Step 3 - Probetest

Niklas Coco
Quiz by , created over 5 years ago

Quiz on Step 3 - Probetest, created by Niklas Coco on 01/31/2014.

3648
37
1
Tags No tags specified
Niklas Coco
Created by Niklas Coco over 5 years ago
Edexcel Additional Science Chemistry Topics 1+2
El Smith
Physics P2
Emmakatewilsonx
AQA Biology B2 Questions
Sian Griffiths
3.1 Keywords - Marketing
Mr_Lambert_Hungerhil
salesforce Developer 1
sbchowdary
FOLO Zusammenfassung
Leona W.
To Kill a Mockingbird Key Themes and Quotes
Matthew T
Metallic bonding
anna.a.graysmith
GCSE Chemistry C1.1 - Fundamental Ideas in Chemistry
chancice.branscombe
Japanese - Months
blitheetick0920

Question 1

Question
„FF: Journalismus ist ein lernendes System. - HYP: Je länger die Berichterstattung über eine Katastrophe dauert, desto weniger kommen ExpertInnen und Experten zu Wort.“ Diese FF und diese HYP sind nicht korrekt, weil... (2)
Answer
  • … die HYP die FF nicht ausreichend beantwortet.
  • ... die HYP mit einer Wenn-Dann-Phrase formuliert werden
  • … die FF als Aussage formuliert ist.
  • … die HYP die FF nicht beantwortet.

Question 2

Question
Operationalisieren (3)
Answer
  • a) … bedeutet, Variablen empirisch nachvollziehbar darzustellen.
  • b) … ist gleichzusetzen mit „Begriffe definieren“
  • c) … meint, empirische Relative in numerische Relative zu übersetzen
  • d) … heißt, statistische Operanden richtig einzusetzen
  • e) … bedeutet, das messbar machen
  • f) … ist die Auswahl der richtigen Forschungsmethode

Question 3

Question
Zu den Typen von Argumenten in wissenschaftlichen Arbeiten zählen (2)
Answer
  • Berufung auf Erfahrung
  • Berufung auf Verordnung
  • Berufung auf Tatsachen
  • Berufung auf Kontraindikationen

Question 4

Question
Differenziertes Lesen meint (2)
Answer
  • Ein systematisches Suchen nach relevanten Informationen in Texten
  • Aufmerksames Rezipieren von bestimmten Textstellen
  • Eine Vorauswahl aus der Literatur
  • Ein „Auskundschaften“ eines Textes, um einen raschen Überblick zu bekommen

Question 5

Question
Wissenschaftler streben danach, Daten zu finden, die bisherigen Annahmen widersprechen
Answer
  • Falsch
  • Richtig

Question 6

Question
Der idealtypische Ablauf eines qualitativen Forschungsdesigns verläuft in der Abfolge: Zielsetzung – Erstellen von FF – Untersuchung der FF – Überprüfung der HYP – Erstellung von HYP.
Answer
  • Falsch
  • Richtig

Question 7

Question
Welcher dieser Begriffe bezieht sich besonders auf das Verfassen des Forschungsstandes einer wissenschaftlichen Arbeit? (6)
Answer
  • Überprüfbarkeit
  • Nachvollziehbarkeit
  • logische Argumentation
  • Verständlichkeit
  • Validität
  • Originalität
  • Relevanz
  • Reliabilität
  • Objektivität
  • Ehrlichkeit

Question 8

Question
Welche Aussagen über das Gütekriterium Reliabilität treffen zu? (2)
Answer
  • Reliabilität bezieht sich nicht auf das Messinstrument.
  • Reliabilität bedeutet Gültigkeit.
  • Wissenschaftliches Arbeiten muss unter gleichen Bedingungen gleiche Ergebnisse hervor bringen
  • Reliabilität bedeutet Zuverlässigkeit

