Please wait - loading…

Straftätertherapie

Description

Überblick von Therapien für Sexualstraftäter mit Fokus auf der kognitiv-behavioralen Täterbehandlung
Lameborghini
Mind Map by Lameborghini, updated more than 1 year ago
Lameborghini
Created by Lameborghini over 6 years ago
41
0

Resource summary

Straftätertherapie
  1. Psychotherapeutische Verfahren
    1. Kognitiv-behaviorale Straftäterbehandlung
      1. Deliktbezogene Module
        1. Allgemeine Psychotherapiemodule
          1. am verbreitesten
            1. störungsspezifisch
              1. deliktpräventiv
                1. Gruppe > Einzel
                  1. Behandlungsphase
                    1. 5 inhaltlich und chronologhisch aufeinander aufbauende Module
                      1. 1. Delikrekonstruktion
                        1. Erarbeitung von Faktoren, die vor/während/nach der Tat eine wichtige Rolle gespielt haben
                          1. BASIC-ID
                            1. Tatvorbereitung, Tatanlauf, Tatdurchführung, Nachtatverhalten
                              1. Entsprechende Verhaltensweisen, Gefühle, Körperempfindungen, Fantasien/Gedanken, Interaktionen mit Opfer, Drogen während der Tat
                                1. Interpersonale Modalität
                                  1. Bsp. Warum gerade dieses Opfer?
                                2. Ausführliche Verhaltens-/ Problemanalyse
                                3. 2. Kognitive Umstrukturierung
                                  1. Kognitive Verzerrungen
                                    1. Konstruieren Realität, in der die Taten legitimiert, entschuldigt oder bagatellisiert werden
                                      1. Erkennen + hinterfragen
                                        1. angemessenen Realitätsbezug ermöglichen
                                      2. wird auch später immer wieder thematisiert
                                      3. 3. Opferempathie
                                        1. Vermittlung von Information über Konsequenzen für die Opfer
                                          1. Erfahrungsorientierte Methoden
                                            1. Übungen als Vorbereitung für Rollenspiele
                                              1. Bsp. Erleben von Macht/ Ohnmacht
                                              2. Rollenspiele
                                                1. In Opferrolle schlüpfen- versuchen nachzuempfinden, was vor/während/nach gedacht und gefühlt wurde
                                            2. 4. Biographie/ Persönlichkeit
                                              1. Zusammenhang der Taten mit Lebensgeschichte und Persönlichkeit
                                                1. Erörterung von Möglichkeiten, Beziehungen angemessen zu gestalten + Sexualität befriedigend leben zu können ohne delinquente Verhaltensweisen
                                                  1. Besprechen von Funktionen sexuell devianter und masturbationsbegleiteter Fantasien
                                                    1. Frequenz+Intensität erhöht v.a. in emotional negativen Zuständen
                                                      1. => Bewältigungsstrategie: Verdeckte Sensibilisierung
                                                  2. 5. Rückfallprävention
                                                    1. Identifizierung von Hochrisikosituationen mit verminderter Selbstkontrolle
                                                      1. Vermeidungsstrategien/ Methoden zur Stimuluskontrolle
                                                        1. A. Stmuluskontrolle
                                                          1. Beseitigung/ Vermeidung triggernder Stimuli oder Situationen
                                                          2. B. Verdecke Sensibilisierung
                                                            1. Deviante sexuelle Fantasien sollen reduziert werden, indem sie mit hoch aversiven Konsequenzen gekoppelt werden
                                                            2. C. Orgasmische Rekonditionierung
                                                              1. Während der Masturbation werden Fantasien beim Orgasmus von deviantem Thema auf nicht-deviantes Thema gewechselt -> nicht-deviante Fantasien werden somit auf Erregung konditioniert
                                                              2. D. Masturbatorische Sättigung
                                                                1. Positive Verstärkung nicht-devianter Fantasien durch Masturbation mit verbalisierten nicht-devianten Vorstellungen (Refraktäreit (ca.15 Min.) Masturbation unter Verbalisierung devianter Fantasien)
                                                                2. E. Soziales Komepetenztraining
                                                                  1. Lernen von angemessenen Verhaltensweisen und Bewältigung sozialer Ängste
                                                      2. Sex Offender Treatment Programme SOTP
                                                        1. hoch strukturertes kognitiv-behaviorales Programm
                                                          1. Sitzungen auf Video aufgezeichnet
                                                            1. 20 inhaltliche Einheiten
                                                              1. 85 Sitzungen
                                                            2. Varianten für Minderbegabte
                                                            3. Behandlungsprogramm für Straftäter
                                                              1. verwandt mit kognitiv-behavioralem Programm und SOTP
                                                                1. "Sparversion"
                                                            Show full summary Hide full summary

                                                            Similar

                                                            Lungenembolie
                                                            ak.budde83
                                                            Fragetechniken - METAMODELL - Tilgungen (Deletions)
                                                            Silvia Z.
                                                            Mängelexemplar
                                                            Akito Orihara
                                                            Stamm: Wirbelsäulen- & Beckenverletzungen I
                                                            Mitra Shadloo
                                                            Bipolare Störung
                                                            L. S.
                                                            Lungenembolie
                                                            Yvonne Müller
                                                            Lungenembolie
                                                            Gloria Fité
                                                            Lungenembolie
                                                            Gloria Fité
                                                            Lungenembolie
                                                            Gloria Fité
                                                            Lungenembolie
                                                            Gloria Fité