Webdev

Lena Kaminski
Flashcards by Lena Kaminski, updated more than 1 year ago
6
0
0

Description

Flashcards on Webdev, created by Lena Kaminski on 06/18/2015.

Resource summary

Question Answer
Computer Definition programmierbares Gerät zur Datenverarbeitung + Ausführung von logischen Entscheidungen und Berechnungen
Festplatte Unterschied von HD zu SD HD: magnetische Speicherung, Leseköpfe mechanische Teile SD: keine mechanischen Teile, Chip
RAM Random Access Memory flüchtig, bei Stromausfall Datenverlust jede Speicherzelle wird direkt angesprochen
Topologie Bus Teilnehmer werden nacheinander/nebeneinander geschaltet Am Ende Abschlusswiederstand = Terminator Problem: Fehleranfällig, Will man Teilnehmer entfernen oder hinzufügen = Netz weg RG 85 Stecker (2 adrig) 2c7b07e9-d51e-4b71-aff3-132e8a57da9f.jpg (image/jpg)
Topologie Ring Schneller als Bus, zwei Netzkarten pro Teilnehmer, keine Terminatoren notwendig, gleiche Probleme wie Bus 32dcaae7-6c33-46f7-85a4-46ae737a6efc.gif (image/gif)
Topologie Stern Teilnehmer hängen exklusiv an Sternpunkt (hub), ohne Ausfall erweiterbar, RJ 45 Stecker verdrillt, weich 8 adrig, 4 paare 9e437f3b-eea8-4062-896b-94ea3dbf1e66.GIF (image/GIF)
Topologie Baum Erweiterte Sterntopologie alle Teilnehmer exklusiv mit einem Switch verbunden, dieser wird mit einem weiteren Switch verbunden, der das Bottleneck darstellt und mit dem server verbunden ist
bonding geeigneter switch vorausgesetzt, mehrere leitungen zusammengelegt, glasfaserleitung
Unterschied Switch / Hub Hub: Broadcastet, jede Information an jeden Teilnehmer Switch: Man kann den Teilnehmern exklusiv was schicken, schneller und bietet mehr verwaltungsmöglichkeiten
Kreativitätskiller Angst, Stress, Müdigkeit, auch Erfahrung
Osi Referenzsystem 7 Layer des Internets 7 -> 1 = senden 1-> 7 = empfangen
Osi Layer 7 Anwendungsschicht HTTP, SMTP, IMAP etc
Kreativitätsformen Eigenkreativität, selbst kreativ ohne Einfluss anderer Fremdkreativität: Inspiration durch andere Teamkreativität: Kreativität der Teammitglieder bündeln
Netzwerk Definition Ein Netzwerk ist ein Zusammenschluss von Netzwerkteilnehmern, diese können als gewisse Ressource angesehen werden. In Netzwerk stehen alle Ressourcen allen Teilnehmern zur Verfügung Auch Kühlschränke können Netzwerkteilnehmer sein
Server Server ist eine Software auf einem Rechner, bietet Dienste an Hilft Dateien zu verwalten, ist auf einem leistungsstarken Rechner aufgesetzt, dieser ist im lokalen Netz mit den Clients verbunden
DNS Domain Name Server (Namens Auflösung)
LAN Local Area Network (vertrauenswürdig)
WAN Wide Area Network (nicht vertrauenswürdig, Internet)
File System Ordnungssystem das Verwaltung von Dateien auf dem Datenträger ermöglicht Dateien = Dateiname + Attribute zur näheren Beschreibung OS = liest Klartext und greift per physische Adresse auf Dateien zu
Datei Systeme, Formatierung MAC = Mac Journaled (kann von Win gelesen werden) Windows: NFTS (kann von MAC gelesen werden) Beide: Fat 32 (Dateigröße bis 4GB)
RAID Reduntant Array of independent Disks Verbund mehrere Festplatten zu einem logischen Laufwerk Austausch im laufenden Betrieb möglich, schneller, kostenreduktion
IP Internet Protokoll liefert logische Adressierung -> 4 Byte / 32 Bit
IP Adresse Eigenschaft 192.168.1.100 Drei ersten Blöcke sind Netz, hinterer Block Teilnehmer
