Haut und Thermoregulation

Svenja
Flashcards by Svenja, updated more than 1 year ago
Svenja
Created by Svenja over 7 years ago
60
2

Description

Physiologie Flashcards on Haut und Thermoregulation, created by Svenja on 02/16/2014.

Resource summary

Question Answer
Wie groß ist das Organ "Haut"? 1,5 bis 2 qm, bis zu 10 kg schwer -> größtes Organ (Achtung: nach der realen Oberfläche hätte der Darm 450 qm)
Was sind die Aufgaben der Haut? 1. Schutz, 2. Wärmeregulation, 3. Feuchtigkeitsregulation, 4. Kontakt- und Sinnesorgan, 5. Aufnahmeorgan, 6. Ausscheidungsorgan, 7. Kommunikation
Vor was schützt die Haut? Umwelteinflüssen (mechanisch, chemisch, physikalisch), Mikroorganismen (durch z.B. Drüsensekrete), Wasserverlust, Strahlen (durch Lichtreflexion und -absorption)
Wie reguliert die haut die Wärme? Über unterschiedliche Durchblutung der Hautgefäße
Wie kann die Haut "kommunizieren"? Erröten, erblassen, schwitzen
Wie ist die Haut aufgebaut? Oberhaut (Epidermis), Lederhaut (Dermis) und Unterhaut (Subcutis)
Was ist die Oberhaut (Epidermis)? Hornhaut (mechanischer Schutz), Keimschicht (ständiger Zellaustausch), Melanozyten (pigmentbildende Zellen)
Was ist die Lederhaut (Dermis)? Festigkeit und elastische Dehnbarkeit durch kollagene zugfeste und elastische Fasern, mit Epidermis über Papillen verzahnt, beinhaltet die meisten Sinneszellen
Was ist die Unterhaut (Subcutis)? Lockeres, fettgewebsreiches Bindegewebe, Fettspeicher, Verbindung zur Knochenhaut oder den Muskelfaszien
Was für Drüsen gibt es in der Haut? Schweiß-, Talg- und Duftdrüsen
Was sind Schweißdrüsen? Drüsenknäuel in der Lederhaut, langer Ausführgang, insg. 3 Mio Schweißdrüsen
Woraus besteht Schweiß? Wasser, Salze, Abfallstoffe -> kühlt die Körperoberfläche
Was sind Talgdrüsen? liegen dicht an Haarwurzeln, geben Talg durch Haartrichter nach außen ab, Schutz vor Austrocknung der haut
Was sind Duftdrüsen? große Drüsenpakete in Achselhühle, Brustwarzenbereich (Milchdrüsen) und Schambereich
Was sind Merkelzellen? Sinnesrezeptoren in der Epidermis, Berührungs-( Mechanorezeptoren
Was sind freie Nervenendigungen? Liegen v.a. in der Dermis, meist Kälte- oder Wärmerezeptoren, aber auch Rezeptoren für Schmerz und Juckreiz
Was sind Pacini- Ruffini-Körperchen? Mechanorezeptoren für Druck und Vibration, in Dermis oder Fettgewebe der Hand- /Fußinnenflächen
Was sind Meißner-Tastkörperchen? Berührungsrezeptoren, in der Dermis (genauer: Bindegewebe der Papillarschicht), v.a. an Hand- und Fußinnenflächen
Wie wird Vitamin D synthetisiert? Cholesterin wird in der Leber zu 7-Dehydrocholesterin. Dieses wird in der haut unter UV-Licht zu Prävitamin D3, dieses zu Cholecalziferol (Vitamin D3). Dieses wird in der Leber zu 25-OH-Vitamin D3. Dieses wird in der Niere zu 1,25-OH2.Vitamin D3.
Wie kann man den Vitamin-D-Spiegel ermitteln? Durch Untersuchung der Haut (zeigt Vitamin-D-Versorgung der letzten Stunden/ Tage an) und Untersuchung des Blutes (Vitamin-D-Versorgung der letzten 3-4 Monate)
Was bewirkt Vitamin D letztendlich? Es bindet an seinen Rezeptor (VDR) und aktiviert eine Gentranskription in den Zielzellen.
Wie wird die 1,25-OH2-Vitamin D3 Synthese reguliert? Über Hormone (Parathormon, Calcitonin, indirekt Steroidhormone) und den Ca2+-/Phosphat-Spiegel
Was bedeutet homoiotherm? gleichwarm (Körperkern hat konstante Temperatur) Säugetiere, Vögel
Was bedeutet poikilotherm? wechselwarm, Temperatur des Körperkerns von Umgebungstemperatur abhängig, Reptilien/ Amphibien/ Fische/ Insekten
Was ist der Grundumsatz des Menschen in Ruhe? 45 W/qm -> abhängig von Körperoberfläche
Wie kann Wärme abgegeben werden? 1. Leitung (Konduktion), 2. Konvektion, 3. Strahlung (Radiation), 4. Verdunstung (Evaporation)
