Prüfungsfragen Katalog : Berufs-, Gesetzes- und Staatskunde (Fertig)

Janina Thieke
Flashcards by Janina Thieke, updated 2 months ago More Less
Katharina Schöps
Created by Katharina Schöps almost 4 years ago
Janina Thieke
Copied by Janina Thieke 2 months ago
33
0

Description

107 mögliche Prüfungsfragen für die staatliche Prüfung zum Podologen/in

Resource summary

Question Answer
Nennen Sie drei Staatsformen? Monarchien Diktaturen Demokratien
Was bedeutet Republik? Freistaat, Frei von Monarchie
Was bedeutet Demokratie? Volksherrschaft, Alle Gewalt geht vom Volk aus
Welche Arten von Demokratie kennen Sie? Direkte/ plebiszitäre Demokratie, Repräsentative Demokratie
Welche Arten von Monarchie kennen Sie? Absolute Monarchie, Konstitutionelle Monarchie, Parlamentarische Monarchie
Was bedeutet Plebiszit? Recht zum Volksentscheid
Welche Staatsform wird in der Bundesrepublik Deutschland ausgeübt ? Repräsentative Demokratie
Welche Regierung herrschte in Deutschland nach Ende der Kaiserzeit ? Weimarer Republik
Welche Regierung herrschte in Deutschland nach Ende der Weimarer Republik ? Das dritte Reich / NS-Diktatur
Welchen Status hatte Deutschland nach Ende des 2. Weltkrieges bis zur Wiedervereinigung ? Besatzungsmacht
Welche Besatzungsmächte herrschten in Deutschland nach Ende des 2.Weltkrieges ? USA Großbritannien Frankreich UdSSR
Wann trat das Deutsche Grundgesetz in Kraft ? 23.05.1949
Wer entschied über die Einführung des Grundgesetzes ? Das Volk
Gibt es in Deutschland weitere Verfassungen? Ja, jedes Bundesland hat eine eigene Landesverfassung
Welches ist das höchste Gesetz in Deutschland ? Das Grundgesetz
Nennen Sie den Inhalt der Normenpyramide ! EU-Recht Grundgesetz Bundesgesetz Rechtsverordnungen Satzungen Verwaltungsvorschriften
Wie lange ist das Grundgesetz gültig ? gem. Art. 146 GG solange, bis das deutsche Volk sich in freier Entscheidung eine neue Verfassung gibt
Für welchen Zeitraum war der Reichspräsident der Weimarer Verfassung im Amt ? 7 Jahre
Konnte der Reichspräsident Grundrechte außer Kraft setzen ? Ja
Wer hat die Weimarer Republik ausgerufen ? Philip Scheidemann
Gab es in der Weimarer Republik ein Verbot verfassungsfeindlicher Parteien ? Nein
Gab es in der Weimarer Republik eine 5% Hürde ? Nein
Warum gibt es im EU-Parlament kein Verbot verfassungsfeindlicher Parteien? Es gibt keine europäische Verfassung
Was ist ein objektives Recht ? Gesetze, Richterrecht, Gewohnheitsrecht
Was ist subjektives Recht ? Anspruch, ein sich aus dem objektiven Recht abgeleitetes Recht des Einzelnen
Was ist höherrangig : EU-Recht oder das Grundgesetz ? EU-Recht
Wo sind die Grundrechte in Deutschland geregelt ? Im Grundgesetz in den Artikeln 1 bis 19
Welches Grundrecht kann nicht durch ein Gesetz eingeschränkt werden ? Art. 1 GG : Die Würde des Menschen
Was verstehen sie unter dem allgemeinen Persönlichkeitsrecht ? Zusammenschluss aus Art.1(1) GG & Art.2(1) GG Garantie des Privatleben, rechtsfreier Raum eines Bürgers
Kann der Bundespräsident ein Grundrecht abschaffen ? Nein, ein Grundrecht kann nur durch Bundesgesetz eingeschränkt werden
Welche Mehrheit im Bundestag ist erforderlich, um eine Grundgesetzänderung zu beschließen? Es ist eine zwei-Drittel-Mehrheit der Mitglieder des Bundestages notwendig
Nennen Sie die fünf Säulen des Staatsaufbaus ! Bundesstaat, Republik, Demokratie, Rechtsstaat, Sozialstaat
Nennen Sie die drei Gewalten, die im Artikel 20 Absatz 2 GG genannt werden ! Exekutive, Legislative, Judikative
Was verstehen Sie unter der Exekutive ? Ausführende Gewalt
Was verstehen Sie unter der Legislative ? Gesetzgebende Gewalt
Was verstehen Sie unter der Judikative ? Richterliche Gewalt
Zu welcher Gewalt gehört die Staatsanwaltschaft ? Exekutive
