Personalmanagement

Description

Bachelor Wirtschaftswissenschaften Flashcards on Personalmanagement, created by Tobias Jäckel on 01/29/2018.
Tobias Jäckel
Flashcards by Tobias Jäckel, updated more than 1 year ago
Tobias Jäckel
Created by Tobias Jäckel over 6 years ago
26
0

Resource summary

Question Answer
Gestaltungsbezogener und strategieorientierter Teil der Personalwirtschaft Personalmanagement
Politisch, Macht- und Konfliktorientierter Teil der Personalwirtschaft. Personalpolitik
Analytisch, Modelltheoretischer Teil der Personalwirtschaft. Personalökonomie
Steht nach Marr & Stitzel im Konfliktbereich zwischen den Interessen der Arbeitnehmer und der Unternehmen. Personalpolitik
In der Personalökonomie bestimmen Informationsasymmetrien dieses Konzept. Principal-Agenten-Theorie
Personalarbeit als Managementaufgabe mit Anknüpfung an Human Ressourcen Management. Personalmanagement
Radikale Arbeitsteilung, Trennung und Planungs- und Ausführungstätigkeiten und Kontrolle als Basisaufgabe sind Teile dieses Konzepts. Taylor's Scientific Management
Der Mensch möchte das Gefühl haben gebraucht zu werden und strebt nach Zugehörigkeit und sozialer Anerkennung. Human Relations Bewegung
Der Mensch strebt nach Verantwortung. Motivation als zentrale Managementaufgabe. Human Ressourcen Ansatz
Maximale Autonomie ist nicht möglich, da die Abstimmung mit anderen notwendig ist. Organisatorisches Dilemma
Menschen haben in der Regel eine angeborene Abneigung gegen Arbeit. Theorie X
Aktivierung, Lenkung und Bindung sind die Bestandteile dieses Ansatzes. Evolutionstheoretischer Ansastz
Derivative Personalplanung & Stratgische Humanressourcenplanung gehören hierzu. Strategische Personalplanung
Die Unternehmensstrategie ist der Personalplanung hier immer vorgeschaltet. Derivative Personalbedarfsplanung
Personal als strategische Ressource ist Teil dieses Konzepts. Strategische Humanressourcenplanung
Individualisierung der Arbeitszeitregelungen und Entkopplung von Arbeitszeit und Betriebszeit. Flexible Arbeitszeit
Beschaffungsart mit/oder ohne Änderung bestehender Arbeitsverhältnisse. Interne Personalbeschaffung
Beschaffungsart durch Abschluss neuer Arbeitsverträge oder Arbeitnehmerüberlassung. Externe Personal
Konfliktpotential und Betriebsblindheit sind Nachteile dieser Beschaffungsart. Interne Personalbeschaffung
Geringe Betriebskenntnis und ein Kostennachteil sind Nachteile dieser Beschaffungsart. Externe Personalbeschaffung
Art der Stellen und Attrktivität der Organisation sind Teil dieses P's des Personalmarketings. Product
Arbeitsort und Entwicklungsmöglichkeiten sind Teil dieses P's des Personalmarketings. Place
Engetlniveau, Sozialleistungen, Image und Betriebsklima sind Teil dieses P's des Personalmarketings. Price
Werbung für die Organisation und konkrete Stellen sowie Akquisitionsaktivitäten sind Teil dieses P's des Personalmarketings. Promoton
Bewerbungsunterlagen, Auswahlgespräche, Formale Tests und Assessment Center gehören zu… Verfahren der Personalauswahl
Diese Form der Personalauswahl ist Multifunktional und bestehet aus mehreren Phasen. Auswahlgespräch
Leistungs- und Funktionstests, Kognitive Fähigkeitstest sowie Persönlichkeitstest gehören hierzu. Formale Tests
Fertigkeiten sind… erlernbar
