Mineralkunde

Weltraumkatze Fanroth
Flashcards by Weltraumkatze Fanroth, updated more than 1 year ago
Weltraumkatze Fanroth
Created by Weltraumkatze Fanroth over 5 years ago
116
2

Description

Klausurvorbereitung

Resource summary

Question Answer
Welche Spaltbarkeit haben Amphibole? 2 gute Spaltbarkeiten im Winkel von 56° bzw 124°
Welchen Glanz hat dieses Mineral? Blendenglanz
Welche Splatbarkeit hat Calcit? 3 vollkommene Spaltbarkeiten, die sich in Winkeln von ca. 75° bzw. 105° schneiden (Splatrhomboeder)
Welchen Glanz zeigt dieses Mineral? Diamantglanz
Welche Körnungsmaß wird hier angegeben? Feinkörnig
Welche Spaltbarkeit hat Feldspat? Unterschiedlich vollkommende Spaltbarkeiten monoklin 2 im 90° Winkel
Welchen Glanz zeigt dieses Mineral? Fettglanz
Welche Spaltbarkeit hat Fluorit? Sehr gute Spaltbarkeit (Spaltoktaeder)
Welche Spaltbarkeit hat Gips? 1 vollkommene und 2 mäßig gute Spaltbarkeiten
Nach welchen Glanz wird hier gefragt? Glasglanz
Welche Art des Bruchs wird hier gezeigt? glatter Bruch
Ist dieses hier von einem Mono- oder Polymineral die Rede? Granit: Polymineral
Ist dieses hier von einem Mono- oder Polymineral die Rede? Mamor: Monomineral
Welcher Körnungsgrad wird hier gezeigt? Grobkörnig
Welcher Glanz wird hier gezeigt Metallglanz
Welcher Körnungsgrad wird hier gezeigt? Mittlere Körnung
Welche Art von Bruch wird hier gezeigt? Muscheliger Bruch
Welchen Glanz zeigt dieses Mineral? Perlmuttglanz
Welche Spaltbarkeit hat Quarz? Keine, muscheliger Bruch
Welchen Körnungsgrad zeigt die Abbildung Riesenkörnig
Welcher Glanz wird hier gezeigt? Seidenglanz
Welche Spaltbarkeit hat Steinsalz (Halit)? 3 vollkommene Spaltbarkeiten (Spaltwürfel)
Welche Art des Bruches wird hier gezeigt? unebener Bruch
Klinopyroxene 2 gute Spaltbarkeiten im Winkel von 90°
Orthopyroxene prismatische Kristalle mit quardratischem, meist achtseitigem Querschnitt 2 gute Spaltbarkeiten im Winkel von 90°
Klinoamphibole prismatische Kristalle mit meist sechseckigem Querschnitt; oft auch nadelig oder faserig 2 gute Spaltbarkeiten im Winkel von 56° bzw 124°
Amphibolit
Augit-Kristalle
Bsalatlava mit Ti-Augit
Chromdiopsid
Diabas mit Augit
Dialag blättrig
Diopsid-Fels
Eklogit (Omphacit + Granat)
Gemeiner Augit
Aktinolith-Schiefer (Strahlstein)
Hornblendenschiefer bis gneis regionalmetamorph
Titan-Hornblende
Hedenbergit
Gedrit
Aktinolith (Strahlstein) in Paragonitschiefer
Klinopyroxene prismatische Kristalle mit quardratischem, meist achtseitigem Querschnitt 2 gute Spaltbarkeiten im Winkel von 90°
Limburgit Ti-Augit-Einsprenglinge
Tremolit
Achat
Alamadin in Disthen-Sercit-Glimmerschiefer
Almandin in Hornblendengneis
Grant Bruch ist uneben oder muschelig
Amethyst
Andalusit mit Sulfiden und Graphit
dicksäulige Kristalle mit viereckigem Querschnitt, der oft ein dunkles Kreuz aufweist 1 schlechte Spaltbarkeit
Andadit Bruch: uneben, muschelig
Aragonit Kristall Drilling
Kristalle mit Endflächen häufig: säulig-pyramidal, tafelig und oft pseudohexagonale Drillinge 1 mäßig gute & 1 schlechte Spaltbarkeit
Aventurin Chrysopras
Bergkristall
Calcit flachrhomboedrisch
Calcit skalenoedrisch
Calcit Spaltrhomboeder
Chromit mittelkörnig
Chromit feinkörnig
Disthen Kristalle sind oft breitstengelig bis leistenförmig, linealartig, meist ohne Endflächen 1 vollkommene Spaltbarkeit
Dolomit oft in gut ausgebildeten Kristallen mit gebogenen Flächen (manchmal in Sattelform) vollkommene Spaltbarkeiten, die sich in Winkeln von ca. 75° bzw. 105° schneiden (Splatrhomboeder)
Dunit
Eisenkiesel
Feuerstein
Gemeiner Opal
Granat Peridot (Pyrop und Olivin)
