VL 11: Diskurse

Sven Christian
Mind Map by Sven Christian, updated more than 1 year ago
Sven Christian
Created by Sven Christian over 4 years ago
5
1

Description

2. Semester Mediensoziologie Mind Map on VL 11: Diskurse, created by Sven Christian on 05/26/2016.

Resource summary

VL 11: Diskurse
1 Aspekte des Diskursbegriffes
1.1 Diskurse sind Interaktionen basierend auf Konventionen über Frames

Annotations:

  • Man einigt sich darauf, Dinge auf bestimmte Art und Weise wahrzunehmen
1.2 Intertextualität

Annotations:

  • Texte werden als Ergebnis bzw. Bestandteil von Diskursen gesehen
1.3 Herrschaftsfreier Diskurs

Annotations:

  • Habermas
1.3.1 Bedingungen
1.3.1.1 alle Teilnehmer gleiches Recht

Annotations:

  • der Teilnahme am Diskurs
1.3.1.2 konkurrieren 2 Annahmen, Unterstützung derjenigen mit den besseren Argumenten
2 Moralische Panikmache

Annotations:

  • Stanley Cohen
2.1 Übertreibung und Verzerrung in den Medien

Annotations:

  • Stufenmodell: anfänglich gehen Meinungen auseinander, später immer mehr zusammen
2.1.1 Übertriebene Prognosen
2.1.1.1 Symbolisierungen, Clicheeentstehung
2.2 Definition

Annotations:

  • "condition, person or group emerges to become defined as threat to societal values and interests"
2.3 Merkmale
2.3.1 Besorgnis

Annotations:

  • Befürchtungen zu spezifisch abweichenden/bedrohlich empfundenen Verhalten einer Gruppe existieren
2.3.2 Feindseligkeit

Annotations:

  • Kollektive Feindseligkeit, Abgrenzung "wir/die" verstärkt durch Bildung von Stereotypen
2.3.3 Übereinstimmung in der Bedrohungsempfindung
2.3.4 Disproportionalität

Annotations:

  • subjektiv wahrgenommenes ungleich objektives Ausmaß der Gefahr
2.3.5 Zeitlicher Verlauf

Annotations:

  • Ausmaß temporär begrenzt
2.4 Anwendungen (historisch)

Annotations:

  • 70er: Kriminalität 80er: Videospiele 80-90er: Satanisten 90er: Sexualverbrecher 2000er: Menschenhandel und Zwangsprostitution
3 Michel Foucault
4 Diskursanalyse als Methode

Annotations:

  • das diskursive Feld interessiert, nicht der Text an sich oder der Textproduzent
4.1 Gegenstand

Annotations:

  • Gesellschaftliche, kollektive Praktiken der Kommunikation
4.1.1 Methodenvielfalt

Annotations:

  • Diskursanalyse bezeichent eine heterogene Vielfalt von Verfahren, die sich mit Diskursen befassen
4.1.2 Linguistik vs Soziologie
4.1.2.1 linguistische Diskursanalyse

Annotations:

  • untersucht das "wie" der Kommunikation
4.1.2.2 soziologische Diskursanalyse

Annotations:

  • bezieht sich auf gesellschaftlich institutionalisierte Diskursfelder
4.2 Fragestellungen
4.2.1 Entstehung

Annotations:

  • Wie ist der Diskurs entstanden?
4.2.2 Zeitverlauf

Annotations:

  • Welche Veränderungen hat es über die Zeit gegeben?
4.2.3 Akteure

Annotations:

  • Wer sind die Protagonisten und die Adressaten?
4.2.4 Inhalte

Annotations:

  • Welche Inhalte werden transportiert?
4.2.5 Instrumente

Annotations:

  • Welche Mittel nutzen die Akteure? (va sprachliche Mittel)
4.2.6 Ziele

Annotations:

  • Welche Ziele verfolgen die Akteure?
Show full summary Hide full summary

Similar

VL 1: Einführung in die Mediensoziologie
Sven Christian
'The Merchant of Venice' - William Shakespeare
cian.buckley
BIOLOGY B1 1
x_clairey_x
GCSE AQA Biology - Unit 3
James Jolliffe
5 Steps to Learning Success
Andrea Leyden
Maths GCSE - What to revise!
livvy_hurrell
SISTEMAS NERVIOSO Y REPRODUCTIVO
adriana renetria
Los orígenes del conductismo
leslie navarro palomino
INVENTARIOS COLABORATIVOS EN LA OPTIMIZACIÓN DE LA CADENA DE SUMINISTROS
YIMAURA CIFUENTES
Anatomía cabeza
Erika Landi
The future of education
Gisella Martínez