Question 9

Question
Experteninterviews werden dann eingesetzt... (2)
Answer
  • wenn ein Thema so neu ist, dass es noch wenig Literatur gibt.
  • wenn in der Bibliothek die Bücher verborgen sind.
  • Wenn Aussagen aus der Literatur mit Aussagen aus der Praxis verglichen werden sollen
  • Um sich einen Überblick über das Thema zu verschaffen

Question 10

Question
„12% der RezipientInnen geben an, den Wirtschaftsteil ihrer Tageszeitung noch nie gelesen zu haben?“ - Diese FF ist nicht korrekt, weil … (3)
Answer
  • … die FF missverständlich oder unverständlich formuliert
  • ... kein Problem der PKW hinterfragt wird.
  • ... die FF auf ein Messergebiss abzielt
  • … es sich um eine nicht wissenschaftlich
  • ... die FF eine Feststellung ist
  • ... die Frage auf eine Ja/Nein-Antowrt abzielt

Question 11

Question
„Je länger ein Wahlkampf dauert, desto mehr wird in der medialen Berichterstattung personalisiert.“ - Bei dieser HYP ist die abhängige Variable
Answer
  • Personalisierung in den Medien
  • Dauer der Berichterstattung

Question 12

Question
Eine Frage lautet: „Ist ihr Medienkonsum mit der Arbeitslosigkeit gestiegen?“ - Bei der Frage handelt es sich um eine...
Answer
  • FF
  • Frage in Fragebogen

Question 13

Question
Ein Konzept für eine wissenschaftliche Arbeit... (2)
Answer
  • … beinhaltet die FF.
  • … enthält die klare Benennung des Forschungszieles.
  • … ist die Formulierung der Forschungsidee.
  • … braucht noch keinen Forschungsstand

Question 14

Question
„Wenn jemand eher introvertiert ist, nutzt er Facebook mehr als ein eher extrovertierter Mensch.“ - Als Indikatoren für die Messung der abhängigen Variablen wählen sie... (3)
Answer
  • Konzentrationsfähigkeit
  • Anzahl der Bekanntschaften
  • Anzahl der „Friends“
  • Verfassen von Statusmeldungen
  • Häufigkeit des Zugriffs auf die Facebook-Seite
  • Interesse an Äußerlichkeiten

Question 15

Question
Tiele, Annekaryn / Scherer, Helmut: Die Agenda – ein Konstrukt des Rezipienten? In: Publizistik 49. Jg. Heft 4, 2004. - Die Angabe dieser Quelle im Quellenverzeichnis ist..
Answer
  • Richtig
  • Falsch

Question 16

Question
Die Folgende Aussage ist eine wissenschaftliche und empirische überprüfbare HYP: „ Je länger ein Wahlkampf dauert, desto mehr wird in der medialen Berichterstatter personalisiert.“
Answer
  • Falsch
  • Richtig

Question 17

Question
Verifizierende FF fragen nach der Beschaffenheit eines Phänomens.
Answer
  • Falsch
  • Richtig

Question 18

Question
Ein kompilatorisches Werk hat stets Sinn.
Answer
  • Falsch
  • Richtig

Question 19

Question
Metrische Skalen können jeden beliebigen Zahlenwert annehmen. Die Abstände zwischen den Messpunkten..
Answer
  • … müssen nicht immer gleich groß sein.
  • … müssen immer gleich groß sein.

Question 20

Question
HYP... (3)
Answer
  • sind ausschließlich theoriegeleitet
  • sind unabhängig von bereits vorhandenen Material
  • durch Erfahrungsdaten widerlegbar
  • sind intuitive Vermutungen eines Wissenschaftlers über einen Sachverhalt
  • sind eine Vermutung über die Beziehung von zwei oder mehreren Variablen zueinander
  • werden beim qualitativen Arbeiten erst am Ende der Arbeit aufgestellt.

