5. Kapitel Säuren, Basen, Puffer

Celine Suckr
Flashcards by Celine Suckr, updated more than 1 year ago
Celine Suckr
Created by Celine Suckr over 5 years ago
36
5

Description

Flashcards on 5. Kapitel Säuren, Basen, Puffer, created by Celine Suckr on 01/02/2016.

Resource summary

Question Answer
Definition nach Bronsted Säuren geben Protonen ab Bassen nehmen Protonen auf
Definition nach Lewis Lewis Säuren sind Moleküle mit Elektronenpaarlücken Lewis Basen sind Moleküle mit freien Elektronen
Salpetersäure HNO2 reagiert mit Base zu NO2- (Nitrit-Ion, die konjugierte Base von Salpetersäure)
Ammoniak NH3
Hydroxid-Ion OH-
Ampholyte Wasser kann je nach Reaktionspartner Säure oder Base sein
Mehrprotonige Säure: Kohlensäure H2CO3 zu HCO3- (Hydrogencarbonat) zu (Co2)2- Carbonat
Mehrprotonige Säure: Schwefelsäure H2SO4 zu HSO4- (Hydrogensulfat) zu SO4)2-(Silfat)
Mehrprotonige Säure Oxalsäure H2C2O4 zu HC2O- (Hydrogenocalat) zu C2O4 2- (Oxlat)
Ionenprodukt Ionenprodukt des Wassers Kw= (h3o+) x (OH-) = K x (H2O)^2 = 10^-14 --> pH= 7
Wie ist der pH wert definiert? als negatier dekanischer Logarythmus der Hydroniumionen pH= -log(H3O+)
pOH-Wert pOH = -log (OH-) pH + pOH = 14
pH-Wert berechnen einer Starken Säure pH= -log(HA0) HAo steht für die Konzentration der Säure am Anfang HA0+H2O = H30+ + A-
PH Wert starke Base pH= -log(A-o)
pH schwache Säure pH schwache Base pH =1/2 (pKs-log(HA)o) pH = 14- 1/2 (pKb -log(HA)0
pKs Wert Der pKS-Wert ist ein Maß, wie stark die Tendenz einer Säure ist, ihr Proton an das Lösunwgsmittel abzugeben. Er beschreibt eine Stoffeigenschaft.
Säurekonstante Ks
Säurebase Titration: starke Säure schwache Säure starke S: Äquivalenzpunkt ist am Netralpunkt schwache Säure: Äquivalenzpunkt >7
Metallkationen als Säuren Bsp.: Fe3+ Je positiver das Metallion geladen, umso saurer
Pufferlösungen schwache Säuren mit ihrem Salz (z.B. der Acetatpuffer aus Essigsäure und Natriumacetat) bzw. schwache Basen mit ihrem Salz (z.B. der Ammoniumpuffer aus Ammoniumchlorid und Ammoniak) mischt.
Phosphatpuffer hat drei Pufferbereiche, da es mehrere Dissoziationsstufen hat (Auch als Puffer im Körper)
Kohlensäurepuffer Das Kohlendioxid-Bicarbonatpuffersystem ist das bedeutendste Puffersystem des Blutes, das auf einen pH von 7,4 gepuffert ist.
Alkalose Acidose Ph zu basisch pH zu sauer
respiratorische Alkalose Bei Hyperventilation wird viel Co2 durch die Lunge abgeatmet
metabolische Alkalose Verliert ein Patient eine grosse Menge nicht flüchtiger Säuren (z.B durch Erbrechen)
Tautomerie Gleichgewicht zwischen zwei unterschiedlichen Formen desselben Moleküls; tautomere Formen unterschieden sich in der Regel durch Verschiebung der Positon eines Wasserstoffs
Show full summary Hide full summary

Similar

Geometry Formulas
Selam H
A-Level Chemistry: Atomic Structure
cian.buckley+1
GCSE History – Social Impact of the Nazi State in 1945
Ben C
Mapas mentales con GoConqr
Daniel David Quiroz Montoya
ARCO REFLEJO
Alejandra Garcia
SISTEMAS NERVIOSO Y REPRODUCTIVO El sistema nervioso se relaciona con el sistema reproductivo, ya que se recibe la estimulación externa e interna y envía información para preparar al organismo para la reproducción, así las hormonas y los neurotransmisores
Martin Guzman
mi mapa conceptual
Magda Hernandez
Clasificacion de los Indicios
Valery Villa Lora
Alimentos transgenicos, si o no?
Beyda Vazquez
Atomic numbers and mass numbers quiz (Sarah Egan)
Brigitte Bunge