  • Bundesstaatliches Prinzip.
  • Die Bundesregierung wählt die Landesregierung.
  • Landeshauptleute werden vom Bundespräsidenten bestimmt.
  • Die Gesetzgebung in Österreich erfolgt ausschließlich durch die Bundesregierung.

Question 13

Question
Wer ist Teil der Bundesregierung in Österreich?
Answer
  • BundeskanzlerIn
  • BundespräsidentIn
  • VizekanzlerIn
  • Landeshauptmänner/frauen
  • BundesministerInnen
  • StaatssekretärInnen
  • ParlamentarierInnen
  • Abgeordnete

Question 14

Question
Wie nennt man die wöchentliche Sitzung der Bundesregierung?
Answer
  • Plenum
  • Ministerrat
  • Rat der Weisen
  • Besprechung
  • Ausschuss
  • Parlamentarische Sitzung
  • Vollbesprechung

Question 15

Question
Was regelt das Bundesministeriengesetz (BMG)?
Answer
  • Die Aufgabengebiete der Bundesministerien
  • Die Ressortverteilung
  • Den Umfang des Regierungsprogramms
  • Die Dauer des Regierungsübereinkommens
  • Die Frauenquote in Minister-Positionen
  • die Koalitionsverhandlungen

Question 16

Question
Was besagt das passive Wahlrecht?
Answer
  • Dass man sich selbst als KandidatIn zur Wahl stellen kann.
  • Dass man keine Personen direkt wählen darf.
  • Dass Wahlen geheim, frei, gleich, persönlich und unmittelbar sein müssen.

Question 17

Question
Was ist die Sozialpartnerschaft in Österreich?
Answer
  • Eine Zusammenarbeit der Regierung mit Interessensverbänden der Arbeitnehmer und Arbeitgeber
  • Ein veraltetes Konzept, das während des zweiten Weltkrieges praktiziert wurde.
  • Die Trennung von Sozial- und Unfallversicherung.
  • Eine Organisation die alle Versicherungsanbieter vertritt.

Question 18

Question
Die Sozialpartner in Österreich lauten...
Answer
  • Wirtschaftskammer Österreich
  • Landwirtschaftskammer Österreich
  • Bundesarbeitskammer
  • Österreichischer Gewerkschaftsbund
  • Sozialversicherungsanstalt Österreich
  • Pensionsversicherungsanstalt Österreich
  • Gerichtsverband Österreich
  • Österreichischer Bauernbund

Question 19

Question
Eine Hochburg des Lobbyings in Europa ist in...
Answer
  • Brüssel
  • Genf
  • Berlin
  • Wien
  • London
  • Rom

Question 20

Question
Wann und wo entwickelte sich Public Affairs?
Answer
  • In Kanada in den 1940er Jahren
  • In Amerika in den 1950er Jahren
  • In Deutschland in den 1930er Jahren
  • In England in den 1920er Jahren
  • Es gab bereits schon im Mittelalter erste Ansätze der heutigen Public Affairs

Question 21

Question
Warum entstand Public Affairs?
Answer
  • Unternehmen wollten sich gegen stark wachsenden Konsumenten- und Umweltschutz wehren.
  • Weil Gewerkschaften sehr erfolgreich die Politik beeinflussten.
  • Weil die Politiker begannen, vermehrt auf ExpertInnen zur Entscheidungsfindung zurückzugreifen.
  • Weil es ein neues Gesetz gab, das Lobbying legalisierte.

Question 22

Question
Was sind im Public Affairs Bereich "Issues"?
Answer
  • Ausgaben eines Magazins
  • Themen die das Unternehmen und die Gesellschaft berühren.
  • Problematische Gesetzesvorschläge
  • Tagesaktuelle Diskurse
  • Schlagzeilen über das Unternehmen
  • Unternehmenskrisen

Question 23

Question
Was sind Instrumente der Public Affairs?
Answer
  • Flöten und Trommeln
  • Arena-Analyse
  • Stadiums-Analyse
  • Stakeholder Management
  • Strategische Medienarbeit
  • Direct Marketing
  • Lobbying
  • Government Relations
  • Planung von PR-Aktionen

Question 24

Question
Was ist eine Politikfeldanalyse?
Answer
  • Recherche und Analyse der relevanten Rechtsmaterien
  • Schauen was es so an Gesetzen, Verordnungen, Vorschriften, ... schon gibt/gab.
  • Ausfindig machen der Kontaktdaten aller MinisterInnen
  • Umfragen zur nächsten Wahl durchführen
  • Meinungsforschung zu politischen Parteien und gesellschaftlichen Problemen durchführen
  • Pflege des Kontakts zu den Parteichefs

Question 25

Question
Wann kann bei einem Thema leichter "lobbyiert" werden?
Answer
  • Wenn ein Thema unter breiter öffentlicher Aufmerksamkeit steht
  • Wenn ein Thema kaum unter öffentlicher Aufmerksamkeit steht

