Hitlers Machtübernahme

Description

Machtübernahme in Deutschland durch die Nationalsozialisten
Maria Huber
Quiz by Maria Huber, updated more than 1 year ago
Maria Huber
Created by Maria Huber about 7 years ago
409
5

Resource summary

Question 1

Question
Was bedeutet der Begriff Antisemitismus?
Answer
  • Hass auf andere Religionen
  • Hass auf Ausländer
  • Hass auf die jüdische Bevölkerungsgruppe

Question 2

Question
Was bedeutet die Abkürzung NSDAP?
Answer
  • Nationalsozialistische deutsche Arbeiterpartei
  • Nationalistische deutsche Arbeiterpartei
  • nationale deutsche Arbeiterpartei
  • Nationalsoziale deutsche Arbeiterpartei

Question 3

Question
Bei den Reichstagswahlen 1928 war der Stimmenanteil der NSDAP bei 2,8%, der Stimmenanteil stieg bis 1932 auf 37,3%
Answer
  • True
  • False

Question 4

Question
Wie nennt man das Symbol der NSDAP?
Answer
  • Hakenkreuz

Question 5

Question
Welche Weltanschauung passt zur Ideologie der NSDAP?
Answer
  • antinational
  • antisemitisch
  • antikommunistisch
  • antidemokratisch

Question 6

Question
Welche Forderungen fanden sich im Parteiprogramm der NSDAP?
Answer
  • Aufhebung des Versailler Vertrages
  • Schaffung eines großdeutschen Reiches
  • Einführung von staatlicher Zensur
  • Abschaffung der anderen Parteien
  • Eroberung Russlands
  • keine Staatsbürgerschaft für Juden

Question 7

Question
Welche Versprechungen, die nie konkrete Lösungsvorschläge waren, gab Hitler den Menschen vor Wahlen?
Answer
  • Senkung der Arbeitslosigkeit
  • Geldspenden für die Mitglieder
  • Abschaffung der anderen Parteien

Question 8

Question
Franz von Papen veranlasste den Reichspräsidenten 1933 den Nationalsozialisten die Macht zu übergeben.
Answer
  • True
  • False

Question 9

Question
Die NSDAP wurde in [blank_start]München[blank_end] gegründet. [blank_start]1923[blank_end] versuchte Hitler mit seinen Anhängern durch einen [blank_start]Putsch[blank_end] an die Macht zu kommen. [blank_start]Hitler[blank_end] wurde zu 5 Jahren Festungshaft verurteilt und die Partei wurde [blank_start]verboten[blank_end]. Nach der [blank_start]Wiederzulassung[blank_end] der Partei betrieb Hitler ab [blank_start]1925[blank_end] die Verbreitung der Partei im gesamten deutschen Reich.
Answer
  • München
  • Berlin
  • Braunau
  • 1923
  • 1924
  • 1926
  • Putsch
  • Parteitag
  • Wahlerfolg
  • Hitler
  • Himmler
  • Goebbel
  • verboten
  • neu aufgestellt
  • verkleinert
  • Wiederzulassung
  • Wahl
  • Abschaffung
  • 1925
  • 1927
  • 1932

Question 10

Question
Wofür standen die Abkürzungen? SA - [blank_start]Sturmabteilung[blank_end] SS - [blank_start]Schutzstaffel[blank_end] BdM - [blank_start]Bund deutscher Mädchen[blank_end] HJ - [blank_start]Hitlerjugend[blank_end]
Answer
  • Sturmabteilung
  • Sturmangriff
  • Schutzabteilung
  • Schutzstaffel
  • Schutzschirm
  • Sturmschutz
  • Bund deutscher Mädchen
  • Bündnis der Mädchen
  • Bund deutscher Menschen
  • Hitlerjugend
  • Hittlerjungs
  • Helferjugend
Show full summary Hide full summary

Similar

Deutschland (1949-heute)
max.grassl
ABSOLUTISMUS - LUDWIG XIV
Julian 1108
Historische Fakten des 20. Jahrhunderts
AntonS
Welten im Kalten Krieg
andri.roth
Musikgeschichte R-R I
Marie Verstraete
Realismus
ilo_lara
[Geschichte] Nachkriegsdeutschland - Die Stunde null
Marcel Pabst
Berliner Mauer - Quiz
Laura Overhoff
Geschichte Deutschlands
barbara91
Geschichte LK 2017 - Querbeet
Meret S
Lit.Wiss. Modelle der zweiten Hälfte des 20. Jh.
dani decks