Stoffwechsel/Energieumsatz

Anja Buster
Note by , created almost 6 years ago

Lernfeld Küche (Stoffewechsel/Energie) Note on Stoffwechsel/Energieumsatz, created by Anja Buster on 11/13/2013.

3153
14
0
Anja Buster
Created by Anja Buster almost 6 years ago
ABSOLUTISMUS - LUDWIG XIV
Julian 1108
Zeiten Englisch
anna.grillborzer0656
Zeiten Englisch
barbara91
THE CASES - GERMAN
Holly Miles
Key Terms - Religion and community cohesion
jackson.r08
Thromboseprophylaxe
tia.weber
Lebensmittelhygiene
Anja Buster
Allgemeine Pathologie / Einführung
Nicole Nafzger
Histologie
Nicole Nafzger
Zeiten Englisch
Janine Egli

Page 1

Im Mund werden die Speisen mechanisch zerkleinert und eingespeichelt. Der Magen schließt die Speisen weiter auf. Die im Magensaft enthaltene Salusäure tötet die in den Speisen anhaftenden Bakterien und lässt Proteine quellen In den Zwölffingerdarm münden Gallenblase und Bauchspeicheldrüse Galle emulgiert Fette Von der Bauchspeicheldrüse und dem Dünndarm werden Enzyme abgesondert, welche Kohlenhydrate, Fette und Proteine zu den Bausteinen abbauen. Die wasserlöslichen Bausteine werden von den Darmzotten resorbiert.

Soffwechel : Aufnahme und Abgabe von Stoffen

resorbiert: Aufnahme von gelösten oder flüssigen Stoffen, z.B. über den Darm oder die Haut

Stärkeabbau beginntEnzym: Amylase

Durch die vergrößerte Oberfläche können sie leichter von den Verdauungsenzymen angegriffen werden. Proteinabbauendes Enzym: Proteinasen

Fette werden in feinste Teilchen zerteiltFettabbauende Enzyme: Lipasen

Kohlenhydrate zu EinfachzuckernProteine zu AminosäurenFette zu Fettsäuren und Glycerinalle wasserlöslich

Baustoffwechsel - bildet Körpergewebe  Erhaltungsstoffwechsel - erneuert verbrauchte Körpersubstanzen (Heilungsprozesse, Erholung nach Sport, etc.) Aufbaustoffwechsel - sorgt für Substanzzunahme (während Wachstum) Energiestoffwechsel - liefert Energie zur Erhaltung sämtlicher Lebensfunktionen 

Alle Vorgänge, die Körpersubstanzen abbauen, umwandeln oder aufbauen, werden als Stoffwechselprozesse bezeichnet. 

- bei der biologischen Oxidation wird die in den Nährstoffen gespeicherte Sonnenenergie frei- Im Stoffwechsel wird die Energie stufenweise freigesetzt.- zur Energiegewinnung dienen vorwiegend Fette und Kohlenhydrate- überschüssige Kohlenhydrate wandelt die Leber in Fett um- überschüssiges Fett wird im Unterhautfettgewebe eingelagert, für "schlechte Zeiten"

Energieumwandlung: Sonnenenergie wird über den Weg pflanzlicher und tierischer Lebensmittel zu Energie des menschlichen Körpers = biologische Oxidation

Stufenweise Freisetzung: weil die starke Wärmeentwicklung die Körperzellen "verbrennen" würde.z.B. Gerinnung von Eiweißstoffen

Grundumsatz - deckt den Energiebedarf zur Aufrechterhaltung der lebensnotwendigen Vorgänge (Atmung, Herztätigkeit…)

Grunregel für Grundumsatz:Täglich je kg Körpergewicht 100 kj (ca.24 kcal)

Als groben Richtwert werden folgende Tagesmengen der Nähr- und Reglerstoffe empfohlen :je 1 kg des Körpergewichts0,8 g Eiweiß0,7-0,8 g Fett6-7 g Kohlenhydrate30-40g WasserSpuren von Vitaminen und Mineralstoffen

Grundumsatz + Leistungsumsatz = Gesamtumsatz

Leistungsumsatz - deckt den Energiebedarf, der bei zusätzlicher Anstrengung entsteht (gehen, tragen, trainiern, etc.).

Grundumsatz + zuviel Energieaufnahme = Übergewicht

Aufnahme von mindestens 30g Ballaststoffe täglich wird empfohlen.

BMI = Körpergewicht in kg / Körpergröße in m²Frauen 18 bis 24Männer 20 bis 25 darüber Übergewichtdarunter Untergewicht

Verdauung

Bau- und Energiestoffwechsel

Energieumsatz