Localhost Der Localhost ist das Netzwerk, welches der Computer mit sich selbst aufmacht
OSI Layer, wie arbeiten die Geräte Hub, Kabel Funk = Layer 1 = physische Verbindung Switch Layer 2 (liest MAC Adressen, sucht nach Fehlern) Router + Managed Switch = Layer 3 lösen IP Adressen auf Firewall = Level 7 mit Proxy
Proxy speichert meistgesurften Seiten vor In der Firewall ein Filter, kann auf http spezialisiert verschiedene Seiten sperren und nicht an Client schicken
Client Computerprogramm, das auf dem Endgerät eines Netzwerks ausgeführt wird und mit einem Zentralrechner Server kommuniziert, will die Dienste vom Server
Subnetzmaske besteht aus 32 bit, wird mit IP verwendet um festzustellen ob PCs im selben Netz liegen
Osi Layer 3 Netzwerkschicht, logische Adressierung mittels IP oder IPx, Routing der Pakete von Absänder zu Empfänger
Osi Layer 2 Sicherungsschicht, zuständig für Fehlererkennung und Behebung Obere Schicht Logic Link Control Untere Schicht (MAC)
MAC Medium Access Control in Osi Layer 2 angesiedelt weltweit einmalige Hardware Adresse Erster Teil Hersteller zweiter Teil Karten ID
LLC Logical Link Control Netzprotokoll
Osi Layer 6 Darstellungschicht, Kryptografie = SSL, Kompression von Daten zu Mobile
Osi Layer 5 Kommunikationssteuerungsschicht
Osi Layer 4 Vermittlungschicht TCP, Paketdienste
NTP Network Time Protocol
DHCP Dynamic Host Configuration Protocol, verteilt IP Adresse, Sofware wird angefragt
Einrichten beim Server erst DHCP dann DNS
Osi Layer 1 Bitübertragung, Funk, Kupfer Licht
Peer2Peer edonky, torrent, alle teilnehmer sind gleichbereichtig, können anbieter und client sein
NAS Network Attached Storage
SMB Netzprotokoll, Auch Druckerfreigaben damit möglich
RGB 8 Bit pro Farbe, R + G + B Je 255 Zustände
Komplementärfarben Farben, welche im Farbkreis sich gegenüber liegen
Wie nennt man sich gegenüberliegenden Farben Komplementärfarben
Stärke der Farben Gelb: 9 Violett 3 Rot: 6 Grün: 6 Blau: 4 Orange:8
1 Byte kleinstes adressierbares Element in Rechnerarchitekturen 8 Bit
Bit Hat immer zwei Zustände 1 + 0 Also an und Aus
8 Bit in Zuständen 256
Designebenen Mikroästhetik: Fein Subtil, Unterbewusst. - Typografie, Layout, Form Makroästhetik: Klar, betrifft Layout, Format, Hauptschift Grundstruktur Bilder Kunde kann meistens nur unterbewusst Mirkoästhetik warnehmen und kann Problem nicht benennen
DPI Dots per Inch
Goldener Schnitt 2/3 zu 1/3 siehe fibonacci Schnecke Layouts immer in Dritteln aufteilen
RGB Farbbeleuchtung Bei schwarz alle Farben aus Bei Weiss alle Farben beleuchtet
Schnittstelle Verbindungsstelle für den Datenaustausch zwischen einzelnen Geräten Auch Interface, Verbindungsmöglichkeiten des Rechners
Schnittstellenbezeichnungen USB Firewire bis zu 90 geräte in reihe schaltbar, langsamstes gerät bestimmt tempo Thunderbolt = sicherheitsproblematik, apple und ibm entwicklung
Transparenz Alphawert
Vignette Gaussian Blur, gibt stimmung ins bild
Show full summary Hide full summary

Similar

Netzwerktechnik
DFairy
Photoshop-Quiz
frances.kliche
2. Grundlegende Programmfunktionen
Georg Gruber
Grundlagen/Netzwerke und Protokolle
Johnnie Walker
Netzwerktechnik
Siegfried Martin
CCNA2-Kapitel4-Routing Grundlagen
Lukas Königbaur
Netzwerktechnik
Nele Kristina
Netzwerktechnik
Alex Steffensky
CCNA2-Kapitel4-Routing Grundlagen
Niklas Vith
Stundenbild Photoshop
Raphael Weißensteiner
NWT 3. Test
Niklas Vith