Fähigkeiten sind… angeboren
Neurotizismus, Extraversion, Offenheit, Gewissenhaftigkeit, Verträglichkeit sind die… Big Five der Persönlichkeit
Kriterien dieser Form der Personalauswahl sind i.d.R. Oberflächlich definiert und bieten viel Spielraum. Assessment Center
Objektivität, Reliabilität und Validität sind… Gütekriterien von Auswahlverfahren
Misst, ob die Ergebnisse unabhängig vom Untersucher sind. Objektivität
Gibt an, ob die Ergebnisse der eingesetzten Test zuverlässig sind. Reliabilität
Zeigt, ob das gemessen wurde, was gemessen werden sollte. Validität
Dies bezeichnet die planmäßige und formalisierte Gewinnung, Verarbeitung und Auswertung von Informationen über die Leistung und/oder die Potenziale von Mitarbeitern Personalbeurteilung
Eigenschafts-, Tätigkeits- und Ergebnisorientierter Ansatz sind… Gegenstand der Personalbeurteilung
Differenzierung nach Beurteilten bzw. Beurteilern sind… Formen der Personalbeurteilung
Mitarbeiterbeurteilung und Vorgesetztenbeurteilung gehören zu… Differenzierung nach den Beurteilten
Selbstbeurteilung, Externe Beurteilung und 360-Grad-Beurteilung gehören u.a. zu… Differenzierung nach den Beurteilern
Kennzeichnungsverfahren, Einstufungsverfahren, Aufgabenorientierte Verfahren, Zielorientierte Verfahren sowie Freie Beurteilung sind… Beurteilungsverfahren
Checklistenverfahren, Zwangsverfahren und Methode der kritischen Ereignisse gehören zu… Kennzeichungsverfahren
Die Kausale Deutung der Leistungsergebnisse und die Konsequenzen aus deren Attribution bestimmen das Fürhungsverhalten. Attributstheorie nach Mitchell
Wahrnehmungsverzerrungen, Maßstabsprobleme und Bewusste (Ver-)Fälschung sind… Beurteilungsverzerrungen
Planmäßiger Versuch für einzelne Mitarbeiter die Frage zu beantworten, inwieweit sie prognostizierten Arbeitsanforderungen zu genügen. Potentialbeurteilung
Potentialbeurteilung, bezogen auf die nächsthöhere Hierarchiestufe. Sequentielle Potentialbeurteilung
Potentialbeurteilung, bezogen auf sämtliche zukünftige Einsatzmöglichkeiten. Absolute Potentialbeurteilung
Gestaltung aller offiziellen materiellen Anreize einer Unternehmung zum Ausgleich für die geleisteten Beiträge. Personalentlohnung
Gewährleistung der Arbeitsleistung, Strategiekonformes Verhalten und Sicherstellung der Entgeltgerechtigkeit sind… Ziele der Personalentlohnung
Die Unterscheidung in Reihung und Stufung sowie in Summarisch und Analytisch gehört zu… Verfahren der Arbeitsbewertung
Ein Verfahren, welches auf summarischer Reihung basiert. Rangfolgeverfahren
Ein Verfahren, welches auf summarischer Stufung basiert. Lohngruppenverfahren
Ein Verfahren, welches auf der analytischen Reihung basiert. Rangreihenverfahren
Ein Verfahren, welches auf der analytischen Stufung basiert. Stufenwertzahlverfahren
Bei gleichen Anforderungen wirken sich unterschiedliche individuelle Leistungsgrade auf die Höhe des Entgeltes aus. Leistungsgerechtigkeit
Diese Lohnart zeichnet sich durch einen bestimmten Geldbetrag für eine festgesetzte Stückleistung und proportionaler Lohnlinie aus. Akkordlohn
Diese Lohnart ist geeignet bei wechselnden Bedingungen oder schwer ermittelbaren Vorgabezeiten. Prämienlohn
Vereinbartes Entgelt für vereinbarte Leistung mit festgelegter Zeitobergrenze. Pensumlohn