Welcher Straftatbestand im Bezug auf den Gleichheitsgrundsatz gem. Art. 3 GG wurde 1969 abgeschafft ? § 175 StGB (stellte sexuelle Handlungen zwischen Männern unter Strafe)
Welches Grundrecht neben der Meinungs- und Pressefreiheit ist im Art. 5 GG auch geschützt? Die freie Ausübung der Kunst
Was sind die Bedingungen für die Versammlungsfreiheit ? Friedlich ohne Waffen
Nennen Sie drei Freiheitsrechte des Grundgesetzes ! Meinungsfreiheit (Pressefreiheit), Versammlungsfreiheit, Berufsfreiheit, Freizügigkeit, Eigentum, Briefgeheimnis, Vereinsfreiheit
Nennen Sie 4 Artikel des Grundgesetzes 1-19, die keine Grundrechte, sondern Eingriffe sind ! Wehrpflicht, Enteignung, Einschränkung von Grundrechten, Verwirkung von Grundrechten
Ist die Deutsche Staatsangehörigkeit entziehbar ? Nein, gemäß Art. 16 GG
Können die Grundrechte von Soldaten eingeschränkt werden? Ja, gemäß Art. 17a GG
Kann ein Grundrecht auf Null eingeschränkt werden ? Nein, der Wesensgehalt muss noch erkennbar sein Art. 19 GG
Kann ein Grundrecht auf Weisung der Bundeskanzlerin eingeschränkt werden ? Nein, eine Einschränkung ist nur durch Bundesgesetze möglich
Nennen Sie vier Verfassungsorgane ! Bundestag, Bundesrat, Bundespräsident, Bundesregierung, Bundesverfassungsgericht Bundesvolk
Welche Parlamente kennen Sie ? Bundestag, Landtage, Kommunalparlamente
Was ist eine Satzung ? Ein Kommunalgesetz
Welchen Feiertag gab es 1990 zweimal ? Tag der Deutschen Einheit
Wie viele Bundesländer gibt es in Deutschland ? 16 Bundesländer
Können die Bundesländer abgeschafft werden ? Nein, gem. Art. 20 GG ist die Bundesrepublik Deutschland ein föderalistischer Bundesstaat
Wird Deutschland zentral aus Berlin regiert ? Nein, Deutschland ist föderalistisch aufgebaut
Welches sind die vier größten Bundesländer ? Nordrhein-Westfalen Niedersachsen Baden-Württemberg Bayern
Wer ist für die Bildung verantwortlich ? Der Bund oder die Länder ? Bildung ist Ländersache
Wer ist zuständig für die Polizeiaufgaben ? Polizei ist Ländersache
Wer hat das Recht zur Gesetzesinitiative ? Bundesregierung Bundestag Bundesrat
Was bedeutet einfache Mehrheit der Abgeordneten des Bundestages ? Die Mehrheit (>50%) der anwesenden Mitglieder des Bundestages
Was bedeutet die absolute Mehrheit der Abgeordneten des Bundestages ? Die Mehrheit (>50%) der Mitglieder des Bundestages
Was sind Einspruchsgesetze ? Gesetze, bei denen nur mittelbar Länderinteressen betroffen sind
Was sind Zustimmungsgesetze ? Gesetze, bei denen unmittelbar Länderinteressen betroffen sind
Was verstehen Sie unter dem konstruktiven Misstrauensvotum ? Die Neuwahl eines Bundeskanzlers im Bundestag in der laufenden Legislaturperiode Dadurch Abwahl des alten Bundeskanzler
Wer wählt den/ die Bundeskanzler/ in ? Der Bundestag
Wer wählt den Bundespräsidenten ? Die Bundesversammlung
Woraus besteht der Bundesrat ? Vertreter der Länder
Welche Aufgabe hat das Bundesvolk ? Wahl des Bundestages
Darf der Bundespräsident entscheiden, wer Bundeskanzler wird ? Nein, der Bundeskanzler wird vom Bundestag gewählt
Darf der Bundespräsident entscheiden, wer Bundesminister wird ? Nein, die Bundesminister werden von dem Bundeskanzler benannt
Woraus besteht das Bundeskabinett ? Bundeskanzler Bundesminister
Woraus besteht die Bundesversammlung ? Alle Abgeordneten des Bundestages Gleiche Anzahl Vertreter aus den Ländern
Was bedeutet Petitionsrecht ? Recht des Bürgers, sich in einer Sachfrage an seine Volksvertretung zwecks einer Entscheidung zu wenden
Welche Artikel im Grundgesetz dürfen nicht geändert werden (Ewigkeitsgarantie) ? Art. 1 GG Art. 20 GG
Was bedeutet Radikalismus ? Politische Einstellung, die grundlegende Veränderungen an der herrschenden Gesellschaftsordnung anstrebt
Was ist Terrorismus ? Politische oder religiös motivierte Attentate gegen bestehende Rechtsordnungen
