Psychologische Schulen im 19. und 20. Jahrhundert

birburlue
Flashcards by birburlue, updated more than 1 year ago
birburlue
Created by birburlue over 7 years ago
346
1

Description

1. Semester Psychologie Geschichte der Psychologie Flashcards on Psychologische Schulen im 19. und 20. Jahrhundert, created by birburlue on 09/23/2013.

Resource summary

Question Answer
Leipziger Schule Bewusstseinspsychologie Wilhelm Maximilian Wundt (1832-1920) Physiologie, Philosophie Eine "Psychologie vom naturwissenschaftlichen Standpunkt" bedeutet für Wundt, seelische Vorgänge auf der Grundlage physiologischer Veränderungen erklären zu wollen. (Lück, Helmut E.: Geschichte der Psychologie, S.57) Wund vertrat die Auffassung, die Psychologie habe "die tatschaen des Bewußtseuns, ihre Verbindungen und Beziehungen zu untersuchen, um schließlich Gesetze aufzufinde, von denen diese Beziheungen beherrscht werden"(Wundt, 1911, S.1) (Lück, Helmut E.: Geschichte der Psychlologie, S. 58/59)
Würzburger Schule Denkpsychologie
Grazer Schule Gestaltpsychologie Alexius Meinong Ritter von Handschuchsheim (1853-1920) Christian von Ehrenfels Fritz Heider Produktionstheorie: einzelne Bestandteile werden durch den Betrachter zusammengefügt (z.B. von Tönen zur Melodie) Attributionsforschung: Beobachter suchen nach Erklärungen für Handlungsabsichten (z.B. Begabung, Anstrengung, Fleiß)-->bedeutsam für Sozialpsychologie, pädagogische Psychoogie und klinische Psychologie
Frankfurter/Berliner Schule Gestaltpsychologie Max Wertheimer (1880-1943) "Gestalten sind selbst die Grundeinheiten des Seeenlebens" (Lück, Helmut E.: Geschichte der Psychologie, S. 74) Scheinbewegung, Simultaneität der Reize, Sukzessivität, Phi-Phänomen Wolfgang Köhler (Teneriffa-Affen: Isomorphieprinzip) Kurt Koffka Wolfgang Metzger (Reiz=Systemreiz) Kurt Lewin (Feldtheorie) Wolfgang Köhler (1887-1967) Schimpansenversuche: einsichtsvolles Handeln --> Auswirkungen auf die Psychologie des Problemlösens und Verhaltensforschung Kurt Koffka (1886-1941)
Leipziger Schule der Ganzheitspsychologie Felix Krueger (1874-1948) genetische Ganzheitspsychologie, Aktualgenese --> Entwicklungspsychologie
Feldtheorie (dynamische Theorie, topologische Psychologie, Vektorpsychologie) Kurt Lewin (1890-1947) Lebensraum, Grenze, Zone, Gerichtetheit Grundzüge der Feldtheorie 1. die konstruktive Methode 2. der dynamische Ansatz 3. der psychologische Ansatz 4. der Ausgang von der Analyse der Gesamtsituation 5. das Verhalten als eine Funktion des je gegenwärtigen Feldes 6. mathematische Darstellungen psychologischer Situationen Konflikte 1. Appetenz-Appetenz Konflikt (mit zwei positiven Aufforderungscharakteren) 2. Aversions-Aversions-Konflikt (zwei neg. A.) 3. Appetenz-Aversions-Konflikt (pos und neg A.) Lebensraum und Topologie Feldtheorie und Entwicklung Regression Aktionsforschung, Minderheitenprobeme und Gruppendynamik Foschung, Intervention und Training -> Aktions- und Handlungsforschung
Psychoanalyse Sigmund Freud (1856-1939): Es, Ich, Über-Ich; Mensch als Energiesystem; das Unbewusste; Triebtheorie Anna Freud: Verdrängungsmechanismen: Reaktionsbildung, Projektion, Regression, Rationalisierung, Sublimierung;
Individualpsychologie Alfred Adler (1870-
Analytische Psychologie C.G. Jung (1875-1961)
Behaviorismus Iwan Petrowitsch Pawlow (Pavlov) Skinner=radikaler Behaviorismus Klassischer Behaviorismus (1912-1930): John B. Watson (1878-1958) E.L.Thorndike (1874-1949), E.Gutrie (1886-1960), K. Lashley (1890-1958) -->Körper =black box S-R-Schema Neobehaviorismus (1930-1950): E.C. Tolman (1886-1959), C. Hull (1884-1952), N.E. Miller, C. Osgod (1916-1991) --> S-O-R-Schema, molarer Behaviorismus, Zeichen-Gestalt-Theorie, Frustrations-Aggressions-Theorie, Mediationstheorie
Kulturhistorische Schule Alexander Romanowitsch Luria (1902- Lev Semjenovitsch Vygotskij (1896-1934)
Entwicklungen der Psychoanalyse Alfred Adler, Carl Gustav Jung, Heinz Hartmann (Ich-Psychologie), Erik Erikson (Stufenmodell der psychosozialen Entwicklung) Westen & Gabbard (1999): Objektbeziehungstheorie (Übertragung /Gegenübertragung, intrapsychischer/interpsychischer Ansatz) John Bowlby (Bindungstheorie)
Show full summary Hide full summary

Similar

Klinische Psychologie Teil 1
Lisa Mariá Hchil
Klinische Psychologie Teil 2
Lisa Mariá Hchil
Klinische Psychologie Teil 1
Paul Pumberger
Klinische Psychologie Teil 2
Paul Pumberger
Allgemeine Psychologie
CharlotteSc
Eriksons Modell psychosexueller und psychosozialer Entwicklung im Kindes-, Jugend- und Erwachsenenalter
Lena S.
Pädagogik Abitur 2016: Freud
Lena S.
EC - Entwicklungspsychologie II
Tanja Bauer
Eriksons Modell psychosexueller und psychosozialer Entwicklung im Kindes-, Jugend- und Erwachsenenalter
Tanja Schlesinger
Eriksons Modell psychosexueller und psychosozialer Entwicklung im Kindes-, Jugend- und Erwachsenenalter
Tanja Schlesinger
Eriksons Modell psychosexueller und psychosozialer Entwicklung im Kindes-, Jugend- und Erwachsenenalter
Tanja Schlesinger