Ein Grundgehalt + Variable Entgeltanteile + Zusatzleistungen gehören i.d.R. zur… Fürhungskräfteentlohnung
Eine Barvergütung aufgrund von Leistung oder Erfolg des Unternehmens nennt man gemein hin… Bonus (Boni)
Eine gesetzliche Sperrfrist von 2 Jahren gilt bei diesem Teil von variablen Entgeltanteilen. Aktienoptionen (Stock Options)
Geld und/oder Sachleistungen, die neben Grundgehalt und variablem Entgeltbestandteil einmalig oder wiederholt gewährt werden nennt man… Zusatzleistungen
"Variable Entlohnung ist von Grundsatz her richtig, aber schlecht kontrolliert" besagt diese Perspektive basierend auf der… Prinzipal-Agenten-Theorie
"Variable Entlohnung ist von Grundsatz her falsch, da Manager so nur extrinsisch motiviert werden" besagt diese Perspektive basierend auf der… Stewardship-Theorie
Beschreibt die Umformung des unter Verwertungsabsicht zusammengefassten Arbeitsvermögens. Personalentwicklung nach Neuberger
Beschreibt unter Beobachtung individueller Ziele die Veränderung von Werthaltungen sowie insbesondere die Erweiterung und Verbesserung von Kenntnissen und Fähigkeiten. Personalentwicklung nach Drumm
Problemlösungsfähigkeit, emotionale Intelligenz und Lernfähigkeit zählt zu den… Skills (Fähigkeiten)
Wird fachlich, sozial und methodisch betrachtet und fasst Handlungsbereitschaft mit ein. Kompetenzen (Handlungskompetenz)
Kenntnisse, Fähigkeiten, Fertigkeiten, Verhaltensmöglichkeiten, Werte und Einstellungen gehören zu den… Qualifikationen
Wenn sich ein Mitarbeiter besonders schnell auf etwas einstellen kann, bedeutet dies ein Dilemma dieser Art… Strategisches Dilemma
Basisqualifikationen, Horizontalqualifikationen, Breitenelemente und Vintagefaktoren sind… Schlüsselqualifikationen nach Mertens
Berufsausbildung, Traineeprogramme und Anlernprogramme bezeichnet man als… Training into the job
Sonderaufgaben, Coaching und Job Rotation bezeichnet man als… Training on the job
Seminare, E-Learning und Outdoor-Training bezeichnet man als… Training off the job
Führungslaufbahn, Fachlaufbahn und Projektlaufbahn sind… Karrieresysteme
Jede beliebige Stellenfolge einer Person im betrieblichen Stellengefüge ist definiert als… Karriere
Bezeichnet alle Instrumente zur Bestimmung von Aufwand und Nutzen der Personalarbeit. Personalcontrolling
Betrachtet werden in diesem Kontext Kosten, Wirtschaftlichkeit und Erfog. Controlling Arten
Personalstatistik und die Saarbrücker-Formel gehören hierzu. Controllung des Personals
Summen, Differenzen und Mittelwerte gehören zu dieser Art Zahlen beim Controlling von Personalmaßnahmen. Absolute Zahlen
Gleiderungszahlen, Beziehungszahlen und Indexzahlen gehören zu dieser Art Zahlen beim Controlling von Personalmaßnahmen. Verhältniszahlen
Commitment, Vertrauen in den Arbeitgeber und Job Embeddedness bezeichnet man als… Zielkonstrukte der Personalbindung
Beschreibt die Reduzierung einer Personalüberdeckung. Personalfreisetzung
Show full summary Hide full summary

Similar

Personalwirtschaft
Un Bekannt
Vollkostenrechnung –Teilkostenrechnung/Deck.
etsab1982
Steuerlehre
rosamopped
Beschaffungspolitik
Budd9r
Ziele, Budgets
Un Bekannt
Managementlehre
Tobias Jäckel
Personalmanagement
Sabrina Heckler
Öffentliches Recht - Kapitel 1
Laura Hackl
Organisation
Tobias Jäckel
Runder Tisch der Religionen
Effy Stonem