1. Bioenergetik

jules2004
Quiz by , created over 5 years ago

Biologie (Quiz Tierphys) Quiz on 1. Bioenergetik , created by jules2004 on 01/27/2014.

144
1
0
Tags
jules2004
Created by jules2004 over 5 years ago
Allgemeine Pathologie / Einführung
Nicole Nafzger
DNA - Struktur
Lisa10a
Genetik
Laura Overhoff
Unit 1 Sociology: Family Types
ArcticCourtney
Food and Nutrients
zaynsquad5ever
2. Membran, Hormone und Verdauung
jules2004
3. Atmung und Kreislaufsystem
jules2004
VL 11 Synapse & Peripheres Nervensystem
jules2004
VL 6 Atmung & Kreislauf
jules2004
Kleines Biologie-Quiz
AntonS

Question 1

Question
Was ist Homöostase?
Answer
  • Fähigkeit eines Organismus zur Kontrolle des äußeren Milieus, als Reaktion auf sich ändernde innere Parameter
  • Fähigkeit eines Organismus zur Kontrolle des inneren Milieus, als Reaktion auf sich ändernde äußere Parameter

Question 2

Question
Was bedeutet Osmokonformer?
Answer
  • Können ihr inneres Milieu nicht regulieren
  • Müssen sich ertragbare Umweltbedingungen suchen
  • Können ihr inneres Milieu regulieren
  • Besitzen die Fähigkeit zur Regulation

Question 3

Question
Was bedeutet Osmoregulierer?
Answer
  • Besitzen die Fähigkeit zur Regulation
  • Passen sich Umweltbedingungen an
  • Schwankungen werden in erträglichen Grenzen gehalten

Question 4

Question
Nennen Sie den ersten Satz der Thermodynamik.
Answer
  • Die Gesamtenergie eines abgeschlossenen Systems ist konstant
  • In einem geschlossenen System entsteht nicht nutzbare Energie, die umgewandelt werden muss
  • Das System kann sich nur aufrechterhalten, wenn Energie im Ganzen genutzt wird

Question 5

Question
Nennen Sie den zweiten Hauptsatz der Thermodynamik.
Answer
  • In einem offenen System entsteht bei Energieverbrauch nutzbare Energie, die umgewandelt werden muss
  • In einem geschlossenen System entsteht bei Energieumwandlung nicht nutzbare Energie
  • Ein System ist erst dann fähig die verbrauchte Energie umzuwandeln, wenn es konstant ist

Question 6

Question
Was besagen die 2. Hauptsätze der Thermodynamik?
Answer
  • Ein geschlossenes System strebt bei permanenter Energieumwandlung dem Zustand maximaler Entropie entgegen
  • Bei permanenten Energieverbrauch kann die maximale Energie erst mit Abschluss der Entropie erreicht bzw. angestrebt werden
  • Nicht Nutzbare Energie wird in einem geschlossenen System permanent wieder umgewandelt und dem System konstant zugeführt

Question 7

Question
Was ist Anabolismus?
Answer
  • Abbau von körpereignen Bestandteilen unter Energieverbrauch
  • Aufbau von körpereigenen Bestandteilen unter Energieverbrauch
  • Abbau von körpereigenen Bestandteilen durch Umwandlung der verbrauchten Energie
  • Aufbau von körpereigenen Bestandteilen durch Umwandlung der verbrauchten Energie

Question 8

Question
Was ist Katabolismus?
Answer
  • Abbau von Stoffwechselprodukten unter Energiegewinn
  • Abbau von Stoffwechselprodukten unter Energieverbrauch

Question 9

Question
Was ist eine exergone Reaktion?
Answer
  • Energie wird freigesetzt, da die Reaktionsteilnehmer weniger energiereiche Produkte bilden (negativ)
  • Energie muss zugeführt werden, da die Reaktionsteilnehmer in Produkte mit höheren Energieniveau umgewandelt werden (positiv)

Question 10

Question
Was ist eine endergone Reaktion
Answer
  • Energie wird freigesetzt, da die Reaktionsteilnehmer weniger energiereiche Produkte bilden
  • Energie muss zugeführt werden, da die Reaktionsteilnehmer in Produkte mit höherem Energieniveau umgewandelt werden

Question 11

Question
Welche Funktion besitzen Enzyme und wie wirken sie?
Answer
  • Fungieren als Biokatalysator
  • Setzen die Aktivierungsenergie einer Reaktion hinab, ohne dass dabei ein Unterschied in der freien Energie entsteht
  • Setzten die Aktivierungsenergie einer Reaktion hinab und es entsteht dabei kein Unterschied in der freien Energie
  • Bilden einen Enzym-Substart-Komplex aus
  • Beschleunigen den Ablauf der Reaktion, ohne das Gleichgewicht der Substrate zu verändern
  • Beschleunigen den Ablauf der Reaktion und verändern somit das Gleichgewicht der Substrate

Question 12

Question
Was sind Ribozyme?
Answer
  • Katalytisch wirkende DNA
  • Katalytisch wirkende RNA

Question 13

Question
Was beschreibt die Michaelis-Menten-Konstante?
Answer
  • Gibt die Konzentration des Substrats an bei der die Hälfte des Enzyms als Enzym-Substrat-Komplex vorliegt
  • Gibt die Konzentration des Substrats an bei der das Enzym als Ganzes in einem Enzym-Substrat-Komplex vorliegt

Question 14

Question
Was beschreibt den Vorgang bei einer kompetitiven Hemmung?
Answer
  • Ein Inhibitor bindet in das aktive Zentrum des Enzyms und verhindert eine Bindung des Substrates
  • Ein Inhibitor bindet in das aktive Zentrum des Enzyms und ermöglicht so eine Bindung des Substrates
  • Ein Inhibitor bindet an eine allosterische Bindungsstelle eines Enzyms und verändert die Konformation des Enzyms, wodurch eine Bindung des Substrates erschwert oder verhindert wird