Woraus besteht die Bundesregierung ? Bundeskabinett Bundeskanzleramt Bundesministerien Bundespresseamt Staatsminister
Was ist ein Einzelplan ? Teil des Haushaltsplanes Haushaltsplan eines Bundesministeriums
Darf der Bundespräsident den Bundeskanzler ernennen ? Ja, nach Wahl im Bundestag
Darf der Bundespräsident die Bundesminister ernennen ? Ja, auf Vorschlag des Bundeskanzlers
Nennen Sie die 5 Wahlrechtsgrundsätze ! Allgemein Unmittelbar Frei Gleich Geheim
Welche rechtlichen Personen kennen Sie ? Juristische Personen Natürliche Personen
Welches ist die deutsche Bundeshauptstadt ? Berlin
Welche Farben hat die deutsche Bundesflagge ? Schwarz Rot Gold
Welche Gerichtsbarkeiten unterscheiden Sie ? Ordentliche Gerichte Außerordentliche Gerichte (Fachgerichte)
Nennen Sie drei Rechtsgebiete ! Privatrecht Strafrecht Verwaltungsrecht Staatsrecht Arbeitsrecht Sozialrecht
Zu welchem Rechtsgebiet zählt das Podologiegesetz ? Verwaltungsrecht
Welchem Zweck dient das Podologiegesetz ? Titelschutzgesetz
Was ist die rechtliche podologische Handlungsgrundlage ? Heilpraktikergesetz
Nennen Sie eine für die Podologie relevante Rechtsverordnung ! Arzneimittelverordnung Hygieneverordnung
Nennen Sie drei Gerichtsbarkeiten, mit denen sie als Podologe betroffen sein könnten ! Amtsgericht (Zivilrecht) Amtsgericht (Strafrecht) Arbeitsgericht Sozialgericht Verwaltungsgericht
Was ist die privatrechtliche Grundlage für podologische Behandlung ? Der Behandlungsvertrag
Nennen Sie drei Arten von Verträgen ! Kaufvertrag Reisevertrag Dienstvertrag Mietvertrag Kreditvertrag Werkvertrag
Was ist ein Auftrag ? Ein Rechtsgeschäft ohne Gegenleistung
Wie viele Willenserklärungen benötigt ein Vertrag ? Mindestens zwei Willenserklärungen
Was ist eine konkludente Handlung ? Eine schlüssige Handlung des täglichen Leben
Was verstehen Sie unter Besitz ? Besitzer ist, wer die tatsächliche Hoheit über einen Gegenstand hat
Was verstehen Sie unter Eigentum ? Eigentümer ist, wer die Verfügungsgewalt inne hat
Wann tritt automatisch der Verzug bei einer Nichtleistung ein ? Verzug tritt ohne Mahnung nach 30 Tagen ein
Was verstehen sie unter einem Dienstvertrag ? Ein Arbeitsvertrag
Schützt das Podologiegesetz auch den Titel Fußpfleger ? Nein, es schützt nur den Titel des Podologen
Muss sich ein Fußpfleger an die Hygieneverordnung halten ? Ja
Welche Arten von Körperverletzung kennen Sie ? einfache Körperverletzung gefährliche Körperverletzung schwere Körperverletzung Körperverletzung mit Einwilligung
Um welche Art von Körperverletzung handelt es sich bei einer podologischen Behandlung ? Körperverletzung mit Einwilligung
Welche Art der Körperverletzung ist anzunehmen, wenn Sie jemanden mit dem Skalpell verletzen und den Rahmen des Behandlungsvertrages verlassen haben ? gefährliche Körperverletzung
Wer ist für die Durchführung der podologischen Behandlung verantwortlich ? Der behandelnde Podologe
Was ist bei der Behandlung von nicht geschäftsfähigen Personen zu beachten ? Es muss stets eine Aufsichtsperson bei der Behandlung zugegen sein
Was müssen Sie unbedingt tun, wenn ein Patient verletzt wird ? Wundversorgung Dokumentieren ggf. zum Arzt schicken
Dürfen Sie Betäubungsmittel einsetzen ? Nein
Show full summary Hide full summary

Similar

Prüfungsfragen Katalog : Berufs-, Gesetzes- und Staatskunde (Fertig)
Janina Thieke
Historische Fakten des 20. Jahrhunderts
AntonS
Wirtschaft
Céline Rüegg
1.1VWL
faulchen
Gl.VWL
faulchen
Prüfungsfragen Katalog : Berufs-, Gesetzes- und Staatskunde
Sabine Steigenberger
Realismus
ilo_lara
PuKW - STEP 1 (mögliche Prüfungsfragen/Prüfungsvorbereitung)
frau planlos
Klinische Psychologie Teil 1
Lisa Mariá Hchil
KPOL-Fragen
Lisa-Maria Hauschild
Klinische Psychologie Teil 2
Lisa Mariá Hchil