Psychologie Klausur 11.08.2017

Andrea Leis
Flashcards by Andrea Leis, updated more than 1 year ago
Andrea Leis
Created by Andrea Leis about 3 years ago
13
0

Description

Staatsexamen Psychologie Flashcards on Psychologie Klausur 11.08.2017, created by Andrea Leis on 08/05/2017.

Resource summary

Question Answer
Was versteht man unter Psychologie? Sie beschäftigt sich mit dem Verhalten und Erleben des Menschen (in Abhängigkeit zum Lebensalter).
Welches Ziel verfolgt die Psychologie? Sie verfolgt das Ziel, menschliches Verhalten zu erklären, um dafür Verständnis aufbringen zu können und wertschätzend damit umzugehen.
Was wünscht sich die Psychologie? Sie wünscht sich Anerkennung, Akzeptanz und Wertschätzung.
Was versteht man unter "Wahrnehmung"? Darunter versteht man den Prozess, bei dem Reize aus der Umgebung oder aus dem eigenen Organismus durch die Sinnesorgane aufgenommen, weitergeleitet und anschließend weiterverarbeitet (interpretiert) werden.
Beschreiben Sie den Wahrnehmungsprozess!
Was versteht man unter „Selektion“ im Rahmen der Wahrnehmung? Die Selektion (=Aussortieren) ist für den Menschen überlebenswichtig, ohne sie würde es zu einer Reizüberflutung kommen. Wichtiges von weniger Wichtigem zu unterscheiden, hat eine Schutzfunktion und eröffnet die Möglichkeit, gezielt Informationen aufzunehmen.
Was versteht man unter „Ergänzung“ im Rahmen der Wahrnehmung? Stellt das Gehirn eine bestimmte Anzahl von Übereinstimmungen mit bereits vorhandenen Bildern fest, so wird die Wahrnehmung ergänzt und vervollständigt. Das Gehirn füllt so Informationslücken auf.
Was versteht man unter „Tendenz zum Kontrast“ im Rahmen der Wahrnehmung? Bei der Wahrnehmung von vielen ähnlichen Reizen besteht die Tendenz, Unterschiede verstärkt zu betonen. Dies kann die Orientierung erleichtern, aber auch beleidigend wirken.
Was sind Stereotypen, was Vorurteile? Stereotyp: feste, für lange Zeit gleich bleibende Vorstellungen, Einstellungen, Überzeugungen von Personen und Gruppen, welche auch durch neue Erfahrungen nicht/kaum veränderbar sind z.B. Franzose Vorurteile: sind negative Einstellungen gegenüber einem Menschen oder einer Gruppe, durch die von vorne herein bestimmte Eigenschaften zugeordnet werden z.B. Blondine
Was ist eine Einstellung? Unter einer Einstellung versteht man in der Psychologie die relativ stabile Bereitschaft, etwas auf eine bestimmte Weise wahrzunehmen und darauf zu reagieren. Einstellungen sind Grundhaltungen und Bestandteile der Persönlichkeit. Sie beeinflussen das Denken und Wahrnehmen und sorgen somit für eine veränderte Gefühlswelt und für ein verändertes Verhalten.
Welche individuellen Einflussfaktoren auf die Wahrnehmung gibt es?
Was versteht man unter "Beobachtung"? = zielgerichtete und systematisch ablaufende Wahrnehmung ->Sicherstellung über Assessmentinstrumente
Was versteht man unter einer "Emotion"? - stammt von dem lateinischen Wort „emovere“ = herausbewegen, in Bewegung setzen - neutrale Beschreibung eines Gemütszustands z.B. Angst, Wut, Trauer - stehen für kurze, intensive, physische und psychische Reaktionen - psychologischer Begriff - 2 Arten: Primär- (angeboren z.B. Freude) und Sekundäremotionen (erworben/erlernt z.B. Scham, Ekel)
Was versteht man unter Gefühlen? - steht für die subjektive Bewertung einer Situation - Bsp.: Eine Frau sieht einen Hund und hat Angst. Eine andere Frau sieht einen Hund und freut sich. Trotz gleicher Situation haben sie ein anderes Gefühlserlebnis.
Was ist eine Stimmung? langandauernde negative (Depression) oder positive (Manie) Grundhaltung
Wozu gibt es überhaupt Emotionen? motivational informativ sozialkommunikativ
Welche Gefühle haben hilfebedürftige Menschen bei der Körperpflege? Wie sollte die Pflege reagieren? - Angst ->Sicherheit - Scham ->gewahrte Privatsphäre - Mutlosigkeit ->Erfolgserlebnisse - Abhängigkeit ->Mitbestimmung - Misstrauen ->Vertrauensbildung - Verzweiflung ->emotionale Unterstützung
Was ist "Nähe"? Der Begriff „Nähe“ ist vielschichtig. Er kann für die... ...räumliche Nähe... ...körperliche Nähe... ...seelische Verbundenheit... ...Qualität bzw. Tiefe der Verbundenheit... ...stehen.
Welche psychologischen Distanzzonen gibt es? - intime Distanz: 0-45 cm - persönliche Distanz: 45-120 cm - gesellschaftliche Distanz: 120-350 cm - öffentliche Distanz: >350 cm
Welches Ziel hat Lernen, was ist Lernen? 1. Wissen zu erwerben -> Pädagogik 2. menschliches Verhalten ->Dualität des Lernens Lernen umfasst alle Prozesse, die zu einer Verhaltensänderung oder zu Wissenszuwachs führen.
Was ist Verhalten? Alles, was der Mensch denkt, tut und nach außen transportiert, ist ein „Verhalten“.
Welche Lerntheorien gibt es? - Modelllernen - instrumentelles Lernen (operantes Konditionieren) - Signallernen (Assoziationslernen, klassisches Konditionieren - kognitives Lernen
Was versteht man unter dem Modelllernen? W
Show full summary Hide full summary

Similar

Thromboseprophylaxe
tia.weber
Theorien der Gesellschaft: Pioniere der soziologischen Forschung
Sabine Zisser
Social Development Theory
Klaudia Weber
Grundzüge Soziologischer Theorien - Rudolf Richter 2017 - Version 2
Markus Gio
Grundzüge Soziologie Richter
Kamila rURKA
Klinische Psychologie Teil 1
Lisa Mariá Hchil
Forschungs- und Anwendungsfelder der Soziologie Teil 3
stelly Welly
Klinische Psychologie Teil 2
Lisa Mariá Hchil
Klinische Psychologie Teil 1
Paul Pumberger
Klinische Psychologie Teil 2
Paul Pumberger
Allgemeine Psychologie
CharlotteSc