Erster Weltkrieg/ Weimarer Republik

Alexandra Do
Slide Set by Alexandra Do, updated more than 1 year ago
Alexandra Do
Created by Alexandra Do about 5 years ago
27
2

Description

Slide Set on Erster Weltkrieg/ Weimarer Republik, created by Alexandra Do on 06/01/2016.

Resource summary

Slide 1

    Kommunistische Idee (Marx)
    - Problem: Konzentration des Wohlstandes auf eine immer kleiner werdende Gruppe (Bourgeoisie)- wirtschafliche Organisation einer Gesellschaft als Grundlage für ihren politischen Aufbau- Ökonomie als Motor der sozialen Veränderung- Kommunismus beruht auf Gemeinschaftsbesitz und so nach einer Planwirtschaft gesteuert werden (zentral Steuerung der Verteilung von Gütern und Produktion)- Ungerechtigkeiten und Instabilität des Kapitalismus wird infolge dessen abgeschafft- Marx vertritt eine radikale Umstülpung der Produktionsverhältnisse, die die Arbeiterklasse aus Not und Unterdrückung führen würde und eine klassenlose Gesellschaft schafft

Slide 2

    Krisen im Vorfeld
    - erste Marokkokrise 1905: Wilhelm II. und RK Bülow gegen den wachsenden Einfluss Frankreichs in Marokko (Deutschland gilt als Provokateur und Friedensstörer, da es Unabhängigkeit Marokkos betont)- zweite Marokkokrise 1911: Frankreich geht militärisch gegen Aufständische vor, deutsches Kanonenboot "Panther" nach Agadir (Demonstration deutscher Ansprüche), Krise zwischen GB (Unterstützer Frankreichs) und DR, Marokko-Kongo-Vertrag wird als Niederlage aller Länder empfunden (Deutschland bedroht europäischen Frieden)- erste Balkankrise 1908: Annexion von Bosnien und Herzegowina durch Ö-U, Protest von Serbien, Montenegro und Russland, Mobilisierungsmaßnahmen (Deutschland ermutigt KuK-Monarchie zum Vorgehen gegen Serbien und fordert Russland auf, Serbien nicht zu unterstützen), Russland nähert sich GB und Frankreich an- zweite Balkankrise 1912: Befreiungsbewegung auf dem Balkan gegen die Türkei - erster Balkankrieg 1912: "Balkanbund" zwischen Serbien, Bulgarien, Griechenland und Montenegro- zweiter Balkankrieg 1913: gegen Bulgarien gerichtet, Nationalismus der jungen Balkanstaaten verhindert neue Ordnungssysteme, zusätzliche Konflikte

Slide 3

    Der Weg in den Krieg
    - DR verstärkt die Wehrmacht, muss weniger auf Bündnisse als auf eigene Kraft setzen-> Notwendigkeit der Unabhängigkeit des Landes, Machtanspruch, finanzielle Absicherung- Gesamtpolitik Englands nicht mit deutscher Flottenpolitik vereinbar (Flottenpolitik garantiert Dauer der Beziehung, Entente mit Frankreich Schutz vor zu mächtigem Deutschland)- innenpolitische Unruhen der unteren Bevölkerungsschichten, außenpolitisch Nationalitäts- und Rassenbestrebungen- Donaumonarchie (Ö-U) wird immer schwächer und fällt damit als Bündnispartner Deutschland weg- Attentat serbischer Nationalisten auf Franz Ferdinand löst ersten Weltkrieg aus (1914)- Ö-U marschiert in Serbien ein auf deutschen Rat (Blankovollmacht, Beistand Deutschlands), Serbien erhält Unterstützung durch Russland, Russland durch Triple Entente, Ö-U durch DR- Bündnisse: 1904 Entente Cordiale (GB und F), 1907 Triple Entente (GB, F und RU) -> Bündnispolitik Bismarcks scheitert

Slide 4

    - DR wollte Frankreich zurückdrängen und Macht ausbauen- DR erzielt zunächst Erfolge, Oktoberrevolution drängt Russland zurück (verlagert Fokus auf Innenpolitik)- F und GB werden durch USA unterstützt und gewinnen- Ö-U ging unter und konnte DR nicht unterstützen- F will Elsass-Lothringen zurückbekommen- GB tritt in den Krieg ein, weil Deutschland die Neutralität Belgiens missachtet- USA zur Unterstützung GBs in den Krieg ein
    Ziele der Großmächte

Slide 5

    Verlauf des Krieges

Slide 6

    Folgen des 1. Weltkrieges
    - 10 Mio. Soldaten kommen um, Hungersnot - Massenvernichtungswaffen, Giftgas - Regeln für zukünftige Kriegsführung- Umsturze innerhalb einiger Länder (RU, DR)- Unzufriedenheit der Bevölkerung- Entstehung des Völkerbundes
Show full summary Hide full summary

Similar

Der Erste Weltkrieg
Laura Overhoff
Das Kaiserreich und der Erste Weltkrieg
Janik Ratke
Erster Weltkrieg (Quiz)
Fredrick Herz
"Von der sozialen Frage zum Sozialstaat - Eine Geschichte der Sozialen Sicherheit" (1880-1980)
Sarah Studer-Bangerter
Versailler Vertragswerk
Laura Overhoff
Spd im Ersten Weltkrieg wie es zur Kriegskredite-Zustimmung kam
Janik Ratke
erster Weltkrieg
Luca Vöcking
Der Erste Weltkrieg - Alle Fakten für Abitur & Matura
Laura Overhoff
Gib hier deinen Text ein
Oliver Werner
LINEA DEL TIEMPO DE LA EVOLUCION DEL MICROSCOPIO
Joaquin Calderon
Data Types
Santiago Castillo