Monopolistischer Preisspielraum: Polypol auf dem unvollkommenen Markt

Stefan Kurtenbach
Flashcards by Stefan Kurtenbach, updated more than 1 year ago
Stefan Kurtenbach
Created by Stefan Kurtenbach almost 7 years ago
941
5

Description

5 Volkswirtschaftslehre (Preisbildung auf verschiedenen Arten von Märkten, J1) Flashcards on Monopolistischer Preisspielraum: Polypol auf dem unvollkommenen Markt, created by Stefan Kurtenbach on 06/13/2014.

Resource summary

Question Answer
Wann spricht man von einer Marktunvollkommenheit? Wenn die Nachfrage auf einem Markt Präferenzen besitzen.
Welche Präferenzen können Nachfrager auf einem unvollkommenen Markt besitzen? sachliche, persönliche, räumliche und zeitliche Präferenzen
Durch was ist die Marktform des Polypols auf dem unvollkommenen Markt gekennzeichnet? Bestehen sich viele Anbieter und viele Nachfrager mit jeweils geringen Marktanteilen gegenüber, ein einheitlicher Preis kommt deswegen nicht zu Stande, wenn mindestens eine der Bedingungen des vollkommenen Marktes nicht erfüllt ist.
Warum wird die Marktform des Polypols auf dem unvollkommenen Markt auch als monopolistische Konkurrenz bezeichnet? Die Anbieter können den Preis innerhalb gewisser Grenzen verändern, ohne dass sie bei einer kleinen Preiserhöhung befürchten müssen, Kunden an die Konkurrenz zu verlieren. Sie können somit innerhalb eines bestimmten Preisintervalls Preispolitik wie ein Monopolist betreiben.
Welcher Zusammenhang besteht zwischen Preis-Absatz-Kurve und Nachfragekurve? Die Preis-Absatz-Kurve eines Anbieters spiegelt den Teil der Gesamtnachfrage wieder, der auf diesen einzelnen Anbieter entfällt. Es handelt sich also um einen nur für den einzelnen Anbieter bedeutsamen Teil der Gesamtnachfragekurve, der er sich aus Anbietersicht gegenübersieht.
In welchem Bereich kann sich ein Anbieter beim unvollkommenen Polypol wie ein Monopolist verhaltenen Preispolitik betreiben? zwischen der oberen und der unteren Preisgrenze (monopolistischer Bereich)
Was versteht man unter akquisitorischem Potenzial? Die Möglichkeit, beim unvollkommenen Polypol bei den Kunden Präferenzen zu schaffen oder zu verstärken und die Preiselastizität der Nachfrage zu verringern.
Wie ermittelt der Polypolist liest auf dem unvollkommenen Markt den gewinnmaximalen Preis und die gewinnmaximale Menge? Dort wo sich die Grenzerlöskurve und die Grenzkostenkurve schneidet wird das Lot nach unten auf die x-Achse und nach oben auf die Preis-Absatz-Kurve abgetragen. Auf der Preis- Absatz-Kurve entsteht der Cournot'sche Punkt, der der gewinnmaximalen Menge den gewinnmaximalen Preis zuordnet.
Show full summary Hide full summary

Similar

Gl.VWL
faulchen
Volkswirtschaftslehre
Sabrina Heckler
VWL: Relevante Abiturthemen
krissis.briefkas
VWL: Abiturrelevante Themen
krissis.briefkas
Volkswirtschaftslehre
Can Miandji
VWL Teil 1b
Andre Odermatt
VWL: Abiturrelevante Themen
Lisa Z
Die Preisbildung bei eingeschränktem Wettewerb
Diana Grzesica
Untitled
Matthias Mäder
Untitled
Matthias Mäder
Conceptos Generales De Robótica
Cintia Mariuxi