Question 15

Question
Was beschreibt den Vorgang bei einer nicht-kompetitiven Hemmung?
Answer
  • Ein Inhibitor bindet an eine allosterische Bindungsstelle eines Enzyms und verändert die Konformation des Enzyms, wodurch eine Bindung des Substrates erschwert oder verhindert wird
  • Ein Inhibitor bindet an eine allosterische Bindungsstelle eines Enzyms und verändert die Konformation des Enzyms, wodurch eine Bindung des Substrates erleichtert wird

Question 16

Question
Was besagt das Volumen-Oberflächen-Verhältnis?
Answer
  • Wärmeabgabe ist unabhängig von Oberfläche
  • Wärmeabgabe ist abhängig von Oberfläche
  • Je größer ein Tier, desto mehr Fläche pro Volumen
  • Je kleiner ein Tier, desto mehr Fläche pro Volumen

Question 17

Question
Welchen Einfluss hat das V-O-V auf den gewichtsspezifischen Grundumsatz?
Answer
  • Er liegt bei kleinen Tieren niedriger als bei großen
  • Er liegt bei kleinen Tieren höher als bei großen
  • Bei Zunahme des Körpergewichts um den Faktor 10 verringert sich der gewichtsspezifische Energieumsatz um ca. 30%

Question 18

Question
Was versteht man unter dem Begriff Zellatmung?
Answer
  • Funktionskomplex aus Glykolyse, Citratzyklus und Atmungskette
  • Funktionskomplex aus Hautatmung, Zellwanderung und Cellulose

Question 19

Question
Was ist Glykolyse?
Answer
  • Oxidativer Abbau von Glucose
  • Oxidativer Aufbau von Glucose

Question 20

Question
Wo findet die Glykolyse statt?
Answer
  • Mitochondrien
  • Cytosol
  • Zellmembran

Question 21

Question
Was dient als Ausgangsmolekül bei der Glykolyse?
Answer
  • Glucose -> Glycose-3-Phosphat
  • Glucose -> Glucose-6-Phosphat

Question 22

Question
Welches sind die wichtigsten Zwischenprodukte bei der Glykolyse?
Answer
  • 1. Glucose-3-Phosphat wird in sein Isomer Fructose-6-Phosphat überführt
  • 1. Glucose-6-Phosphat wird in sein Isomer Fructose-6-Phosphat überführt
  • 2. Durch Verbrauch von einem ATP wird Fructose-6-Phosphat zu Fructose-1,3-Bisphosphat
  • 2. Durch Verbrauch von einem ATP wird Fructose-6-Phosphat zu Fructose-1,6-Bisphosphat
  • 3. Fructose-1,6-Bisphosphat wird in zwei Glycerinaldehyd-3-Phosphat Moleküle gespalten
  • 3. Fructose-1,6-Bisphosphat wird in vier Glycerinaldehyd-3-Phosphat Moleküle gespalten

Question 23

Question
Was ist das Endprodukt der Glykolyse?
Answer
  • Zwei Pyruvat Moleküle
  • Vier ATP
  • Vier Pyruvat Moleküle
  • Zwei ATP

Question 24

Question
Wie viel Energie wird bei der Glykolyse benötigt/gewonnen?
Answer
  • Benötigt: 2 Glucosemoleküle + 1 ATP
  • Benötigt: 1 Glucosemolekül + 2 ATP
  • Gewonnen: 4 ATP + 2NADH+H+ (Netto = 2 ATP + 2NADH+H+)
  • Gewonnen: 2 ATP + 1NADH+H+ (Netto = 1ATP + 1NADH+H+)

Question 25

Question
Wo findet der Citratzyklus statt?
Answer
  • Zellmembran
  • Mitochondrien
  • Cytosol

Question 26

Question
Wie heißt das Ausgangsmolekül und zu was wird es umgewandelt?
Answer
  • Pyruvat -> Acetyl-Coenzym B umgewandelt
  • Pyruvat -> Acetyl-Coenzym A umgewandelt
  • Pyruvat -> Acetyl-Coenzym 2A umgewandelt

Question 27

Question
Was entsteht im Laufe des Citratzyklus?
Answer
  • Acetyl-Co2A und H2O entsteht 2 CO2 + 3NADH+H+ + 1FADH2 + 2GTP
  • Acetyl-Co2A und H2O entsteht 2 CO2 + 3NADH+H+ + 1FADH2 + 1GTP
  • Acetyl-CoA und H2O entsteht 2 CO2 + 3NADH+H+ + 1FADH2 + 2GTP
  • Acetyl-CoA und H2O entsteht 2 CO2 + 3NADH+H+ + 1FADH(2) + 1GTP

Question 28

Question
Wo findet die Atmungskette statt?
Answer
  • Mitochondrienmembran
  • Cytosol
  • Zellplasma

Question 29

Question
Was passiert mit den Elektronen in der Atmungskette?
Answer
  • Werden an der Cytochrom-c-Oxidase auf den Sauerstoff übertragen
  • Werden an der Cytochrom-Oxidase auf die Mitochondrien übertragem

Question 30

Question
Was macht der Körper unter anaeroben Bedingungen, um seine Redutkionsäquivalente wieder der Glykolyse bereitstellen zu können?
Answer
  • Milchsäuregärung
  • Es wird Pyruvat gebildet
  • Es wird Lactat gebildet
  • Es entstehen 4 ATP
  • Es entstehen 2 ATP