Humankapitaltheorie

cordelia.grazian
Mind Map by cordelia.grazian, updated more than 1 year ago
cordelia.grazian
Created by cordelia.grazian almost 5 years ago
19
1

Description

Mind Map on Humankapitaltheorie, created by cordelia.grazian on 04/03/2015.
Tags

Resource summary

Humankapitaltheorie
1 Bildung
1.1 Humankapital
1.1.1 Produktivität
1.1.1.1 Lohnsatz/Arbeitslosigkeit
1.2 =Investition
1.2.1 intertemporale Entscheidung
1.2.1.1 private Bildungsrendite
1.2.1.1.1 relativer Veränderung bei Erhöhung der Schuldauer um eine Einheit
1.2.1.1.1.1 positive, aber abnehmende Grenzerträge von Bildung auf Produktivität /Lohn
1.2.1.1.2 Probleme
1.2.1.1.2.1 Selbstselektion
1.2.1.1.2.1.1 kausale Interpretation noch möglich?
1.2.1.1.2.1.1.1 ability bias=Verzerrung aufgrund unbeobachteter Talente
1.2.1.1.2.1.1.1.1 Modell von Roy
1.2.1.1.2.2 Heterogene Rendite
1.2.1.1.2.3 Messfehler
1.2.1.1.2.3.1 Korrekturmöglicheiit (ökonometrische Methoden)
1.2.1.1.2.3.1.1 direkte Kontrolle der ability
1.2.1.1.2.3.1.2 Zwillingsstudien
1.2.1.1.2.3.1.3 Paneldaten
1.2.1.1.2.3.1.3.1 dieselbe Person über die Zeit
1.2.1.1.2.3.1.3.2 Ausbildungsgänge über die Zeit
1.2.1.1.2.3.1.4 natürliche Variation in der Schuldauer
1.2.1.2 längere Ausbildung
1.2.1.2.1 Differenz Lebenseinkommen positiv
1.2.1.2.1.1 je grösser Veränderung im Periodeneinkommen
1.2.1.2.1.2 je kürzer Ausbildung
1.2.1.2.1.3 je später Pensionierung
1.2.1.2.1.4 je geringer die direkten Kosten
1.2.1.3 kürzere Ausbildung
1.2.1.3.1 Gegenwartspräferenz
1.2.1.3.1.1 abdiskontierter Nutzen aus künftigem Einkommen
1.2.1.3.1.1.1 Diskontrate
1.2.1.3.1.1.1.1 je kleiner, desto geduldiger
1.2.1.3.1.1.1.2 lässt sich aus Entscheidungen schliessen
1.2.1.3.1.2 Zeitpräferenzrate
1.2.1.3.1.2.1 Unterschiede (Ursache/Wirkung),z.B. arme Leute stärkere Gegenwartspräferenz
1.2.1.4 Risikopräferenz
1.2.1.4.1 Ability
1.2.1.4.1.1 Verfügbarkeit Informationen
1.2.1.4.1.1.1 Lohnerwartungen
1.2.1.4.1.1.1.1 nicht-ökonomische Faktoren (Interesse)
1.3 kausaler Zusammenhang
1.4 Konsumgut
2 Signaltheorie
2.1 kein kausaler Zusammenhang
2.1.1 Bildung=positionales Gut, signalisiert Produktivität nach aussen
2.1.1.1 Voraussetzungen
2.1.1.1.1 Bildung immer mit Kosten verbunden
2.1.1.1.2 negative Korrelation zwi. diesen Kosten und Produktivität
2.2 observational equivalence: beide prognostizieren Korrelation zw. Bildung und Einkommen
2.2.1 Diplome sind wichtig
2.2.1.1 Evidenz: wenig klar (eher höhere Stufe)
2.2.2 Diplome unwichtig, Qualität entscheidend
2.2.2.1 grosse Evidenz (Pflichtschule/Berufsbildung)
2.2.3 Interventionen?
2.2.3.1 konventionelle
2.2.3.2 verhaltensökonomische
3
4 Spezifität
4.1 Transferierbarkeit
4.1.1 zw. Firmen
4.1.2 Jobs/Berufen
4.2 Finanzierung von Weiterbildung durch Firmen (hold-up)
4.2.1 höhere Friktionen =Schwierigkeiten bei Jobverlus
4.2.1.1 technolog. Veränderungen entwerten Kompetenzen
4.2.1.1.1 aber: höhere Signalwirkung
4.2.1.2 Lohnverlust steigt in Distanz, weniger Wechsel
Show full summary Hide full summary

Similar

Arbeitsmarktpolitik
cordelia.grazian
Arbeitsmarktpolitik
cordelia.grazian
Humankapitaltheorie
cordelia.grazian
Arbeitsmarktökonomie
cordelia.grazian
Arbeitsmarktpolitik
Annette Marti
THE CASES - GERMAN
Holly Miles
A Christmas Carol Quotes
0serenityrose0
Romeo and Juliet: Key Points
mbennett
Forms of Business Ownership Quiz
Noah Swanson
GCSE Maths: Statistics & Probability
Andrea Leyden
Creating Mind Maps with GoConqr
Sarah Egan