Wie Sozialpsychologen forschen

Sven Christian
Mind Map by Sven Christian, updated more than 1 year ago
Sven Christian
Created by Sven Christian over 4 years ago
7
0

Description

Erklärung der Forschungsdesigns und Methoden von Sozialpsychologen
Tags

Resource summary

Wie Sozialpsychologen forschen
1 Eine empirische Wissenschaft
1.1 Formulieren von Hypothesen und Theorien
1.1.1 Ausgangspunkt

Annotations:

  • Fragestellung oder Thematik, die von Interesse ist
1.1.2 Inspiration

Annotations:

  • 1. früher formulierte Theorien und empirische Ergebnisse 2. Beobachtung
1.2 Rückschaufehler

Annotations:

  • Neigung von Menschen zu überschätzen wie sehr sie ein Ereignis hätten voraussagen können, nachdem erfahren wurde, dass es eingetreten wurde.  "Hätte ich dir garantieren können, dass das passiert."
2 Forschungsdesigns
2.1 Forschungsmethoden
2.1.1 Beobachtung

Annotations:

  • Welcher Art ist das Phänomen? Grenzen: Gefühle, Emotionen nicht beobachtbar
2.1.1.1 Sozialverhalten beschreiben

Annotations:

  • Wissenschaftliche Beobachtung ist systematisch
2.1.1.2 Ethnographie

Annotations:

  • Methode unabhängig von eigenen subjektiven Meinungen oder Vorurteilen eine Gruppe bzw. Kultur durch die Beobachtung von innen zu verstehen
2.1.1.3 Interrater-Reliabilität

Annotations:

  • Ausmaß der Übereinstimmung zwischen mehreren Forschern
2.1.1.4 Dokumentenanalyse

Annotations:

  • Untersuchung der gesammelten Dokumente oder Archive
2.1.2 Befragung

Annotations:

  • Ziel: möglichst repräsentative Stichprobe von Personen zu Einstellungen, Gefühlen, etc. zu bekommen  Können wir X voraussagen, wenn wir Y kennen?
2.1.2.1 Korrelationsmethode

Annotations:

  • 2 Variablen systematisch messen und die Beziehung zwischen ihnen bestimmen Korrelation nicht Kausalität
2.1.2.1.1 Korrelationskoeffizient

Annotations:

  • Statistischer Wert: wie eng hängen 2 Variablen zusammen zwischen -1 und 1
2.1.2.1.2 Scheinkorrelation

Annotations:

  • Storche und Geburten 
3 Die experimentelle Methode: Kausalfragen beantworten
3.1 Experiment
3.1.1 Aussagen über Kausalität
3.1.2 Variation von UV
3.1.3 Messung von AV
3.1.4 Randomisierung

Annotations:

  • Zufällige Zuordnung der Probanden
3.1.5 Interne Validität

Annotations:

  • Ausmaß in dem UV AV beeinflusst Kontrolle möglicher Störvariablen
3.1.5.1 Signifikanztest

Annotations:

  • Ergebnis statistisch bedeutsam? p < .05 --> Gefundenen Unterschiede bedeutsam und nicht Zufall
3.1.6 Externe Validität

Annotations:

  • Ausmaß, in dem die Ergebnisse auf andere Situationen übertragbar sind
3.1.6.1 Offensichtlichem Realismus

Annotations:

  • Ausmaß, in dem Experiment realer Situation gleicht
3.1.6.2 Psychologischem Realismus

Annotations:

  • die im Experiment ausgelösten Prozesse gleichen denen des realen Lebens
3.1.7 Grunddilemma

Annotations:

  • Wunsch: Interne Validität + externe Validität so hoch wie möglich Problem:  IV eher bei Labor, dafür EV gering EV eher im Feld, dafür IV gering
4 Neue Grenzgebiete der sozialpsychologischen Forschung
4.1 Kultur- und Sozialpsychologie
4.1.1 Interkulturelle Forschung

Annotations:

  • Forschung, die mit Mitgliedern verschiedener Kulturen durchgeführt wird um festzustellen ob psychologische Prozesse in beiden auftreten oder nur in einer
4.2 Evolutionspsychologie

Annotations:

  • Sozialverhalten mit genetischen Faktoren erklären nach den Prinzipien der natürlichen Selektion
4.3 soziale Neurowissenschaft
5 Ethische Fragen in der Sozialpsychologie
5.1 Unnötigen Stress oder Unbehagen der Probanden vermeiden
5.2 Briefing oder Debriefing

Annotations:

  • Briefing: Informationen vorab Debriefing: Informationen nach der Studie + Erklärung warum Täuschung 
5.2.1 Informed Consent

Annotations:

  • Einwilligung zur Teilnahme
Show full summary Hide full summary

Similar

GPSY SOPS
Simon Wirsching
GPSY SOPS
Kim Wannenwetsch
Testfragen Sozialpsychologie
Sven Christian
Sozialpsychologie
jtefert
Euro-FH // Zusammenfassung SOPS3
Robert Paul
Euro-FH // Zusammenfassung SOPS1
Robert Paul
Euro-FH // Zusammenfassung SOPS2
Robert Paul
GPSY SOPS
Gerrit Schulte
Sozialpsychologie - Einführung
Sven Christian
GPSY SOPS (Antworten während dem Bearbeiten sichtbar)
Mischa Kräutli
Dissonanztheorie
Sven Christian