OEKO Marius Ultimativ 2

Marius Goconqr
Quiz by Marius Goconqr, updated more than 1 year ago
Marius Goconqr
Created by Marius Goconqr over 5 years ago
353
12

Description

oeko

Resource summary

Question 1

Question
DIe wirtschaftliche Betrachtung von Medien ist legitimiert durch verschiedene Aspekte der ökonomische geprägten Charakteristik von Massenmedien. Welche der folgenden Punkte können als Argumente für so eine Betrachtung angegeben werden? (3)
Answer
  • Medien- und Kulturbereich ist von nicht marginaler gesamtwirtschaftlicher Bedeutung
  • Medienziele sind ausschließlich durch ökonomische Parameter definiert
  • Die WW konnten in der Vergangenheit den anteilig größten Erkenntnisgewinn der Massenmedien generieren
  • Privatwirtschaftlich organisierte Medien haben Doppelcharakter als Wirtschafts- und Kulturgüter
  • Medien als Wirtschaftunternehmen sind in ein System von ökonomischen Beziehungen eingebettet

Question 2

Question
Komponenten des Begriffs einer Unternehmung sind? (4)
Answer
  • Autonomie bei der Zielsetzung des Unternehmens und Art der Zielverwirklichung
  • Handlungsmaxime des WIrtschaftlichkeitsprinzips
  • die Charakteristik der hierachischen Koordinationsform
  • institutionalisierte Produktion
  • Synonymität zum Begriff des Betriebs
  • Gebundenheit an behördliche Genehmigungen

Question 3

Question
Welche Komponenten beschreiben das Shareholder Value Konzept? (2)
Answer
  • Unternehmen sind Institutionen des Privatrechts und deshalb in ihrer Existenz abhängig von ihren Kapitalgebern
  • Andere Anspruchsgruppen die vom agieren des Unternehmens tangiert werden erhalten eine Entlohnung
  • Unternehmen bilden eine Leistungs- und Anspruchskoalition mit unterschiedlicher Präferenzen
  • Unternehmen tragen gegenüber dem Gemeinwohl Verantwortung

Question 4

Question
Private Güter zeichnen sich aus durch? (3)
Answer
  • Praktibilität des Ausschlußprinzips
  • volle Marktfähigkeit
  • Konsumrivaltität
  • fehlende Konsumtion
  • partielle Marktkomplementarität

Question 5

Question
Externe Effekte sind? (2)
Answer
  • durch Pigou Steuer nur schwer korrigierbar
  • eine Form von Marktversagen
  • immer positiv
  • leicht durch Sanktionen kompensierbar

Question 6

Question
Kiefer systematisiert hinsichtlich der Charakteristik von Medien als Koppelprodukte mehrere Ebenen einer solchen Beschreibung. Welche Kopplungen konstatiert Kiefer im Hinblick auf die Literatur? (2)
Answer
  • Die Kopplung von öffentlichen meritorischen Gütern und selektiven überwiegend nicht meritorischen Anreizen im publizistisch redaktionellen Teil
  • Die Kopplung von redaktionellen und Anzeigen-Teil über Rezipienten und Werbemarkt hinweg
  • Die Kopplung von Zielgruppen und Werbeindustrie durch historische Verbundenheit
  • Die Kopplung von redaktionellen und Anzeigenteil auf dem Faktormarkt

Question 7

Question
Bewerten Sie folgende Aussagen zum Themenkomplex Produktionsfaktoren und markieren Sie die Richtigen. (3)
Answer
  • Der Prozess der geregelten Einbringung von Produktionsfaktoren mit Ziel der Wertschöpfung wird in der Ökonomie als Wertschöpfungskette dargestellt
  • Interne Produktionsfaktoren sind Rohstoff, Kapital und Arbeitskraft
  • Distribution ist ein Teil der Wertschöpfungskette
  • im Medienbereich spielen externe Produktionsfaktoren eine untergeordnete Rolle
Show full summary Hide full summary

Similar

OEKO UniVie
Magdalena Zöschg
OEKO - Fragenkatalog 1
Sarah Rettätsfro
OEKO - Fragenkatalog 2
Sarah Rettätsfro
OEKO UniVie (korrigiert)
Laus Kojka
OEKO Marius
Marius Goconqr
OEKO UniVie
tim hugo
Medienökonomik
Florian Bilger
BWL Grundsatzentscheidungen Teil 2
Sabrina Heckler
English Unit 2 It`s my life
Nicole Schuster
Asking the way
eveline simon
Lektion 2 Körperteile, Organe
schöggi