Question 21

Question
Ziel, FF und HYP müssen... (2)
Answer
  • … in jeder Veröffentlichung angeführt werden
  • … werden aus anderen Arbeiten übernommen
  • … der AfA ( Abnutzung für Abschreibung) unterliegen
  • … sinnhaft aufeinander abgestimmt sein

Question 22

Question
Indikatoren... (2)
Answer
  • … können selbst mehrere Interpretationen zulassen.
  • … sind verlässlicher, wenn sie aus empirischen Regelmäßigkeiten abgeleitet werden können
  • … und ihre Auswahl brauchen nicht begründet werden.
  • … sind messbar gemachte Merkmale

Question 23

Question
Indikatoren... (2)
Answer
  • … können selbst mehrere Interpretationen zulassen.
  • … sind verlässlicher, wenn sie aus empirischen Regelmäßigkeiten abgeleitet werden können
  • … und ihre Auswahl brauchen nicht begründet werden.
  • … sind messbar gemachte Merkmale

Question 24

Question
Die „Publizistik“ ist...
Answer
  • a) nur zitierfähig
  • b) auch zitierwürdig

Question 25

Question
Der Begriff „Facebook-Sucht“ muss operationalisiert werden. Wählen sie die passenden Indikatoren dafür aus. (3)
Answer
  • Gewissheit, dass die relevanten Ereignisse auch in der Zeitung behandelt werden
  • Vernachlässigung der Familie
  • Weiterempfehlung von Links auf Facebook
  • Zugriff auf Facebook mehr als 10mal täglich
  • Angst, ein wichtiges Ereignis eines Freundes oder einer Freundin zu verpassen
  • Furcht, eine Statusmeldung eines „Friends“ zu verpassen

Question 26

Question
Die Generierung von Themen funktioniert ausschließlich auf Basis persönlicher Interesse
Answer
  • Falsch
  • Richtig

Question 27

Question
Die unabhängige Variable muss systematisch veränderbar sein, damit die abhängige Variable untersucht werden kann.
Answer
  • Richtig
  • Falsch

Question 28

Question
Wie müssen Sie eigene Einfügungen in einem wörtlichen Zitat kennzeichnen? (2)
Answer
  • durch drei Auslassungspunkte
  • durch eckige Klammern
  • durch den Vermerk (!) oder (sic!)
  • durch den Vermerk: Hervorhebung d. Verf.

Question 29

Question
Die folgende Frage ist eine wissenschaftliche und empirisch überprüfbare FF: „Wie kann sich die Vorbildwirkung von einzelnen Serienhalden auf Kinder im Volksschulalter äußern?
Answer
  • Richtig
  • Falsch

Question 30

Question
Idealerweise werden für jede FF mehrere HYP aufgestellt um die Frage umfassend zu beantworten.
Answer
  • Richtig
  • Falsch

Question 31

Question
Mit welcher Art von Skala müssen Sie das Merkmal „Geburtsjahr“erfassen?
Answer
  • Ordinalskala
  • Metrische Skala
  • Nominalskala

Question 32

Question
Bei stetigen Variablen...
Answer
  • … gibt es innerhalb eines Intervalls nur eine begrenzte Anzahl an Merkmalsausprägungen
  • … gibt es innerhalb eines Intervalls unendlich viele Merkmalsausprägungen

Question 33

Question
Typische Fehler bei der Erstellung von FF sind? (2)
Answer
  • Die FF fragt nach einem räumlich eingeschränkten Phänomen
  • Die FF ist als Aussagesatz formuliert
  • Es wird eine Definition hinterfragt
  • d) Zum gewählten Problem liegen noch wenige Studien vor.