Question 26

Question
Unter Government Relations versteht man..
Answer
  • Die Beziehungen zwischen Politikern
  • Die Beziehungen zwischen den Regierungsparteien
  • Ein zentrales Instrument der Public Affairs
  • die Pflege und Erhaltung von Beziehungen eines Unternehmens zu politischen Entscheidungsträgern
  • die Grundlage für Lobbying

Question 27

Question
Lobbying ist...
Answer
  • die systematische Beeinflussung des Staates von außen.
  • die Bezahlung von Politikern für bestimmte Entscheidungen
  • Bestechung
  • Manipulation
  • ein Prozess, bei dem politische Inhalte sowie die Regierungspolitik beeinflusst werden.
  • möglichst viel Druck auf die Regierung auszuüben um Entscheidungen zu eigenen Gunsten zu erreichen.

Question 28

Question
Was sind Gründe für das negative Image von Lobbying?
Answer
  • Korruptionsvorwürfe
  • mangelnde Transparenz
  • Entstehungsgeschichte
  • keine gesetzliche Regelung
  • Mangel an Information über Lobbying

Question 29

Question
Was sind nützliche Techniken des Lobbyings?
Answer
  • Vor-formulierung von Gesetzestexten
  • Kreieren von Positionspapieren
  • Versenden von sogenannten "Goodies" an ausgewählte Personen
  • Vier-Augen-Gespräch
  • Versenden von Droh-E-mails an politische EntscheidungsträgerInnen

Question 30

Question
Was versteht man unter indirektem Lobbying?
Answer
  • Dem/der EntscheidungsträgerIn werden die Interessen nicht direkt übermittelt
  • Eine Technik um Druck auf den/die EntscheidungsträgerIn auszuüben.
  • Die Bestellung eines Lobbyisten durch eine Lobbying-Agentur.
  • Reden auf Kongressen, Newsletter, o.Ä.

Question 31

Question
Was ist "Digital Public Affairs"?
Answer
  • Eine neue Art des Lobbyings bei der Politiker online gehackt werden.
  • das gleiche wie normale PA, aber mithilfe digitaler Mittel.

Question 32

Question
Was sind Bestandteile einer Arena-Analyse
Answer
  • Policy-Analyse
  • Political Audit
  • Stakeholder Analyse
  • Issues-Analyse
  • Zeitachsen-Analyse
  • Arena-Grenzen
  • Gesetz-Analyse
  • Parteien-Analyse
  • Meinungsforschung
  • Elevator-Pitch

Question 33

Question
Was versteht man unter "Spin Doctoring"?
Answer
  • Ein Argument auf die Erwartungshaltung des Zielpublikums abstimmen
  • Lügen
  • Empfängerorientiert, nicht Absenderorientiert
  • Argumente erfinden um Personen möglichst gut manipulieren zu können
  • Sich auf falsche wissenschaftliche Studien berufen

Question 34

Question
Wie kann Public Affairs noch gesehen werden?
Answer
  • Außenpolitik eines Unternehmens
  • Unterstützung des Marketings eines Unternehmens
  • Stakeholder-Pflege eines Unternehmens

Question 35

Question
Was ist Reputation?
Answer
  • Ein immaterieller Vermögenswert eines Unternehmens, der Aktienkurs, Glaubwürdigkeit, Kundenverhalten, ... bestimmen kann.
  • Der Ruf eines Lobbyisten.
  • Die Wahrnehmung aller Stakeholder über das Unternehmen
  • Das Prestige einer Firma

Question 36

Question
Was macht Lobbying?
Answer
  • Entscheidung verhindern
  • Entscheidung verzögern
  • Entscheidung inhaltlich abändern
  • die Politik bewegen
  • die Politik außen vor halten
  • Minister bestechen
  • Gesetze schreiben
  • bei Gesetzen mitreden
Show full summary Hide full summary

Similar

PuKW - STEP 1 (mögliche Prüfungsfragen/Prüfungsvorbereitung)
Steven Lee
PuKW - STEP 1 (mögliche Prüfungsfragen/Prüfungsvorbereitung)
britta.hoegler
PuKW Step 2 Neue Ausgearbeitete Fragen .
Felicitas Strauss
PuKW - STEP 1 (mögliche Prüfungsfragen/Prüfungsvorbereitung)
Arina Green
Uk, European & Global Institutions
Nick Drewe
Local Government
Nick Drewe
Essential Public Affairs
Tee Cee
Main Stages of a Public Bill in Both Houses
Tee Cee
Monarch & Westminster
Maria O'Dempsey
PuKW - STEP 1 (mögliche Prüfungsfragen/Prüfungsvorbereitung)
Tasos Mangelis
Irish Government
Maria O'Dempsey