Was ist Leitung (Konduktion)? Wärmeabgabe durch direkten Kontakt mit Flüssig- /Festkörper
Was ist Konvektion? Wärmeabgabe an bewegte Umgebung
Was ist Strahlung (Radiation)? Wärmeabgabe von Haut an anderes Objekt ohne direkten Kontakt
Was ist Verdunstung (Evaporation)? Wärmeabgabe durch Schwitzen, Verdampfungswärme Wasser: 2400 kJ/l
Wieso beim Sport trinken? Wir schwitzen Wasser und Elektrolyte aus, diese müssen nachgefüllt werden. Der Mensch hat ca. 2 Mio Schweißdrüsen, diese produzieren mehr als 1 l Schweiß pro Stunde beim Sport
Auf welches Organ muss bei der Thermoregulation besonders Rücksicht genommen werden? Gehirn, ist nur in engem Temperaturbereich funktionsfähig
Was ist das Ziel der Thermoregulation? Die Körperkerntemperatur soll konstant gehalten werden
Wie sieht der Regelkreis Thermoregulation aus?
Was sind periphere Wärme- und Kälterezeptoren? (Haut, Mundschleimhaut) erfassen Außentemperatur -> v.a. Kälterezeptoren
Was sind zentrale Wärme- und Kälterezeptoren? (Hypothalamus, Rückenmark, Bauchhöhle, Muskulatur) erfassen Körperkerntemperatur -> v.a. Wärmerezeptoren
Welches Zentrum regelt den Thermoregulationszyklus? Hypothalamus
Wovon ist die Körperkerntemperatur abhängig? Umgebungstemperatur, Alter, Trächtigkeit, körperliche Aktivität, Tages-Nacht-Rhythmus, Krankheit, ...
Wie reagiert der Körper auf ansteigende Körpertemperatur? Gefäßerweiterung (Vasodilation), Schwitzen
Was bewirkt eine Gefäßerweiterung (Vasodilation)? Der Blutfluss in der Körperschale wird verstärkt -> stärkere Wärmeabgabe über wärmere haut
Wie reagiert der Körper auf fallende Körpertemperatur? Gefäßverengung (Vasokonstriktion), Muskelspannung, Kältezittern, Kühles Blut in Extremitäten
Was bewirkt eine Gefäßverengung (Vasokonstriktion)? Blutfluss in Körperschale wird vermindert -> hauttemperatur sinkt -> geringere Wärmeabgabe an Umgebung
Wie funktioniert die Thermoregulation bei Blutgefäßen? Warme Arterien und Venen gleichen sich nach dem Prinzip der Gegenstromkühlung aus
Was ist die "Wohlfühltemperatur"? Keine Aktivität zur regelung der Körpertemperatur! Mensch (unbekleidet): 28-32 °C
Wohlfühltemperaturen allgemein von Säugetieren 1. Jungtiere haben eine viel höher liegende Wohlfühltemperatur mit sehr kleiner Spanne 2. Adulte Tiere haben eine sehr große Spanne (teils mehr als 20 °C) da z.B. Fell
Wie passen sich Lebewesen an Kälte an? Oberflächenverkleinerung, Isolierung (Fell, Kleidung, Federn), Thermogenese (Stoffwechselerhöhung, Muskelzittern, braunes Fettgewebe), gegenstromwärmeaustausch, Stoffwechsel wird abgesenkt (Winterschlaf), Soziale Thermoregulation (Kuscheln)
"Zitterfreie Thermogenese" - wie können Lebewesen ohne Zittern Wärme produzieren? Durch Oxidation von Fettsäuren. Dieser Wärmeprozess findet nur in braunem Fettgewebe statt, dieses verschwindet aber im Alter
Was passiert beim Winterschlaf? Der Sauerstoffbedarf sinkt auf 220 % des Erhaltungsbedarfs, verlangsamter Stoffwechsel
Was ist Hyperthermie? Zu heißer Körperkern durch Fieber (Interleukine erhöhen die Temperatur), zu hohe körperliche Leistung in heißer Umgebung
Was ist Hypothermie? Zu kalter Körperkern, ab ca. 0 °C Umgebungstemperatur (unbekleideter, magerer Mensch)
Show full summary Hide full summary

Similar

Herz-, Kreislauf- und Blutphysiologie
Svenja
Atmung
Svenja
Lichteinflüsse in der Physiologie
Svenja
Übungsfragen Physikum - Physik / Physiologie
anna.grillborzer0656
Zoologie, Themenkomplex: einzellige heterotrophe Eukaryota
Canardeau
Bioinformatik - Datenbanken
Svenja
Sequenzmotife, Genomanalyse und Proteinfaltungsproblem
Svenja
Biologische Psychologie
Mc eFro
Physiologie der Organismen und Tiere
Selin Icoez
Magen-Darm-Trakt
Nathalie Quente