Allgemeine Infektionslehre Begriffe

Clara  Thomas
Flashcards by Clara Thomas, updated more than 1 year ago
Clara  Thomas
Created by Clara Thomas almost 5 years ago
15
0

Description

Online Karteikarten
Tags

Resource summary

Question Answer
Infektion - lat. inficere= etwas Schädliches hineintun - kleinste Mikroorganismen (Bak,Vi,Pi,Pa) dringen in den Wirt ein und vermehren sich
Infektionskrankheit -bei Vorliegen von Symptomen -Entzündungszeichen wie Wärme, Rötung, Schmerz -eingeschränkte Funktion
manifeste (bemerkte) Infektion wenn krankmachende Eigenschaften des Eindringlings größer sind als die Abwehrkräfte des menschl. Organismus
inapparente Infektion Infektion die unbemerkt verläuft
Superinfektion wenn unterschiedliche Erreger nacheinander und in zeitlichem Abstand zueinander gefunden werden
opportunistische Infektion wenn Infektionskrankheiten bei stark immungeschwächten (z.B. Aids) auftreten
exogene Infektion wenn Krankheitserreger von außen in einen Organismus eindringen (Mehrheit aller Fälle)
endogene Infektion entsteht durch körpereigene Keime, die in Organe und Körperhöhlen gelangen & dort krank machen
Kontagiosität gibt das Ansteckungspotential eines Erregers an wird als Wahrscheinlichkeit angegeben
residente Keime (Standort) hauteigene Keime, durch Desinfektion verringert, durch Waschen NICHT zu entfernen
transiente Keime (Kontakt) gelangen von außen auf die Haut stammen aus der Umgebung durch Desinfektion --> Abtötung
temporär residente Keime (sind grundsätzlich transiente Keime) können allerdings zeitweilig auf der Haut nachweisbar sein & vermehren sich ohne klinische Erscheinungen
fakultativ pathogene Keime gehören zur physiologischen Flora und führen nur zur Infektion wenn Organismus geschwächt ist
Inkubationszeit Zeit vom ersten Erregerkontakt bis zum Auftreten der ersten Symptome
Epidemiologie die Lehre der übertragbaren Infektionskrankheiten & deren Bekämpfung
Epidemie Infektionskrankheiten treten kurzzeitig gehäuft in einem örtlich begrenzten Bereich auf
Endemie Infektionskrankheit ist in gewissen Regionen nicht zu bekämpfen (z.B Malaria in den Tropen)
Pandemie Epidemie die sich auf mehrere Kontinente ausweitet
Inzidenz Anzahl der NEUerkrankungen/Anzahl einer bestimmen Population/Jahr
Prävalenz (Krankheitshäufigkeit) Anzahl der zu einem bestimmen zeitpunkt Kranken/ Anzahl einer bestimmten Population
Morbidität Anzahl der Erkrankungen einer Infektionskrankheit bezogen auf die Gesamtbevölkerung in einem bestimmten Zeitraum (wird bestimmt durch Prävalenz & Inzidenz)
Mortalität Anzahl der Todesfälle an einer Inf. Krankheit bezogen auf die Gesamtzahl der Bevölkerung in einem bestimmten Zeitraum
Letalität Anzahl der Sterbefälle gilt als Gradmesser der Gefährlichkeit der Krankheit wird in Prozent angegeben
Bakteriämie Bakterien kreisen unbemerkt in der Blutbahn
Sepsis umgangsspr: Blutvergiftung ist eine komplexe systemische Entzündungsreaktion des Organismus auf eine Infektion durch Bakterien, deren Toxine oder Pilze.
Mischinfektion wenn mehrere Erreger gleichzeitig im Wundabstrich gefunden werden
Kontamination das Vorhandensein von Mikroorganismen auf einer belebten oder unbelebten Oberfläche
Show full summary Hide full summary

Similar

Lebensmittelhygiene
Anja Buster
Hygiene Altenpflege
Kerstin Vommars
Hygiene in der Altenpflege 2
Kerstin Vommars
Hygiene / النظافة
Adenauer Campus
Hygiene und Ernährung
Teiken Dau
LM-Hygiene-Quiz
RikePunkt
Lebensmittelhygiene
Laura Overhoff
Fachkunde 1 steriltechnischer Assistent
Prusseliese
Planificacion urbana y actores sociales
Pepe Flores
Vocabulário Inglês Básico
Aline Nicomédio
La estadistica, mapa conceptual
Tirso Solano