Question 34

Question
Eine wissenschaftliche Untersuchung muss über den Forschungsgegenstand... (2)
Answer
  • eine Zusammenstellung von Texten, die andere geschrieben haben, enthalten
  • nicht unbedingt einen neuen Aspekt hinzufügen
  • höchstens vier HYP beinhalten
  • Dinge aussagen, die eine bekannte Perspektive hinterfragen

Question 35

Question
HYP können auch nur basierend auf der Zielformulierung formuliert werden.
Answer
  • Falsch
  • Richtig

Question 36

Question
Im Anhang ist ggf. aufzunehmen:
Answer
  • Transkripte
  • Kategorieschema
  • Quellenkritik
  • Literaturverzeichnis

Question 37

Question
„Gibt es einen Zusammenhang zwischen der Schönheit der auf dem Cover abgebildeten Frauen und den Verkaufszahlen von Zeitschriften?“ Diese FF ist nicht korrekt, weil... (2)
Answer
  • … es sich um eine nicht wissenschaftlich zu beantwortende Frage handelt.
  • … die FF auf ein Messergebnis abzielt.
  • … die FF eine Feststellung ist.
  • … kein Problem der PKW hinterfragt wird.
  • … die Frage auf eine Ja/Nein-Antwort anzielt.
  • … die FF missverständlich oder unvollständig formuliert ist.

Question 38

Question
In welchem Fall kann die Erstellung von FF das Ergebnis einer wissenschaftlichen Arbeit sein?
Answer
  • Quantitative Forschungsarbeit
  • Qualitative Forschungsarbeit

Question 39

Question
Welche der folgenden Fähigkeiten zählen zur Studierfähigkeit? (2)
Answer
  • Bereitschaft, sich Infos selbstständig zu beschaffen
  • Kontinuierlicher Medienkonsum
  • Erfahrung im Codieren
  • Erstellen von Quellenverzeichnissen

Question 40

Question
Eine wissenschaftliche Arbeit kann man nach folgenden Gesichtspunkten gliedern bzw. aufbauen. (2)
Answer
  • Systematischer Aufbau
  • Induktive Gliederung
  • Kausaler Aufbau
  • Analoge Gliederung

Question 41

Question
„Es gibt einen Zusammenhang zw. Gewinnspielen mit hoher Gewinnchance und der Zahl von Abonnenten.“ - Diese HYP ist nicht korrekt, weil... (2)
Answer
  • … die Variablen nicht durch einen logischen Operator verbunden sind.
  • … die Aussage ein Werturteil enthält.
  • … die Aussage nicht falsifizierbar ist
  • … die Aussage eine Tautologie enthält.
  • … die Variablen nicht operationalisierbar sind.
  • … die Aussage nicht allgemein gültig ist.

Question 42

Question
In einer wissenschaftlichen Arbeit ist es häufig wertvoll, eine HYP zu falsifizieren
Answer
  • Falsch
  • Richtig

Question 43

Question
Eine FF hinterfragt Definitionen
Answer
  • Falsch
  • Richtig

Question 44

Question
„Rötzer, Florian: Bin Laden will Gaza-Krieg und Finanzkrise ausbeuten. ( 14.1.2009) Online verfügbar: http://www.google.at/search?h!blablablablablabla“ - Die Angabe dieser Quelle ist...
Answer
  • Falsch
  • Richtig

Question 45

Question
Welche Probleme weisen Kommunikationsforschungen auf? (3)
Answer
  • Akzeptierte Forschungsergebnisse sind nur zu erwarten, wenn die Grundbegriffe so präzise wie möglich geklärt sind.
  • Kommunikation ist ein selbstreflexiver Prozess, der immer wieder auf sich selbst Bezug nimmt. 200.
  • Forschungsergebnisse sind immer gesellschaftlich neutral.
  • Kommunikation ist kein flüchtiger Prozess.
  • Kommunikationswissenschaftler benutzen bei einer Untersuchung genau das, was sie untersuchen wollen, nämlich Kommunikation.
  • Kommunikation ist ein komplexer Prozess, dessen Bestandteile miteinander verwoben sind, sich aber nicht gegenseitig bedingen.

Question 46

Question
Wird im folgenden Beispiel richtig oder falsch zitiert?: Für Avenarius ist der Begriff PR-Strategie „nicht mehr als eine Worthülse“ (Vgl. Avenarius, 2000: 195).
Answer
  • Falsch
  • Richtig