Mead

Nina Schumann
Quiz by Nina Schumann, updated more than 1 year ago
Nina Schumann
Created by Nina Schumann over 1 year ago
161
0

Description

Quiz zu Mead

Resource summary

Question 1

Question
In welchem Jahr ist Mead geboren und in welchem gestorben?
Answer
  • geboren: 1863 gestorben: 1931
  • geboren: 1931 gestorben: 1987
  • geboren: 1831 gestorben: 1863

Question 2

Question
Signifikante Symbole sind eindeutige Zeichen/symbolische Gesten, die das gegenüber eindeutig versteht und überall die gleiche bzw. zu erwartende Reaktion auslöst.
Answer
  • True
  • False

Question 3

Question
Was versteht Mead unter "Rollenübernahme"?
Answer
  • Fähigkeit seine eigene Rolle zu akzeptieren
  • Fähigkeit von der Position des anderen aus zu denken
  • Fähigkeit auch andere Individuen (Tiere usw.) nachvollziehen zu können

Question 4

Question
Im PLAY übernimmt das Kind die Rolle von...
Answer
  • den generalisierten Anderen
  • des ME
  • des signifikanten Anderen

Question 5

Question
Im GAME lernt das Kind die Bedeutung organisierter Rollen.
Answer
  • True
  • False

Question 6

Question
PLAY und GAME haben das Ziel die Fähigkeit zu erlangen, von der Position der generalisierten Anderen aus zu denken.
Answer
  • True
  • False

Question 7

Question
Welche Eigenschaften treffen aus das I zu?
Answer
  • Es ist das subjektive, spontane Ich, unbewusst und vorsozial (ähnelt dem Freudschen ES)
  • Es ist das durchdachte und reflektierte Ich, bewusst und sozial (ähnelt dem Freudschen ÜBER-ICH)
  • Es ist das Ich in der Gemeinschaft, sozial integriert und bewusst

Question 8

Question
Welche Eigenschaften treffen auf das ME zu?
Answer
  • Es ist das sozial eingeordnete Ich, welches eine gewissen Rolle übernimmt. Es ist reflektierend und ähnelt dem Freudschen ÜBER-ICH.
  • Es ist das instinktive Ich, welches eher nach seinen persönlichen Bedürfnissen und Trieben, als nach den Anforderungen der Gesellschaft handelt und ähnelt somit dem Freudschen ES.
  • Es ist das von den signifikanten Anderen gegebene Ich. Welches allerdings unterbewusst existiert und auch von den Trieben geprägt wird

Question 9

Question
Letztendlich setzt sich die Identität (SELF) aus dem I und dem ME zusammen.
Answer
  • True
  • False
Show full summary Hide full summary

Similar

Lehren und Lernen
Marlene D
Social Development Theory
Klaudia Weber
Pädagogik: Lernvokabeln zu Jean Piaget
Lena S.
Pädagogik: Lernvokabeln zu Jean Piaget
Eifeler Coach
Eriksons Modell psychosexueller und psychosozialer Entwicklung im Kindes-, Jugend- und Erwachsenenalter
Lena S.
Pädagogik Abitur 2016: Freud
Lena S.
Pädagogik Abitur 2016: Jean Piaget
Lena S.
4 Phasen der kognitiven Entwicklung nach Piaget
Lena S.
Maria Montessori - Hilf mir, es selbst zu tun
Nika L.
Pädagogik Abitur 2016: Jean Piaget
Marleen Weißbach
Pädagogik Abitur 2016: Piaget
Lena S.