Graphit tafelige bis blättrige Kristalle mich sechseckigem Querschnitt, oft schiefrige Aggregate, feinschuppig 1 vollkommene Spaltbarkeit schuppt leich ab (färbt grau)
Granat Bruch: uneben, muschelig
oft blättrige Kristalle, die zu Rosetten aggregiert sein können; manchmal auch faserig in radialstrahligen Aggregaten; derb keine Spaltbarkeit aber 1 Teilbarkeit
Hessonit Fe Grossular
Holzopal
Hornstein Rot
Hornstein braun
Ilmenit tafelige Kristalle oder derb
Pseudomorphose von Quarz nach Baryt
Quarzdruse am Vulkanit
derber Pegmatitquarz
Kassiterit prismatische Kristalle, oft verzwillingt, Habitus ist temperatur abhängig uneben, eine undeutliche Spaltbarkeit
Korund Einkristall tafelige bis säulige Kristalle mit sechseckigem Querschnitt; oft tonnenförmig muscheliger Bruch, oft jedoch 2 Teilbarkeiten (Scheinspaltbarkeit) infolge polysynthetischer Verzwillingung
Korund in Feldspat
Lydit (Kieselschiefer)
Magnetit-Oktaeder in Chloritschiefer
Magnesit (Pinolit) meist feinkörnig, derb, selten rhomboedrische Kristalle 3 vollkommende Spaltbarkeiten (Spaltrhomboeder)
Markasit meist tafelige oder prismatische Kristalle, die häufig radialstrahlige, sperrförmige, oder hahnenkammartige Aggregate bilden uneben (schlechte) Spaltbarkeit, kaum unterschied zu Pyrit
Martit (Magnetit-Hämatit in Serpentin)
Milchquarz
Peridotit-Auswürfling
permischer Rhyolith (Quarzporphyr)
Pryrit meist gut ausgebildete würfelige, pentagondodekaedrische oder oktaedrische Kristalle; würfelige Kristalle weisen meist eine Striemung parallel der Kanten auf. muscheliger Bruch
Pyrop Bruch: uneben, muschelig
Quarz-Aggregat
Rhodochrosit kristallin
Siderit rhomboedrische Kristalle, oft mit gebogenen Flächen, oft in kugeligen Konkretionen; auch derb 3 vollkommende Spaltbarkeiten (Spaltrhomboeder)
Sillimanit-Gneis
Spat-Magnesit
Strontianit
Sodalith
Wodurch kann bei Mineralen ohne Spaltbarkeit eine Teilbarkeit auftreten, die eine Spaltbarkeit vortäuschen kann? Verzwillingung
Zu welchen Mineralgruppen gehören folgende wichtige Mischkristalle: Omphacit Picotit Labrador Anorthoklas Omphacit - Pyroxene Picotit - Spinell Labrador - Plagioklas Anorthoklas – Feldspäte
Wie viele Spaltrichtungen haben Feldspäte Calcit Fluorit Sphalerit (Zinkblende) Sodalith Feldspäte - 2 Calcit - 3 Fluorit -4 Sphalerit (Zinkblende) - 6 Sodalith –undeutlich
Bei welchen der folgenden Bezeichnungen handelt es sich um Modifikationen und welche sind Varietäten? Tridymit Amethyst Jaspis Stishovit Chrysopras Hochquarz Achat Moganit Tridymit - Modifikation Amethyst - Varietät Jaspis - Varietät Stishovit - Modifikation Chrysopras - Varietät Hochquarz- Modifikation Achat - Varietät Moganit - Varietät
Aus welchen Hauptmineralen bestehen folgende Gesteine: Basalt Amphibolit Eklogit Dunit Mamor Anorthosit Basalt – Pyroxen, Plagioklas, Olivin Amphibolit – Amphibole, Plagioklas, Eklogit – Klinopyroxen, Granat Dunit - Olivin Mamor – Calcit oder Dolomit oder Aragonit Anorthosit- Plagioklas
Wie heißen die Modifikationen folgender Verbindungen: TiO2 ZnS FeS2 K[AlSi3O8] CaCO3 TiO2 – Rutil, Anatas, Brookit ZnS – Zinkblende FeS2-Pyrit, Markasit K[AlSi3O8] – Adular CaCO3 – Calcit, Aragonit, Vaterit
Show full summary Hide full summary

Similar

Biology Unit 2 - DNA, meiosis, mitosis, cell cycle
DauntlessAlpha
Using GoConqr to teach Maths
Sarah Egan
Navegacion
Adriana Forero
mi mapa conceptual
alejandro rodriguez
SISTEMAS NERVIOSO Y REPRODUCTIVO
Martin Guzman
mi mapa conceptual
Magda Hernandez
Organigramas
alex jim
LINEA DEL TIEMPO DE LA EVOLUCION DEL MICROSCOPIO
Naitha Hernandez
resumen de los encuentros
milton gueledel
CORONA ESPAÑOLA
brayan quintero