Leben in der DDR

Felicitas Orthla
Mind Map by Felicitas Orthla, updated more than 1 year ago
Felicitas Orthla
Created by Felicitas Orthla about 6 years ago
575
1

Description

Mind Map on Leben in der DDR, created by Felicitas Orthla on 03/11/2015.

Resource summary

Leben in der DDR
  1. Alltag
    1. abhängig von Wohnort,Alter und Einstellungen
      1. fehlende Freiheit, Gegebenheiten des Sozialismus und Planwirtschaft bestimmen ihr Leben
        1. Faktoren
          1. Organisation
            1. durchorganisiert
              1. nicht alle gehorsam
                1. Kinder
                  1. FDJ
                    1. Schule-Ausbildung-Studium
                  2. Arbeit
                    1. Jeder hat Recht auf Arbeit
                      1. Pflicht zur Arbeit
                        1. wenn nicht: drohende Gefängnisstrafe
                        2. "keine" Kündigung
                        3. Optimismus
                          1. Propaganda
                            1. Manipulation
                              1. Osten wird Gewinner sein
                                1. Auszeichnungen und Preise
                                  1. Lieder/Musik
                                  2. Erfindergeist wurde geweckt
                                    1. Eigenproduktion- bsp. nähen
                                    2. Solidarität
                                      1. Überlegenheitsgefühl gegenüber BRD
                                        1. "höheres Gemeinschaftsgefühl"
                                          1. Mytos: "Alle" waren Spitzel
                                    3. Frauen
                                      1. Emanzipation
                                        1. Land muss nach Krieg wieder aufgebaut werden
                                          1. Flucht in den Westen
                                            1. Produktion Effektivitätssteigerung
                                              1. kaum Führungspositionen
                                                1. frauentypische Arbeit
                                                2. Kinder
                                                  1. KiGa/ Krippenplätze
                                                    1. niedrige Geburtenrate
                                                      1. Anreize: 40-Stunden-Woche, "Mutterpause" für ein Jahr mit vollem Gehalt, zinsloser Kredit
                                                        1. 1975: 52,3% 1980 67,4%
                                                      2. 08.05 Internationaler Frauentag
                                                      3. Arbeiter im Arbeiter- und Bauenstaat
                                                        1. Ziel
                                                          1. Planwirtschaft
                                                            1. klassenlose Gesellschaft
                                                              1. Kommunismus
                                                              2. Arbeitsplätze
                                                                1. Kaum Arbeitslosigkeit
                                                                  1. Arbeitsplätze werden geschaffen
                                                                    1. hohe Personalkosten
                                                                  2. Arbeitsleben
                                                                    1. Arbeitszeit
                                                                      1. 8 3/4 Stunden/Tag in der 5-Tage-Woche
                                                                      2. Durchschnittslohn
                                                                        1. 1970: 792 Mark
                                                                          1. 1988: 1280 Mark
                                                                        2. Brigaden
                                                                          1. Volkseigene Betriebe oder LPG
                                                                            1. Gruppen von Arbeitern, die dieselben Aufgaben und Zuständigkeitsbereiche haben
                                                                              1. untereinander Konkurrenz
                                                                                1. auch außerhalb der Arbeit
                                                                                  1. Partnerschaften mit Schulklassen- Partnerbrigarden
                                                                                Show full summary Hide full summary

                                                                                Similar

                                                                                HSC Economics
                                                                                lydia le
                                                                                Social Psychology, Milgram (1963)
                                                                                Robyn Chamberlain
                                                                                Physics - Energy, Power & Work
                                                                                dominique22
                                                                                Formula for Physics IGCSE edexcel
                                                                                amayagn
                                                                                AQA GCSE Biology Unit 2.3
                                                                                Matthew T
                                                                                Break-even Analysis - FLASH CARDS
                                                                                Harshad Karia
                                                                                UNIT 1 DIGITAL MEDIA SECTORS AND AUDIENCES
                                                                                carolyn ebanks
                                                                                An Inspector Calls: Sheila Birling
                                                                                Rattan Bhorjee
                                                                                GCSE AQA Chemistry - Unit 3
                                                                                James Jolliffe
                                                                                NSI Test First day
                                                                                brahim matrix
                                                                                Flashcards for CPXP exam
                                                                                Lydia Elliott, Ed.D